Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2018, 19:20   #1
Cahira
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1
Standard Katzen zum Tierarzt bringen klappt nicht

Hallo an alle!

Bin im Moment echt ziemlich verzweifelt, weil ich es schon mehrere Male erfolglos versucht habe, meine beiden Katzen zum Tierarzt wegen Kastration zu bekommen. Lola und Felix sind jetzt 7 Monate alt und ich habe sie vom Tierverein. Beide sind sehr verängstigt, Felix vor allem lässt sich bis heute nicht anfassen, obwohl er jetzt schon vier Monate bei mir lebt, Freigang haben sie natürlich noch keinen, weil sie ja nicht kastriert sind.

Der erste Tierarztbesuch war okay, damals kannten sie die Box nicht und ließen sich mit Leckerli reinlocken, aber seitdem geht absolut gar nichts mehr. Ich bin wirklich nicht zimperlich und habe schon total unsozialiserte Streunerkatzen gezähmt und Kater in Boxen gebracht, bei denen der Tierarzt den Maulkorb benutzen musste. Aber beide, Lola und Felix haben einfach noch keine wirkliche Beziehung zu mir. Tipps wie mit Leckerli locken oder mit Würstchen oder Fleisch, kann man vergessen. Seit der Tierarzttour vor 2 Monaten wittern die da schon Gefahr, wenn alles normal ist und ich irgends mit ihnen hin will.

Heute habe ich es mit Sedalin, vom Tierarzt empfohlen bekommen, versucht. Hatte Felix in den Flur gesperrt und das Mittel in ganz wenig Katzenmilch, wonach sie verrückt sind, getan. Felix hat es geschmeckt und ist sofort ausgerastet, mit Fauchen usw. Er ist irgendwie wirklich wie eine Wildkatze. Der Tierarzt meinte, Felix zu kriegen wäre das wichtigste jetzt.

Ich habe mir auch schon Handschuhe gekauft und das mit dem geschlossenen Raum gemacht, aber ich kriege Felix einfach nicht zu fassen und er schnappt nach allen Richtungen zu. Handtuch brachte auch nichts. Ich habe zwar eine Box, die ich nach oben öffnen kann, aber der hat solche Kräfte (wiegt auch schon 5 Kilo, Main Coon ist angeblich drin), dass der da wieder draußen ist, Ehe ich zumachen kann.

Ich fühle mich auch wie ein Versager und jeder sagt mir "so eine Katze kriegt man doch in die Box, ich bitte dich" oder "du machst es dir zu einfach". Das einzige, was mir jetzt noch bleibt, ist die Lebendfalle bzw. den Mann vom Tierschutz zu fragen, von dem ich beide habe. Er sagte mir damals Felix sei etwas schüchtern, auf mich wirkt er aber regelrecht traumatisiert. Er läuft immer weg, wenn man ihn berührt (habe ihn auch schon Mal wochenlang ignoriert, weil ich dachte, das bringt was und ich bedrämge ihn echt nicht), zuckt zusammen und verpinkelt mir inzwischen die ganze Wohnung. Dass er erstmal kein Schmusetiger wird, damit habe ich mich ja abgefunden, aber die ärztliche Behandlung ist doch so wichtig und ich habe eigentlich allen Katzen Medikamente geben könnten, selbst Streunerkatzen, weil sie nach einigen Wochen intensivem Beschäftigens etwas Zutrauen aufbauten. Bei Felix bin ich irgendwie auf Null und sobald er zu fauchen anfängt, wird Lola, die sich ganz gern streicheln lässt, auch panisch.

Geändert von Cahira (15.04.2018 um 19:24 Uhr)
Cahira ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.04.2018, 21:06   #2
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 14.856
Standard

oh das hört sich wirklich nicht einfach an.
Wichtig wäre die Transportbox immer im Raum stehen zu lassen damit sie die als normal und als Altagsgegenstand ansehen.
Leg Leckerlies rein, egal ob sie gefressen werden oder nicht.
Mit der Zeit wird die Box dann nicht mehr als so bedrohlich wahrgenommen.
Das aber als Langzeitprojekt.

