Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2018, 11:10   #1
Thelie
Neuling
 
Thelie
 
Registriert seit: 2015
Ort: Markkleeberg
Beiträge: 5
Standard Rat benötigt: Wohin mit Mohrle?

Hallo ihr Lieben,

ich wende mich an euch, da ich momentan in einer für mich sehr emotionalen Situation befinde und einfach mal objektiven Rat von Katzenfreunden brauche um mir darüber klar zu werden, was wohl das beste für die Katze ist.

Die Situation ist folgende: Im Moment besteht unsere Katzenfamilie aus Mohrle (offiziell 17 Jahre, aber noch fit und recht aktiv) und den beiden kleinen (beide 1,5 Jahre).
Mohrle kam vor drei Jahren, zusammen mit einem weiteren älteren Kater zu uns, welcher vor einem Monat leider verstorben ist und mit dem sie recht gut klar kam. Allerdings hat sie immer ihr eigenes Ding gemacht und nie wirklich Wert auf kätzischen Kontakt gelegt. Wir erfuhren im Nachhinein, dass sie wohl vorher alleine und als Freigänger gehalten wurde. Mit dem Umzug in eine größere Erdgeschosswohnung konnten wir ihr wieder Freigang ermöglichen und verliebten uns in zwei kleine Notfellchen aus dem Tierheim, welche wir dazu holten.

Am Anfang, als die kleinen noch ängstlich waren und sich viel verkrochen haben, war Mohrle auch noch ganz entspannt. Erst als sie selbstbewusster wurden, hat man gemerkt, dass sie nicht so ganz mit ihnen klar kommt. Sie knurrt viel und ist nur entspannt, wenn die beiden nicht im Blickfeld sind. Aber dadurch, dass sie viel draußen ist und wir darauf achten, wenn sie drinne ist, ihr möglichst viel Liebe zu geben, damit sie sich nicht benachteiligt fühlt, kommt es meist nicht zu größeren Konflikten. Aggresives Verhalten wie Kämpfe oder Pfotenhiebe konnte ich auch auf keiner der beiden Seiten feststellen.

Jetzt ist es so, dass mein langjähriger Partner, mit dem die Katzen angeschafft wurden, plötzlich und auf sehr fiese Art und Weise die Beziehung beendet hat. Infolgedessen zieht er in den nächsten Tagen weg und ob es jemals wieder zu einem freundschaftlichen Verhältnis zwischen uns kommt, ist fraglich.
Da eine der beiden Kleinen extrem auf mich fixiert ist, steht außer Frage, dass ich die beiden kleinen behalte. Jedoch stellt sich jetzt die Frage, ob Mohrle mit zu ihm zieht. Dann hätte sie endlich wieder die ungeteilte Aufmerksamkeit von ihrem Menschen und ihre Ruhe, hätte die Chance wegzukommen, von den "blöden Nervenbündeln", allerdings erlaubt die Lage der neuen Wohnung keinen Freigang.
Ich bin jetzt hin und her gerissen. Es fällt mir schwer, sie ihm zu überlassen, ohne zu wissen, ob er die Wohnung auch katzengerecht gestaltet und sie genügend auslastet, um den fehlenden Freigang zu kompensieren. Allerdings weiß ich auch nicht, ob ich alleine drei Katzen, in dieser schwierigen Konstellation gerecht werden kann. Meine Regel war eigentlich immer: nicht mehr Katzen als Hände zum streicheln.

Versteife ich mich zu sehr auf den Freigang, weil ich einfach nicht loslassen kann? Dazu ist zu sagen, dass sie immer mehrere Stunden am Tag, bei Wind und Wetter draußen ist, sich allerdings meist in der Nähe des Hauses aufhält und mehr beobachtet als sich zu bewegen oder zu jagen.
Und nur weil mein Ex-Partner schlecht zu mir war, heißt das ja nicht, dass er nicht liebevoll zu der Katze sein wird. Eigentlich war er immer sehr lieb und verantwortungsvoll zu den Katzen. Oder bin ich einfach zu egoistisch, dass ich ihm nichts gönne?

