Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2019, 07:43
  #16
Soeny
Forenprofi
 
Soeny
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW Hilden
Beiträge: 1.164
Standard

Hallo zusammen,

den Beitrag von damals über die Notfellchen habe ich wieder gefunden.
Britisch Kurzhaar Notfelle!
Ich wollte dann an Daniela schreiben (das war die Dame die damals wegen der Übergabe etc zuständig war), aber habe dann gesehen, dass ihre letzte Aktivität in 2014 war. Darum habe ich im Beitrag geantwortet und hoffe auf eine Rückmeldung.
Durch diverse Umzüge muss ich auch leider eingestehen, dass ich die ursprünglichen Unterlagen nicht mehr finden kann und deshalb auch nicht mehr weiß wer genau mir Gary vermittelt hatte

Hoffentlich gibt das nicht noch mehr Probleme

Gruß Soeny
__________________
http://s7.directupload.net/images/120218/c4u2beuj.jpg
Soeny ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.09.2019, 07:49
  #17
Soeny
Forenprofi
 
Soeny
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW Hilden
Beiträge: 1.164
Standard

Zitat:
Zitat von biveli john Beitrag anzeigen
Du hast geschrieben, dass deine Kleine darunter leidet. Unter was muß deine Kleine leiden? Du kannst sie ja, altersentsprechend, bei der Katzenversorgung einbinden. Ich mache immer die Erfahrung dass Kinder das mögen und Freude daran haben.
Hallöchen,
ich meinte damit, dass die Kleine derzeit noch NICHT unter der Sache leidet, wenn ich das aber weiter versuche und es immer schwieriger wird, könnte sie dann irgendwann darunter leiden. Klar binde ich sie altersgerecht ein. Sie gibt den Jungs auch gerne ihr Futter oder Leckerchen, Streichelt sie und spielt mit ihnen.
Sofern die Zeit dazu da ist. Und sie hat auch schon oft versucht die Herren zu bürsten. Aber ich denke, dass sie dazu noch ein wenig zu ungestüm ist und die Jungs sich deshalb immer recht zügig verziehen

Gruß Soeny
Soeny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 07:53
  #18
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.086
Standard

Zitat:
Zitat von Soeny Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

den Beitrag von damals über die Notfellchen habe ich wieder gefunden.
Britisch Kurzhaar Notfelle!
Ich wollte dann an Daniela schreiben (das war die Dame die damals wegen der Übergabe etc zuständig war), aber habe dann gesehen, dass ihre letzte Aktivität in 2014 war. Darum habe ich im Beitrag geantwortet und hoffe auf eine Rückmeldung.
Durch diverse Umzüge muss ich auch leider eingestehen, dass ich die ursprünglichen Unterlagen nicht mehr finden kann und deshalb auch nicht mehr weiß wer genau mir Gary vermittelt hatte

Hoffentlich gibt das nicht noch mehr Probleme

Gruß Soeny
Da ich mir nicht vorstellen kann, dass man den Kauf- oder Schutzvertrag wegwirft, würde ich aber noch einmal gründlich suchen. Wenn du dich an den Namen der damaligen Ansprechperson erinnerst und den Ort, in dem der Tierschutzverein/Züchter ansässig ist, sollte sich das über Google herausfinden lassen...

Steht nichts im Impfpass??? Oder findest du den auch nicht mehr?

Was ist mit deinem (Ex-) Partner? kann der sie nicht nehmen?
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D


--------------------------------

Malika aus Marrakesch sucht ein Zuhause:
https://www.katzen-forum.net/wohnung...rm-d-weit.html

Geändert von Sandra1975 (25.09.2019 um 08:07 Uhr)
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 08:28
  #19
Soeny
Forenprofi
 
Soeny
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW Hilden
Beiträge: 1.164
Standard

Weggeschmissen habe ich bewusst sicherlich nichts. Nur das Finden gestaltet sich etwas schwierig.

