Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2018, 10:13   #861
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.678
Standard

Zitat:
Zitat von Minewitt Beitrag anzeigen

Vielleicht wäre es ein Weg, wenn ihr mal für ein verlängertes Wochenende weg fahrt. Ein paar Tage ohne Katzen, ganz in Ruhe zum durchatmen und wirklich den Kopf mal frei bekommen. Ich denke es ist der Kopf, zumindest dein Herz hat sie schon angenommen. Dass kann man aus den vorherigen Posts heraus lesen.
Ich bin beruflich regelmäßig für zwei oder drei Nächte weg und war es letztes Wochenende auch privat. Leider sind meine Probleme, vor allem die körperlichen, dann so gut wie weg. Wenn ich nach Hause kommen, ist alles wieder da

Ich kann die Kritik hier nicht entkräften, sie ist ja berechtigt. Ich kann nur sagen, dass es ein großer Fehler war, so schnell Katzen ins Haus zu holen. Insbesondere ich bin ein Mensch, der psychisch auf sich verändernde Umstände sehr stark reagiert. Ich kann nur sagen, dass es mir mit mir selbst sehr schlecht geht. Ich werde leiden, wenn sie weg sind, aber ich leide auch an ihrem Hiersein. So sehr, dass ich am liebsten weg wäre. Weiter möchte ich das nicht öffentlich ausführen.

Seid bitte versichert, dass die beiden Mädels bis zu ihrem Umzug versorgt und lieb gehabt werden.
Mata ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.11.2018, 13:52   #862
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.253
Standard

Dann ruder ich mal zurück. wenn der psychische Druck tatsächlich so groß ist. Es ist dann halt wie es ist und Kompliment für das Rückrat hier nochmal zu antworten.
Zum Glück sind die Katzen jung, hübsch und unkompliziert und werden sicher bald eine neue Chance bekommen "daumendrück".
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 22:56   #863
Hazelcats
Erfahrener Benutzer
 
Hazelcats
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 808
Standard

Ich habe lange überlegt, ob ich euch schreibe, weil ich das Gefühl habe eure Entscheidung ist gefallen, bin mir aber unsicher ob ihr euch mit dieser Entscheidung später dauerhaft besser fühlt. Wirklich wissen und beurteilen könnt nur ihr das.

Ist Biene eure erste Katze gewesen? Euren Faden habe ich zwar rückwärts nochmal verfolgt, aber mir fehlt die Zeit quasi vor der ersten Seite.
Ich vermute ihr erwartet etwas von euch selbst, was nicht erforderlich ist und auch nicht unbedingt zu erwarten ist, worauf ihr aber wegen eurem engen Verhältnis zu Biene quasi "wartet" - deshalb möchte ich euch gern meine eigenen Erfahrungen mit Trauer, Einlassen und Gefühlsdimension des Platzes im Herzen schreiben. Vielleicht könnt ihr davon etwas für euch und eure Situation mitnehmen.