Ich bin vollkommen überfordert mit der Situation und brauche dringend ehrliche Ratschläge.

Ich möchte einfach nur das Gefühl haben, die beste Entscheidung für Mohrle getroffen zu haben. Wie seht ihr das?

Vielen vielen Dank im Voraus und schönen Sonntag.
Thelie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.03.2018, 11:33   #2
Penny96
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 94
Standard

Hat dein Ex sich schon geäußert ob er überhaupt eine der Miezen beansprucht? Ansonsten würde ich sagen, wo Platz für 2, da auch Platz für 3. Es sei denn deine Whgs Situation muss sich nun auch verändern.
Penny96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 11:41   #3
romulus
Forenprofi
 
romulus
 
Registriert seit: 2008
Ort: Südhessen
Beiträge: 3.480
Standard

Ich denke, es wird am besten sein, sie bleibt bei Dir.
Eine so alte Katze, die ihr Leben lang Freigängerin war, würde ich nie nur in der Wohnung halten. Das ist für sie schwer auszuhalten.
__________________

romulus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 11:49   #4
chacaranda
Forenprofi
 
chacaranda
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1.641
Standard

Schwierige..schwere Situation.Ich kenne es.

Ich würde alle bei mir behalten und unbedingt schauen...dass er mindestens finanziell in der Verantwortung bleibt.

Drück dir die Daumen und wünsche dir und deinen Süssen alles Gute.
chacaranda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 11:58   #5
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 5.280
Standard

Ich würde die Katze behalten. In dem Alter noch so eine Umstellung mit Trennung der Menschen, Umzug und keinen Freigang, würde ich ihr nicht antun.
__________________

Bella und Lunas Thread:
"KLICK"

Sternenkatze Sassie für immer im ♥
Sternenhund Racki für immer im ♥
Alle meine Sternchen, die in den letzten Jahrzehnten
über die Regenbogenbrücke gegangen sind,
ich trage euch ganz tief in meinem Herzen,
wir sehen uns wieder.
♥Ich liebe euch♥

Liebe Grüße von Natalie mit ihren zwei BKH Ladies Bella und Luna
Sunflower82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 12:17   #6
Professor
Forenprofi
 
Professor
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 2.646
Standard

Wenn er wirklich sehr verantwortungsbewusst und liebevoll zu den Katzen bisher war, würde ich Mohrle zu ihm geben, aber das kannst du am besten entscheiden.

Mohrle ist eine alte Dame, die sich wahrscheinlich auch mit einem Balkon zufrieden gibt. Das sie jetzt nur draussen ist, hängt mit den zwei Jundspunden zusammen, denen sie aus dem Weg gehen möchte, damit sie ihre Ruhe hat.
__________________
LG
Anja und die 3 Stubentiger


Der kleine Vogel im Sturm –
nichts vermag ihn zu erschrecken,
weder Wind noch Regen.
Er weiß, dass hinter den Wolken
seine Sonne immer noch scheint.
Theresia von Lisieux
Professor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 12:20   #7
Thelie
Neuling
 
Thelie
 
Registriert seit: 2015
Ort: Markkleeberg
Beiträge: 5
Standard

Danke erstmal für die schnellen Antworten. Das stimmt, der Umzug wäre wohl auch schlimm für sie. Ich bleibe auf jeden Fall in der jetzigen Wohnung, allerdings wird es sich nicht vermeiden lassen, dass einige Räume umstrukturiert werden müssen. Aber die anderen bleiben ja.. Ich weiß halt nicht, was schwerer wiegt. Der Stress des Umzuges oder die Anwesenheit der ungeliebten Kleinen.
Mein Ex wäre bereit sie zu nehmen und eigentlich war das auch unser Status quo, aber mir kommen eben immer mehr Zweifel.
Thelie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 12:58   #8
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.118
Standard

