Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2019, 17:03   #1
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
killerhasi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 516
Standard Wir sind bald zu dritt - Kann das Probleme geben?

Hallo ihr Lieben,
ich werde in letzter Zeit komplett wuschig gemacht von Verwandten und teilweise auch Freunden. Ich bin schwanger und wir werden bald zu dritt sein. Jetzt bekomme ich von allen Seiten erzählt, dass das Probleme mit unseren Katern geben wird. Die werden uns die Bude vollpinkeln und sich auf das Baby drauf setzen und so weiter. Ich möchte mich eigentlich nicht so wuschig machen lassen aber ein paar Meinungen von anderen Katzenhaltern mit Kindern können denke ich nicht schaden.

Also, wie ist das bei euch? Muss ich mir Gedanken machen? Sollte ich irgendwelche Vorkehrungen treffen?
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.03.2019, 17:14   #2
Rewana
Forenprofi
 
Rewana
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Alter: 55
Beiträge: 4.627
Standard

Hallöchen,
also bei unseren Katzen war es gar kein Problem, weder beim ersten noch beim zweiten Kind. Sie haben die Babys neugierig beäugt und genau beschnüffelt und das wars eigentlich.

Als die Kinder größer waren haben wir den Kindern beigebracht dass die Katzen liegen bleiben und sich streicheln lassen wenn sie langsam und leise auf die Katzen zugehen. Unsere Katzen waren aber auch so lieb dass sie sich von den Kindern auch mal ungeschickt auf den Arm nehmen ließen - das heißt mit dem Kopf nach unten. Aber die Kinder haben schnell gelernt wie man die Katzen richtig nimmt und da gab es kein Problem.

Aber ich glaube es kommt auch immer auf die Katzen an.
__________________
Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos.
Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern.
Das Ende der Welt ist nahe.
(Keilschrifttext aus Ur um 2000 v. Chr.)
Rewana ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 17:21   #3
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
killerhasi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 516
Standard

Wir haben zwei ehemalige Streuner aufgenommen vor zwei Jahren. Anfangs waren sie super scheu und lebten mehrere Wochen hinterm Sofa. Anfassen ging erst nach Monaten. Mittlerweile sind beide Katzen richtige Kampfschmuser geworden. Der Kleine mag jeden, der zu Besuch kommt, hauptsache es wird mit ihm gekuschelt. Er legt sich auch auf jeden Schoß und rammt dann sein Köpfchen überall sagegen. Der Große ist sehr auf mich geprägt und kuschelt fast ausschließlich mit mir. Schreckhaft sind sie manchmal noch und laufen auch meistens weg, wenn man sich ihnen aufrecht und frontal nähert. Aber ansonsten kann man mit den beiden fast alles machen. Die stört es nicht mal, wenn man ihnen die Pfötchen krault, sie ganz dolle festhält und beschmust oder wenn man sie hochhebt. Sie lassen sich das alles einfach gefallen. Den Großen lege ich mir manchmal mit dem Rücken auf den Schoß und der bleibt da einfach so liegen und lässt sich knuddeln Wenn ihnen irgendwas zu viel wird, dann gehen sie einfach weg. Krallen oder Zähnchen kommen da nie, außer sie sind in Spiel- und Rauflaune.

Aber die Baby-Situation einzuschätzen ist dennoch schwierig...
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 17:42   #4
Feli02
Forenprofi
 
Feli02
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Alter: 51
Beiträge: 2.080
Standard

Ich denke die Babyphase wird kein Problem, solange die Katzen nicht zu kurz kommen mit Spiel Spaß und Liebe

Ärger gibt es vermutlich frühestens ab Krabbelalter. Da wirst Du drauf achten müssen das die Katzen nicht zu sehr bedrängt werden
__________________
Viele Grüße

Andrea und das Katzen und Hundepack
unvergessen Dylan und Morrison
Feli02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 20:45   #5
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.894
Standard

