Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2019, 11:08   #1
DaniiM
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 87
Standard Kater wegen Toxoplasmose Gefahr vorerst drin behalten?

Hi zusammen,

ich bin aktuell schwanger und toxo-negativ, sprich ich bin nicht gegen Toxoplasmose immun.

Wir haben seit September 2 junge Kater, die wir bisher in der Wohnung gehalten haben - nach der Kastration sollten die beiden aber raus.

Der erste ist schon kastriert, der zweite zieht diese Woche nach.

Wenn ich alles richtig gelesen und verstanden habe, ist es jetzt aber so, dass vor allem eine Erstinfektion der beiden für mein Ungeborenes gefährlich sein könnte. Und das Risiko einer Erstinfektion ist natürlich sehr hoch, wenn wir die beiden jetzt zum erstem Mal raus lassen.

Trotz Wohnungskatern halten wir aktuell alle Sicherheitsvorkehrungen ein: das Klo macht vorwiegend mein Partner, wenn ich es doch mal mache dann mit Handschuhen. Ich wasche mir nach jedem Kontakt mit den beiden (Kuscheln, Streicheln) die Hände. Frischfleisch gibt es aktuell für die beiden nicht, nur hochwertiges Nassfutter.

Sie kennen den Freigang nicht - vermissen ihn also vermutlich auch nicht. Allerdings hab ich genau da meine Zweifel. Bei uns sitzen ab und zu fremde Katzen vor der verglasten Eingangstür - da werden unsere zwei natürlich ganz nervös. Sie kratzen aktuell die Tapete an der Eingangstür ab und ich habe auch sonst das Gefühl, Freigang würde ihnen gut tun und sie auslasten.

Ich möchte natürlich auf der einen Seite mein Baby nicht unnötig gefährden. Auf der anderen Seite möchte ich aber auch meinen Katern ein spannendes ausgeglichenes Leben ermöglichen.

Was würdet ihr machen? Bis August drin lassen?
Oder raus lassen und auf die Sicherheitsmaßnahmen vertrauen?

LG, Dani
__________________


Gismo & Mikesch <3
DaniiM ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.01.2019, 11:31   #2
Delora
Erfahrener Benutzer
 
Delora
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 855
Standard

In meinem Katzen leben sind junge Katzen unter einem Jahr immer schneller draußen abhandengekommen oder getötet worden. Ich denke sie sind noch so jung, dass ich auch ohne Toxoplasmose-Gefahr noch mit dem Freigang warten würde.
__________________

Nadine
mit Lotti und den Sternchen Frida, Violet und Sammy
Delora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 11:38   #3
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.376
Standard

Man sollte Katzen ohnehin erst mit einem Jahr rauslassen. Ich würde auf jeden Fall warten. Dann seid ihr alle auf der sicheren Seite.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 11:47   #4
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.041
Standard

Zitat:
Zitat von Delora Beitrag anzeigen
In meinem Katzen leben sind junge Katzen unter einem Jahr immer schneller draußen abhandengekommen oder getötet worden. Ich denke sie sind noch so jung, dass ich auch ohne Toxoplasmose-Gefahr noch mit dem Freigang warten würde.
Das kann ich leider definitiv so bestätigen. Also lass Deine Jungs mit gutem Gewissen erstmal drin.
Katzen-Jungspunde sind kleine Flitzpiepen, die überall ihre Nasen reinstecken, sich aber auch noch furchtbar erschrecken können und dann blindlings rennen - u. U. vor ein Auto. Sie können Gefahren noch nicht recht einschätzen. Also erspart Euch den Kummer. Wenn sie ein bisschen älter sind, gehen sie bedachtsamer vor.

Im Übrigen lauert die Toxoplasmose sogar in der Gartenerde, wenn Du da buddelst.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 12:50   #5
DaniiM
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 87
Standard

Hm - der Tierschutzverein hatte uns gesagt, wir können die beiden guten Gewissens direkt nach der Kastration raus lassen.

Wir wohnen zwar sehr ruhig - aber sie könnten dennoch an die Straße und dort unvorsichtigerweise vor ein Auto springen - das stimmt schon.

Momentan ist hier eh tiefster Winter, wir wohnen am Alpenrand und kämpfen gerade mit meterhohen Schneebergen.
Sprich: vor dem Frühjahr würde ich sie eh nicht raus lassen, aktuell hätten sie draußen wohl nicht viel Spaß.

Im Frühjahr wären sie dann 10 Monate - ich schau dann einfach, wie sie drauf sind.

Speziell einer von beiden macht mir aktuell Sorgen.
Er wirkt sehr unausgelastet. Er geht an die Tapeten, pinkelt teilweise in die Wohnung (normale Urin-Pfützen, daher kein Markieren). Er läuft oft maunzend und murrend durch die Wohnung.
Zum Spielen will er sich aber nicht so recht ermutigen lassen - wir nehmen uns viel Zeit und mit den beiden zu beschäftigen. Sein Bruder rennt begeistert sämtlichen Bällen, Federwedeln & Co hinterher.
Wir dachten lange, er ist einfach etwas ruhiger. Mittlerweile wirkt er aber oft unzufrieden und unausgelastet.

