Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.09.2018, 09:42
  #1
SkyWandering
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 143
Standard Autotrennnetz fuer Katzen

Hello again,

Ich habe gerade mal durchgegoogelt und nix gefunden. Wir suchen ein Netz, dass man zwischen Kofferraum und Rueckbank spannen kann und somit den Kater bei der Autofahrt ausbruchssicher im Kofferraum verstaut, waehrend der HUnd auf der Rueckbank sitzt.

Das machen wir natuerlich nicht aus Spass, denn ich weiss, dass eine Transportbox besser ist, was die Sicherheit angeht. Allerdings werden wir naechstes Jahr eine 12 Stunden Fahrt von Norddeutschland nach England absolvieren muessen, mit den Tieren und ich sehe es einfach nicht als realistisch an einen Kater ganze 12 Stunden in eine Kiste zu sperren. Der muss ja evtl auch mal oder hat Durst.
Das wird also eine einmalige Sache und ja, ich weiss dass das bei nem Unfall boese ausgehen kann. Aber wir gehen mal nicht davon aus, dass wir gerade beim Umzug einen haben.
Auf der Fahere kommt der Herr Kater dann in die Box und wir nehmen ihn mit hoch. Denn ich habe (unbegruendet) Angst vor Kohlenmonoxid da wo die Autos parken. Ich mag ihn nicht 2h allein im Auto lassen irgendwie.

Jetzt habe ich alles durchsucht und es gibt nur HUndenetze unmd die haben eben an jeder Seite 15cm Platz, so dass Herr Kater sowohl dem Hund als auch uns auf der Nase rumtanzen koennte. Nicht toll.

Hat wer ne idee?
SkyWandering ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.09.2018, 10:18
  #2
May Belle
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.553
Standard

Ja, bau dem Hund eine Box in den Kofferraum uns lass den Kater in einer Box auf dem Rücksitz.
12 Stunden sind einem Kater egal; er wird die meiste Zeit schlafen.
Alles Gute für den Umzug
May Belle ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 11:11
  #3
Penny96
Erfahrener Benutzer
 
Penny96
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 116
Standard

Zitat:
Zitat von May Belle Beitrag anzeigen
Ja, bau dem Hund eine Box in den Kofferraum uns lass den Kater in einer Box auf dem Rücksitz.
12 Stunden sind einem Kater egal; er wird die meiste Zeit schlafen.
Alles Gute für den Umzug
Dem schließe ich mich an. Ich denke auch, dass es ein entspannteres Fahren für euren Kater und auch euch ist, wenn er in einer Box sitzt. Ihr könnt ja eine große bequeme kaufen. Ich hatte meine Katze mal "draußen" im Auto (mit Geschirr und Leine; ich sass mit ihr auf dem Rücksitz). Die war total verunsichert, ich hab sie schnell wieder"eingepackt". Was das Trinken und mal Müssen betrifft....., ihr müsst eh mehrere Pausen einplanen, auch wg des Hundes. Um sich evtl. die Beine zu vertreten, könntet ihr Katerchen an Geschirr + Leine gewöhnen. Kiste mit Sand fürs Geschäft habt ihr sicher dabei.
Penny96 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 14:59
  #4
SkyWandering
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 143
Standard

Also das ist halt das Problem. Der Kater geht gerne und freiwillig ins Auto, AUSSER er muss in die Box, was halt leider meistens so ist. DAnn schreit der die ganze Fahrt, ob das jetzt 10 min oder 3 Stunden sind, egal. Er schreit, hechelt, voellig panisch.

Wenn er so im Auto sitzt ist er ganz normal. Wir werden ihn auch minutenweise an das fahren im kofferraum gewoehnen, deshalb frage ich jetzt, obwohl wir noch ein jahr haben.

Der Hund soll eigentlich angeschnallt auf die Rueckbank, den der Kofferraum fasst keine Box die gross genug fuer eine angenehme reise waere. Unser Hund ist halt sehr gross und soll sich ja bequem drehen koennen.