Sicherlich stehe ich nicht in euren Schuhen, jeder erlebt anders und mein "Vorteil" war, daß ich damals schon mehrere Katzen hatte, das ist nochmal eine andere Situation.
Ich liebe alle meine Katzen, jede anders, jede ist ganz individuell - aber einige waren/sind "etwas ganz besonderes" in bestimmter Hinsicht, was keinesfalls bedeutet, daß ich die anderen weniger liebe, dem ist nicht so, aber die Verbindung und Beziehung zu ganz bestimmten Katzen sticht doch sehr heraus.
Mein erster Kater Filou war mein Traumkater und ist immer wie ein Seelenverwandter gewesen und ein Lehrmeister im Katzenfell, seine Gefährtin Jany habe ich genauso geliebt, aber sie hat "seinen besonderen Status" einfach nicht inne gehabt - dennoch habe und hätte ich genausoviel für sie wie für ihn getan, dennoch gab es diesen Unterschied, das ist einfach so. Manche Beziehungen und Verbindungen habe eine ganz besondere Qualität, das erhebt sie nicht über andere oder setzt andere herab, es ist einfach so wie es ist.
Zu den beiden kam dann Jahre später noch die Katze meines späteren Mannes, die von Anfang an bei mir und nicht bei ihm einzog, damit die drei Katzen sich gleich aneinander gewöhnen. Seine Katze wurde meine Herzenskatze Maya und ich umgekehrt ihr Herzensmensch. Maya war wie eine beste Freundin im Katzenfell und wir haben einfach so auch fast alles gemeinsam gemacht, ohne aneinander zu kleben. Sie schlich sich so tief in mein Herz wie niemals wieder eine andere Katze, tiefer auch als mein erster Kater, der ja mit ihr lebte - und nochmal, geliebt habe ich sie alle drei. Vermutlich wäre das für die anderen beiden auch in der Form der Innigkeit nichts gewesen, es hätte ihrem Wesen, ihrer Lebensart nicht entsprochen. Genausowenig den folgenden zuziehenden Miezen Cosima, Vicky und Royan.
Als Maya Jahre später, die Diagnose PKD "Polycystic Kidney Disease", eine tödliche Erbkrankheit bekam, brachen für mich und sie unsere letzten gemeinsamen Wochen an und wir haben sie genutzt. Ich fühlte mich als risse man mir ein Teil des Herzens heraus. Die Trauer war immens, obwohl Maya bereits Jany und Filou vorausgegangen waren und ich nicht zum ersten Mal damit umzugehen hatte, obwohl ich wußte, Maya wird dennoch immer da sein, bat ich das Schicksal darum niemals wieder eine Katze zu bekommen, mit der ich so eine innige Beziehung haben würde. Niemals wieder wollte ich diese Trauer erleben.
Zu dem Zeitpunkt lebte ich ja noch mit drei Katzen, ein Neuzugang stand also auch nicht an. Als im Jahr darauf eine weitere Katze, Cosima, verstarb, blieb das jüngste Duo zurück, meine blinde Vicky und ihr Bruder Royan. Sie zwei verstanden sich bestens und mein Maß an Trauerarbeit war irgendwie mehr als voll, ich konnte nicht mehr ertragen meinte ich und wollte auch erstmal keine weitere Miez.
Zehn Monate später merkte ich den Beiden aber doch an, daß ihnen ein weiterer Kamerad fehlte, Maya war ihre Dritte im Bunde gewesen. Damals hatte ich Vicky und Royan für Maya ausgewählt, nun suchte ich für Vicky und Royan. Ich fand Jamie und er war für die Katzen ein Volltreffer.
Drei der folgenden Katzen fanden uns, Streuner aus dem Umfeld, Überraschungseier quasi, teils traumatisiert, alle mit unbekannter Vorgeschichte, meine einzige Bedingung war, daß sie sich irgendwie in die Gruppe passen.
Und Ronya, die ich nach Royans Tod für Vicky aussuchte. Weil Ronya so sozial war, scheu störte nicht, daß sie quasi fliegen konnte ließ mich beim Dekorieren zum ersten Mal umdenken (ein zwei cm breiter Haselzweig an der Wand reichte ihr als "da kann ich drauf stehen!") - und ich lernte, daß scheu auch so stockscheu heißen kann, daß es bei "hat kein Grundvertrauen" bleibt, dennoch gibt es nun Schmusestunden, Ausgang und Rückkehr auf Zuruf usw. nur Zwang bedeutet Todesangst.

Mit jeder dieser Miezen habe ich sehr viel dazugelernt und auch sie haben gelernt - für alle eine Bereicherung. Ich stand teilweise vor für mich völlig neuen Aspekten der Katzenhaltung - lesen und wissen ist eines, aber selbst durchmachen erweitert nochmal den Horizont zwangsläufig.
Hergeben war nie keine Option, also mußten wir eine gemeinsame Lösung finden, haben wir. Findet sich auch immer mal wieder neu ;-)

Rückblickend auf eine Vielzahl von Beziehungen zu Katzen bin ich mir über eines sicher: die Intensität und Tiefe der jeweiligen Beziehung ist unterschiedlich und das macht nichts! Das Maß, was für Miez x paßt, muß für Miez y auch keinesfalls der gleiche Segen sein.
Ich glaube es kommt passend und entwickelt sich für alle zum jeweilig besten. Die Plätze im Herzen sind nicht besser oder schlechter, sie passen, haben andere Fascetten und alles entwickelt sich über Jahre auch weiter.

Ich wünsche euch den besten Weg für euch alle zu finden
liebe Grüße
Karen
__________________
http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=83946&dateline=142219  2870
Hazelcats ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 20:01   #864
Hansi2018
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 60
Standard

Hat sich die Situation mittlerweile entspannt?
Hansi2018 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 07:20   #865
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.978
Standard

Uff, ich wollte hier mal die Entwicklung nachlesen und nun das

Ich denke nicht, dass die Entscheidung gut ist. Sollte je wieder eine andere Katze einziehen, ist ja die nächste Blockade im Kopf da.

Alles Gute für die Mädels .
Dudler ist gerade online   Mit Zitat antworten

Alt 18.11.2018, 17:08   #866
Mata
Forenprofi
 
Mata
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.678
Standard

Philine und Neris sind heute aus- und bei Tiger_bande wieder eingezogen. Niemandem geht es im Augenblick gut.
Ich wünsche den beiden Mädels schnell ein besseres Zuhause als hier. Hoffentlich steht da draußen schon jemand in den Startlöchern auf der Suche nach lieben Katzen.

Ich danke allen, die diesen Thread begleitet haben.
Mata ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babykatze am Waldrand gefunden Klangla Kitten 32 22.09.2014 17:39
Biene ist da! Biene_Mama Eine Katze zieht ein 18 22.12.2012 23:18
Biene zieht bei uns ein Biene_Mama Die Anfänger 8 19.12.2012 16:05

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:17 Uhr.