Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2019, 17:58
  #16
dieMiffy
Forenprofi
 
dieMiffy
 
Registriert seit: 2013
Ort: Jena
Alter: 35
Beiträge: 10.295
Standard

Zitat:
Zitat von Yunara Beitrag anzeigen
Mir kommt es weniger auf eine Katze an die mit "von und Zu" angeredet werden muss sondern ehr darum das Sie gesund ist.

Sie müssen auch nicht ganz reinrassig sein, nur Ihr Wesen sollte der einer Birma entsprechen.
Hier liegt ein eklatanter Denkfehler deinerseits! Wenn Du Wert auf Gesundheit legst, müssen die Zuchttiere entsprechende Untersuchungen haben und das bekommst Du nur und ausschließlich beim seriösen Vereinszüchter. Und beim seriösen Vereinszüchter sind die Tiere immer reinrassig und haben Stammbäume, sonst dürfte er nicht im Verein züchten. By the way wenn die Tiere nicht reinrassig sind, kannst Du dir sämtliche Rassemerkmale (optisch wie charakterlich) eh an die Backe schmieren Die charakterlichen Merkmale sind eh schon immer ein bissel seeehr flexibel, wie man ja z. B. am Bericht von HummerAszendentRemoulade sieht

Ansonsten wie gesagt im Tierschutz schauen, guck Dir z. B. mal die Seite Rassekatzen in Not an Auch da bekommst Du natürlich gesunde, d. h. geimpfte, entwurmte und getestete Tiere, nur ohne Tests auf Erbkrankheiten.
Alles was nicht Tierschutz und nicht seriöser Vereinszüchter ist, Finger weg, als gut gemeinter Ratschlag

Zum Thema Frühkastra hast Du ja bereits Info bekommen, aus meiner Sicht absolut notwendig, schon aus Tierschutzgründen, um sinnloser Vermehrung entgegen zu wirken.
Du kannst aber auch mal Züchter (auch anderer Rassen), die bereits seit Jahren ihre Jungtiere frühkastriert abgeben, anschreiben und nach Erfahrungswerten fragen, wenn Du der Literatur nicht traust. Habe hier übrigens auch einen frühkastrierten Kater aus dem Tierschutz, der sich ganz normal entwickelt hat und gesund ist
dieMiffy ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.11.2019, 20:04
  #17
CasaLea
Erfahrener Benutzer
 
CasaLea
 
Registriert seit: 2019
Ort: Erlangen
Alter: 60
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von dieMiffy Beitrag anzeigen
Hier liegt ein eklatanter Denkfehler deinerseits! Wenn Du Wert auf Gesundheit legst, müssen die Zuchttiere entsprechende Untersuchungen haben und das bekommst Du nur und ausschließlich beim seriösen Vereinszüchter. Und beim seriösen Vereinszüchter sind die Tiere immer reinrassig und haben Stammbäume, sonst dürfte er nicht im Verein züchten. By the way wenn die Tiere nicht reinrassig sind, kannst Du dir sämtliche Rassemerkmale (optisch wie charakterlich) eh an die Backe schmieren Die charakterlichen Merkmale sind eh schon immer ein bissel seeehr flexibel, wie man ja z. B. am Bericht von HummerAszendentRemoulade sieht
Dem bleibt nichts hinzuzufügen !!!

Zitat:
Zitat von dieMiffy Beitrag anzeigen
Habe hier übrigens auch einen frühkastrierten Kater aus dem Tierschutz, der sich ganz normal entwickelt hat und gesund ist
Haben hier 5 frühkastrierte Coonies (Geburts-Jahrgänge 2010 und 2013), die mit 12-13 Wochen kastriert wurden ... alle normal entwickelt, einer unserer Kater ist ein wahrer Riese und hat so einen dicken Katerkopf, dass sich die TÄ in unserer Tierklinik anfänglich regelmäßig gewundert haben, dass er nicht potent ist (übrigens: Abstammung aus "alten" Linien, also keine moderne XXL-Coon-Zucht).

