Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2019, 18:38
  #16
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 1.267
Standard

Hallo,
ich kann dir, neph, nichts raten, aber dir etwas erzählen, daß mir passierte.

Eine mir damals sehr wichtige Beziehung endete unschön.
Zusätzlich verlor ich meinen Job, mußte aus einer Doppelhaushälfte mit Garten in eine 40 qm 2 Zimmerwohnung umziehen. Ich war am Ende und zu nichts zu gebrauchen.
Das, was mich jeden Tag auf's neue motivierte waren meine beiden Katzen, sie zwangen mich aufzustehen und nach Möglichkeiten zur Verbesserung zu suchen.
Vorher hatten sie Freigang und dann lebten sie in einer kleinen Wohnung, ich hatte starke Schuldgefühle meinen Tieren gegenüber. Die Beiden waren sooo lieb, sie haben die Beschneidung ihrer Freiheit hingenommen.
Das ganze dauerte auch fast 2 Jahre, ich hatte in der Zwischenzeit wieder einen guten Job gefunden und war deshalb sehr wenig zuhause.
Noch mehr Schuldgefühle. Durch den Job lernte ich eine neue Frau kennen, was Wunder, 'ne Katzenlady und wir zogen wieder auf's Land und hatten dann eine Katzengruppe von 8 eigenen und 5 Streunerkatzen.

Ich glaube, wenn ich in der schlimmsten Zeit keine Katzen gehabt hätte, wäre ich aus diesen finsteren Tal, nicht so gut wieder raus gekommen.
Sie waren immer, bedingungslos für mich da und haben mir alles verziehen.
Insgesamt hatte ich dieses Pärchen 12 Jahre und sie sind in meinen Träumen, nach über 15 Jahren, noch immer präsent. Meine Signatur habe ich auf Grund dieser Erfahrung ausgewählt.

Das soll kein Ratschlag sein, ich behaupte auch nicht, daß es richtig war, aber man kann es auch mal so sehen.

Grüße Henry
__________________
<a href=https://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=107290&dateline=1566237494 target=_blank>https://www.katzen-forum.net/image.p...ine=1566237494</a>
Als ich die Hand eines Menschen brauchte,
reichte mir jemand seine Pfote.
Der Den Katzen Dient ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.07.2019, 19:08
  #17
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.498
Standard

Zitat:
Zitat von biveli john Beitrag anzeigen
Ich würde es mit der kleinen Wohnung und mit den Katzen probieren.Platz ist in der kleinsten Hütte und mit Spielzeug etc. kannst die Situation verbessern.
Wer garantiert dir, dass sie es woanders besser haben? In der Depression türmen sich die Probleme unangemessen auf und entsprechen oft nicht der Realität. Das Weggeben der Katzen könnte die Depression verschärfen, da auch die Katzen einen sicheren Halt geben und emotional wichtig sind. Die
Trennung vom Freund und dann noch die der Katzen das ist zuviel. Du wirst von ihnen
gebraucht und es wird dir ein gutes Gefühl von Stärke geben das geschafft zu haben. Immer
in kleinen Schritten und wenn gar nichts mehr geht kannst du dir ja noch immer etwas überlegen. Die Katzen sind zu zweit und sind nicht einsam.
Vielleicht ergibt sich irgendwann was Besseres momentan ist die Situation überfordernd aber mit der Zeit bieten sich wieder Lösungen an. Liebe Grüße Biveli
,
Zitat:
Zitat von Der Den Katzen Dient Beitrag anzeigen
Hallo,
ich kann dir, neph, nichts raten, aber dir etwas erzählen, daß mir passierte.

Eine mir damals sehr wichtige Beziehung endete unschön.
Zusätzlich verlor ich meinen Job, mußte aus einer Doppelhaushälfte mit Garten in eine 40 qm 2 Zimmerwohnung umziehen. Ich war am Ende und zu nichts zu gebrauchen.
Das, was mich jeden Tag auf's neue motivierte waren meine beiden Katzen, sie zwangen mich aufzustehen und nach Möglichkeiten zur Verbesserung zu suchen.
Vorher hatten sie Freigang und dann lebten sie in einer kleinen Wohnung, ich hatte starke Schuldgefühle meinen Tieren gegenüber. Die Beiden waren sooo lieb, sie haben die Beschneidung ihrer Freiheit hingenommen.
Das ganze dauerte auch fast 2 Jahre, ich hatte in der Zwischenzeit wieder einen guten Job gefunden und war deshalb sehr wenig zuhause.
Noch mehr Schuldgefühle. Durch den Job lernte ich eine neue Frau kennen, was Wunder, 'ne Katzenlady und wir zogen wieder auf's Land und hatten dann eine Katzengruppe von 8 eigenen und 5 Streunerkatzen.

