Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.10.2019, 07:46
  #1
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.617
Standard Fehlalarm Rauchmelder in Abwesenheit

Huhu,

ich habe jetzt keinen passenden Thread gefunden, falls es schon einen gibt, bitte Hinweis

Nachdem wir heute Morgen ziemlich unsanft vom Rauchmelder geweckt wurden, mache ich mir ein paar Gedanken. Es war ein kurzer Alarm, der dann plötzlich von selbst wieder aufhörte. Aber nicht das Batterie-Warn-Piepsen, sondern ein richtiger Alarmton.

Den Katzen standen natürlich die Haare zu Berge (und uns auch ).

Jetzt habe ich aber immer den Gedanken im Kopf, was ist wenn wir nicht da sind. Der Fehlalarm hört ja sicher nicht immer von selbst wieder auf. Wenn ich mir vorstelle, dass die Katzen längere Zeit diesem Lärm ausgesetzt sind, wird mir ganz anders

Ich habe jetzt gelesen, dass man die Melder wohl reinigen soll bzw. auf Staub und mögliche Insekteneinschlüsse überprüfen. Werden wir in Zukunft machen.

Aber trotzdem...ausschließen kann ich nie, dass es nicht mal in Abwesenheit dazu kommt.

Ich habe keine zündende Idee, wie ich hier irgendwie vorbeugen kann. Ich dachte schon an eine Art Notausgang in den gesicherten Garten. Aber eigentlich soll der nicht immer zugänglich sein, wenn wir nicht da sind. Und ich weiß nicht, ob die Katzen in der Stresssituation dann den Schluss ziehen würden, dass sie im Garten mehr Ruhe hätten und dann auch wirklich rausgehen.

Hattet ihr auch schon mal das Problem und wie handhabt ihr das Ganze?

LG Kisu
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.10.2019, 08:17
  #2
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.243
Standard

Gute Frage...ich denke auch schon eine Weile über die Anbringung von Rauchmeldern nach (in der Schweiz keine Pflicht) und bin an dem Punkt noch nicht weitergekommen...

Hoffen, dass es gut geht, die Melder regelmässig austauschen und hoffen, dass ansonsten Katzensitter oder Nachbarn auf den Alarm aufmerksam werden??
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 08:22
  #3
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 5.048
Standard

Da die zur Warnung der Bewohner gedacht sind - die bei Abwesenheit schwerlich gewarnt werden können -, hab ich schon des Öfteren gelesen, dass die im Urlaub demontiert werden.
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 08:42
  #4
Arosa582
Forenprofi
 
Arosa582
 
Registriert seit: 2013
Ort: Nordhessen
Beiträge: 3.469
Standard

Zitat:
Zitat von GroCha Beitrag anzeigen
Da die zur Warnung der Bewohner gedacht sind - die bei Abwesenheit schwerlich gewarnt werden können -, hab ich schon des Öfteren gelesen, dass die im Urlaub demontiert werden.
Hab ich jetzt noch nie gehört und entzieht sich mir auch der Sinn.
Bei mir im Ort schon 2 mal vorgekommen: Bewohner in Urlaub, technischer defekt löste Brand aus, wachsame Nachbarn/Hausmitbewohner riefen die Feuerwehr und nur so konnte schlimmeres verhindert werden.
Ich demontier meine Rauchwarnmelder nicht, wenn ich in Urlaub bin, denn es sind noch 6 weitere Wohnungen in dem Haus wo ich wohne.

kisu: Bei den Warnmeldern, in dem Haus wo ich wohne (7 Parteien Haus) sind auch schon ab und an Fehlalarme vorgekommen wergen Verstaubung. Der hört nach 1 Minute automatisch auf.