Geändert von CasaLea (12.11.2019 um 20:07 Uhr)
CasaLea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 20:07
  #18
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.301
Standard

Zitat:
Zitat von CasaLea Beitrag anzeigen
Dem bleibt nichts hinzuzufügen !!!


Haben hier 5 frühkastrierte Coonies (Geburts-Jahrgänge 2010 und 2013), die mit 12-13 Wochen kastriert wurden ... alle normal entwickelt, einer unserer Kater ist ein wahrer Riese und hat so einen dicken Katerkopf, dass sich die TÄ in unserer Tierklinik anfänglich regelmäßig gewundert haben, dass er nicht potent ist (übrigens: Abstammung aus "alten" Linien, also keine moderne XXL-Coon-Zucht).
Mein Coonie ist auch "frühkastriert" (wenn man bei 16 Wochen überhaupt noch von Frühkastra sprechen kann) und er war sofort nach der Kastra fit wie ein Turnschuh
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 21:36
  #19
Yunara
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Berlin
Beiträge: 14
Standard

Nunja, meine letzte Katze wurde 18 1/2 Jahre alt und Ihre Kastration ist dementsprechend lange her.

Wenn das jetzt nun wirklich besser ist mit der frühen Kastration und nicht nur denn Züchtern zugute kommt.

schon nicht so leicht das mit denn gesunden Kitten dem Charakter, merke ich gerade.

Ich habe diesen Hobbyzüchter hier in meiner Nähe gefunden, was sagt Ihr zu dem?

https://www.birmas-von-malterstorp.de/

Bei denn Rassekatzen in Not sehe ich mich natürlich auch um.

Danke! Yunara
Yunara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 23:39
  #20
Ayleen
Forenprofi
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.043
Standard

Hallo Yunara,

Finde es super, dass du dich im Voraus informierst Und ich finde Birmchen ebenfalls traumhaft und sinnvoll, diese Rasse seriös weiter zu züchten.

Wie du bereits erfahren hast, gilt aber bei jeder Rasse grösste Vorsicht, WIE gezüchtet wird. Bei der von dir genannten HP fand ich inmitten der von dieser Züchterin massenhaft aufgelisteten eigenen Kosten keinen Hinweis auf notwendige und unerlässliche Vorsorge-Untersuchungen ihrer Zuchtkatzen wie auf HCM, PKD usw. Möglich, dass ich das überlesen habe, weil mich deren Kostenaufzählungen ermüdet haben.

Überzeugen würde mich, da auch schon persönlich kontaktiert, die Cattery von "Sunrise", welche Miffy? bereits erwähnt hatte.

Und ja, auch bei "Rassekatzen in Not" finden sich hübsche Katzen. Desgleichen beim Tierschutz, z.B.für die Zweitkatze zu einer Birma

Viel Glück und v.a. Vorsicht beim Erwerb!
Ayleen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 07:33
  #21
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.080
Standard

Ich finde die Züchterin auf den ersten Blick ganz gut. Sie geben die Katzen nur kastriert ab und die Eltern sind PKD, FIV und FeLV negativ.

Was mich stört ist zum einen, dass lediglich die Eltern auf HCM negativ sind (Also Eltern der Eltern der zukünftigen Kitten). Zudem ist nicht ersichtlich, ob PKD und HCM neg geschallt oder im Gentest negativ sind. Ja, das macht einen riesigen unterschied! Natürlich muss der Gentest neg sein. Aber der ist auch nicht zu 100% aussagekräftig. Der Schall ist da (mMn) sehr wichtig.

Leider habe ich das Gefühl, dass das eben bei vielen Birma-Züchtern so ist. Hab schon schlimmere gesehen

Den Preis finde ich mit ca 700€ (wenn ich das richtig verstanden habe) ziemlich fair. Kommt eben darauf an, wie die weiteren Lebensbedingungen sind. Also zB was und wie gefüttert wird.