Ich hab keine Kinder, daher auch keine Erfahrung mit Säuglingen und Katzen.
Aber letztes Jahr mussten wir unseren Briten in ein neues Zuhause vermitteln. Zu einer ganz tollen Familie. Bei denen ist oft der Enkel zu Besuch. Und, es konnte ja keiner ahnen, der Kleine und der Brite sind absolut Best Bodies.
Sie sind gleich alt, Kater und Enkel, mittlerweile 2,5 Jahre. Der Brite liebt den Kleinen so abgöttisch, dass er immer Kopfkissen spielt und sie so zusammen schlafen. Der Kater schnurrt den Enkel regelmäßig in den Schlaf.
Sie spielen auch allerliebst zusammen und der Kater hört auch, wenn der Kleine sagt, dass es zu wild wird.

Ich denke, es kommt, wie schon geschrieben wurde, auch in diesem Fall immer auf die Katzen an. Und wie die Erwachsenen den Umgang mit den Tieren beibringen. Und auch umgekehrt den Katzen den Umgang mit dem Baby beibringen. Das Kind muss mit was positivem assoziiert werden. Ähnlich einer Vergesellschaftung

Dass Katzen sich auf Babys legen und sie so ersticken soll übrigens eine Urban Legend sein, wie ich hier im Forum gelesen habe.
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 04:19   #6
Quiky
Forenprofi
 
Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: Katzenhausen
Beiträge: 7.183
Standard

Wie konnte die Menschheit bloss bis heute überleben .....

Diesen 'Verwandten' und 'Freunden' würde ich bei der nächsten Tirade buchstäblich den Mund verbieten und ihnen nahelegen ihren Blödsinn woanders abzulassen und auch deutlich machen dass Du von Deinem Hausrecht Gebrauch machen wirst wenn sie weiter nerven.

Meine Herrschaften, da wäre ich schon längst buchstäblich ausgeflippt und hätte die gefragt ob sie noch alle Latten am Zaun haben mir mit so einem gequirlten Blödsinn auf die Nerven zu gehen.
__________________
Viele Grüße,
Das Quack



Unerwünschten Änderungen meiner Texte durch Moderatoren/Adminstratoren o. anderen Forumsmitarbeitern erteile ich keine Zustimmung!
Wer denkt mir den Mund verbieten zu können, sollte besser einmal darüber nachdenken ob er auch früh genug aufgestanden ist.
Quiky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 11:33   #7
SabaYaru
Erfahrener Benutzer
 
SabaYaru
 
Registriert seit: 2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 163
Standard

Ich habe keine Kinder. Bei einer Nachbarin ist letzten Sommer zu zwei Katzen ein Baby dazugekommen. Der Kater hat angefangen in Schuhe, auf Kleidungsstücke, aufs Sofa und in den Autositz vom Kleinen zu pinkeln. Die Katze hat Angst vor dem Baby. Was bei diesennKatzen gut hilft ist Feliway. Ich habe hier im Forum auch Tipps für meine Nachbarin erfragt. Ein Tipp war eine Hop-in Toilette, damit der Kleine im Krabbelalter nicht ans Katzenklo gehen kann. Das finde ich eine super Idee.
__________________
LG Saba, Yaru und Dosi Gisela
SabaYaru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 11:27   #8
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
killerhasi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 516
Standard

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
Wie konnte die Menschheit bloss bis heute überleben .....

Diesen 'Verwandten' und 'Freunden' würde ich bei der nächsten Tirade buchstäblich den Mund verbieten und ihnen nahelegen ihren Blödsinn woanders abzulassen und auch deutlich machen dass Du von Deinem Hausrecht Gebrauch machen wirst wenn sie weiter nerven.