Aktuell wäre wichtig den Kater zu kastrieren.
Wenn es nicht anders geht frag bitte den Mann vom Tierschutzverein nach Hilfe damit beide! kastriert werden können, das wäre das beste.

Nach meiner Erfahrung kriegen das Leute mit Erfahrung im einfangen von scheuen Katzen am besten hin mit viel Ruhe.

Wenn du noch sagst in welchem Ort oder in welcher Gegend du wohnst könnten wir hier im Forum sicher auch schauen ob jemand dir helfen kann.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 21:25   #3
Juniwindt
Benutzer
 
Juniwindt
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 66
Standard

Oha. Das ist wirklich nicht einfach.
Kann mich da nur anschließen. Box ohne Tür aufstellen eventuell ein getragenes Tshirt von dir mit reinlegen und Leckerli und eine Schale mit Futter.

Ansonsten wirklich Hilfe vom Tierschutz anfordern.

Als Fangzimmer eignet sich immer das Zimmer am besten wo die wenigsten Versteckmöglichkeiten sind meistens Flur oder Bad. Also alle anderen Zimmer zu und die Katze in das ausgewählte Zimmer "dirigieren" und dann langsam einkreisen und versuchen die Katz in die Box zu bekommen notfalls jemand zweites dazuholen einer Steckt die Katze rein der andere macht die Tür von der Box zu. Oder du musst dir so eine Gitterbox vom TA ausborgen.
Wenn es geht nutz den Überraschungsmoment wenn die Katzen grad schlafen dann packen, Box hochkant stellen je nachdem wie es die am günstigsten ist und Katze rein und Tür schnell zu machen.
Ich weis hört sich leichter an wie es ist hatte solche Fangaktionen mit meinen Katzen auch schon des Öftern mitlerweile haben sie sich dran gewöhnt müssen ja auch nicht so oft in diese Box nur ganz selten.
Juniwindt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 06:57   #4
Sturmscar
Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 48
Standard

Hallo Cahira

Das ist ja ganz schön veezwickt bei dir. Du sagtest du hast so eine Box die man von oben öffnen kann. Es gibt verschiedene Boxen die man von oben öffnen kann. Ist das so eine, wo man oben den Deckel einfach umklappen/umkippen kann, sobald das Tier drinn ist?

Wenn das so eine ist, kannst du vielleicht jemanden bitten (Familie/Freunde) dir da zu helfen? Du nimmst den Kater und setzt ihn da rein (du sagtest ja, das du das schon hin bekommen hast, aber das er zu schnell ist und dann wieder raus war)
Das eine 2. person mit dem Deckel schon wartet, du ihn etwas runter hällst und im letzten Moment nimmst du deine Hände weg und Deckel ist zu, er wird wohl Terror machen das glaube ich gerne.

Mach dir keinen Kopf wenn andere meinen, das ist ja sooo einfach (dann sollen die es mal zeigen wenn das aooo einfach ist). Für manche Katzen ist das echt nicht einfach, da muss man leider zu zweit ran.


Hast du auch noch so eine typische schlichte Transportbox mit vorne einer Tür drinn? Nimm die Tür raus, stelle die Box in eine gute Ecke hin, wo sie gut geschützt "wirkt" mach am besten noch ein Handtuch/Decke über die Box, so das es als Höhle wirkt. Das hilft bei mir super. Mein Kater hat damals darin fast jede Nacht übernachtet und auch meine zutückhaltende Kätzin fängt auch an darin zu übernachten (zwischendurch)

Ganz viel Kraft und nicht aufgeben, du schaffst es
__________________
Meine beiden verstorbenen Lieblinge <3 und Luna <3

Getigerter Kater Emilio, er kam als Junges zu mir Herbst 2007 - verstorben 23.03.2018

Schwarz weißer Kater Purzel, er kam zu mir als er 10 Jahre alt war (Herbst/Winter 2015 - verstarb 26.08.2016)



Und meine kleine Luna <3 MaineCoon Mix sie lebt seit dem 11.11.2016 bei mir, geschätzes Alter 4-5 Jahre
Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 07:15   #5
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 1.017
Standard

Hallo.
Du brauchst Dich nicht als Versager zu fühlen. Hier werden öfters Threads eröffnet weil Katzen nicht eingetütet werden können.
Zum Beispiel auch da: krieg den Kater nicht in den Kennel

Die Userin Taskali zähmt wilde/verwilderte Katzen. Meines Wissens stellt sie die Transportbox in eine Ecke und treibt die Katze mit einer Decke hinein. Vielleicht funktioniert das auch bei Dir?