Mein Ex-Partner, auf dessen Geheiß hin die älteren Herren ursprünglich zu uns kamen, teilte mir auf die Anfrage mit, dass er eine zu kleine Wohnung hätte und ich ja eine total kalte Person sei, wenn ich die Jungs einfach so abgeben würde. Da waren dann auch noch ein paar andere Bemerkungen dabei, die ich hier nicht eintragen möchte...
Von ihm ist also rein gar nichts zu erwarten
Soeny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 08:36
  #20
consti
Forenprofi
 
consti
 
Registriert seit: 2012
Ort: Leipzig
Alter: 51
Beiträge: 5.826
Standard

Ich habe nochmal quer in deinen alten Threads gelesen.
Natürlich kenne ich deine Situation nicht genau, aber ich war selber auch schon in Situationen, bei denen ich das Gefühl hatte, dass ich das alles nicht mehr stemmen kann.
Und klar, die Katzen machen Arbeit und verursachen Kosten, gerade wenn sie älter werden. Und manchmal ist man in Situationen, wo das zuviel wird.

ABER, die 3 sind doch so lange schon bei dir, ihr habt viel zusammen erlebt und durchgemacht, sie gehören doch auch mit zur Familie. DU hast sie adoptiert und damit eben die Verantwortung übernommen.
Vergleiche von Katzen mit Kindern finde ich eigentlich furchtbar und völlig polemisch, allerdings würde ich dich doch mal bitten, drüber nachzudenken, was denn ist, wenn du mit deinem Kind völlig überfordert wärst?
Da würdest du dir doch auch Hilfe holen, andere Strukturen überdenken etc.

Vielleicht wäre das auch für die Katzen eine Möglichkeit?
Bitte überleg nichmal. Eine Abgabe nach all den Jahren wäre wirklich ein großer Einschnitt.
Für die KAtzen, für dich und auch für deine Tochter.
__________________
Wir

Constanze mit Mina-Trina und Tutti-Frutti

Im Katzenhimmel und unvergessen: Schröder +2019, Mascha +2013, Lisa +2002, Pauli +2001 & Robert +1991
consti ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 08:54
  #21
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.459
Standard

Zitat:
Zitat von consti Beitrag anzeigen
Ich habe nochmal quer in deinen alten Threads gelesen.
Natürlich kenne ich deine Situation nicht genau, aber ich war selber auch schon in Situationen, bei denen ich das Gefühl hatte, dass ich das alles nicht mehr stemmen kann.
Und klar, die Katzen machen Arbeit und verursachen Kosten, gerade wenn sie älter werden. Und manchmal ist man in Situationen, wo das zuviel wird.

ABER, die 3 sind doch so lange schon bei dir, ihr habt viel zusammen erlebt und durchgemacht, sie gehören doch auch mit zur Familie. DU hast sie adoptiert und damit eben die Verantwortung übernommen.
Vergleiche von Katzen mit Kindern finde ich eigentlich furchtbar und völlig polemisch, allerdings würde ich dich doch mal bitten, drüber nachzudenken, was denn ist, wenn du mit deinem Kind völlig überfordert wärst?
Da würdest du dir doch auch Hilfe holen, andere Strukturen überdenken etc.

Vielleicht wäre das auch für die Katzen eine Möglichkeit?
Bitte überleg nichmal. Eine Abgabe nach all den Jahren wäre wirklich ein großer Einschnitt.
Für die KAtzen, für dich und auch für deine Tochter.
Dem möchte ich mich uneingeschränkt anschließen.
Du hast Verantwortung für die Katzen übernommen und sie gehören genauso zur Familie wie Deine Tochter. Und es gibt doch nicht schöneres, als dass ein Kind mit Tieren aufwachsen kann. Und je älter Deine Tochter wird, umso besser wird sie mit den Tieren umgehen können, auch wenn die Katzen jetzt noch Reißaus vor ihr nehmen, wenn sie zu ungestüm ist.
Und ganz ehrlich, das muss ich noch los werden ….. ich fände es auch herzlos, ohne wirklich zwingenden Grund die Katzen wegzugeben. Denk darüber bitte nochmal nach.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 09:32
  #22
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.422
Standard

Hm, es ist schwierig - aber meint Ihr nicht, Soeny steht eh schon gewaltig unter Druck?
Wenn sie jetzt noch so nette Anwürfe wie "herzlos" um die Ohren bekommt, hilft ihr das gar nix.

