Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2019, 20:28
  #1
Averses
Erfahrener Benutzer
 
Averses
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 213
Standard Mein Trio A/S/A Aktuelle Fragen und Probleme

Auf Wunsch hier eine Zusammenfassung von meinen drei Mitbewohnern.

Sansa : EKH / Tigerkatze

Kastriert
1,5 Jahre alt. Sie war zuerst da.
Eingezogen mit 5 Monaten.
Sehr schüchtern und ängstlich.
Sehr oft sehr mäkelig.
Liebt es eine private Spielsession zu bekommen da sie sich sonst nicht traut .
Kann mit den Jungs nichts anfangen .
Ist lieber für sich. Wird oft von den Jungs geärgert.
Liebt Trockenfutter.

Gesundheitszustand:

3.2 KG / Klein und zierlich
Gegenwärtig erkältet.
Generell sehr anfällig für Mandelentzündung.
Blutbild unauffällig/ Verdacht auf Katzenaids /negativ

Hat momentan ihre Mäkelphase. Scheint aber wieder besser zu werden.


--------------------------


Aaron : EKH / Maine Coon Mix

Ca 1 Jahr alt. Katze Nr.2.
Vom Tierschutz.
Wurde mit seinen Geschwistern drausen gefunden. War der kräftigste.
Sehr offen und schlau.
Recht aktiv und robust.
Frisst alles was er bekommt
Gurrt durch die Wohnung und öffnet alle Türen.
War als Kumpel für Sansa gedacht. Leider konnten sie sie was miteinander anfangen.
Er ärgert gerne Sansa und jagt sie durch die Wohnung. Als das überhand gewann entschlossen wir uns ihm einen Raufkumpel zu holen.
Er und Aslan sind unzertrennlich.
Apportiert sehr gerne.
Gesundheitszustand:

Kastriert
Gewicht ca 5 Kg
Sehr kräftig
Wird selten krank
Ordentlicher Appetit
Sehr unkompliziert


-----------------------

Aslan: Maine Coon

8 Monate alt.
Vom Züchter .
Sehr anhänglich und braucht viel Nähe.
Etwas verträumt und manchmal eine kleine Heulsuse
Wenn er nicht bei mir liegt dann meistens bei Aaron. Ärgert gerne mit ihm zusammen Sansa :/
Normaler Appetit/ Relativ unkompliziert .

Gesundheitszustand:

Unkastriert
4.3 KG
Gegenwärtig erkältet. / Bekommt Immuntabletten
War anfangs sehr dünn. Hat ordentlich zugelegt.
Schnarcht / wird noch untersucht.
Hat halb fest halb breiigen Kot. Ursache noch nicht geklärt .
Test auf Giardien / negativ
Trotz Ausschussdiät und Mono Futter Kot immer noch gleich.
Regelmäßige Zugabe von Probiotica und Flohsamenschale.
Momentanes Futter / Kattovit Gastro
Hat vor einpaar Monaten Antibiotika bekommen falls es Bakterielle Ursachen hat. Keine Veränderung.
Weitere Tests folgen
__________________

Geändert von Averses (24.09.2019 um 20:31 Uhr)
Averses ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.09.2019, 20:37
  #2
Averses
Erfahrener Benutzer
 
Averses
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 213
Standard

Die Frage ist natürlich was als nächstes getestet werden soll. Eventuell auf Bakterien? Kann er sich die zu Hause einfangen? Oder lieber testen ob die Bauchspeicheldrüse ok ist? Natürlich eins nach dem anderen. Ich frage mich nur was am wahrscheinlichsten ist. Hätte er Würmer oder Parasiten hätte er ja komplett Durchfall. Es ist aber nur das Ende weich
Aufjedenfall folgen die Tests nach der Kastration sobald er gesund ist.
Averses ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 20:58
  #3
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.652
Standard

Zitat:
Zitat von Averses Beitrag anzeigen
Die Frage ist natürlich was als nächstes getestet werden soll. Eventuell auf Bakterien? Kann er sich die zu Hause einfangen? Oder lieber testen ob die Bauchspeicheldrüse ok ist? Natürlich eins nach dem anderen. Ich frage mich nur was am wahrscheinlichsten ist. Hätte er Würmer oder Parasiten hätte er ja komplett Durchfall. Es ist aber nur das Ende weich
Aufjedenfall folgen die Tests nach der Kastration sobald er gesund ist.
super, die zusammenfassung ist sehr hilfreich!

