Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2019, 17:51
  #946
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.762
Standard

Die Wunde sah heute gut aus, es gab neue Salbe und einen neuen Verband. Natürlich wieder Kragen. Am Mittwoch steht die neue Kontrolle an. Die Ärztin meinte, dann könnte man vielleicht auf Kragen plus Salbe ohne Verband gehen, aber wir wollen lieber den Verband haben. Mit dem kann man sie nämlich zumindest mal ein paar Augenblicke beim Fressen und Putzen ohne Kragen lassen, ohne dass sie die Wunde gleich erreichen würde. Ohne Verband ginge das kaum noch, denn es reichen ein paar Striche mit der rauhen Zunge, und die schöne neue Haut ist wieder offen.

Wir tragen also Kragen bis zum 9.9. und danach schauen wir. Die Ärztin meinte, es könne sein, dass es dann noch immer den Kragen braucht. Sie habe es mehrfach erlebt, dass Schwanzverletzungen, obwohl alles vollkommen verheilt wirkte, von den Katzen wieder aufgeleckt wurden.

Wir fügen uns also in unser gemeinsames Schicksal. Die angesagten niedrigeren Temperaturen helfen dabei hoffentlich auch.
__________________


Zum Verein
https://www.cats-at-andros.de/


Marianne mit Tristan (*2018) und Philine (*2017) von der griechischen Insel Andros und Biene (2004-2018) im Herzen
Mata ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.09.2019, 05:50
  #947
Brickparachute
Foren Mitglied
 
Brickparachute
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5.999
Standard

Zitat:
Zitat von Mata Beitrag anzeigen
Die Wunde sah heute gut aus, es gab neue Salbe und einen neuen Verband. Natürlich wieder Kragen. Am Mittwoch steht die neue Kontrolle an. Die Ärztin meinte, dann könnte man vielleicht auf Kragen plus Salbe ohne Verband gehen, aber wir wollen lieber den Verband haben. Mit dem kann man sie nämlich zumindest mal ein paar Augenblicke beim Fressen und Putzen ohne Kragen lassen, ohne dass sie die Wunde gleich erreichen würde. Ohne Verband ginge das kaum noch, denn es reichen ein paar Striche mit der rauhen Zunge, und die schöne neue Haut ist wieder offen.

Wir tragen also Kragen bis zum 9.9. und danach schauen wir. Die Ärztin meinte, es könne sein, dass es dann noch immer den Kragen braucht. Sie habe es mehrfach erlebt, dass Schwanzverletzungen, obwohl alles vollkommen verheilt wirkte, von den Katzen wieder aufgeleckt wurden.

Wir fügen uns also in unser gemeinsames Schicksal. Die angesagten niedrigeren Temperaturen helfen dabei hoffentlich auch.
Das wollen wir jetzt mal nicht hoffen! Aber ich sehe, was die Ärztin meint. Da kommt man ja als Katze auch so schön bequem dran von der Erreichbarkeit her. Wie geht das eigentlich mit dem Kragen umlegen? Ich würde mir denken, daß sie sich mittlerweile schon versucht, zu entziehen, wer könnte es ihr auch verdenken? Ich wünsche weiterhin gute Heilung. Komm, laß das doch mal bleiben, Philine, dann kann auch der olle Trichter ab.
Brickparachute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2019, 08:37
  #948
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.762
Standard

Notfalls kommen die Dreamies zum Zuge, die sind Philine wichtiger als den Kragen zu vermeiden... Ich würde sagen, in zwei Dritteln der Fälle geht es mit dem Anziehen des Kragens gut, in einem Drittel versteckt sie sich an möglichst unzugänglichen Orten wie unter der Kellertreppe, und es ist anstrengend. Da wir den Comfy Cone haben, ist es aber insgesamt sehr gut zu machen. Der hat Klettverschlüsse und geht schnell auf und zu.
Mata ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2019, 13:36
  #949
Xanthippe
Erfahrener Benutzer
 
Xanthippe
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 572
Standard

Uff, da müsst ihr noch ne ganze Weile durchhalten. Gutes Gelingen und starke Nerven und gutes Heilfleisch wünsche ich!
__________________

www.cats-at-andros.de
Xanthippe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 09:31
  #950
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.606
Standard

Ach Mensch da geht es der Süßen ja auch nicht gut.