Meinen Katern und mir standen auch erstmal alle Haare zu Berge, zumal das einmal schon mitten in der Nacht passiert ist. O-Ton von dem Hausverwalter: Dann wissen Sie wenigstens, das der Melder funktioniert.
__________________
Liebe Grüße von Katharina und dem Katertrio BlackJack, Armani und Picasso


Arosa582 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 08:56
  #5
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.243
Standard

Zitat:
Zitat von Arosa582 Beitrag anzeigen
Hab ich jetzt noch nie gehört und entzieht sich mir auch der Sinn.
Bei mir im Ort schon 2 mal vorgekommen: Bewohner in Urlaub, technischer defekt löste Brand aus, wachsame Nachbarn/Hausmitbewohner riefen die Feuerwehr und nur so konnte schlimmeres verhindert werden.
Ich demontier meine Rauchwarnmelder nicht, wenn ich in Urlaub bin, denn es sind noch 6 weitere Wohnungen in dem Haus wo ich wohne.

kisu: Bei den Warnmeldern, in dem Haus wo ich wohne (7 Parteien Haus) sind auch schon ab und an Fehlalarme vorgekommen wergen Verstaubung. Der hört nach 1 Minute automatisch auf.

Meinen Katern und mir standen auch erstmal alle Haare zu Berge, zumal das einmal schon mitten in der Nacht passiert ist. O-Ton von dem Hausverwalter: Dann wissen Sie wenigstens, das der Melder funktioniert.
Sehe ich auch so. Sinn des Ganzen ist ja auch, die Katzen zu retten, wenn ich im Urlaub bin. Einen Alarm müssten dann ja hoffentlich auch die Nachbarn hören.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 08:57
  #6
Lis@
Erfahrener Benutzer
 
Lis@
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 237
Standard

Uns ist vor kurzem genau das gleiche passiert und ich mach mir seit dem auch Gedanken, wie man das lösen könnte.
Mitten in der Nacht ging bei uns im Schlafzimmer der Rauchmelder los (bei uns ging er nicht von alleine aus. Mussten ihn selbst ausschalten)
Katzen natürlich total durch den Wind. Der Gedanke, dieses blöde Ding geht los während wir in der Arbeit sind und die Katzen sind über Stunden dem Lärm ausesetzt macht mich fertig. Die sind so penetrant laut, das ist für uns Menschen ja schon kaum auszuhalten.
Ich glaub es gibt Rauchmelder, die einem Nachrichten aufs Handy schicken, wenn er los geht. Wär super wenn man die dann über das Handy abstellen könnte.
Aber die sind eben sehr teuer.
__________________
Lis@ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 09:05
  #7
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.617
Standard

Danke schon mal für eure Antworten.

Mein Gedanke ging jetzt auch nur in Richtung Abwesenheit wg. z. B. Tagesausflug, Einkaufen etc. Dass ich von zuhause aus arbeite, ist in dem Fall ein Vorteil
Urlaub ist ein anderes Thema, aber zurzeit bei uns eh nicht aktuell.

Ok, also zwei verschiedene Erfahrungen - einmal gingen die Alarme von selbst aus, einmal nicht...also auch hier kein Verlass

Das mit dem Handy ist ein guter Hinweis, danke. Mal schauen, was sowas kostet.

Wir wohnen alleine im Haus, ob die Nachbarn das hören bezweifle ich

OK, dann denke ich noch einen Schritt weiter. Es brennt tatsächlich, Nachbarn hören nichts. In dem Fall wäre ein Fluchtweg in den gesicherten Garten tatsächlich lebensrettend. Aber glaubt ihr, dass die Katzen in dem Moment so schlau sind und rausrennen würden? Und sich nicht irgendwo verkriechen und dann durch Feuer/Rauch sterben?

So richtig beruhigen mich eure Überlegungen auch nicht Da geht es uns wohl allen ähnlich...
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 09:20
  #8
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.335
Standard

Also unsere hatten auch schon mal nen Fehlalarm..und gingen nach kurzer Zeit dann von alleine aus.

Die Zeit mit diesem Gelärme kommt einen sehr lang vor ..aber würde tippen, das Ding hat nur ca. 1-3 Minuten gebrüllt wie am Spieß.

Klar, für Katzen ist der Alarm nicht so dolle. Meine sassen danach eine Weile mit großen Augen unter dem Bett und bewegten sich den restlichen Tag eher geduckt durch die Wohnung.