ich würde als allerersten Schritt ein großes Kotprofil veranlassen lassen, dann kann man weiter gucken.

lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 21:03
  #4
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.253
Standard

Na, wenn er gesund ist, ist es mit den Tests dann auch zu spät

Es kann einfach auch sein, dass er den normalen Baby-Flatsch hat. Das kommt bei vielen Kitten vor.
Der Magen, Darm, Organismus muss erst lernen mit all dem Futter umzugehen, nach der Muttermilch.
Alles ist neu und der Körper muss erstmal lernen das Ganze einzuordnen.

Die Folge ist, das Kitten (manche gar nicht, andere dafür umso länger) in den ersten Lebensmonaten häufig Matschekot haben. Manchmal ist es besser, manchmal wieder schlechter.. irgenwann pendelt es sich dann ein.
Wenn er erst 8 Monate ist, kann das schon noch hingehen..allen voran wenn Antibiotika noch drauf kam, das haut den Darm auch gerne mal aus dem Gleichgewicht.

Als Test parallell würde ich hier ein grosses Kotprofil erstellen lassen, in welchen neben Parasiten auch Bakterien geprüft werden (z.B e.colis). Dazu drei Tage Kot Sammeln und dem TA geben. Der schickt es ins Labor und nach einigen Tagen bekommst du die Ergebnisse.


Futtertechnisch würde ich das gruselige Gastro Zeug weg lassen und einige Tage nur gekochtes Huhn mit der Kochflüssigkeit reichen. Hier dann langsam ein Monofutter untermischen und das Huhn ausschleichen lassen und ihn dann erstmal einige Tage auf der einen Mono-Marke lassen und dann hierzu langsam und Stück für Stück weitere Marken/Sorten einführen..immer langsam und über einen längeren Zeitraum.. damit das Bäuchlein sich langsam beruhigt und stabilisieren kann.

Aber diesen Tipp habe ich dir schon mal aufgeschrieben und auch Andere haben ähnliches dir schon empfohlen.
Ob du das Umsetzten willst oder nicht liegt natürlich an dir.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 21:23
  #5
FindusLuna
Forenprofi
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 27
Beiträge: 1.493
Standard

Bei Sansa steht nichts wegen der Kastration. Ist sie auch kastriert?
__________________
FindusLuna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 22:54
  #6
Averses
Erfahrener Benutzer
 
Averses
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 213
Standard

Ja Sansa ist kastriert.


Ich lasse Huhn seit längerem Weg. Hatte den Verdacht das er es nicht verträgt. Aber so sicher bin ich nicht mehr. Habe eine Zeit lang Känguru gefüttert. Zuerst dachte ich es wird besser weil der Kot besser geformt war aber das gematsche am Ende war trotzdem noch da. Das Gastro zeugs ist fast alle. Ich werde dann auf jedenfall bei der einen Macs Sorte bleiben. Das mag sogar meine Mäkeltante und ist frei von Huhn. Fas wird hoffentlich etwas Stabilität in den Darm bringen. Ich meine beim Lezten mal wo es gekochtes Huhn gab war sehr viel gematsche im Kot. Das ist mal so mal so. Auch beim Mono Futter war es mal mehr mal weniger gut. Da ist iwas im argen. Oder hoffentlich ist es wirklich noch Babymatsch.

Meine anderen beiden hatten das nämlich auch als sie etwas jünger waren. Das hat sich dann gegeben. Bei Coonies soll sich ja alles eh etwas später entwickeln.

Geändert von Averses (24.09.2019 um 22:57 Uhr)
Averses ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 06:28
  #7
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.652
Standard

Dass sich bei coonies alles später entwickeln soll kann ich ganz und gar nicht bestätigen. Meiner war frühreif (mit 16 Wochen!) Und zudem nachdem wir Futter gefunden haben was er verträgt und der Darm sich beruhigt hatte war der matschekot weg.
Aber bei jeder Kleinigkeit die nicht im Rahmen des Futters liegt dass er verträgt bekommt er matschekot. Also AB gabe, impfen, schlecksnack Leckerlis, die meisten nassfuttersorten.
Führst du ein futtertagebuch? Das kann dir helfen Zusammenhänge zu erkennen.