Meine Herrschaften, da wäre ich schon längst buchstäblich ausgeflippt und hätte die gefragt ob sie noch alle Latten am Zaun haben mir mit so einem gequirlten Blödsinn auf die Nerven zu gehen.
Die Mama wird zum ersten Mal Oma und hat nur das Negativbeispiel ihrer Mieter vor Augen (Einzelkater, taub, völlig desozialisiert, pinkelt selbst nach 4 Jahren noch in die frische Wäsche des Kindes...) und hört natürlich im Dorf-Buschfunk so allerlei negatives Geplapper... Sie macht sich nur Sorgen sage ich mir immer wieder. Ich sage ihr auch ständig, das wird schon alles, wieso muss ich mir um etwas Gedanken machen, was noch gar nicht soweit ist oder nie eintreten wird. Aber ein wenig verunsichert ist man irgendwann natürlich trotzdem Bisher bin ich freunlich geblieben, aber ein wenig nervt es mich schon, dass sie immer wieder davon anfängt.

An Feliway hatte ich auch schon gedacht, vlt ein paar Tage bevor man mit dem Nachwuchs nach Hause kommt.

Über die Klo-Geschichte hab ich mir jetzt noch so gar keine Gedanken gemacht, das ist ja noch weit weg. Allerdings bevorzugen unsere Kater ein offenes Klo, muss mal schauen wie ich das anstellen werde.
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 11:38   #9
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.315
Standard

Komischerweise erzählen das zu 95% immer nur Leute, die selbst keine Tiere haben (und meist sogar noch eine gewisse Abneigung) und das alles Hörensagen ist. Oder es sind diese Leute, bei denen das Tier vorher absolut im Mittelpunkt stand und sobald das Kind da ist - was immer das Ziel war- wie ein Wegwerfartikel entsorgt wird und auf einmal keinerlei Wert mehr hat.
Nein, das Kind wird nicht erstickt werden und wenn man die Tiere weiterhin gut behandelt, ihnen Aufmerksamkeit schenkt und ihren Lebensraum nicht auf einmal total einschränkt, dann können richtig schöne „Freundschaften“ zwischen Tier und Mini-Mensch entstehen.

Man merkt ja, dass es dich irgendwo stresst und nervt, vielleicht solltest du den Leuten gegenüber einmal klare Worte finden.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 25.03.2019, 11:45   #10
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
killerhasi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 516
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Komischerweise erzählen das zu 95% immer nur Leute, die selbst keine Tiere haben (und meist sogar noch eine gewisse Abneigung) und das alles Hörensagen ist. Oder es sind diese Leute, bei denen das Tier vorher absolut im Mittelpunkt stand und sobald das Kind da ist - was immer das Ziel war- wie ein Wegwerfartikel entsorgt wird und auf einmal keinerlei Wert mehr hat.
Nein, das Kind wird nicht erstickt werden und wenn man die Tiere weiterhin gut behandelt, ihnen Aufmerksamkeit schenkt und ihren Lebensraum nicht auf einmal total einschränkt, dann können richtig schöne „Freundschaften“ zwischen Tier und Mini-Mensch entstehen.

Man merkt ja, dass es dich irgendwo stresst und nervt, vielleicht solltest du den Leuten gegenüber einmal klare Worte finden.
Unsere Kater werden sogar mehr Platz bekommen, da das dritte Zimmer, welches derzeit noch unsere Rennmaus beherbergt, bald komplett zugänglich wird für die zwei. Tagsüber ist das Zimmer immer geschlossen, da die Kater den kleinen Zwerg doch etwas stressen, wenn sie immer davor hocken und gucken. Aber der Kleine ist mittlerweile alt und man merkt, dass es bald zu Ende geht Dort kommt dann unser Schlafzimmer rein in den Raum und das fei werdende Zimmer wird "Kinderzimmer", in das die Kater selbstverständlich auch rein dürfen...

Ich habe definitiv nicht vor, die Katzen weniger lieb zu haben oder ihnen weniger Zeit zu schenken. Vermutlich werde ich ja sogar mehr Zeit haben, da ich zu Hause sein werde, was momentan ja nicht so ist durch 40h-Woche.