In diesem Alter kann Lola rollig werden. Deshalb würde ich sagen, dass es auch sehr wichtig ist, sie zu kastrieren. Kater können leider noch einige Wochen nach der Kastration Nachwuchs zeugen.
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus und Patenkatze GroCha's Irmi

Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 09:59   #6
Tadi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 603
Standard

Ein Tierarzt sollte darüber aufklären, dass Sedalin auch komplett gegenteilig wirken kann, nämlich dann, wenn das Tier bereits aufgeregt, angespannt ist.
Mein TA gibt nur Sedalin mit heim bei Tieren, die sie kennt und sie weiss, dass ich meine Tiere einschätzen kann.

Also, nicht Wildkatze, sondern Reaktion auf Sedalin, Finger besser davon weg.
Man sollte auch wissen, dass Sedalin den Körper platt macht, nicht aber die Wahrnehmung des Tieres : es bekommt alles mit, kann aber nichts tun.
Für traumatisierte Tiere erneuter Horror !

In Deiner Situation würde ich zuerst die Kätzin kastrieren lassen, ein wenig Zeit hast Du noch
beim Katerchen, bevor er anfängt zu markieren. Viel wichtiger, ihm Sicherheit zu geben. Nimm Kontakt mit Taskali hier im Forum auf, bestimmt bekommst Du gute Tipps, den Kater sanft von seinem Trauma, Angst zu befreien.

Grüsse
Tadi
Tadi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 00:36   #7
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Ort: Fronkreisch
Beiträge: 5.485
Standard

Das ist ein schwieriges Unterfangen.

Also ich habe mir bei meinen ganz schwierigen Fällen echt Handschuhe (Rosenhandschuhe für die Gartenarbeit) und ne alte dicke Winterjacke angezogen. Das Tier dann in die Ecke gedrängt (also Flur oder Bad oder so) und dann zugepackt und von einer zweiten Person (die dann meistens hilflos daneben stand), ein Handtuch über die Katze legen lassen und die Box heranreichne lassen und alles dann reingestopft. Nicht zimperlich.

So war das bei meinen schwierigesten Fällen. Und auch diese sind irgendwann zutraulcih geworden. Das Brutale war nur für den Moment des Einpackens....

Wenn die Katze nur scheu ist, kannst du vielleicht über Wochen ein langsamens Boxentraining machen. Aber wenn es jetzt schnell gehen soll, dann musst du so brutal vorgehen - oder eben eine Lebendfalle benutzen.


Generell rate ich dir bei beiden Tieren zu täglichem Training. Einfahc dass der Umgang mit dir nicht mehr so angsteinflössend ist. In kleinen Schritten annähnern. Ich habe so Boxentraining und medizinisches Training gemacht - ganz so, wie im Zoo mit den Wildtieren geübt wird. Man muss es wirklich tÄglich oder sogar mehrmals täglich machen - immer dasselbe und in kleinen Schritten immer mehr machen. Das hilft wirklich. Ich hatte so dann irgendwann beide KAtzen freiwillig in der Box sitzen und habe mich wie bei der Tigerdressur im Zirkus gefühlt.