Ich glaube, wenn ich in der schlimmsten Zeit keine Katzen gehabt hätte, wäre ich aus diesen finsteren Tal, nicht so gut wieder raus gekommen.
Sie waren immer, bedingungslos für mich da und haben mir alles verziehen.
Insgesamt hatte ich dieses Pärchen 12 Jahre und sie sind in meinen Träumen, nach über 15 Jahren, noch immer präsent. Meine Signatur habe ich auf Grund dieser Erfahrung ausgewählt.

Das soll kein Ratschlag sein, ich behaupte auch nicht, daß es richtig war, aber man kann es auch mal so sehen.

Grüße Henry
Ich würde es auch in der kleinen Wohnung versuchen.
Und ich könnte mir auch gut vorstellen, wenn es einem schon schlecht geht und man dann noch seine geliebten Tiere weggibt, wird das keinesfalls zur Besserung beitragen, sondern das Gegenteil bewirken. Und die Tiere sind auf Dich angewiesen und brauchen Dich, Du hast Verantwortung für sie übernommen und sie sind bedingungslos für Dich da. Ich hätte auch noch ein ganz mieses Gefühl dabei, sie wegzugeben. So etwas käme für mich nicht in Frage in der Situation. Überleg Dir das bitte alles nochmal gut.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 20:01
  #18
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.431
Standard

Ihr sprecht mir alle aus dem Herzen...……..Schönen Abend noch und liebe Grüße Biveli
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 00:07
  #19
Carla64
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Ganz im Norden
Beiträge: 97
Standard

Nach der Trennung von meinem Mann hab ich mir innerhalb von 3 Stunden eine neue Wohnung gesucht... gefunden hatte ich eine 45 qm Souterrain Wohnung mit einer Deckenhöhe von 1,90m.

Dort bin ich mit 3 Hunden und 4 Katzen eingezogen...

Die 5 Monate, die wir dort gewohnt haben, waren mit die schönste Zeit für uns gewesen.
Carla64 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 06:00
  #20
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 310
Standard

Liebe Neph,

ich kann dir auch nichts raten, aber ich habe auf 30 m² mit 2 Katzen "angefangen" und hatte absolut nicht den Eindruck, dass meine beiden damals unglücklich gewesen wären. Aber sie kannten ja auch nichts anderes zum damaligen Zeitpunkt.

Es kommt sehr stark darauf an, wie die Wohnung geschnitten ist und vor allem auf die Höhe der Decke. Wenn du beispielsweise im Altbau lebst und 3 - 4 m hohe Wände hast, könntest du daraus echt viel machen.

Kannst du an den Wänden Klettermöglichkeiten befestigen und/oder ihnen einen Aufstieg auf Bücherregale, Kleiderschränke usw. schaffen? Dann können sie ihre Bedürfnisse ausleben.

Depressionen sind etwas ganz Furchtbares und von daher versichere ich dir mein Mitgefühl. Bitte achte gut auf dich und gib dir auch die Zeit, um innezuhalten und dir beide Versionen deines Lebens - mit und ohne die beiden Süßen - vorzustellen, für die nächsten paar Jahre halt, bis zu deinem Uniabschluss.

Hast du Unterstützung, auf die du zurückgreifen kannst?
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 07:58
  #21
Kimsmama
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 233
Standard

Ich kann nichts sinnvolles mehr zu fügen, die anderen haben schon alles geschrieben, was ich raten würde. Ich denke auch, ihr drei schafft das. Ich wünsche dir gute Besserung und halt die Ohren steif.
An die anderen Foris, die hier so nett geschrieben haben (grade nach dem anderen Thread, der in Richtung Depression ging), ihr seid toll! Muss auch mal gesagt werden, bei all der Meckerei hier im Forum.
Kimsmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 13:51
  #22
Duna
Forenprofi
 