Das Futter von Sandras Tieroase (sandras schmankerl) ist übrigens auch mono und wir von meinem super vertragen.

Lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 07:13
  #8
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.253
Standard

Ein Futtertagebuch ist eine sehr gute Idee und kann ich nur empfehlen.

Du notierst dir, was du gefütterst hast, wie der Output und das Allgemeinbefinden war. Wie lange du die jeweilige Sorte fütterst etc.

So lassen sich unter Umständen Zusammenhänge erkennen.

Und wenn der Darm mal aus dem Ruder ist, dauert es mitunter sehr lang, bis alles wieder rund läuft. Es gibt Tage, da ist es besser und dann wieder Tage, wo man nur Matsch hat..
In solchen Fällen gleich wieder das Futter zu wechseln, bringt gerne nochmal zusätzlich Unruhe rein.

Meine Katzen hatten über mehrere Monate den klassischen Baby-Flatsch. Dem TA haben sie zu dieser Zeit häufiger gesehen, weil ich alles Testen lies..
Dabei war es nur Babyflatsch, verstärkt durch die einige Medizin die sie nehmen mussten, weil wir einen leichten Katzenschnupfen Rückfall hatten.

Ich habe dann irgendwann einen Cut gemacht und sehr, sehr strickt erstmal nur Huhn mit Brühe, dann Monofutter und von dort dann langsam auf weitere Sorten geschwenkt.(das ganze eben langsam, sehr, sehr langsam über mehrere Wochen) Aber dennoch hat es den einen oder anderen Monat gedauert, bis der Darm wieder ins Lot kam.

Deshalb, lass ein grosses Kotprofil machen, damit man auschliessen kann dass hier irgendwelche Parasiten oder Bakterien ihr Unwesen treiben und füttere mit Bedacht und Ruhe mal konsequent nicht zu viel durcheinander.

Mach dich nicht so verrückt, das bringt weder dir noch den Katzen was.
Wie gesagt ein angeknackster Darm braucht gerne viel Zeit.. und solange es keine wirklichen Durchfälle sind, nur häufiger mal Matsch, die Katze ansonsten munter ist und frisst sehe ich hier keinen Grund für wilde Panik
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 09:05
  #9
Averses
Erfahrener Benutzer
 
Averses
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 213
Standard

Vielen Dank euch

Ich führe seit eipaar Tagen ein Tagebuch. Mal sehen ob man nach einer Woche was herauslesen kann. So gut wie heute morgen war der Kot noch nie. Ob es am Gastro liegt? Jedenfalls habe ich davon nur noch fünf Beutel. Danach wird es Macs weil das alle mögen und hoffe mein Aslan verträgt das.

Eine ganz andere frage( habe ich eben woanders gelesen): Wir wollen nächstes Jahr Thema Kinder angehen. Ich habe nur davon gelesen das die Kinder dann allergien gegen Katzen entwickeln können . Wie wahrscheinlich ist sowas und wird das durch iwas begünstigt? Ich könnte meine drei NIEMALS abgeben

Geändert von Averses (25.09.2019 um 09:09 Uhr)
Averses ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 25.09.2019, 09:13
  #10
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.393
Standard

Zitat:
Zitat von Averses Beitrag anzeigen
Eine ganz andere frage( habe ich eben woanders gelesen): Wir wollen nächstes Jahr Thema Kinder angehen. Ich habe nur davon gelesen das die Kinder dann allergien gegen Katzen entwickeln können . Wie wahrscheinlich ist sowas und wird das durch iwas begünstigt? Ich könnte meine drei NIEMALS abgeben
Liebe Averses.
Ich halte Kinder für Dich jetzt (oder nächstes Jahr) als absolut schlechte Idee. Du ruderst jetzt schon enorm, Deine 3 Katzen angemessen zu versorgen.
Ich persönlich würde es von Dir als sehr verantwortungsvoll empfinden zuerst die Probleme mit Deinen Katzen in den Griff zu bekommen und vor Allem dafür zu sorgen dass Du selber gesund wirst.
Nur wenn Du gesund bist kannst Du Dich angemessen um einen jungen Menschen kümmern.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 09:19
  #11
Averses
Erfahrener Benutzer
 