Also leider nicht so einfach. Wir haben natuerlich auch ueberlegt dem Kater eine Box fuer nen Mittelgrossen Hund zu holen aber das stresst ihn wirklich sehr. Ich glaube, dass es daran liegt, dass er nicht richtig orten kann warum und wohin er sich bewegt. wenn er hinten raus sehen kann ist alles ok.
SkyWandering ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 15:01
  #5
SkyWandering
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 143
Standard

Vielen Dank fuer die Guten Wuensche
SkyWandering ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 15:02
  #6
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.391
Standard

Kater mit Geschirr ebenfalls anschnallen geht nicht?
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 15:21
  #7
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.681
Standard

Ich kann das nachvollziehen.

Ich war einmal mit drei meiner Katzen in Urlaub. Alle saßen in ihren Boxen, zwischendurch habe ich Pause gemacht und die Katzen im Auto laufen lassen. Sue habe ich danach beim besten Willen nicht mehr in ihre Box bekommen. Ich hab sie dann gelassen und sie hat sich im vollgepackten Auto ganz hinten in eine Katzenhöhle verzogen und dort die restliche Fahrt selig geschlummert. Ich weiß, dass ich das nicht hätte tun dürfen, aber es ging zum Glück gut.

Es gibt doch auch so Gitter für das Auto, wäre das eine Option?
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 16:10
  #8
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.501
Standard

Ich hätte da, ehrlich gesagt, Angst, daß die Katzen entwischen, wenn man das Auto öffnet.
Wir waren beim Umzug 32 h unterwegs, da waren die Katzen mangels anderer Optionen (Langstreckenflug + 2 lange Autofahrten) im Kennel, haben alle 5 sehr gut weggesteckt, sogar unser Blindchen.
Alles Gute für den Umzug.
__________________

Geändert von Rickie (30.09.2018 um 16:19 Uhr)
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 16:32
  #9
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.391
Standard

Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Ich hätte da, ehrlich gesagt, Angst, daß die Katzen entwischen, wenn man das Auto öffnet.
Wir waren beim Umzug 32 h unterwegs, da waren die Katzen mangels anderer Optionen (Langstreckenflug + 2 lange Autofahrten) im Kennel, haben alle 5 sehr gut weggesteckt, sogar unser Blindchen.
Alles Gute für den Umzug.
Deshalb hab ich auch nach dem Anschnallen über ein Geschirr gefragt.
Ich hab gerade eine mehrstündige Autofahrt hinter mir mit einem zum Schluss total aufgelösten Kater. Bevor er ganz austickte hab ich auch die Kenneltüre aufgemacht, er hat sich dann in den Fußraum gelegt und es um Welten besser weggesteckt.

Unterm Strich würde ich sagen, dass jede Katze anders ist und wenn es die Umstände erlauben (was ja beim Fliegen nicht der Fall ist), dann kann man alle Varianten versuchen, nur eben auch die Utensilien (wie Geschirr, Katzenklo etc.) dabei haben.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 30.09.2018, 16:47
  #10
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.501
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Unterm Strich würde ich sagen, dass jede Katze anders ist und wenn es die Umstände erlauben (was ja beim Fliegen nicht der Fall ist), dann kann man alle Varianten versuchen, nur eben auch die Utensilien (wie Geschirr, Katzenklo etc.) dabei haben.
Ja, jede Katze tickt anders und kann auch andere Gewohnheiten und Vorlieben haben.
Geschirr kann ganz praktisch sein, aber Prissy und Bruno bekommen da fast einen Herzkasper. Rickie konnte man frei im Auto lassen, bei Bruno hätte ich da richtig dolle Angst.
Das beste ist, und so sind wir auch verfahren, im Vorfeld ausprobieren, was am besten toleriert wird. Wenn man außer Landes reist, sind ja doch auch TA-Fahrten erforderlich (unsere waren 1 h je Richtung), da kann man so einiges ausprobieren.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 17:01
  #11
SkyWandering
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 143
Standard

Also ich haette auch Angst, dass er entwischt, daher das netz. In den kofferraum kommt dann ausser Kater nix, koffer beim Hund im Fussraum.