Duna
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.021
Standard

Ich finde, du musst jetzt gar keine endgültige Entscheidung treffen. So wichtige Dinge kann man auch gar nicht unter Druck entscheiden. Du kannst ja die Wohnung nehmen und dann ziehst du da erstmal ein mit deinen beiden Mietzen. Und dann siehst du weiter.
Du hast jetzt neben allem anderen ja auch noch die Trennung von deinem Freund zu verarbeiten. Dann noch die Katzen hergeben, das ist viel zu viel auf einmal.
Wenn du in der neuen Wohnung bist und ein bisschen zur Ruhe gekommen bist, kannst du in Ruhe überlegen, wie es weitergehen soll. Vielleicht findest du eine andere Wohnung mit Möglichkeit zum Freigang, vielleicht merkst du, dass deinen Katzen die fehlenden 12 qm gar nichts ausmachen. Vielleicht ergibt sich etwas ganz anderes, eine neue Beziehung, eine andere Stadt, wer weiß. Es gibt immer irgendwelche Lösungen!
__________________
____________________
Duna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 17:02
  #23
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.247
Standard

Ich mach dir mal Mut..... einen Freund findest du leichter wie deine Seelentröster mit Fell.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 18:14
  #24
16 Pfoten
Erfahrener Benutzer
 
16 Pfoten
 
Registriert seit: 2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 310
Standard

Zitat:
Zitat von Ladyhexe Beitrag anzeigen
Ich mach dir mal Mut..... einen Freund findest du leichter wie deine Seelentröster mit Fell.
Wie wahr, wie wahr...
16 Pfoten ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.07.2019, 21:29
  #25
Bananacat
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: München
Beiträge: 98
Standard

Zitat:
Zitat von Ladyhexe Beitrag anzeigen
Ich mach dir mal Mut..... einen Freund findest du leichter wie deine Seelentröster mit Fell.
True.
Und ich gebe den anderen hier vollkommen recht. Ich würde an deiner Stelle nun auch keine voreilige Entscheidung treffen, die du am Ende dann evtl. sogar bitter bereuen könntest. Nimm die Miezies erstmal mit, mache es ihnen dort so schön wie möglich und warte einfach mal ab, wie es dann wird/ ist. Solltest du dann merken, dass es doch nicht geht kannst du dann immer noch ein schönes Zuhause für sie suchen und hast damit dann auch mehr Zeit, als wenn es nun noch eilig vor dem Umzug sein soll. Oder vielleicht denkst du bis dahin dann gar nicht mehr daran und bist froh, die zwei behalten zu haben.
Aber das ist nun nur meine Meinung, wenn du mit den beiden grundsätzlich überfordert bist ist es naütrlich auch dein gutes Recht ein neues Zuhause für die beiden zu suchen, nur wäre es sicher besser dies dann in Ruhe zu entscheiden, wenn du umgezogen bist, der ganze Umzugsstress schonmal erledigt ist und der Alltag wieder einkehrt. Dann wirst du sicher auch vielleicht wieder besser Entscheidungen treffen können, da zumindest ein Teil des Drucks dann weg ist und du siehst dann ja, wie es sich in der neuen Wohnung entwickelt und wie die Katzen damit zurecht kommen und alles.

Und Katzen können in schweren Zeiten wirklich gut tun und die Seele trösten!
Als ich letztes Jahr meine bekam hatte ich auch hin und her überlegt, ob ich zu dem Zeitpunkt wirklich Katzen holen soll, da ich da noch sowas wie eine Fernbeziehung mit jemand in Wien hatte und zuvor als doch mind. 1x im Monat dort war. Aber als hätte ich es geahnt (was wohl auch so war, da es da schon anfing in die Brüche zu gehen) ging die Beziehung dann sowieso nicht all zu lange danach zu Ende und ich bin mir sicher, hätte ich meine zwei Knuffel nicht da gehabt, würde es mir noch jetzt viel schlechter gehen als mit den beiden, die mir da wirklich gut durchgeholfen haben.
Depressionen sind natürlich nochmal was anderes, aber ich bin mir sicher, dass sie auch da guttun, mit Katzen ist man zudem nicht alleine.