Aber lieber so, wie dass die Wohnung abfackelt und man keine Chance hat sich und die Pfoten in Sicherheit zu bringen (wir hatten bei uns leider schon so einen Fall, wo wir wegen Feuer im Nachbarhaus, Nachts eiligst raus mussten..da ist man um jede Sekunde Zeit dankbar)

Warten sollte man regelmäßig. Wobei das ja kein Akt ist zwei mal im Jahr mit dem Staubtuch drüber zu gehen und nen Satz neue Batterien reinzustopfen.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 09:21
  #9
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 2.330
Standard

Wir haben seit 2 Wochen auch 4 Stück, ist bei uns jetzt Pflicht. Angebracht durch die Hausverwaltung und kombiniert mit einer mahnenden Auflage, ja nicht selbst dran rumzuschrauben, da sie verplombt wären.
Aus macht man sie im Fall der Fälle durch in der Mitte draufdrücken, mit nem Besenstil oder so.
Ja, an sich, ok. Aber wir würden sie eben auch gern im Urlaub ausschalten, um eben stundenlangen Katzenterror zu vermeiden bei Fehlalarm (sie gehen ja wohl auch an, wenn die Batterien leer sind, die aber zehn Jahre halten sollen... hm, ja, hab da andere Sachen gehört).
Bin selbst ratlos
__________________
Liebe Grüße von Katja mit den Zwillingen Leeno, Poncha & Nachzügler Tarhana

Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 17.10.2019, 09:22
  #10
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 2.330
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Warten sollte man regelmäßig. Wobei das ja kein Akt ist zwei mal im Jahr mit dem Staubtuch drüber zu gehen und nen Satz neue Batterien reinzustopfen.
Und das können wir eben nicht selbst hier. Mist.
Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 09:23
  #11
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.617
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Warten sollte man regelmäßig. Wobei das ja kein Akt ist zwei mal im Jahr mit dem Staubtuch drüber zu gehen und nen Satz neue Batterien reinzustopfen.
Klar, ein Aufwand ist das nicht. Aber bei meinen Eltern war z. B. der Fall, dass diese Fehlalarme erst unmittelbar danach aufgetreten sind. Trotz vorsichtigem Vorgehen und allem drum und dran, haben die das wohl übelgenommen.
Offensichtlich ist es immer verkehrt, egal wie man es macht
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 09:41
  #12
Grinch2112
Erfahrener Benutzer
 
Grinch2112
 
Registriert seit: 2018
Ort: 61231 Bad Nauheim
Beiträge: 474
Standard

Ich arbeite in einer Brandschutzfirma und kann euch sagen die Rauchmelder aus machen, wenn man abwesend ist, macht absolut keinen Sinn, die sind nicht nur für euch gut, damit ihr nicht weiter schlaft, falls es wirklich brennt, sondern kann da auch ein Nachbar rechtzeitig reagieren und somit kann viel schneller etwas bei einem Brand gemacht werden, als wenn es erst mitbekommen wird, wenn es aus den Fenstern qualmt und brennt. Der Schaden fällt somit viel kleiner aus. Es schützt also nicht nur euch davor im Schlaf zu ersticken, sondern auch das der Schaden kleine ausfällt durch frühere Erkennung.
Somit ist eine App über die man die dann ausschalten kann auch nicht sinnvoll, denn wenn man nicht daheim ist, weiß man ja nicht, ob es dann nicht evtl tatsächlich brennt.

Natürlich ist ein Fehlalarm nervig und stressig für alle Bewohner, aber wenn man die Fehlalarme in Grenzen halten kann durch regelmäßiges Entstauben und ähnlichem, dann hält sich das ja deutlich in Grenzen. Auch eure Katzen haben was davon, wenn Nachbarn darauf reagieren und eure Katzen dann nicht unbedingt in einer brennenden Wohnung ersticken oder verbrennen müssen. Und ganz nebenbei hatte ich noch nie einen Rauchmelder, der ohne Grund los ging, also einen Fehlalarm. In der aktuellen Wohnung hat die Techem die Rauchmelder installiert und kommt jährlich zum Prüfen vorbei usw.
__________________
Liebe Grüße von Mila, Merle, Miles, Monty und Grinch.