Welchen Kragen habt ihr denn da im Einsatz. Der sieht doch schon mal besser aus, das das Ungetüm der es in der TK gab.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 10:49
  #951
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.762
Standard

Wir haben den Comfy Cone, den ich nur empfehlen kann. Er ist schön weich und passt sich gut an. Dank der Klettverschlüsse lässt er sich schnell und unkompliziert an- und ausziehen. Viel besser geht es mit einem Kragen wahrscheinlich nicht.
Mata ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 10:50
  #952
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.606
Standard

Zitat:
Zitat von Mata Beitrag anzeigen
Wir haben den Comfy Cone, den ich nur empfehlen kann. Er ist schön weich und passt sich gut an. Dank der Klettverschlüsse lässt er sich schnell und unkompliziert an- und ausziehen. Viel besser geht es mit einem Kragen wahrscheinlich nicht.
Und damit kommt katz nicht an den Schwanz?
Lemmy hat da nämlich auch eine Wunde.
Schnurr13 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 22:44
  #953
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.762
Standard

Für Philine reicht es mit Größe XS, da der Kragen länger ist als ihr Kopf. Wir gehen aber auch auf Nummer sicher und haben noch einen Verband um den Schwanz. Eventuell den Kragen eine Größe größer bestellen, Philine ist eine zarte 3,3-Kilo Katze.
Alles Gute für deinen Schatz!
Mata ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2019, 10:35
  #954
MuziMax
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 176
Standard

oje, schnelle wundheilung wünsche ich philline
der kragen ist sicherlich um welten besser als das plastikteil vom tierarzt!
sag mal, was sind Dreamies ?
MuziMax ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.09.2019, 11:06
  #955
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.762
Standard

Der Kragen ist defintiv um Welten besser, aber Philine lernt langsam, wie er sich verschieben lässt und man an den Schwanz kommt, nämlich, indem sie ihn möglichst geschickt zwischen Wand und Schrankbein einklemmt und sich dann nach vorne schiebt

Wir robben uns also so durch...

Die Wunde heilt prächtig, ist geschlossen und grindig. Die ollen Grinde müssen nun abfallen, und dann haben wir noch ein paar Tage Kragen zum Schutz der neuen Haut vor uns. Wir gehen alle etwas auf dem Zahnfleisch, weil die ständige Betüddelung (Katze möchte fressen - Kragen ab und beaufsichtigen; Katze möchte sich mal putzen - Kragen ab und noch viel mehr beaufsichtigen; Katze flitzt davon, um den Verband auszuziehen - hinterher und Kragen wieder an; Katze klettert im gesicherten Freigang - haltet das Äffchen; Katze schabt nachts irgendwo rum - man ist hellwach) echt anstrengend ist, von ihrer Frustration mal ganz abgesehen.

Es gibt glücklichere Momente



Und tiefen, tiefen Frust



Tristan geht das ganze nur bedingt etwas an, immerhin hat er die Angst vor dem Kragen verloren und benimmt sich freundschaftlich.

Seine Lieblingsbeschäftigung ist neben Schoß-Sitting Schlafen. Wir sind überzeugt, dass er nicht einfach nur schläft, weil Katzen das eben tun, sondern er schläft wirklich "gern". Ich weiß nicht, wie ich das anders ausdrücken soll. Wenn man ihm zusieht, strahlt er irgendwie aus, das Schlafen das Beste auf der Welt ist. Er schläft hingebungsvoll, mit ganzem Einsatz und immer und nicht nur phasenweise sehr, sehr tief.



Manchmal sieht er allerdings dabei auch aus, als hätte er letzte Nacht eine schwere Party gefeiert und wäre völlig versoffen nach Hause gekommen.


Dreamies guckst du hier:

https://www.dreamies-snacks.de/

Vielleicht nicht das Gesündeste, aber sie machen quasi Männchen dafür...
Mata ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 17:50
  #956
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.762
Standard

Draußen stürmt es, da bleibt Tristan drinnen und Philine ja sowieso. Und weil er ein echt Netter ist, wie Marie ihn beschrieb, hat er inzwischen die Furcht vor Philines ollem Kragen verloren und kann in ihrer Nähe sein. Er spielt sogar mit ihr und lässt sich jagen, wenn sie im gesicherten Freigang ist und er außen. Er weiß natürlich, dass sie ihn nicht erhaschen kann, aber er spielt ganz toll mit und macht ihr die Freude.



Die Wunde am Schwanz ist zu, und neue Haut hat sich gebildetl, die jetzt noch etwas dicker werden soll. Ab Mittwoch werden wir den Kragen stundenweise abnehmen, damit sie sich daran gewöhnt und nicht mit Hektik an den Schwanz geht, um ihn zu putzen. Am Wochenende soll der Kragen dann fallen und sie auch wieder in den Freigang dürfen. Wir überstürzen es nicht, das Allerblödeste wäre es, sie würde die Stelle wieder auflecken.
Mata ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 12:00
  #957
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.762
Standard Wir sind den Kragen los!