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und dass du die richtige Wahl für dich triffst. Und lass dir da aber wirklich Zeit, solche Entscheidungen brauchen die einfach und die Katzen werden sicher erstmal auch in der kleineren Wohnung zurecht kommen.
Bananacat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 22:39
  #26
Merlin2005
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.791
Standard

Ganz viel Kraft für die nächsten Wochen und Monate

Ich habe auch mal mit zwei Katzen und 40qm angefangen. Und es hat damals funktioniert.wobei abzusehen war,dass wir in naher Zukunft in etwas größeres ziehen.
__________________
Liebe Grüße von Dosi und der Black&White-Tigergang:


"Dicker" für immer im ❤ https://www.katzen-forum.net/abschie...ml#post6319650
Merlin2005 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 09:27
  #27
FräuleinKadse
Neuling
 
FräuleinKadse
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 23
Standard

Hey Neph,
ich habe den Thread jetzt nur überflogen und weiß daher nicht, ob es schon angesprochen wurde, aber hast du schon einmal über eine WG nachgedacht? Wenn die Wohnung günstig geschnitten ist, hätten die Katzen evtl. noch ein Wohnzimmer und einen Flur zum rennen zusätzlich. Ich bin selbst Studentin und weiß daher, wie schwer alles unter einen Hut zu bringen ist, gerade wenn diese beschissene Krankheit einen immer wieder ausbremst. Für mich funktioniert die Lösung mit einer WG ganz gut, auch weil sie mich finanziell entlastet und ich mich so besser um mich selbst kümmern kann.
FräuleinKadse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 10:01
  #28
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.289
Standard

Zitat:
Zitat von FräuleinKadse Beitrag anzeigen
Hey Neph,
ich habe den Thread jetzt nur überflogen und weiß daher nicht, ob es schon angesprochen wurde, aber hast du schon einmal über eine WG nachgedacht? Wenn die Wohnung günstig geschnitten ist, hätten die Katzen evtl. noch ein Wohnzimmer und einen Flur zum rennen zusätzlich. Ich bin selbst Studentin und weiß daher, wie schwer alles unter einen Hut zu bringen ist, gerade wenn diese beschissene Krankheit einen immer wieder ausbremst. Für mich funktioniert die Lösung mit einer WG ganz gut, auch weil sie mich finanziell entlastet und ich mich so besser um mich selbst kümmern kann.
Das ist ne gute Idee. Ich wohne auch in ner wg und kann meinen Katzen daher sehr viel Platz bieten. Wenn man ein gutes Verhältnis zu den Mitbewohnern hat dann hat man auch gleich jemanden der die Katzen betreut wenn man mal ein paar tage weg ist
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 10:39
  #29
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.431
Standard

Ich weiß nicht, ist die Forine on-line, man hört nichts mehr.LG
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 11:52
  #30
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.944
Standard

Was ich noch nicht ganz verstanden habe, willst du denn die Wohnung nicht lieber als das Studentenwohnheim, selbst wenn du die Katzen nicht behalten würdest?
Sonst wäre die einfachste Lösung ja, die Wohnung zu nehmen, die Katzen erstmal mit und zwischenzeitlich aber auch eine Vermittlung anstreben. Sowas kann mitunter auch mehrere Monate dauern und bis dahin wären sie in der Wohnung und bei Dir sicher besser aufgehoben, als zB im Tierheim. Was nicht bedeutet, dass Tierheime schlecht sind, aber natürlich ist das mehr Stress und weniger Zeit für die Tiere.
In dieser Zeit kannst du natürlich alles genau beobachten.
Die Dinge, die du am Anfang erwähnst wie zB Mehltüten aufreißen, Pflanzen anfressen, das kann an vielen Umständen gelegen haben, die nicht alleine auf die Quadratmeterzahl zurückzuführen sind.
Dass 37qm natürlich sehr klein wären, liegt auf der Hand. Aber wie gesagt, eine Vermittlung schon erwachsener Tiere kann sich letztlich ziehen.
Dass man einen VM findet, der zwei Katzen auf diesen qm erlaubt, finde ich beachtlich und würde deshalb nochmal darauf hinweisen wollen, dass das auch schon sehr großes Glück wäre und ich an deiner Stelle nicht davon ausgehen würde, dass einem das nochmal so passiert.
__________________

Geändert von doppelpack (14.07.2019 um 11:55 Uhr)
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

abgeben, depressionen, überfordert

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leute, die Katzen wegen Umzug abgeben Orchida Katzen Sonstiges 39 27.12.2018 19:01
Katzen lieber abgeben nach Umzug? Mondbärschaf Katzen Sonstiges 13 13.01.2017 17:46
Katzen abgeben wegen Umzug? Olesch Wohnungskatzen 18 25.03.2015 20:28
Katzen wegen Umzug abgeben? Liberia Katzen Sonstiges 28 27.03.2014 20:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:10 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.