RIP Gollum 03.09.2017, Mogli 29.11.2019

Tiere haben etwas, was einigen Menschen fehlt.
Treue, Dankbarkeit und Charakter.

Grinch2112 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 10:17
  #13
Lis@
Erfahrener Benutzer
 
Lis@
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 237
Standard

Bei uns haben die Nachbarn den Feuermelder "leider" nicht gehört. Hab am nächsten Tag extra meine Nachbarin gefragt, ob sie etwas mitbekommen hat (war ja mitten in der Nacht) aber sie haben nichts gehört.
Auch ging er mal am Tag los, weil im Ofen etwas runter tropfte das stark zu qualmen anfing. Das hat auch niemand gehört, was mich echt wundert. Ich warte dann immer schon das gleich ein Nachbar an der Tür klingelt um nach den rechten zu sehen.
Klar sind sie wichtig und können leben retten, aber auch nur wenn es jemand mitbekommt

Wohnen auch noch im 1OG ohne Möglichkeit sich nach draußen zu retten
Der Gedanke das es anfängt zu brennen und die süßen sind da eingesperrt und niemand bekommt was mit bereitet mir echt bauchweh. Horror Vorstellung.
Lis@ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 10:29
  #14
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.335
Standard

Zitat:
Zitat von Cat_Bln Beitrag anzeigen
Wir haben seit 2 Wochen auch 4 Stück, ist bei uns jetzt Pflicht. Angebracht durch die Hausverwaltung und kombiniert mit einer mahnenden Auflage, ja nicht selbst dran rumzuschrauben, da sie verplombt wären.
Aus macht man sie im Fall der Fälle durch in der Mitte draufdrücken, mit nem Besenstil oder so.
Ja, an sich, ok. Aber wir würden sie eben auch gern im Urlaub ausschalten, um eben stundenlangen Katzenterror zu vermeiden bei Fehlalarm (sie gehen ja wohl auch an, wenn die Batterien leer sind, die aber zehn Jahre halten sollen... hm, ja, hab da andere Sachen gehört).
Bin selbst ratlos
Wähh das ist blöd. Wir hatten uns selber Welche gekauft und geschaut, dass die eben irgendwann wieder ausgehen, wenn Keiner zum Ausschalten im Haus ist.

Als dann der VM kam und die Seine bei uns anbringen wollte, ging es klar, dass wir Unsere behalten konnten.
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 19:16
  #15
Penny96
Erfahrener Benutzer
 
Penny96
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 110
Standard

Zitat:
Zitat von Cat_Bln Beitrag anzeigen
Wir haben seit 2 Wochen auch 4 Stück, ist bei uns jetzt Pflicht. Angebracht durch die Hausverwaltung und kombiniert mit einer mahnenden Auflage, ja nicht selbst dran rumzuschrauben, da sie verplombt wären.
Aus macht man sie im Fall der Fälle durch in der Mitte draufdrücken, mit nem Besenstil oder so.
Ja, an sich, ok. Aber wir würden sie eben auch gern im Urlaub ausschalten, um eben stundenlangen Katzenterror zu vermeiden bei Fehlalarm (sie gehen ja wohl auch an, wenn die Batterien leer sind, die aber zehn Jahre halten sollen... hm, ja, hab da andere Sachen gehört).
Bin selbst ratlos
Genau dieselben Modelle hängen bei mir auch seit September. Ich fand den Testton schon äußerst laut. Mag mir gar nicht vorstellen, wie laut der echte Alarm sein wird. Ich hab auch Bammel, dass der mal aus Versehen los geht, während ich auf Arbeit bin.
Penny96 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Fremde Katzen Pinkeln und Koten alles zu | Nächstes Thema: Juristenfrage Fundkatzenkitty »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Versorgung bei Abwesenheit Nimsa Katzen Sonstiges 32 19.04.2017 20:39
Glücklich! War nur Fehlalarm! Minou123 Innere Krankheiten 1 31.05.2011 18:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:01 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.