Wenn dir der Charakter wichtig ist, hilft es nur, sich die Elterntiere bzw die Gruppe anzusehen. Denn die Kleinen nehmen viel von den Eltern mit. Wenn diese zB scheu sind, werden es die Nachkommen vermutlich auch sein und umgekehrt. Aber eine Garantie wird man nie haben.

Wichtig wäre auch vor Ort zu sehen, dass die Kitten dann wirklich überall mit dabei sind und alle Alltagsgeräusche kennen.

__________________

Mein Herz gehört euch

Ich trage dich in meinem Herzen, da bleibst du für immer, mein Popcorn.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 07:53
  #22
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.858
Standard

Wenn ich mir eine Rassekatze holen würde, würde ich auch mal nachfragen, was das Zuchtziel ist; also nicht nur das Übliche, Kommerz bedienen, Rasse erhalten, Gesundheitsvorsorge, sondern was die Zuchtlinie ganz konkret auszeichnet (z.B. wieder Nasen in Perserkatzen züchten). Daran erkennt man eben auch einen Züchter, das Besondere des Zuchtzieles unterscheidet ihn vom reinen Vermehrer.


Zitat:
Zitat von Yunara Beitrag anzeigen
Ich bin etwas entsetzt das die Tiere heutzutage schon so jung kastriert werden, nur um die Zuchtlinie zu schützen.
Bei allem Respekt aber ich denke nicht das das wirklich gesund für die Tiere ist. Bei meinen wurde das damals frühestens mit 6 Monaten gemacht.
Frühkastra wird in anderen Ländern als Standard angesehen, weil es eine Menge Vorteile bringt.
Die Narkosedauer und -stärke ist geringer, die Tiere sind nach ca 15 Minuten wieder voll wach, die Wunde heilt sehr schnell ab, weil es noch keine Unterhautfettschicht gibt, den Tieren wird eine zweimalige Hormonumstellung erspart, bei weiblichen Tieren umgeht man jedes Risiko von Mamma- und Gebärmuttertumoren, um mal einige zu nennen.

Aus dem Tierschutz kenne ich Direktvergleiche von Katzen in jedem Alter, da ist man erstaunt, wie stark sich das Alter auswirkt.

Und manche Züchter wollen nicht, daß mit ihren Katzen später Schindluder betrieben wird und sie zum Geldeinbringen gebären müssen auf Teufel komm raus, andere wiederum wollen das Risiko der OP gern auf den Käufer abschieben.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 08:03
  #23
dieMiffy
Forenprofi
 
dieMiffy
 
Registriert seit: 2013
Ort: Jena
Alter: 35
Beiträge: 10.295
Standard

Yunara, dann frag doch einfach mal per Mail bei dieser Zucht an, ob sie auf HCM schallen, fragen kostet nichts
Nur Gentest auf HCM ist nicht ausreichend, wie hier schon gesagt wurde, wobei ich gar nicht weiß, obs für Birmchen überhaupt Gentests gibt Für Ragdoll ja, aber ich hätte vermutet, bei Birma gibts gar keinen.

Man könnte auch mal die Namen der Zuchtkatzen bei pawpeds eingeben und unter Health Info gucken, ob Schallergebnisse eingetragen sind. Da ich aber grad mit Handy online bin, macht sich das schlecht.

Gnocchilli, was meinst Du genau, was woran liegt? Der Farbstoff von Pointkatzen ist temperaturempfindlich, zersetzt sich bei Wärme, das ist quasi der biochemische Vorgang hinter der Pointoptik. Daher könnte man auf die Idee kommen, warme Umgebung = helle Körperfärbung der Pointtiere. Die helle Körperfarbe ist halt bei Point immer das Ziel.
dieMiffy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 08:23
  #24
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.080
Standard

Zitat:
Zitat von dieMiffy Beitrag anzeigen

Gnocchilli, was meinst Du genau, was woran liegt? Der Farbstoff von Pointkatzen ist temperaturempfindlich, zersetzt sich bei Wärme, das ist quasi der biochemische Vorgang hinter der Pointoptik. Daher könnte man auf die Idee kommen, warme Umgebung = helle Körperfärbung der Pointtiere. Die helle Körperfarbe ist halt bei Point immer das Ziel.
Das stand so auf der Homepage der besagten Züchterin. Was wie genau gemeint ist, da habe ich keine Ahnung Ich fand es interessant, dass sie anfälliger für Erkältungen und Bindehautentzündungen sind und fragte mich, wieso das wohl so ist Letzteres wegen den blauen Augen?