Eher hilfreich wäre es, ihr zumindest die Möglichkeit einzuräumen, eine von drei oder alle drei Katzen in gute Hände abzugeben. Oder so eine Art Patenschaft auf Zeit eventuell? Womöglich nimmt sie diese Chancen dann gar nicht wahr, denn allein schon das Gefühl, ausweichen zu können oder eine Druckverminderung in Aussicht verschaffen spürbare Erleichterung. Und damit oft auch schon neue Kräfte!

Wir hier im Forum wissen überwiegend, dass auch ältere Katzen Umzüge oder sonstige Veränderungen wegstecken, wenn sie mit dem nötigen Verständnis aufgenommen werden.

Natürlich sollte man auch bedenken, dass das kleine Mädchen schnell wächst und verständiger wird - dann werden auch die Katzen wieder toleranter und das Zusammenleben vereinfacht sich wieder.

Und natürlich ist die Nr. 1 immer noch die Option, alle 3 Jungs zu behalten bis an ihr Lebensende.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.

Geändert von OMalley2 (25.09.2019 um 09:42 Uhr)
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 09:56
  #23
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.014
Standard

Ich kann dir leiser nicht helfen, sonderrn möchte nur mal kurz einwerfen, dass die Tatsache, dass ich schon von Geburt an mit Tieren, unter anderem Katzen aufwachsen durfte ein tolles Geschenk war und ich meiner mum dafür sehr dankbar bin. Das hat den Grundstein zu meinem Verhältnis zu Tieren gelegt. Ich habe Respekt und Verantwortung gelernt in guten wie in schlechten Zeiten. ich war keins der Kinder welches wie blöde an ein Aquarium oder eine andere Scheibe im Zoo geklopft hat, habe niemals Tauben mit Steinen beworfen und wäre nie auf die Idee gekommen einen Vogel im Vogelpark an den Schwanzfedern zu ziehen, nur weil er so süß in Reichweite schläft. Auch meine Berufswahl wurde mit Sicherheit davon beeinflusst und ich bin meiner mum sehr sehr dankbar.
Das wollte ich dir nur erzählen. Die Katzen können so eine wunderbare Bereicherung in allen Belangen des Lebens für deine Tochter sein. Wenn ihre erste Liebe nix ist und sie weinend im zimmer mit ihren Eltern nicht reden mag, wird sich die Katze dazukuscheln und in der Lage sein sie zu trösten

lg
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 10:03
  #24
consti
Forenprofi
 
consti
 
Registriert seit: 2012
Ort: Leipzig
Alter: 51
Beiträge: 5.826
Standard

Vielleicht wäre der Freundeskreis Katze und Mensch für dich eine gute Anlaufstelle.
Ich habe gesehen, dass es in deiner Stadt mehrere Gruppen gibt
https://catsitting.katzenfreunde.de/...=17&Itemid=113

Dort kann man kostenlose Katzensitter finden, aber es gibt auch regelmäßige Treffen, bei denen man sich über Probleme austauschen und Hilfe finden kann.

Und, wenn es denn wirklich keine Option mehr gibt, hilft der Verein auch bei der Vermittlung.
consti ist gerade online  
Mit Zitat antworten

