Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.08.2019, 16:00
  #1
Maureen
Forenprofi
 
Maureen
 
Registriert seit: 2012
Ort: Passau
Beiträge: 2.264
Standard Nachbarskatzen terrorisieren Nachbarn

Hallo,

wir sind im Juli in ein 5-Parteien-Haus eingezogen.

Die Mieterin nebenan ist kurz vor uns eingezogen. Sie hat zwei 3-jährige Kätzinnen (eine schwarze und eine Glückskatze), die bisher reine Wohnungskatzen waren und schon damals einen großen Freiheitsdrang hatten. Sie konnte sie keine 3 Wochen in der Wohnung behalten, bevor sie sie in den Garten ließ, weil sie solange Terror gemacht haben, bis sie sie endlich raus ließ.

Nun sind wir mit unseren 3 Katzen (bisher ebenfalls Wohnungskatzen) eingezogen. 2 bleiben im Garten, nur meine schwarze Pia genießt Freigang.

Nun hat sich ein Nachbar, der neben der Nachbarin wohnt, beschwert, dass eine schwarze Katze in seiner Wohnung immer wieder pinkelt, durch die Wohnung fetzt, die neue Ledercouch zerkratzt, die Fliegengitter zerstört und es sich im Bett gemütlich macht, in den Sandkasten des kleinen Sohnes macht, den Kaninchenstall öffnet und die Kaninchen dann jagt etc. etc. Der Nachbar hat schon überall Kameras aufgestellt um das zu dokumentieren und hat die Katze auch inflagranti beim Pinkeln gefilmt.

Glücklicherweise kann man meine Pia und die Katze der Nachbarin sehr gut auseinanderhalten. Pia ist etwas wohlgenährter und hat nicht so stechend-große Augen.

Die Nachbarin behauptet partout, es ist nicht ihre Katze und das geht sie alles nichts an und der Nachbar soll sie in Ruhe lassen.

Ich bin mir absolut sicher, dass es meine Pia nicht ist, denn sie ist viel zu scheu, als dass sie in die Nähe fremder Menschen ginge, geschweige denn, dass sie sich in deren Wohnung aufhalten würde. Der Nachbar hat uns auch bestätigt, dass es nicht meine Katze ist, sondern die der Nachbarin, denn das ging schon vor unserem Einzug los.

Da die Nachbarin uneinsichtig ist, will er nun den Vermieter einschalten und will erreichen, dass die Katzen nicht mehr in seinen Garten kommen.

Ich mache mir natürlich jetzt Gedanken, ob das evtl. auch Konsequenzen für uns haben könnte. Dass der Vermieter vielleicht generell im Sinne des Hausfriedens entscheidet, dass alle Katzen nicht mehr raus dürfen.

Sie nicht mehr in den Garten rauslassen zu können, wäre für mich undenkbar, das könnte ich ihnen nicht antun. Sie sind so glücklich in ihrem neuen Revier. Zudem sie ja niemanden etwas tun und gänzlich unschuldig sind.

Ich habe eine Genehmigung für die Katzenhaltung und auch die mündliche Zustimmung, dass sie in den Garten können. Ich durfte sogar einen Weidezaun anbringen (dieser wird eben von zweien als Grenze akzeptiert, von Pia halt nicht).

Dass wir das ganze so katzensicher einzäunen, dass alle Katzen in ihrem Garten bleiben müssen, denke ich, ist derzeit vom Vermieter nicht gewünscht, es handelt sich um einen Neubau und die Außenansicht soll halt für alle Bewohner passen.

Noch ist es nicht soweit, aber ich mache mich darauf gefasst, dass es hier evtl. Konsequenzen gibt, wenn sich die beiden Nachbarn nicht gütlich einigen können. Und ich hoffe sehr, dass meine Katzen nicht die Leidtragenden sein werden.

Wie soll man sich hier verhalten? Was kann man tun, damit der Vermieter uns bei diesem Konflikt außen vor hält?

Liebe Grüße
Maureen

Edit: die zweite Katze der Nachbarin soll auch schon bei den Nachbarn gepinkelt haben. Spielt insoweit nur indirekt eine Rolle, weil von meinen Katzen ja nur die schwarze mit der Nachbarskatze verwechselt werden könnte und die Nachbarin ja strikt abstreitet, dass es ihre Katze ist.
__________________
Liebe Grüße von Maureen und den 3 Fellnasen Lilly, Luna und Pia

Geändert von Maureen (23.08.2019 um 16:08 Uhr)
Maureen ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.08.2019, 19:57
  #2
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.873
Standard

Wäre es nicht das beste, der betroffene Nachbar würde einfach seine Terrassentür schließen - wenn er nicht gerade lüftet?
Dann würden keine Katzen in seine Wohnung gelangen und dort auch nicht gepinkelt.

So hielt es einer meiner direkten ehemaligen Nachbarn, weil er eine Allergie hatte. Hat einfach dafür gesorgt, dass alle Katzen nicht bei ihm reinkönnen. Hat 5 Jahre gut geklappt. Dann sind wir beide ausgezogen. Sonst würde es auch heute noch funktionieren.

Bei sowas würde ich mich raushalten. Für mich klingt das eher dannach, das er Streit sucht. Bediene das nicht, indem Du Dich einmischt. Bleib entspannt!
Pia hat sich bisher ja nichts zuschulden kommen lassen.
__________________
Also, kein Rind, kein Kalb, kein Wild, keine helle Sosse, keine Stückchen, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.
Hab ich was vergessen?
"Miau!"
O.k., nicht unter 2 Euro die Dose. Alles klar!

Annemone ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2019, 23:31
  #3
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.668
Standard

Wie ist denn dein Weidezaun beschaffen, das da Pia so ohne weiteres drüber kommt?
Starfairy ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katze zugelaufen | Nächstes Thema: Flüssigkeit kommt raus D: »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem mit Nachbarskatzen wibb Freigänger 12 09.04.2015 19:20
Die Nachbarskatzen Chiyuki Katzen Sonstiges 0 04.03.2015 20:01
2 Nachbarskatzen ausgehungert Blythe Tierschutz - Allgemein 47 16.10.2012 18:27
Die lieben Nachbarskatzen :-) Timiz Freigänger 3 23.05.2012 11:46
Pali fängt an Couscous zu terrorisieren chrissie Verhalten und Erziehung 15 08.04.2011 21:31

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:47 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.