Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2014, 15:24
  #1
Joy14
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 17
Frage Neues Katzenbaby lässt mich verzweifeln

Hallo ,
ich bin neu hier und hoffe das richtige Forum gefunden zu haben. Vorab es ist unsere 1.Katze .Also: wir haben seit 3 wochen eine kleine Katze laut Vorbesitzer war sie damals 13 wo alt. Die Mutter lebt auf der Terrasse und hat keine Probleme mit Menschen. Auch unser kleines lies sich zumindest beim fressen streicheln. Der Umzug stellte aich nicht ganz so einfach wie gedacht( es wehrte sich mit Händen und Füßen) so das wir bis heute nicht mal wissen was es denn nun ist. Seit dem es eingezogen lässt es sich nicht anfassen geschweige denn vor 21.00 uhr mal blicken.sie lebt hauptsächlich unter der Küche oder eckbank. Nur leider hinterlässt sie dort auch tagsüber beide "Geschäftsformen" abends geht sie dann auch auf ihre Klo's allerdings pinkelt sie Nachts 1-2 mal trotzdem auf unsere Eckbank. Ich weis das es für das kleine nicht einfach war an einem Tag Mama weg Geschwister weg und dann auch noch in ein Zuhause mit Menschen direkt vor der Nase.Ich gönne ihr ja ihre verstecke es ist mir allerdings ein Rätsel warum sie ab 21.00 die Angst dann soweit verliert das sie trotzdem das wir da sind frusst und auf's klo geht und sich umschaut. Anfassen ist aber nicht drin , sie meint auch immer wenn jemand rein kommt den jenigen anfauchen zu müssen was ich mit einem deutlichen "Nein" unterbinde und sie mich dann bißchen treudoof amschaut. Dad urch das sie sich nicht anfassen lässt habe ich sie auch noch nicht zum TA bringen können. Ich muss sagen das sie auch wenig neugierig ist für ihr alter. Wie verhindere ich das sie mir überall hin macht? Ich bin am überlegen ein zweite Katzen zu holen damit es ihr besser geht aber selbst das ist schwierig da ich 1.nicht weiß welches Geschlecht 2. nicht weis den Charakter einzuschätzen und 3 mir nicht unbeding ein zweitens keine weitere Katze mit aolch verhalten holen möchte. Das sie ihre zeit brauchen ist mir bewusst und die sollen sie auch haben aber bitte nicht so. Ich habe die Möglichkeit eine 1,5 jahre alten Kater zu holen. Wäre das überhaupt Sinnvoll?
Joy14 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.10.2014, 15:31
  #2
DaisyPuppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Kitten braucht ein gut sozialsiertes Kitten (ab 12 Wochen bitte!!) als Gesellschaft. Mit dem älteren Kater wird es nicht glücklich - damit holt ihr euch jede Menge neuer Probleme ins Haus.
Dass sie faucht ist eine natürliche Reaktion - das brauchst du nicht unterbinden
Ihr solltet am Anfang einige Behelfklos aufstellen und die verschmutzten Stellen mit Enzymreiniger behandeln.
Ansonsten lasst das Kleine bitte in Ruhe. Je mehr ihr euch aufdrängt, umso länger wird die Eingewöhnung dauern.
Wurde vorab schon geimpft und entwurmt?
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:31
  #3
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 8.131
Standard

du musst ihr mehr Zeit geben und vor allem ein gleichaltes Kätzchen dazuholen.

So wie es sich liest läuft da Einiges falsch.

Wenn sie frisst bitte nicht streicheln. Wenn sie sich versteckt lasst sie in Ruhe und versucht halt nur in ihrer Nähe zu spielen. Papierkügelchen werfen usw.
Setzt euch ins Zimmer und lest ihr was vor. So kann sie sich an eure Stimmen gewöhnen.

Schaut ihr nicht direkt in die Augen, denn das bedeutet in der Katzensprache Angriff im Anmarsch.

Sie ist sehr einsam und fast alle Probleme werden sich lösen wenn ihr ihr eine Freundin besorgt.

lies mal hier:

Warum zwei Katzen besser sind als eine!

Es ist furchtbar schlimm für sie keine Katzenfreudin zu haben. Sie ist voller Angst und einsam.