Aber vielen Dank auch für diese Aufklärung. Wirklich sehr interessant


Ich würde da mal direkt anrufen und vllt auch schon mal fragen, ob du dir die Cattery ansehen darfst. Da kannst du sie persönlich mit Fragen löchern.

Soweit ich das gesehen habe, sind sie nicht bei pawpeds. Die meisten "werben" ja schon damit, wenn sie da registriert sind. Das ist wohl bei diesen Rassen nicht so vertreten. Aber fragen würde ich da auf alle fälle mal.

Ich bin mir bei den Gentests nicht sicher, aber ist die Mutation bei HCM nicht immer in den selben Genen? Da würde ich denken, dass die Tests für alle Rassen gleich sind Wenn man so einen Test machen lässt fragen die doch auch nicht nach der Rasse, soweit ich weiß (kann mich aber auch irren).

PS: der Kater ist 2016 geboren, da hätte man schon mal Schallen können... Und nicht nur die Eltern (wenn überhaupt geschallt). Bei Oris Züchterin werden die neuen Zuchtkater, wenn sie als Kitten kommen, mit 6 Monaten das erste Mal geschallt, damit frühzeitig erkannt wird, ob da alles iO ist und der Kater von vorn herein zuchttauglich ist.

Geändert von Gnocchilli (13.11.2019 um 08:25 Uhr)
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.11.2019, 09:12
  #25
dieMiffy
Forenprofi
 
dieMiffy
 
Registriert seit: 2013
Ort: Jena
Alter: 35
Beiträge: 10.295
Standard

Zitat:
Zitat von Gnocchilli Beitrag anzeigen
Das stand so auf der Homepage der besagten Züchterin. Was wie genau gemeint ist, da habe ich keine Ahnung
Ich meinte, weil Du gefragt hast, wie das gemeint ist und ich wusste nicht, ob Du jetzt das mit Farbe und Wärme meinst oder den Anfälligkeiten.

Zitat:
Ich fand es interessant, dass sie anfälliger für Erkältungen und Bindehautentzündungen sind und fragte mich, wieso das wohl so ist Letzteres wegen den blauen Augen?
Keine Ahnung, bei Birmchen stecke ich nicht drin

Zitat:
Ich würde da mal direkt anrufen und vllt auch schon mal fragen, ob du dir die Cattery ansehen darfst. Da kannst du sie persönlich mit Fragen löchern.
Ich würd erst fragen und nur hinfahren, wenn alles passt, denn beim Live-Anblick schaltet sich schonmal der Verstand aus

Zitat:
Soweit ich das gesehen habe, sind sie nicht bei pawpeds. Die meisten "werben" ja schon damit, wenn sie da registriert sind. Das ist wohl bei diesen Rassen nicht so vertreten. Aber fragen würde ich da auf alle fälle mal.
Gerade mal eine Katze von ihnen dort eingegeben, die Leonoré, findet sich:
https://pawpeds.com/db/?a=p&v=fi&id=...p=sbi&o=ajgrep

Allerdings No Health Info (heißt noch nicht unbedingt was, manche Züchter tragens ja nicht ein), wobei von Leonoré's Großeltern 3 von 4 eingetragene Schallergebnisse haben.

Die Inzuchtwerte der Rasse sind aber auch...interessant Mein lieber Scholli, da kommt ja fast kein Showlinien-Coon mit.

