Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2018, 13:18
  #1
tremulus
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard Kranken Kater übernommen, vom Vorbesitzer komplett belogen

Hallo zusammen!
Das ist mein erster Post hier, von daher hoffe ich ich hab die richtige Kategorie gewählt.

Ich habe im Mai leider einen meiner 2 Kater an HCM verloren. Nach 2 kaum auszuhaltenden Monaten (suchen, schreien, trauer des überlebenden) habe ich mich entschlossen ihm wieder einen Partner zur Seite zu stellen.

Habe über eine Internetplattform dann einen Partner gefunden, dieser wurde mir geschenkt, es gibt keinen schriftlichen Vertrag oder ähnliches.

Es ging sofort los mit den Problemen. FORL (6 komplett verfaulte Zähne mussten extrahiert werden)... In meiner Verzweiflung, Trauer und auch Naivität weil der Vorbesitzer nicht zimperlich mit dem Kater umgegangen ist hab ich ihn dennoch behalten.

In den letzen Tagen ging es ihm wieder schlecht und ich habe meine Ärztin wieder aufgesucht.
Nun haben sich weitere Dinge nach Absprache mit meiner Tierärztin und dem ehemaligen behandelnden Arzt herausgestellt.

Er wurde, entgegen der Aussage des Vorbesitzers, lange nicht mehr untersucht. Er hat einen Hoden irgendwo im Bauchraum, der wurde bei der Kastra trotz großem Bauchschnitt nicht gefunden. Er hat deswegen einen Kastrations-Chip. Die Wirkung lässt im Moment nach und es wird nächste Woche ein neuer Chip eingesetzt.

Die tierärztlichen Kosten belaufen sich auf mittlerweile knapp 1000€. Ich habe kein Problem damit diese zu übernehmen. Aber ich bin wütend, sehr sogar.

Ich stelle mir die Frage ob ich den Vorbesitzer in irgendeiner Art und Weise zu einer teilweisen Kostenübernahme oder sonst irgendwie zur Verantwortung ziehen kann.
Er tischt mir beinahe täglich neue Lügen auf, weiß aber noch nicht dass ich die komplette Wahrheit kenne.

Es ist alles in allem eine ziemliche Katastrophe, bin mit meinen Nerven ziemlich am Ende. Der Kater wird definitiv bei mir bleiben und ich werde alles tun dass es ihm besser geht. Mein Ärger und meine Wut über den Vorbesitzer schäumt im Moment über.

LG und Hallo ans Forum!
tremulus ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.09.2018, 13:33
  #2
Rewana
Forenprofi
 
Rewana
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Alter: 55
Beiträge: 4.816
Standard

Hallöchen,
ich würde da mit einem Rechtsanwalt drüber sprechen.

Allerdings ohne schriftlichen Vertrag weiß ich nicht ob da ein Rechtsanwalt etwas machen kann. Auf jeden Fall würde ich alle Rechnungen usw. von den Tierärzten als Beweis aufbewahren.
__________________
Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos.
Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern.
Das Ende der Welt ist nahe.
(Keilschrifttext aus Ur um 2000 v. Chr.)
Rewana ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 13:44
  #3
tremulus
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

Die Rechnungen hab ich alle, außerdem einen Zeugen der bei der Übernahme mit dabei war.... war von Anfang an alles sehr mysteriös. Fehlender Impfpass, die Schuld auf seine Ex-Freundin schieben die den Kater angeblich die letzten Jahre hatte. Vertröstungen, der Pass wurde angeblich angefordert etc.
Klar gibts, im Nachhinein, keinen Impfpass weil das Tier auch nie geimpft wurde.

Der Kater ist mittlerweile 2,5 Monate bei mir, irgendwann war es mir zu blöd mit ihm zu kommunizieren und dachte "schwamm drüber".

Nach den neuesten Erkenntnissen gibts aber keinen Schwamm mehr.
tremulus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 13:49
  #4
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.449
Standard

Es tut mir sehr leid, dass du jetzt solche Probleme hast, aber ich finde es super, dass du trotzdem alles für den Kater tust, Hut ab! Danke dafür.

Wenn du einen Zeugen dabei hattest, dann sind das nicht so schlechte Voraussetzungen, würde ich meinen. Ich würde auf jeden Fall mal einen Anwalt zu Rate ziehen, evtl. hast du gute Chancen.

Hast du momentan noch Kontakt mit dem ehemaligen Besitzer? Evtl. wäre es ja möglich, jetzt nachträglich noch ein Schriftstück aufzusetzen, mit seinen damaligen Aussagen? Unter irgendeinem Vorwand, du brauchst das für deine Unterlagen oder so, oder zum Abschließen einer Tierkrankenversicherung. Wenn er nichts davon weiß, dass du mittlerweile Bescheid weißt...
Das wäre zwar nicht die feine Art aber vielleicht lässt er sich drauf ein, und dann hast du was in der Hand.

