Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2018, 09:57   #1
selina1995
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1
Frage Nachbarn beschweren sich über Lärm

Hallo ihr lieben,

ich habe zwei Katzen (BKH 4 Monate alt, EKH 5 Monate alt).
Beide wohnen erst seit ca. 1 Monat bei mir.
Nun habe ich das Problem, das meine Nachbarn unter mir, sich über die Katzen beschwert haben, da sie in der Nacht um 3 Uhr anfangen, durch die Wohnung zu rennen. Es würde sich anhören wie Getrampel.
Ich weiß nicht was ich tun soll? Ich möchte sie nicht abgeben, aber auch nicht meine Wohnung verlieren, da ich erst seit November dort wohne.

Die beiden sind übrigens reine Wohnungkatzen und gehen demnach nicht nach draußen. Leider kommt das auch nicht in frage, da meine Vermieterin das nicht möchte. Die beiden vor dem schlafen müde zu machen, das heißt mit Ihnen zu spielen, funktioniert leider auch nicht.

Liebe Grüße
Selina
selina1995 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.03.2018, 11:06   #2
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 1.008
Standard

Hallo Selina. Mir fallen zwei Maßnahmen ein.

1. Teppich. Ein Teppich dämpft Trittschall ziemlich gut. Klar, je dicker desto besser aber bereits ein dünnes Ding hat schon Merkbären Erfolg.

2. Mit dem Nachbarn drunter sprechen. Vielleicht kannst Du in Erfahrung bringen, wo der Katzenlärm am schlimmsten ist und diesen Raum nachts für Deine Katzen sperren? Und selbst wenn das nicht geht kannst Du ihn mit einer ehrlich gemeinten Entschuldigung schon Mal besänftigen. Frag ihn/sie auch ruhig nach seiner/ihrer Meinung und Ideen. Vielleicht haben die für Dich hilfreiche Ideen. Oder ihr könnt gemeinsam das Problem besser eingrenzen.
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus

Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 11:48   #3
fishii
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Franken
Beiträge: 91
Standard

Ohje! Ich würde auch probieren mit dem Nachbarn mal zu reden. Evtl. kannst du ihn ja mal zu nem Kaffe zu dir einladen, dass er die zwei mal aus nächster Nähe sieht, manchmal wirken süße Katzen Wunder Ein dicker Teppich würde vielleicht etwas helfen.

Wir hatten allerdings in unserer ersten Mietwohnung so einen ich-bin-Rentner-habe-einen-leichten-schlaf-und-alles-muss-so-laufen-wie-das-immer-war Kandidaten unter uns, der uns immer beschuldigt hatte, dass wir angeblich Nachts um 12 Möbel verrutschen würden etc. (was natürlich nicht so war, wir sind manchmal einfach nur abends später heimgekommen) da konnteste mit Engelszungen auf ihn einreden & soviel guten Willen zeigen wie du wolltest, hat nix gebracht...
Ich drück die Daumen, dass du nicht so einen Kandidaten unter dir hast und das mit einem Gespräch lösen kannst

Geändert von fishii (08.03.2018 um 11:51 Uhr)
fishii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 14:31   #4
OMalley2
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 783
Standard

Ja, leider gibts solche Kandidaten an Mitbewohnern.
Termin vorschlagen mit Vermieter zusammen, wenn oben wer rumläuft oder die Katzen rennen (also zum Spielen animieren während Ihr unten horcht.
In den allermeisten Fällen ziehen sich die Stänkerer dann schon vor dem Termin zurück - WEIL sie WISSEN, dass sie mit dem Sch*** nicht durchkommen. Wenn dann nämlich 2 Parteien sagen, sie hören nixxx, steht der eine Meckerich da wie ein Irrer. "Oder hammse viellecht Tinnitus? Gehnse mal zum Arzt damit!"
harrharr.