Naja - er ist aber auch derjenige der erst diese Woche kastriert wird - vielleicht verwirrt ihn aktuell auch einfach dass sein Bruder schon kastriert ist und er selbst nicht. Dazu kommen die Katzen vor der Haustür. Vll stresst ihn das alles gerade einfach.
__________________


Gismo & Mikesch <3
DaniiM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 13:08   #6
Motzkatze
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.032
Standard

Du solltest die beiden möglichst bald kastrieren lassen. Am besten sofort.
Motzkatze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 13:11   #7
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.041
Standard

Dani,
1. lasst Zwerg Nr. 2 umgehend kastrieren!!! Andernfalls kommt da keine Ruhe 'rein, der Hormonpegel steigt. Und wenn er erstmal mit Markieren angefangen hat, habts den Dreck im Schachterl. Und zwar nachhaltig!
2. lasst bei Zwerg Nr. 2 sofort gucken, ob er evt. eine Blasenentzündung etc. hat!!

3. Mag ja sein, dass die Leute vom Tierschutzverein es so entspannt sehen.
Aber: Ich kenne leider mehrere Beispiele von Kätzchen, die im zarten Alter hinaus durften und schneller platt waren, als ihre Besitzer sie suchen konnten. Gefeit ist man nie, aber lass die Jungs 1 Jahr alt werden, wenn Ihr an Ihnen hängt!

1 Kätzchen lief der Besitzerin zu, sie fütterte es auf, hegte und pflegte es und zeigte ihm mit 6 Monaten die Umgebung an der Leine!!! Sie wohnt auf einer Art Einödhof ohne Durchgangsverkehr. Man sollte meinen.... offenbar waren der Milch- oder der Müll-Laster zu flott unterwegs.

2. Katerchen: Da ist alles offen, Katzen- und Hundeklappe. Die Hunde bleiben natürlich innerhalb des eingezäunten Grundstücks. Die Miezen kommen raus oder rein. Am Ortsausgang an der Hauptstraße hats den Kleinen dann erwischt. 6 Monate alt etwa. Von einem ganzen Korb voller Katzen hatte nur eine Kätzin überlebt, der gute kleine Hausgeist. Clever halt oder Glück gehabt.

3. Katerchen: Hatte seinen Dosi gerettet, der brach wg. Erkrankung im Bad zusammen, Katerchen zwackte und mauzte, bis er zu sich kam und Hilfe rief. Also ein ganz spezielles Band zwischen den beiden. Vermutlich wurde aber leider die Kastra verpennt, der Kleine ging strawanzen und man fand ihn tot, da war er 7 oder 8 Monate alt...

Du braucht jetzt Ruhe und Entspanntsein für Dein Kind, das hat Prio.
Also lass die Kater-Sache fix "bereinigen" und lasst die Jungs drin! Du brauchst jetzt nicht jeden Abend zu bangen, ob die auch heim kommen etc.und auch keinen Kummer, wenn ihnen was passiert. Im Interesse des Seelenfriedends für alle...
Wirst sehen, wenn das Kater-Bäuchlein i. O. ist und die Hormone "abbauen", sind die 2 auch drin zufrieden und vergnügt.

Alles Gute!
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.

Geändert von OMalley2 (21.01.2019 um 13:13 Uhr)
OMalley2 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 13:15   #8
DaniiM
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 87
Standard

Sorry - aber die Antwort ist jetzt echt unnötig.

Geplant war die Kastration der beiden mit 6 Monaten im Dezember.

Leider wurden beide krank und waren für 10 Tage in der Tierklinik. Dort musste einer von beiden eh narkotisiert werden und wurde in dem Zuge gleich kastriert. Der andere war etwas schwächer beinander, ihm wollte man das zu diesem Zeitpunkt nicht zumuten.

Bis vor 10 Tagen haben die beiden noch Antibiotika bekommen und ich wollte schauen, wie sie sich erholen.

Der Termin für die Kastra des zweiten ist diese Woche.

Dass der eine schon kastriert ist und die zweite Kastra diese Woche ansteht, hab ich übrigens bereits im Eingangspost geschrieben.
Lesen hilft also.
Zudem trägt deine sehr unwirsche Antwort in keinster Weise zu meiner Frage bei.

Sorry - aber fast unter jedem Post finden sich hier solche unfreundlichen Ansagen. Ich hab freundlich gefragt und erwarte bitte auch freundliche, hilfreiche Antworten.
__________________


Gismo & Mikesch <3
DaniiM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 13:19   #9
DaniiM
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 87
Standard

@OMalley2: mein Post bezog sich auf die Motzkatze.

Aber auch hier nochmal: der Termin für die Kastra ist am Mittwoch.
Also alles gut. Dass sich die Kastra der beiden leider etwas nach hinten geschoben hat, hat seine Gründe, ist aber denk ich nachvollziehbar.