EDIT:
Habe jetzt nochmal drüber nachgedacht. Wo hat der Besitzer gelogen?
- Dass er vor kurzem untersucht wurde -> stimmt laut deiner Aussage nachweislich nicht, wobei "vor kurzem" auch Ansichtssache ist
- Die Sache mit dem Impfpass: Wenn es stimmt, dass die Exfreundin den Kater hatte, kann es ja gut sein, dass er sich gar nicht um solche Sachen gekümmert hat und nicht wusste, dass es keinen Impfpass gibt bzw. dass da irgendwie die Kommunikation bei denen schon schiefgelaufen ist. Da müsste man die genaue Vorgeschichte kennen.

Insgesamt eine ziemlich blöde Situation für dich, aber ich vermute wird schwierig, ihn da dranzukriegen.
Ein Anwalt sollte dir da aber auf jeden Fall sagen können, ob Chancen bestehen.
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi


Geändert von kisu (14.09.2018 um 14:03 Uhr)
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 14:08
  #5
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.243
Standard

Natürlich kann man das auf jedem Fall mit einem Anwalt durchsprechen und sich beraten lassen. Die Kosten für so eine Beratung dürften auch noch nicht so hoch sein. Dann wüsstest du auch wie hoch deine Chancen stehen. Ich befürchte, dass es schwierig sein wird, die Kosten einzutreiben.


Deine Wut kann ich verstehen. Und dass man so etwas eigentlich auch nicht so durchgehen lassen kann, sehe ich genauso. Das sagt mir auch mein Sinn für Gerechtigkeit.


Nur: Das alles bedeutet zusätzlichen Ärger und kostet Kraft. Ist eine Belastung. Da würde ich mir persönlich auch die Frage stellen, ob es das wert ist. Oder ob man nicht besser damit abschliessen sollte und seine Kraft (und sein Geld) in die Heilbehandlung für den Kater stecken sollte.
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit,
sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 14:54
  #6
tremulus
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

er hat mir ende juni gesagt dass er ihn vor "vor ca 3 monaten" komplett durchchecken lassen.

die wahrheit ist: der Kater war das letzte Mal vor etwa einem Jahr dort um den Hormonchip zu bekommen. wer dort mit ihm war weiß ich nicht. datenschutz etc.

die geschichte die er mir diese woche aufgetischt hat: er und seine ex haben den kater 2015 geholt. getrennt haben sie sich anfang 2016. aus irgendeinem grund landete er dann wenig später bei seiner mutter. (bei der übergabe hat er erwähnt dass seine ganze familie ca. 400km von hier entfernt wohnt, also kann es keine mutter hier geben) dort hätte er sich mit anderen schon vorhandenen katzen nicht verstanden und er hat ihn anfang 2018 zu sich geholt, weil er sonst ins heim gekommen wäre und er ja so tierlieb ist und es nicht übers herz gebracht hätte.

damals schon bei der abholung hat er ihn mit einer brutalität in die box "geschlagen" das wir einfach nur komplett geschockt und gelähmt da standen und froh waren ihn zu "retten". der kater wurde den ganzen tag alleine gelassen (wegen arbeit) und auch sonst scheint er sich kein stück um ihn gekümmert zu haben. der arme wiegt 7,5 kg und ist gerade mal 3 jahre alt. auch an dem extrem ekelhaften katzenklo welches er mir mitgegeben hat konnte man erkennen wie gut sich um ihn gesorgt wurde.

bei mir zuhause fiel mir schnell der extreme mundgeruch auf, er konnte gar nicht richtig fressen, alles ist ihm wieder aus dem mund gefallen.
diagnose: lange unbehandelte zahnfleischentzündung, FORL und dadurch die zahnextration. das waren nur noch stückchen, wie zähne sah da nix mehr aus.

ihm ist natürlich nichts aufgefallen, bei ihm hat er immer ganz normal gefressen.

als ich dann die infos vom ehemaligen arzt hatte (bauchschnitt, hoden wurde trotzdem nicht gefunden) hab ich ihn angerufen. er wusste von dem bauchschnitt, dachte aber "das ist normal so bei katern", deswegen hätte er es nicht erwähnt. er kann nicht fassen dass das alles jetzt ausbricht und ist völlig schockiert.

auch mit dem tierpass gabs probleme. bei der übergabe hat er ihn nicht gefunden, dann war er angeblich bei der ex, dann auf einmal beim tierarzt mit dem er telefoniert hat und ihm zugeschickt werden sollte.

ich hab ihm damals seine stories schon nicht mehr geglaubt und dachte, ok, mit den zähnen ist jetzt alles in Ordnung und ich kann ihm jetzt ein gutes leben ermöglichen und werde mit diesem ***** nicht mehr kommunizieren.
diese woche hat er sich dann nach wochenlanger funkstille schriftlich gemeldet "ob denn alles soweit klar wäre". daraufhin das oben erwähnte telefonat.

ich bin so unglaublich sauer und wütend und auf 180. entschuldigt falls sich alles ein bisschen durcheinander liest.

er wird am montag einen neuen hormonchip bekommen weil ich ihm nach dem ganzen stress der eingewöhnung und der Zahn-OP nicht schon wieder sowas heftiges zumuten möchte. sind dann wieder ca. 140€ die auf mich zukommen.