Seit dem letzten Wochenende ist Philine den Kragen los und wieder in Freiheit. Sie hat es von der ersten Minute an genossen, wie man sieht. Da hatte sich doch eine Menge Energie angestaut, sie flitzte eigentlich den ganzen Samstag nur wie eine Irre mit angelegten Ohren hin und her. Einmal schaute ich aus dem Fenster, während ich telefonierte, und sah, wie sie sich hinterm Zaun im Wald von einer Kiefer abseilte. Wenige Minuten später saß sie im Garten auf dem Baum, von dem sie im Mai nicht wieder runter kam, allerdings etwas niedriger. Danach ist sie in unsere große, frisch geschnittene Tujahecke geklettert, wo man natürlich herrlich an irgendwelchen Ästen hängenbleiben kann. Diese Katze schafft mich.
Aber es geht ihr gut, und sie liebt das Leben.



Und je herbstlicher es wird, desto besser ist Philinchen getarnt:



Nun ist das Wetter nass und herbstlich. Trotzdem ist sie viel draußen, muss wohl irgendwo drunter sitzen, es hält sie noch nicht drinnen.
Anders Tristan. Als es Mitte der Woche noch trocken war, hat er sich den Katerpflichten gewidmet und Mäuse gefangen (mehrere pro Tag, die aber dann nicht gefressen werden) und war sehr beschäftigt. Inzwischen ist er viel drin und widmet sich dem hingebungsvollen Schlafen.


Er hat ein warmes Kirschkernkissen im Rücken, das weiß er sehr zu genießen
Mata ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 12:17
  #958
Brickparachute
Foren Mitglied
 
Brickparachute
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5.999
Standard

Ein warmes Kirschkernkissen im Rücken!! Diese zwei haben es so schön bei Euch!

Oh Mann, wieder auf diesen Baum rauf, Philine was ist mit Dir, Du Scherzkeks!! Man kann wirklich sagen, sie genießen das Leben. Schöööön…. Und das schöne Tarnfell!
Brickparachute ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2019, 23:31
  #959
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.762
Standard Wir melden uns auch mal wieder!

Der Oktober war ein ereignisreicher Monat, wobei die beiden Süßen sicherlich darauf verzichtet hätten. Die allererste Woche waren wir nämlich im Urlaub und haben die beiden allein gelassen.
Nicht ganz allein natürlich, es kamen nette Catsitterinnen am Morgen und am Abend. Für Philine war das ok, aber Tristan hat ja vor Fremden immer erstmal große Scheu. Mit der Catsitterin am Abend war vereinbart, dass sie die beiden nach Möglichkeit abruft und dann, wenn sie drin sind, die Katzenklappe schließt. Wenn jemand nicht kommt, sollte sie die Klappe so einstellen, das nur noch Eingang, aber kein Ausgang mehr möglich sein würde.
Sie war nun aber supergewissenhaft und hat die beiden jeden abend mit Pfeife und Leckerlis gerufen. Am ersten Abend hat sie dafür im Nieselregen über eine Stunde ausgeharrt, weil der arme Tristan zwar reinwollte, aber nicht über seinen Schatten springen konnte, weil er ja Angst vor der Menschenfrau hatte. Aber irgendwann war es vollbracht, und ab dem zweiten Tag war es dann einigermaßen ok für ihn.Ein Hoch auf die Catsitterin, die wir vorher nicht kannten und über ein Nachbarschaftsforum kennengelernt haben. Sie hat das wirklich sehr, sehr verantwortungsvoll gemacht.
Sie haben es ansonsten gut weggesteckt, ein bisschen anhänglicher als sonst waren sie nach unserer Rückkehr.
Wir, insbesondere ich, war natürlich auch sehr aufgeregt, wie es klappen würde. Auch mit Blick auf zukünftige Reise. Was ist, wenn einer nicht auftaucht? Wenn einer sich verletzt? Wenn, wenn, wenn... Es ist sehr beruhigend, dass alles so gut geklappt hat und auch fremde Menschen einen guten Blick auf die beiden Goldstücke haben.