Normalerweise hört man Schritte etc. unten entweder oder man hört sie nicht. Allenfalls wenn Katzen mit Golfbällen werfen (sowas hatte mein Onkel in Berlin mal in einer Altbau-Parkett-Whg) könnte das akustisch unten "aufschlagen".
Alles andere ist Quatsch bzw. lässt sich überprüfen.

Bekannte von mir wurde selbst dann des Lärmens beschuldigt, wenn sie im Bett lag und sich nicht muckste. Dann stand nachts um 2 der Nachbar vor der Tür und tobte. Sie hat das dann mit dem Lokaltermin vorgeschlagen und das beendete die Auseinandersetzung schlagartig.

Nur Mut und nicht zu viel gefallen lassen. Notfalls wirklich Teppiche auslegen.
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 17:26   #5
Nelly12
Erfahrener Benutzer
 
Nelly12
 
Registriert seit: 2017
Ort: Hagen
Beiträge: 154
Standard

So etwas habe ich ja noch nie gehört und ich bin extrem geräuschempfindlich. Der „Untermieter“ will Katzen, die durch die Wohnung laufen, als Getrampel wahrnehmen? Wir haben einen Parkettboden und meine Beiden fetzen oft nachts durch die Wohnung. Ich habe unseren Nachbarn, der unter uns wohnt mal gefragt, ob er das höre, die Antwort war: nichts. Ich würde nachts mal ein Video machen, wenn deine Beiden durch die Wohnung rennen, dann hast du den „Geräuschpegel“ als Beweis.
__________________
Respekt vor Katzen ist der Anfang jeglichen Sinnes für Ästhetik.
Nelly12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 19:03   #6
Mikesch2011
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 107
Standard Man hört was

Hallo zusammen,
natürlich kann man - je nach Bauweise und Bodenbelag - in der darunterliegenden Wohnung etwas vom "Getrampel" der kleinen Lieblinge hören. Wir hören die Katzen über uns auch sehr gut. Dort ist Holzboden.
Der Unterschied ist wahrscheinlich, dass es uns nicht stört.

Wenn ich Vermieterin wäre und zu so einem Termin eingeladen würde, dann wäre ich ziemlich genervt.

Beim Nachbarn entschuldigen würde ich mich allerdings nicht dafür. Es liegt m.E. keine Schuld vor.
Ich empfehle einen Teppich und nachts die Tischtennisbälle und ähnliches wegzuräumen. Das würde ich dem Nachbarn dann als Rücksichtnahme verkaufen (was es auch ist).

Liebe Grüße Mikesch2011

Geändert von Mikesch2011 (08.03.2018 um 19:05 Uhr)
Mikesch2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 19:05   #7
Tuhani
Erfahrener Benutzer
 
Tuhani
 
Registriert seit: 2009
Ort: Im Umland von Hamburg
Beiträge: 204
Standard

Meine Nachbarn unter uns, in einem Haus mit dicken Wänden, wo man zB spielende Kinder nicht gehört hat, konnte uns sagen wann die Katzen spät abends vom Kratzbaum gedonnert sind.
Wenn 6 oder 7 Kilo mit Schwung aufs Parkett donnern, macht es Geräusche.
Meine Nachbarn hat es nicht gestört, im Gegenteil, wir haben dann auch extra dickere Läufer in den Flur gepackt und wurden dann gefragt, ob die Katzen weg seinen

Geräusche/Lärm nimmt jeder unterschiedlich wahr, und jeder ist da auch anders Empfindlich.
Ich würde erstmal freundlich bleiben, und ja, zB Teppiche legen und dann auch nachfragen ob es den Lärmpegel erträglicher macht.
Nichts ärgert mehr, als wenn man mit seinen Nöten allein gelassen wird, oder sogar "ausgelacht", vielleicht reicht es ja schon den Nachbarn ins Boot zu holen, zu zeigen das man seine Gefühle wahrnimmt und ernst nimmt, am Problem mitarbeiten will und die Situation entspannt sich dann.