Ein Sicherheitsgeschirr ist bestellt, allerdings war er in der Vergangenheit damit nur happy wenn er sich bewegen konnte. Darin 12h angeschallt würde ers wohl zerlegen. Mal sehen wie er sich ans neue gewoehnt. Er geht jetzt auch erstmal dann nur noch am Geschirr raus, damit der Nachbarskater nicht mehr staendig die Chance kriegt ihn zu zerlegen.

Also wir werdens probieren muessen was am realistischten ist. Aber danke für die tipps!
SkyWandering ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2018, 20:26
  #12
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 58
Beiträge: 1.858
Standard

Eine Frage, wie bekommst du denn den Kater aus dem Kofferraum? Du musst ihn ja durch die Heckklappe heraus nehmen, und wenn er dort ungesichert ist, ist er unter Umständen schneller raus als dir lieb ist. Soviel ich weiß, kann man von innen die Netze nicht zur Seite schieben. Zumindestens nicht die, die wir uns vor Einzug des Hundes angesehen haben.
__________________
Liebe Grüße Babsi, den 6 Senioren und
den 2 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, die Herzenskater Rusty und Felix, und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de

Finni seit dem12.07.2019 vermisst

https://m.facebook.com/story.php?sto...00006456197781
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2018, 09:00
  #13
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.158
Standard

Zitat:
Zitat von Poldi Beitrag anzeigen
Eine Frage, wie bekommst du denn den Kater aus dem Kofferraum? Du musst ihn ja durch die Heckklappe heraus nehmen, und wenn er dort ungesichert ist, ist er unter Umständen schneller raus als dir lieb ist. Soviel ich weiß, kann man von innen die Netze nicht zur Seite schieben. Zumindestens nicht die, die wir uns vor Einzug des Hundes angesehen haben.
Das wäre auch meine Sorge, auf der Heckklappenseite gibt es ja kein Netz
Anschnallen würde ich ihn hinten im Kofferraum auch nicht, da hätte ich Angst, dass er sich einwickelt und evtl. stranguliert.
Die Katze meiner Mutter hatte in der Box auch extremen Stress, inkl. Hecheln, usw.
Mittlerweile hat sie sich aber daran gewöhnt und verschläft die 15-minütige Fahrt einfach.
Vielleicht wäre das für euch auch eine Option, den Kater an eine große Box zu gewöhnen (Clickertraining)?
Bei seitlich stehenden kann er ja sogar noch durch die Heckklappe rausschauen, aber nicht entwischen, wenn diese geöffnet wird.

Geändert von yellowkitty (01.10.2018 um 09:03 Uhr)
yellowkitty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2018, 14:12
  #14
spongi
Erfahrener Benutzer
 
spongi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 540
Standard

Ist eine große Gitterbox eine Option?
Die hat rundum Ausblick und ist ausbruchsicher.
__________________
spongi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2018, 15:58
  #15
SkyWandering
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 143
Standard

Also eine grosse Gitterbox passt garnicht in den Kofferraum. so gross ist der naemlich nicht.

Herr Kater steigt allerdings auf Komando in seine Box, er will darin nur nicht fahren, man kann ihn also zum ein und aussteigen in die Box bitten.

Eine moeglichkeit waere auch, wenn er das Teil gut akzeptiert das Geschirr dran zu lassen auf der Fahrt. dann kann man ihn durchs gitter anleinen und dann erst die klappe aufmachen.