Am 18.10. war, schon länger geplant, dann der Besuch beim Tierzahnarzt terminiert. Beide Katzen laborieren an Zahnfleischentzündung, beide hatten auf Andros heftig Katzenschnupfen, da musste also mindestens kontrolliert und gegen Zahnstein behandelt werden. Der Zahnarzt war eine Empfehlung von Marie, damals nur erwähnt, falls jemals etwas sein sollte. So schnell wollten wir ihn nicht sehen, aber nun gut. Die ganze Behandlung und vor allem auch der Umgang mit den Katzen war sehr gut, sehr respektvoll und kompetent, eine sehr gute Empfehlung. Sie wurden Freitag Mittag geröntgt und operiert und blieben dann über Nacht auf der Station, um das Aufwachen aus der Narkose und das Schmerzmanagement besser kontrollieren zu können. Das war für die beiden hart, aber allemal besser als zwei torkelnde Katzen zuhause zu haben.

In zwei Wochen ist Nachgespräch, und bisher ist die Diagnos Osteomylitis, also Knochenentzündung, das werden wir noch genauer besprechen. Philine fehlten unten schon vorher zwei kleine Schneidezähnchen, was wir gar nicht wussten, und zwei weitere waren locker, die nun gezogen wurden. Der Arzt tippte auf einen Unfall, aber niemand weiß etwas. Womöglich wurden die Zähne schon auf Andros während der Kastration entfernt, die dortige Tierärztin macht das, wenn nötig.
Tristan hat es schwerer erwischt, er hatte auch die Entzündung deutlich heftiger Zwei Backenzähne und der rechte obere Fang wurden entfernt, und er musste eine Woche AB nehmen. In Leberwurst ging das sehr gut, der Kerl ist ja verfressen. Philine, die misstrauische Madame, wäre schwieriger zu behandeln gewesen.

Tristan Sonntag nach der OP


Ein Raffzahn


Wirklich, wirklich hart war die Autofahrt. Tristan dissoziiert sich selbst, er löst sich quasi auf. Das ist nicht schön für ihn, aber er kommt klar, und am besten lässt man ihn einfach in Ruhe. Aber Philine schreit schon beim Einfangen wie am Spieß und dann die ganze Fahrt. Die ganze kleine Katze ist pure Panik, und es gibt nichts, womit man ihr helfen könnte. Rescue Tropfen, unterschiedliche Plätze im Auto, Handtuch über dem Korb, Handtuch weg, Reden, kein Reden - es hilft nichts, sie schreit und schreit und schreit und randaliert und versucht auszusteigen. Zeigt ihren Menschen dies hier: , aber es ist natürlich Todesangst. Einfach nur zum Steine erweichen. Sie schreit und schreit in der Praxis - bis ein bellender Hund auftaucht. Hunde fetzen für sie irgendwie und wirken beruhigend (auf der Rückfahrt haben wir per Youtube Hundegebell eingespielt, das nützt wiederum leider auch nichts). Die Untersuchung machte sie brav mit, aber dann hat sie die Zeit bis zur OP, die ganze Nacht und den nächsten Morgen ununterbrochen gerufen. Angeblich die ganze Station aufgestachelt, so dass irgendwann alle Hunde und Katzen Terz gemacht haben.Man kann es sich irgendwie vorstellen. Dieses Dauergeschrei und die Intubation bewirkten am Ende eine sehr heißere, hustende Philine. Janis Philine Joplin, aber echt. Es war schrecklich. Und wenn sie wüsste, dass sie am Mittwoch zur Nachkontrolle nochmal fahren muss... Uns graust es bereits.
Aber es nützt nichts, Zahngesundheit ist wichtig. Punkt und Aus.

Philine braucht Trost. Samstag Abend nach der OP (Sorry für das dilettantische Ausschneiden meines Gesichts)


Inzwischen ist es sehr kalt geworden. Tristan ist es realtiv egal, er ist ja eh zu gleichen Teilen drin und draußen. Aber Philine ist kein Fan des kalten Wetters, und sie hat Frust



Nach dem Urlaub waren sie sehr verwöhnt, was Leckerlis angeht. Die Vorräte waren komplett alle, die Catsitterinen hatten es sehr gut gemeint, was man der schlanken Philine sogar ansah. Noch immer rechnen sie abends damit, mit "Betthüpferln" überschüttet zu werden, aber jetzt ist wieder Schmalhans Küchenmeister.

Mata ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 19:06
  #960
Maries
Neuling
 
Maries
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hannover
Beiträge: 20
Standard

dann les ich doch hier ein bisschen mit
Maries ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Rollige katze wurde wütend auf männliche | Nächstes Thema: Fotowettbewerb-Gewinner »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug mit zwei Freigängern von kleiner Wohnung in großes Haus mit Familie Nine1190 Sonstiges 2 27.03.2018 12:22
Zwei Kitten ein großes Problem ? Kiko1 Eine Katze zieht ein 9 03.11.2016 18:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:06 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.