Averses
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 213
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Liebe Averses.
Ich halte Kinder für Dich jetzt (oder nächstes Jahr) als absolut schlechte Idee. Du ruderst jetzt schon enorm, Deine 3 Katzen angemessen zu versorgen.
Ich persönlich würde es von Dir als sehr verantwortungsvoll empfinden zuerst die Probleme mit Deinen Katzen in den Griff zu bekommen und vor Allem dafür zu sorgen dass Du selber gesund wirst.
Nur wenn Du gesund bist kannst Du Dich angemessen um einen jungen Menschen kümmern.
Natürlich hast du recht. Ich wollte damit sagen das wir uns erstmal in Behandlung begeben was auch eine Weile in Anspruch nehmen wird. Und ob ich überhaupt schwanger werden kann steht auch in den Sternen ( Endometriose) . Aber man macht sich ja lieber vorher Gedanken bevor man vor unerwarteten Problemen steht.
Averses ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 09:22
  #12
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.652
Standard

Damit machst du dich nur verrückt mit den Gedanken im Vorraus
Und wie wahrscheinlich das ist, kann dir hier eh niemand sagen, meine mum hatte Katzen bevor meine sis und ich auf die Welt kamen und ich habe keine einzige Allergie. mein cousin der auch mit Katzen aufwuchs hat eine Allergie gegen Kaninchen.
Du wirst nur Erfahrungsberichte lesen, die alle ganz unterschiedlich sind.
Einfach keine Panik machen.
lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 09:55
  #13
Averses
Erfahrener Benutzer
 
Averses
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 213
Standard

War gestern nochmal beim Tierarzt. Wird langsam besser. Die Mäkel tante isst wieder ihr Nassfutter.

Gestern ist Aaron plötzlich durch die Wohnung geflitzt. Habe dann gesehen das ihm ausm Po ein 10 cm langer harter Plastik raushing oO voller Sch** . Nachdem ich ihn fassen konnte habe ich es vorsichtig rausgezogen. Ist leicht zu entfernen gewesen .er hat dabei kurz gefaucht. Die Malzpaste hat es wohl hinausbefördert. Der bekloppte habe ihn neulich dabei erwischt wie er am zugband vom Müll geknabbert hat -.- Aber laut TÄ ist alles ok bei ihm. Glück gehabt.
Averses ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 11:39
  #14
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.786
Standard

Boah, Sachen, die raushängen, darfst du _niemals_ rausziehen. Wenn es dumm läuft, hat sich da eine Schlinge um die Darmzotten gewickelt, das reißt dann und kann ganz ganz dumm ausgehen.

Wenn Aslan so Sachen frisst, wieviel fütterst du dem denn? Ansonsten hilft nur wegräumen, wegräumen wegräumen. Die Bänder von Müllbeuteln scheinen eh irgendeine seltsame Anziehungskraft zu haben.

Ansonsten würde ich auch zu einem kompletten Kotprofil raten.

Wie kommt denn deine Sansa damit klar, wenn sie jetzt von beiden Kater immer wieder geärgert wird?
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 11:49
  #15
Averses
Erfahrener Benutzer
 
Averses
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 213
Standard

Ok alles klar. Scheint aber alles gut zu sein er war seitdem wieder paar mal auf Klo. War Aaron. Die anderen fressen nur Futter.

Sansa geht damit gut um.Ich schenke ihr täglich eine Stunde wo wir zu zweit spielen usw. Sie legt sich neuerdings morgends mit ins Bett neben Aslan und zu mir. Sie wird nicht die ganze Zeit geärgert . Aber ich gehe immer dazwischen falls es zuviel werden sollte.
Averses ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzen an der Leine | Nächstes Thema: Fotowettbewerb-Gewinner »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:49 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.