Und bezüglich drin lassen werde ich mir tatsächlich nochmal Gedanken machen, wann der richtige Zeitpunkt ist.
__________________


Gismo & Mikesch <3
DaniiM ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.01.2019, 13:25   #10
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.041
Standard

Dani, wenn Du mich als "unwirsch" wahrgenommen hast, tut er mir sehr leid, war nullstens beabsichtigt und wurde auch nicht im Geiste giftiger Kritiksucht geschrieben. Wirklich nicht.

Und das mit der Kastra war auch nicht als Vorwurf gemeint. Ich hab mein Post eben nochmal gelesen und fand da nichts dergleichen drin.
Nur sind die Katzenviecher oft leider so frühreif, dass das Schuld sein könnte (KÖNNTE!) an seiner Unruhe. Wg. seiner Vorgeschichte gings halt echt nicht eher. Die Cojones erhöhen leider das Risiko, dass er heftig hinaus WILL, und einen Weg dazu findet.
Wenn Ihr eh den Termin habt, lasst halt zwegs der Blase nachschaun.
Mehr wollte ich gar nicht sagen zu dem Thema.

Möglich ist durchaus, dass der Kleine auch Stress hat wg. Streunern, die von draußen an sein Revier kommen und reinglotzen. Bzw. er riecht sie.

Die krasse Darstellung von verunfallten "minderjährigen" Miezen war evt. unnötig. Andererseits bestärkt es Dich evt. im Beschluß, die Jungs wirklich drin zu lassen, bis sie ein bisschen erwachsener sind, und dass das gar kein Problem für die 2 darstellt.

Vor allem wünsche ich Dir eine entspannte Zeit und alles GUTE für Dich und den Nachwuchs, und wollte nur Deine Frage beantworten.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 13:27   #11
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.041
Standard

Ah, überschnitten. LOL. Dann bin ich beruhigt.

Evt. ist der Kleine auch einfach noch nicht ganz gesund und macht dieserhalb die Pfützen. Leider besteht die Chance. Aber Ihr seid ja eh "dran".
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 13:30   #12
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.198
Standard

Nun erstmal eh die Kastra von dem kleinen Schlumpf abwarten und dann weitersehen.

Habt ihr die Möglichkeit einen Kompromiss mit euren Schlingeln einzugehen?
Also könnt ihr den Pupertieren erstmal einen vernetzten Balkon oder Terrasse anbieten bis sie etwas grösser sind?
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

https://www.katzen-forum.net/das-sin...rum+K%FCrbisse
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 13:31   #13
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 1.897
Standard

Naja selbst 6 Monate ist schon recht spät für ne kastra, nichts hätte dagegen gesprochen das bereits mit 4 oder 5 Monaten zu tun. Oder waren sie da auch krank?

Ansonsten rate ich dir auch dazu die katzis FRÜHESTENS ab Frühjahr raus zu lassen, eigentlich erst ab einem Jahr. Glaube mir, dann machst du dir nicht so viele Sorgen und sicherer ist es für die Kleinen alle mal.
Wegen dem pinkelproblem, fülle doch mal bitte das Formular dafür aus im entsprechenden thread. Ich denke nicht dass es etwas damit zu tun hat dass er raus will, sondern andere Ursachen, u. A. Evtl blasenenzündung.

Ansonsten was bietest du ihnen denn zur Beschäftigung? Wie reagierst du auf das kratzen an der Tapete, was für kratzmöglichkeiten sind gegeben?

Lg
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 13:37   #14
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.041
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Naja selbst 6 Monate ist schon recht spät für ne kastra, nichts hätte dagegen gesprochen das bereits mit 4 oder 5 Monaten zu tun. Oder waren sie da auch krank?
Du weißt aber, dass sich das mit der Frühkastra noch nicht mal bis zu allen Tierärzten herumgesprochen hat? Leider, leider... damit könnte man viel Leid und Ärger ersparen.

Mit dem Gesundheitscheck wg. Pfützenmachen, das siehst Du genauso. Unbehagen erzeugt auch Unruhe.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 13:40   #15
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 1.897
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Du weißt aber, dass sich das mit der Frühkastra noch nicht mal bis zu allen Tierärzten herumgesprochen hat? Leider, leider... damit könnte man viel Leid und Ärger ersparen.
Ja weiß ich, auch zu unserem nicht. Aber ich habe sehr stark darauf bestanden und ihm auch gesagt dass ich mir sonst einen anderen Tierarzt suche um kastrieren ^^ und iwann meine die TA Helferin auch "na wenn er noch zu jung ist aber schon markiert kannst du ihn auf jeden fall bringen, dann wird er kastriert"
Polayuki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kranken freigänger drin behalten ??? Liebling Freigänger 7 19.10.2018 14:51
Neue Katze - Wie lange drin behalten? Patii Katzen Sonstiges 3 29.01.2011 15:23
Katze drin behalten, geht das? taaani Freigänger 20 16.09.2010 08:13
Kater behalten ronja Züchterbereich 1 26.10.2008 10:44
kater behalten aber wie?? nelly7 Freigänger 18 30.04.2008 07:59

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:03 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.