Aber wenn jetzt sofort... dann geht es nur mit Hauruck und sofort. Wenn der Tierarzt dir etwas zum Beruhigen gibst (so eine starke Beruhigungspille), dann denk daran, dass bei wilden Katzen alles anders. ist. Die sind trotz dieser Tablette im Nullkommanix auf 180 und passen auf sich auf und toben und sind trotzdem flink. Mir ist so mal eine Katze trotz Beruhigungstablette den Baum hoch und von dort über 2m weit aufs Dach des Hauses gesprungen. Darum würde ich wirklich eher für die Lebendfalle oder das in die Ecke drängen plädieren. Und sag deinem Tierarzt, dass er doch bitte bei allem berucksichtigne soll, dass es wilde Tiere sind. Meine eine Tierärztin meinte, sie könne nicht mit wilden, weil die anders auf alles (Medikamente, Anästhesie, OP....) reagierten. Und dann hatte ich einen anderen Tierarzt, der sich um viele verwilderte Hunde und Katzen gekümmert hat und mir dann die Unterschiede erklärt hat und sich gerne meiner wilden Katzen angenommen hat. Dieser Tierarzt hat meine wilden Katzen auch immer 24h in der Praxis behalten. Damit sie vollkommen wach sind, wenn sie wieder nach hause kommen.

Lass dich nicht entmutigen. Katzen sind nicht einfach. Und wilde KAtzen sind gefährlich (bei mir ist schon so oft MEIN Blut aus Fingern und Arm gespritzt, weil eine Kralle sich genau in eine stark bluftransportiernede Ader gehakt hat bei diesen Aktionen - also schütze dich!).


Und für dich zum Trösten - meine kleine graue hier in der Sig - die konnte ich 10 Monate lang nicht mit der Fingerspitze berühren. Ich habe sie zum Glück einfahc so in die Box fúr die Kastration bekommen (Catnip hineingetreut und mit der ganzen Katzengruppe eine Spielangelsession davor abgehalten....). Beim Tierarzt wurde mir bei der Abholung dann nach der Kastra die Box hingestellt, sie sieht mich und sagt einmal "Miau". Daraufhin meinten alle, dass sie die ganze Zeit über nichts gesagt hätte und sie schon dachten, sie hätte keine Stimme. Bei denen ist sie die Wände hochgegangen und war hochaggressiv. Aber mich sieht sie aus der Box heraus und sagt zum ersten Mal zu mir "Miau". Das war sehr berührend. Noch Jahre später gibt es mit dieser Katze erste Male. Aber sie bleibt immer wachsam für sie. Die Wilde Katze ist nicht verschwunden. Sie hat sich nur an mich gewöhnt und etwas Vertrauen gefasst. Das war harte Arbeit und forderte viel Gedult. Aber es ging. Darum denke ich, dass auch du mit deinen beiden das hinbekommen wirst.
__________________
-


http://up.picr.de/16645070vh.jpg

Geändert von AnnaAn (17.04.2018 um 00:49 Uhr)
AnnaAn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 02:25   #8
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.397
Standard

[U]Pflegis by Taskali

wichtige Beschreibung der Einfangaktion von Taskali
__________________
Ela und Glücksschmied

als Wohnungsgeber für
Wurschd, Chouchou, Sheila, Carla
den Clowns Naseweis und Harlekin,
Schachtelteufeline Tamara
sowie Vermisster Balu,

Weltreisende Frau KATZ ist ausgezogen dafür glücklich
____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 12:15   #9
Benutzernamenlos
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 120
Standard

Kurz und knapp: nehm sie und verfrachte sie rückwärts rein während du sie vorne rum mit einem Leckerli ablenkst. Das ist einfacher als vorwärts.
__________________
ich→♂
Benutzernamenlos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mit Katzen und Baby klappt leider nicht :( Jeannie- Wohnungskatzen 105 18.05.2015 08:20
Katzen mit Baby klappt nicht ! Jeannie- Glückspilze 8 04.04.2015 12:21
Kurzurlaub,Katzen zu Freundin bringen oder nicht? diddi1988 Katzen Sonstiges 2 10.02.2015 20:33
Tierarzt erkennt das Geschlecht unserer Katzen nicht dadada123 Sexualität 38 16.08.2014 21:45
Fundkatze in 53474 - Zum Tierarzt bringen?? Anni1104 Gefundene Katzen 7 03.10.2013 14:47

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:55 Uhr.