Wenn der Ex einverstanden ist, behalte sie. Ich würde sie dann nicht aus ihrer gewohnten Umgebung reißen.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 13:12   #9
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.857
Standard

Ich würde die alte Katzendame auch behalten und nicht aus ihrer gewohnten Umgebung reißen.
Sie hat im Leben bestimmt schon viel durchgemacht, bis sie bei euch ein Zuhause gefunden hat. Gönne ihr den Lebensabend mit gewohntem Freigang.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 18.03.2018, 13:23   #10
Charmin
Benutzer
 
Charmin
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 61
Standard

Mohrle muss bei dir bleiben.
Können vielleicht die zwei kleinen Kätzchen zu dein Freund?

Das die sich nicht leiden können wird wohl der große Altersunterschied sein,
das kann sich aber auch noch bessern.
Ich gehe mal davon aus, das die beiden auch schon kastriert sind.
Charmin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 17:07   #11
Thelie
Neuling
 
Thelie
 
Registriert seit: 2015
Ort: Markkleeberg
Beiträge: 5
Standard

Die kleinen, Lotte und Udo, sind beide totale "Mama-Kinder", gerade Lotte folgt mir überall hin und beklettert mich ständig, während sie sich bei meinem Ex eher zurückgezogen hat. Mohrle mag uns beide. Deswegen die Überlegungen.

Bis auf Lotte sind alle kastriert. Ihre Kastration war für April angesetzt, da sie aufgrund von Augenproblemen, letzes Jahr viele OPs hatte und der Arzt uns geraten hat, ihr vor dem nächsten Eingriff noch ein paar Monate Schonfrist zu geben.
Thelie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 19:32   #12
Charmin
Benutzer
 
Charmin
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 61
Standard

Ok, nach der Kastration gibt es eh wieder eine neue Rangordnung unter den Katzen.

Ich würde dann noch warten, behalte alle drei Katzen, ist eh schöner ;-)
Charmin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 18:48   #13
Charleysmama
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 6
Standard

Ganz ehrlich: wie doll hängt Mohrle an ihrem Freigang? Wenn es eher nicht so interessant ist, würde ich sie deinem ex mitgeben..., ich denke eine alte Katze ist mit mehr Ruhe (das zeigt sie ja auch) besser dran....,die letzten Jahre als verhätschelte Einzelprinzessin könnten ihr sehr gut tun.
Jedoch, wenn der Freigang eine große Rolle spielt, wird das schwierig.
Blöde Entscheidung: wenn du mit deinem Ex noch einigermaßen sprechen kannst,könnte man es ja ausprobieren und wenn es gar nicht geht, kommt sie wieder zurück.
Auch nicht ideal, weil Unruhe, aber besser als in einer unguten Situation verharren.
Frag deinen Bauch, möglichst ohne verletzte Gefühle, du kennst deine Miezen am besten und wenn er sonst immer fürsorglich war, wird er das bestimmt auch bleiben.
Für dich wäre das wahrscheinlich auch einfacher, oder?
Drück dir die Daumen in dieser schwierigen Phase!
Charleysmama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 19:10   #14
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.857
Standard

Für mich hat das immer einen üblen Beigeschmack, wenn man sich "kleine" Katzen anschafft und die "Alte" dann "abschiebt"...
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 19:52   #15
Charleysmama
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 6
Standard

Empfinde das nicht als "Abschieben" wenn man versucht für alle das beste aus einer blöden, unvorhergesehenen Situation zu machen...,
Und das alles noch mit schlimmem Herzschmerz....
Charleysmama ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflegi Mohrle Mojoe + Kira Notfellchen Plauderecke 10 23.07.2014 15:08
Wo ist Mohrle? Joska Wieder zu Hause 25 23.06.2008 15:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:43 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.