Er kommt auf zuruf und wuerde sicher lang genug maennchen machen zum anleinen. Wir koennenje nach dem wie Katz und Hund sich spaeter verstehen auch beide auf die rueckbank oder Hund nach hinten setzen. Muesste man schauen. Die Kofferraum Idee kommt, weil wir davon ausgehen, dass er die Huendin nicht unbedingt innig lieben wird. Und im Auto verpreuegelt werden ist natuerlich nicht so klasse
SkyWandering ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2018, 16:27
  #16
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.681
Standard

Er muss doch gar nicht Männchen machen zum Anleinen, nur einigermaßen ruhig stehen bleiben.
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2018, 20:02
  #17
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.316
Standard

Ist es nicht sogar eigentlich verboten, Tiere ohne jegliche Sicherung so mit im Auto fahren zu lassen?

Edit: Hab eben gegoogelt. Es ist tatsächlich nicht erlaubt und sogar strafbar.
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2018, 07:21
  #18
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 26.501
Standard

Zitat:
Zitat von Freewolf Beitrag anzeigen
Ist es nicht sogar eigentlich verboten, Tiere ohne jegliche Sicherung so mit im Auto fahren zu lassen?

Edit: Hab eben gegoogelt. Es ist tatsächlich nicht erlaubt und sogar strafbar.
Ja, das ist verboten.
Unterm Strich finde ich einen IATA-zugelassenen Kennel doch am besten, groß genug, daß die Katze bequem aufrecht drin stehen kann.
Inkontinenzunterlage hinein, fertig. 3 unserer Katzen waren nach den 32 h noch sauber, die anderen beiden machen sich im Auto immer nach 3 bis 10 Minuten ein.
Futter würde ich unterwegs nicht geben, das kann nur zu Erbrechen animieren.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2018, 08:15
  #19
SkyWandering
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 143
Standard

Ich war in der annahme unterwegs, ein Trennnetz waere eine Sicherung? Nein?

Dann werde ich echt einen Kennel besorgen muessen, aber der faellt dann echt riesig aus, denn Sonst wird das mit dem Dicken nichts.

Die Leute haben doch auch staendig ihr Hunde nur hinterm Netz im Auto, oder?

GErade nachgelesen, also Tiere im Kofferraum transportieren ist sogar ohne Trenngitter erlaubt, natuerlich waere das bei einer Katze nicht moeglich. Aber wenn das Tier im Kofferraum verbleibt uns sich nicht irgendwo durchquetschen kann ist das erlaubt, habe gerade nachgelesen.

Als "ungesichert" gilt das nicht. Denn das Gesetz sieht nur die Gefaehrdung von Menschen als Problem, nicht die von Tieren.

"Falls Ihre Katze auf den Transport sehr unruhig reagiert, kann sie auch auf dem Schoss des Beifahrers im Auto transportiert werden."

Als DAS waere mir zu riskant.

Geändert von SkyWandering (02.10.2018 um 08:30 Uhr)
SkyWandering ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2018, 09:34
  #20
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.213
Standard

Zitat:
Zitat von SkyWandering Beitrag anzeigen

"Falls Ihre Katze auf den Transport sehr unruhig reagiert, kann sie auch auf dem Schoss des Beifahrers im Auto transportiert werden."

Als DAS waere mir zu riskant.
Mir wäre das genauso zu riskant wie die Katze im Fußraum oder auf der Rückbank zu lassen. Keiner weiß, was einem Tier einfällt, irgendwas erschreckt es und es hüpft nach vorne zum Fahrer, verreißen, Notbremsung, und schon ist es geschehen
Einen echt großen Kennel kaufen, den entweder in den Kofferraum oder angegurtet auf die Rückbank und der Kater ist sicher untergebracht. Er wird sich daran gewöhnen müssen. Kleine Kinder protestieren auch oft gegen das Verschnallen im Kindersitz und es muss trotzdem sein.
__________________
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verlockende Duefte fuer Katzen dieter-kiel Kratzmöbel und Co. 6 19.08.2014 11:58
Sport und Fitness fuer Katzen! January54 Spiel und Spaß 4 20.02.2011 19:54
Maske fuer Katzen !!! AnnaAn Katzen Sonstiges 1 28.01.2011 19:29
Designerwohnung fuer Katzen!! January54 Kratzmöbel und Co. 27 22.01.2011 06:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:10 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.