Zitat:
Ich bin mir bei den Gentests nicht sicher, aber ist die Mutation bei HCM nicht immer in den selben Genen? Da würde ich denken, dass die Tests für alle Rassen gleich sind Wenn man so einen Test machen lässt fragen die doch auch nicht nach der Rasse, soweit ich weiß (kann mich aber auch irren).
Nee, nicht so ganz. Nicht alle "HCM-Gene" kommen bei allen Rassen vor. Es gibt wohl 3 identifizierte Gene, davon kommt HCM Gen 3 nur bei Ragdoll vor, HCM Gen 1 nur bei Maine Coon und Ragdoll, aber HCM Gen 2 bei allen anderen Rassen. Somit dachte ich, sind die Tests jeweils schon irgendwie "rassespezifiziert", aber genau weiß ich das auch nicht. Hier steht bissel was dazu:
https://www.welt-der-katzen.de/katze...eiten/hcm.html
dieMiffy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 10:09
  #26
ACK
Erfahrener Benutzer
 
ACK
 
Registriert seit: 2018
Ort: Berlin
Beiträge: 539
Standard

Hallo Yunara,

noch ein Tipp am Rande:
Am 23. und 24.11.19 findet in Hohen Neuendorf eine Rassekatzenaussteuung des
Berliner Pro -Kat statt.

Dort könntest du Züchter und deren Katzen persönlich kennenlernen.
__________________
Casy und Talia, für immer im Herzen......
ACK ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 11:45
  #27
CasaLea
Erfahrener Benutzer
 
CasaLea
 
Registriert seit: 2019
Ort: Erlangen
Alter: 60
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von Gnocchilli Beitrag anzeigen
Ich finde die Züchterin auf den ersten Blick ganz gut. Sie geben die Katzen nur kastriert ab
Das finde ich auch gut ... und das bei einem Preis von 700,-- Euro (wobei Kastras Buben inzwischen bei ca. 100 und Kastra Mädels bei 150 Euros liegen ... zumindest zahlt das unsere Cooniezüchterin). Normalerweise dürfte das fast der Preis für unkastrierte Kitten sein, je nach Region.

Zitat:
Zitat von Gnocchilli Beitrag anzeigen
Was mich stört ist zum einen, dass lediglich die Eltern auf HCM negativ sind (Also Eltern der Eltern der zukünftigen Kitten). Zudem ist nicht ersichtlich, ob PKD und HCM neg geschallt oder im Gentest negativ sind.
Mich auch ... und für mich liest sich das schwer nach HCM-Gentest.
Gute Coonie-Züchter schallen in der Regel vor dem ersten Zuchteinsatz. Allerdings ist das mit dem Schall auch so eine Sache, wirklich verläßliche Aussagen - zumindest bei Coons - bringen Herzschalls erst ab einem Alter von ca. 3 Jahren, vorher lassen sich nur die wirklich üblen Fälle feststellen.

P.S.:
unsere Züchterin legt die Frühkastra-Kosten auch nicht komplett auf die Käufer um, weil sie sonst zu hoch im Preis liegen würde (vor allem bei Mädels) ... die wenigsten Käufer schlagen den Kastra-Preis gedanklich gleich drauf bei ihrer Suche, wenn Kitten unkastriert angeboten werden.
Und ja, einer der Gründe für Frühkastra ist bei ihr und diversen ZüchterkollegInnen, dass niemand mehr Schindluder mit ihren Liebhaberkitten treiben kann (gilt auch für Dummheits-Uups-Würfe) und sie sich auch das (manchmal) lästige Nachrennen nach Kastranachweisen sparen kann.