Geändert von tremulus (14.09.2018 um 15:02 Uhr)
tremulus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 17:38
  #7
Birkenreh
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 2.044
Standard

Wenn ich das so lese, habe ich das Gefühl, Du rettest wirklich diesen Kater - auch wenn das gerade viel Geld kostet... Als ich meine ersten Kater bekam von einem Mann, der umzog und nach seiner Aussage die Kater nicht mitnehmen konnte, hatten die auch ziemlich problematische Zähne. Das in Ordnung zu bringen, war auch nicht billig und auf meine Bitte hin, sich doch finanziell zu beteiligen, war der Kontakt dann auch ganz schnell zuende... Da war auch alles total verquarzt und abgeschrapt, allerdings mochte der Mann die Kater (wenn man das so sagen kann bei jemandem, der nicht zum Arzt geht mit den Tieren ). So wie Du den ehemaligen Halter schilderst, kann man aber wahrscheinlich keine vernünftigen Äußerungen oder Handlungen von ihm erwarten - das wäre wohl eine Illusion. Auch wenn ich Deine Wut verstehen kann, aber ich würde, wenn Dir das möglich ist, den Mann in den Wind schießen, nach vorn blicken und mir und dem Kater ein schönes Leben machen.
Birkenreh ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 20:24
  #8
Juniwindt
Erfahrener Benutzer
 
Juniwindt
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 346
Standard

Kann deine Wut sehr gut nachvollziehen.
Ganz ehrlich auch wenn diese Erfahrung sehr ärgerlich und zudem sehr teuer war hake diese unter Erfahrung ab.
Für den Kater war es ein purer Segen das er zu dir kam. Und bei der Diagnose die der süße hat, hat es seinem ehemaligen Besitzer wohl nicht interessiert wie es seinem Tier ging. Er wahr wohl einfach überflüßig oder besser gesagt überdrüßig.
Schenke dem Kerl so viel Liebe wie du kannst und soviel schöne Jahre wie möglich er wird es dir jeden Tag danken.
Breche den Kontakt zu dem Besitzer einfach ab. Du hast ja Kontakt zu dem ehemaligen TA.
Juniwindt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 20:44
  #9
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.309
Standard

Da hat des Tierchen aber Glück gehabt, dass er bei Dir gelandet is und sich jetzt endlich um ihn gekümmert wird!
Was muss der Arme für schreckliche Schmerzen gehabt haben - und wer weiß wie lange schon. So ein Zahn fault ja nicht innerhalb einer Woche durch.

Zu den Kosten vermute ich, dass das ähnlich wie bei nem übernommenen Auto is.
Wenn man es geschenkt bekommt, ist es Sache des neuen Eigentümers, sich um Reparaturen zu kümmern und diese auch zu bezahlen. Da kann man den ehemaligen Eigentümer auch schwer belangen, selbst wenn das Teil auseinander fällt.

Es ist leider nicht strafbar sein Tier nicht ausreichend medizinisch versorgen zu lassen
Und gerade die Zähne werden bei Katzen oft nicht behandelt. Da wird es ziemlich schwer nachzuweisen, dass der ehemalige Besitzer schuld ist, bzw. eine Versorgung des Tieres vernachlässigt hat.


Wie läuft den die Vergesellschaftung? Ist Dein anderer Kater jetzt wenigstens wieder glücklich mit einem neuen Partner?
__________________
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 14.09.2018, 21:14
  #10
tremulus
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

ich habe ihm vorhin eine sehr sachliche nachricht geschrieben, ihn erneut auf den gesundheitszustand hingewiesen und dass am montag wieder erhebliche kosten auf mich zukommen. er "meldet sich nachher". man darf gespannt sein....

hab von anfang an mit feliway gearbeitet, die vergesellschaftung läuft mittelprächtig. die ersten 1,5 wochen hab ich ihn kaum zu gesicht bekommen weil er sich immer unter dem sofa versteckt hat. deswegen ist mir der mundgeruch auch erst dann aufgefallen als er sich rausgetraut hat. dann die zahn-op, da war er dann auch erst mal einige tage ausgeknockt.