Ich werde es beim nächsten Mal klip und klar so sagen. Ausflippen ist aber eher nicht so mein Ding, so sehr ich mich privat auch aufrege manchmal, freundlich bleiben finde ich wichtig
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 18:01   #11
roka
Erfahrener Benutzer
 
roka
 
Registriert seit: 2010
Ort: Mitten im Pott
Alter: 52
Beiträge: 719
Standard

Wir hatten auch zwei Kater, als damals unser erstes Baby kam. Natürlich macht man sich Gedanken, wie die Vierbeiner reagieren. Bei uns gabs keine Probleme, auch nicht im Krabbelalter und auch nicht, als das zweite Baby kam. Wenn die Katzen genervt sind, werden sie dem Kind aus dem Weg gehen. Wenn die Kinder größer werden, muss man ihnen halt zeigen, wie man mit den Tieren umgeht, dass man nicht am Fell zieht usw.
Ich wünsche dir eine entspannte Restschwangerschaft und Geduld mit den Verwandten.
__________________
roka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 15:47   #12
Quiky
Forenprofi
 
Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: Katzenhausen
Beiträge: 7.183
Standard

Freundlich blriben ist ja auch ok, nur wenn nach der x-ten freundlichen 'Ansage' immer noch genervt wird, dann würde ich mir jedes Recht nehmen, sehr deutlich zu sagen wo der Bartl den Moscht holt.
Es ist DEIN Leben, DEINE Katzen, DEIN Kind, also entscheidest allein DU (zusammen mit Deinem Partner) WELCHE Musik gespielt wird bei Euch.
__________________
Viele Grüße,
Das Quack



Unerwünschten Änderungen meiner Texte durch Moderatoren/Adminstratoren o. anderen Forumsmitarbeitern erteile ich keine Zustimmung!
Wer denkt mir den Mund verbieten zu können, sollte besser einmal darüber nachdenken ob er auch früh genug aufgestanden ist.
Quiky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 16:19   #13
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
killerhasi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 516
Standard

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
Freundlich blriben ist ja auch ok, nur wenn nach der x-ten freundlichen 'Ansage' immer noch genervt wird, dann würde ich mir jedes Recht nehmen, sehr deutlich zu sagen wo der Bartl den Moscht holt.
Es ist DEIN Leben, DEINE Katzen, DEIN Kind, also entscheidest allein DU (zusammen mit Deinem Partner) WELCHE Musik gespielt wird bei Euch.
Ich vermute die erstere Aussage, dass ICH entscheide trifft es eher. Meinem Freund sind viele Sachen schlichtweg egal, der richtet sich da nach mir und vertraut auf meine Meinung und Recherche. Hat er mehr Ruhe
Du hast schon Recht. Habe auch parallel im "Säugling und Katzenhaare" Thread gelesen und bin auf jeden Fall beruhigter und werde der Mama das nächste Mal in die Schranken weisen.
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 16:24   #14
Kristanca
Forenprofi
 
Kristanca
 
Registriert seit: 2014
Ort: im Norden
Beiträge: 3.272
Standard

Lass dich nicht verrückt machen, hier kommen alle Katzen mit dem Baby zurecht, einige besser als andere.
Joy war die erste Zeit noch zurückhaltend, aber mittlerweile ist auch sie normal.
Ernie kuschelt auch mit dem Baby, aber er liegt nur an den Füßen.
__________________
<a href=http://up.picr.de/30163513ah.jpg target=_blank>http://up.picr.de/30163513ah.jpg</a>[/img]

*******************************
Wildes Land Die Notfellchen vom Dorf
*******************************
Kristanca ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katze und Kater zoffen sich normal?? | Nächstes Thema: Mobbing »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir sind bald zu dritt, Anfänger braucht Tipps und Rat Schwabenpfeil Die Anfänger 211 08.05.2015 08:30
Neues Heim, neues Glück-bald sind wir zu dritt! Lelo Vorbereitungen 20 06.09.2013 13:02
Bald zu Dritt... Frederike Eine Katze zieht ein 3 29.08.2013 14:38
Vielleicht sind sie bald zu dritt :-) *Nicole* Vorbereitungen 2 02.03.2013 18:18
Wir sind bald zu dritt... Mondkatze Eine Katze zieht ein 57 27.11.2011 15:16

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:26 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.