Geändert von CasaLea (13.11.2019 um 11:59 Uhr) Grund: P.S. eingefügt
CasaLea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 12:49
  #28
CasaLea
Erfahrener Benutzer
 
CasaLea
 
Registriert seit: 2019
Ort: Erlangen
Alter: 60
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von dieMiffy Beitrag anzeigen
Gerade mal eine Katze von ihnen dort eingegeben, die Leonoré, findet sich:
https://pawpeds.com/db/?a=p&v=fi&id=...p=sbi&o=ajgrep

Die Inzuchtwerte der Rasse sind aber auch...interessant Mein lieber Scholli, da kommt ja fast kein Showlinien-Coon mit.
Nää, also ich hab' noch keinen Showlinien-Coon-Stammi gesehen, der mehr als 20-25% Complete-inbreeding hat (obwohl ich zugegebenermaßen davon wenig kenne).
Kenne eher Stammis von 5+/- bis max. 12% ... na gut, geht man ganz nach hinten zu Stammis, in denen schon Katzen von Tati, Heidi Ho etc. zu sehen sind, wird es dann auch (da bin ich aber schon in den 80iger Jahren).

Bin auch keine Birmchen-Kennerin, aber Complete-inbreeding-Werte ab 25% scheinen da keine Seltenheit zu sein.

Hab' interessehalber mal nach "HCM bei Birmas" gegoogelt - erster Hit: eine Züchterin aus dem Bayrischen Wald, die schallt und frühkastriert.

Der Stammbaum ihres Zuchtkaters Samas (ihre Mädels liegen bei 23-25%):
https://pawpeds.com/db/?a=p&v=fi&id=...e=iso&o=ajgrep

Und hier der Hübsche:
https://cherryblooms-birmas.jimdo.com/kater/samas/
CasaLea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 13:04
  #29
dieMiffy
Forenprofi
 
dieMiffy
 
Registriert seit: 2013
Ort: Jena
Alter: 35
Beiträge: 10.295
Standard

Ja, so den Bereich kenn ich auch, der eine aktuelle Zuchtkater der L's hat z. B. auch 23,9 %.
Aber ich hab auch schon tatsächlich Coons mit 30-40 % gefunden Halt eng gezogen auf Mt Kittery und Heidi Ho (waren aber Katzen aus den 90ern), z. B. Tara-Katzen.

Boar, der Kater Samas ist ja zum Anbeißen niedlich
dieMiffy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 13:04
  #30
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.301
Standard

Zitat:
Zitat von CasaLea Beitrag anzeigen
Nää, also ich hab' noch keinen Showlinien-Coon-Stammi gesehen, der mehr als 20-25% Complete-inbreeding hat (obwohl ich zugegebenermaßen davon wenig kenne).
Kenne eher Stammis von 5+/- bis max. 12% ... na gut, geht man ganz nach hinten zu Stammis, in denen schon Katzen von Tati, Heidi Ho etc. zu sehen sind, wird es dann auch (da bin ich aber schon in den 80iger Jahren).

Bin auch keine Birmchen-Kennerin, aber Complete-inbreeding-Werte ab 25% scheinen da keine Seltenheit zu sein.

Hab' interessehalber mal nach "HCM bei Birmas" gegoogelt - erster Hit: eine Züchterin aus dem Bayrischen Wald, die schallt und frühkastriert.

Der Stammbaum ihres Zuchtkaters Samas (ihre Mädels liegen bei 23-25%):
https://pawpeds.com/db/?a=p&v=fi&id=...e=iso&o=ajgrep

Und hier der Hübsche:
https://cherryblooms-birmas.jimdo.com/kater/samas/
Ich denke man sollte dann auch durchaus die Züchter in Erwägung ziehen, die wesentlich weiter weg wohnen, wenn man garantieren möchte, dass die Zucht seriös ist und auf alles getestet wird.
lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Futterautomat Trixie Tx6 macht probleme | Nächstes Thema: Namen von A-Z »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Birma Kater oder Katze jessa76 Gesuche 4 26.05.2015 20:29
Suche Heilige Birma...... Blume Anna Züchterbereich 28 06.05.2012 13:25
Suche: H.Birma,Siam oder Neva M. Mix auch gerne Anjali7577 Glückspilze 15 27.07.2011 14:56
Siam/Birma oder ähliche Rasse PLZ 86... gefunden Lily Gefundene Katzen 7 14.08.2010 20:54
(SUCHE) Heilige Birma mrglorious Glückspilze 17 31.01.2010 17:45

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:46 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.