Alt 25.09.2019, 10:37
  #25
Averses
Erfahrener Benutzer
 
Averses
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 178
Standard

Ich glaube dagegen anzureden bringt wenig. Auch wenn es natürlich das richtige ist . Wenn sich jemand dazu entschließt keine Katzen mehr haben zu wollen ( auch wenn das den Tieren gegenüber nicht fair ist) dann ist das leider so. Es ist den Tieren gegenüber auch nicht fair wenn sie in einem Haushalt leben in dem sie ungewollt sind.
__________________
Averses ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 10:42
  #26
consti
Forenprofi
 
consti
 
Registriert seit: 2012
Ort: Leipzig
Alter: 51
Beiträge: 5.826
Standard

Zitat:
Zitat von Averses Beitrag anzeigen
Ich glaube dagegen anzureden bringt wenig. Es ist den Tieren gegenüber auch nicht fair wenn sie in einem Haushalt leben in dem sie ungewollt sind.
Mit Verlaub, aber das ist doch Mumpitz, was du da schreibst.
Soeny hat sich nicht entschlossen, keine Katzen mehr zu wollen, sondern, sie hat im Moment das Gefühl, die Katzen nicht mehr halten zu können.

Und in so einer Situation ist es wichtig, dass man Möglichkeiten aufzeigt, die zur Entlastung führen könnten.
consti ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 11:05
  #27
Averses
Erfahrener Benutzer
 
Averses
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 178
Standard

Zitat von Angellike Beitrag anzeigen
... Oder kommst du mit der Gesamtsituation nicht zurecht und hättest lieber keine Katzen mehr? ...
Mittlerweile denke ich, dass das wohl mehr zutrifft, so leid es mir tut



Ich bezog mich darauf.
Averses ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 11:06
  #28
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.003
Standard

consti, ich mag Deine beiden Beiträge hier.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 11:07
  #29
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.422
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
consti, ich mag Deine beiden Beiträge hier.
Ich auch. Daumen hoch. Danke.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 11:15
  #30
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.114
Standard

Ich bin auch wenig hilfreich.
Aber ich war auch mal in einer Situation, wo ich in jedem Busch einen Indianer vermutete, überall Gespenster sah und den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr erkennen konnte.

Ich hatte das Gefühl mir wächst alles über den Kopf und allen voran werde ich meinen Katzen nicht mehr gerecht.
Auch ich hatte den Entschluss gefasst, für meine Katzen einen besseren Platz zu suchen, damit sie gar nicht erst in Gefahr geraten bei mir zu leiden.

Rückblickend bin ich froh, dass es Menschen gab, die mir meinen Wirrkopf gerade rückten und ich meine Katzen behalten habe.
Sie abzugeben, hätte mich emotional wahrscheinlich endgültig von den Socken gefegt und auch wenn ich mich überfordert gefühlt habe, waren die Katzen meine beste und wichtigeste Stütze in dieser Zeit.

Ein Arzt meinte zu mir zu dieser Zeit, dass schwerwiegende Entscheidungen in einer Phase der Überforderung nicht getroffen werden sollten..weil man einfach zu viele Bretter vorm Hirnkastel hat nicht mehr wirklich klar sieht...er sollte damit durchaus recht behalten.

Aber, so wie OMalley schreibt, hat mir die Zusage einer Freundin, meine Katzen zu nehmen, sollte es wirklich nicht mehr gehen, sehr geholfen. Ich hatte einen Ausweg zur Hand und somit fiel der Druck schlagartig von mir ab.

Ich finde es irre toll, dass du den Mut hast, hier im Forum so offen "die Hosen runterzulassen". Sowas kostet viel Mut und Überwindung...aber..reden hilft, sich austauschen hilft, andere Meinungen zu hören hilft...und auch mal die Decke über den Kopf ziehen und alle Entscheidungen zu vertagen

Ich drücke dir die Daumen, das egal welchen Weg du einschlägst, es für dich, deine Kleine und die Katzen der Richtige ist.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

Geändert von Lirumlarum (25.09.2019 um 11:34 Uhr)
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

abgabe, in gute hände, was tun?, überforderung

« Vorheriges Thema: Juristenfrage Fundkatzenkitty | Nächstes Thema: Was habt ihr für eine Transportbox? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland Ketty & Carl w+m *04/13 Abgabe wegen Allergie, PS 38* Drachenbande Glückspilze 9 17.04.2016 18:28
Überforderung pur! LightNekava Barfen 41 06.09.2015 13:33
Fragen wegen Abgabe MoMuff Katzen Sonstiges 11 27.08.2009 16:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:33 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.