die tage danach haben sie sich erstmal nur angefaucht, das hat sich mit der zeit dann gelegt. mein anderer kater hat anfangs sehr eifersüchtig reagiert, gab auch einen gewissen futterneid. dann kamen sie einigermaßen miteinander klar, haben sich gegenseitig durch die wohnung gejagt und akzeptiert.

jetzt - nachdem es ihm wieder schlechter ging, wurde das verhältnis auch wieder schlechter. haben öfter gekämpft, und auch mir gegenüber hat sich das Verhalten geändert. kratzen, beißen, tapeten runterreißen. aber prinzipiell kann man schon sagen dass es ihm gut tut wieder jemanden an seiner seite zu haben.

die ärztin meinte dass das durchaus am auslaufen des chips liegen kann und er hormonbedingt grade einfach ordentlich was durchmacht.

ich hoffe so sehr dass nach montag wieder ruhe einkehrt und die beiden sich wieder besser verstehen. die letzten 4 monate waren durch den tod und alles darauf folgende emotional nahezu unerträglich.

Geändert von tremulus (14.09.2018 um 21:16 Uhr)
tremulus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 19:19
  #11
tremulus
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

so er liegt seit gestern abend auf der intensivstation... klar, da kann man ständig sein handy benutzen und online sein.
die sache ist für mich erledigt, ich bin wieder mal schockiert wie menschen sein können.

der kater bekommt am montag natürlich trotzdem seinen chip.
ich danke euch allen für die antworten!
tremulus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 19:34
  #12
Birkenreh
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 2.044
Standard

Der Kater oder der Vorbesitzer? Und hast Du was damit zu tun ?
Birkenreh ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 19:43
  #13
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.421
Standard

Zitat:
Zitat von Birkenreh Beitrag anzeigen
Der Kater oder der Vorbesitzer? Und hast Du was damit zu tun ?
Der Vorbesitzer, wie ich es verstanden habe. Deshalb kann er sich nicht weiter melden.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 19:57
  #14
Birkenreh
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 2.044
Standard

Ja. Ich fand nur den ersten Satz des posts so schön: "So er liegt seit gestern abend auf der Intensivstation..."
Birkenreh ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2018, 00:30
  #15
tremulus
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

hallo. tut mir leid dass ich mich nicht mehr rückgemeldet habe. die letzten tage/wochen waren sehr turbulent. vorbesitzer ist immer noch nicht einsichtig, aber das ist für mich erledigt.

der kater hat am 17.09. seinen neuen hormonchip bekommen. so weit so gut.
seit etwa 7 tagen hat sich sein verhalten geändert. er ist extrem aggressiv geworden, beißt und kratzt mit voller kraft sobald man ihn streicheln oder berühren will. selbst wenn er von sich selber kommt, 1 minute streicheln, dann krallt und beißt er sich richtig fest. außerdem macht er sein großes geschäft in letzter zeit immer häufiger auf den rand des katzenklos. (habe 2) auch bleibt ihm immer weicher stuhl hinten hängen, entfernen kann ich es nicht weil er mich sofort wieder anfällt.

ansonsten will er nicht spielen, nur fressen und rennt vor mir weg.

ich bin hier komplett am verzweifeln, ich weiß nicht mehr was ich tun soll. ich bin psychisch schwerkrank, berentet, deswegen immer zu hause und das alles macht mich so fertig das ich bald nicht mehr kann. bin nervlich am ende. ich versuche ihm alle liebe der welt zu geben, habe so viel für die OP's bezahlt und bin komplett überfordert.

ich möchte ihn eigentlich unter keinen umständen weggeben, aber sollte es so weiter gehen und sich dadurch mein gesundheitlicher zustand weiterhin verschlechtern sehe ich leider keinen anderen ausweg mehr.

hat irgendjemand einen rat für mich?
tremulus ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

forl, hormon chip kater, krankheit

« Vorheriges Thema: Katze und Hochbett | Nächstes Thema: In brauche Hilfe wegen meiner Erstkatze »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater übernommen, komisches Verhalten Artur198 Die Anfänger 3 02.11.2015 20:08
wohl kranken Kater gekauft, nach einer Woche waren seine Hinterbeine komplett gelähmt Katharina de Medici Ungewöhnliche Beobachtungen 151 06.05.2015 18:25
16-jähriger Kater lustig dressiert vom Vorbesitzer? ;) hannomann Verhalten und Erziehung 34 10.07.2013 12:52
2 Kater müssen -DRINGEND- übernommen werden tierhilfe-duisburg Glückspilze 1 05.11.2011 14:33
2 Kater Übernommen, Einige Kurze fragen. Jack&Leo Barfen 1 17.09.2011 21:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:26 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.