Wenn es ein ewiger Querulant ist, wirst du ihm nichts recht machen können, das merkst man dann aber auch schnell, da würde ich mich beim Vermieter absichern, wie zB mit dem genannten Lokaltermin und dann ist es eben so
Tuhani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 19:27   #8
OMalley2
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 783
Standard

Stimmt, mein Tipp bezog sich gleich auf Querulanten. Normal sollte man über alles erst mal vernünftig reden können und dann einen Erfolg in Form einer Einigung hinkriegen.

Ich hatte hier letzte Jahr neben mir auch eine Nervensäge wohnen. Telefonierte permanent bis 3 Uhr nachts mit Headset - aber laut!!! Dazu exaltiertes Kreischen, Heulen, Schreien. Begeisterung wg. irgendwelcher Online-Games. Balkonbenutzung oder Fenster auf war nimmer. Freundliche Ansagen? Jaja, tschuldigung. Weiter wie gehabt. Der zog dann eh weg. Aber nicht zwegs mir.
OMalley2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 19:39   #9
Stiemzi
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 28
Standard Wird schon ...

Ganz ehrlich?
Wir hatten eine ähnliche Situation... unsere beiden haben sich auch gejagt... Tag und Nacht... vor allem als sie noch ganz klein waren.
Das ist normal und zählt keineswegs zu einer ernstzunehmenden Lärmbelästigung.
Der Mieter unter uns hat es anfangs auch sehr gehört und uns auch das ein oder andere mal drauf angesprochen. Mittlerweile sind sie ein Jahr älter und nicht mehr ganz so schlimme Rabauken... wenn auch immer noch sehr sehr sehr aktiv.
Fakt ist aber auch , dass sich auch die Katzen irgendwann an deinen Rhythmus gewöhnen , das heißt, sie werden bald in der Nacht größtenteils schlafen weil sie merken , dass da eh nichts los ist. Lärmendes Spielzeug würde ich die Nacht über auch weg tun und alles andere muss dein Nachbar schlicht und ergreifend ertragen... schließlich könnten auch Kinder über ihm wohnen... und die werden ja bekanntlich auch nicht einfach weggegeben wenn der Nachbar nicht schlafen kann 😉
Stiemzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 20:09   #10
Bine-1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 827
Standard

Ich würde es auch mal mit reden probieren. Eventuell sogar mal selber hören gehen, wenn die Katzen zum Toben animiert werden.

Ich hatte grad einen anderen Fall (bin selbst zum Glück im Erdgeschoß). Hörte von den Nachbarn über mir auch komische Geräusche und fragte mal nach was sie für ein neues technisches Gerät haben. Es hat eine Weile gedauert bis wir draufgekommen sind, dass es der neue Massagestuhl ist. Jetzt haben sie 2! Vibrationsmatten drunter gelegt und trotzdem hör ich ihn noch. Ist zum Glück nur im Wohnzimmer und nicht im Schlafzimmer.

Ach ja meine Katzen haben sich alle an meinen Schlafrhythmus gewöhnt. Auch bei den Jungen ging das relativ schnell.

Und lautes Spielzeug würde ich auch auf jeden Fall wegräumen. Und ev. dickere Teppiche dort auflegen wo sie vom runter springen landen. Da denk ich mir bei meinen oft wie gut das ich im Erdgeschoß wohne.
__________________
L.G. Bine
Bine-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachbarn beschweren sich Blacky09 Freigänger 32 18.05.2012 15:39
Ich muss mich mal über meine Katze beschweren Sahry Katzen Sonstiges 14 06.02.2012 16:40
Lärm. Katzen fürchten sich. Amparo Verhalten und Erziehung 3 22.01.2011 15:37
Katzen miauen wenn wir weg sind und Nachbarn beschweren sich Angelsblood Verhalten und Erziehung 7 28.07.2010 11:35
Nachbarn beschweren sich Sascha78 Freigänger 10 08.04.2009 14:28

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:47 Uhr.