Geändert von Miausüchtel (20.10.2014 um 15:33 Uhr)
Miausüchtel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:38
  #4
steinhoefel
Forenprofi
 
steinhoefel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 5.160
Standard

Frisst das Kleine denn wenigstens?
Stellt ihr doch bitte mehrmals tgl. Nassfutter an ihren Rückzugsort.
Eine Behelfsklo tuts am Anfang, wie oben schon erwähnt, das sollte dann aber auch in Reichweite stehen.
Ich könnte mir vorstellen dass sie aus purem Hunger am Abend herauskommt.
Wäre es nicht möglich sie in einem Raum zu separieren und sie dort dann mit einem anderen Kitten zu vergesellschaften.
Irgenwie finde ich klingt Küche nicht so ideal und auch wenig übersichtlich.
Schimpfen solltest du wenn sie faucht auf keinen Fall, das ist einfach pure Angst.
__________________
steinhoefel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:39
  #5
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 8.131
Standard

http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/

Die langsame Zusammenführung

http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/

und hier im Forum gibt es immer Katzen die ein neues Zuhause suchen. Vielleicht ist da was passendes ein.
Miausüchtel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:42
  #6
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 8.131
Standard

ich finde es klasse das du dich hier im Forum gemeldet hast und wir werden dir helfen mit deinen Sorgen um deine Kleine zurecht zu kommen.

Das wird schon

Verbiete ihr nicht das Fauchen. Das ist normal und versuche ihr erstmal nichts zu verbieten.

Welches Katzenstreu wurde bei den Vorbesitzern benutzt? Oder war auch die Kleine schon eine Freigängerkatze und kennt kein Klo und keine Wohnung?

Holt euch bitte ein Kitten welches in der Wohnung, im Tierschutz oder im Tierheim bisher gelebt hat. Da kann eure dann von ihr lernen wie es in der Wohnung zugeht.

Wenn es eine Freigängerbaby ist, wovon ich jetzt mal ausgehe, weil du schreibst das das Muttertier auf der Terrasse lebte, dann braucht ihr halt viel Geduld.

Geändert von Miausüchtel (20.10.2014 um 15:50 Uhr)
Miausüchtel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:47
  #7
Joy14
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von DaisyPuppe Beitrag anzeigen
Das Kitten braucht ein gut sozialsiertes Kitten (ab 12 Wochen bitte!!) als Gesellschaft. Mit dem älteren Kater wird es nicht glücklich - damit holt ihr euch jede Menge neuer Probleme ins Haus.
Dass sie faucht ist eine natürliche Reaktion - das brauchst du nicht unterbinden
Ihr solltet am Anfang einige Behelfklos aufstellen und die verschmutzten Stellen mit Enzymreiniger behandeln.
Ansonsten lasst das Kleine bitte in Ruhe. Je mehr ihr euch aufdrängt, umso länger wird die Eingewöhnung dauern.
Wurde vorab schon geimpft und entwurmt?
Nein geimpft und entwurmt wurde leider auch nicht. Also bedrangw tun wir die Katze ganz sicher nicht die Kinder habem wenig Interesse bzw verstehen auch das sie irgendwann von allein kommen wird. Sue soll auch ihre Zeit haben nur das ich seit drei Wochen täglich morgens um 5 erstmal saugen und wischen muss da meine kleine Natürlich ihr spielzeug überall ablegt zerrt schon an meinen Nerven ( es wäre natürlich beruhigender wenn ich wenigstens vom TA wüsste das die katze gesund ist) dazu kommt auch das die Katze nicht nur normalen Stuhlagang hat sondern ab und an auch Durchfall. Wir erwarten nicht das sie sofort zu uns kommt. Und wenn ich mir ne gleich altrige Katze hab ich dann zwei die mir die Wohnung voll machen deswegen dachte ich eher an eine ältere.
Joy14 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:51
  #8
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kann mich den Vorschreibern nur anschließen - gut, dass ein Kumpel einziehen soll, aber ein 1,5 jähriger Kater wäre völlig ungeeignet. Schau nach einem Kitten in ihrem Alter. Besser wäre es, wenn es einige Wochen älter wäre. Wichtig, dass gut sozialisiert (mindestens 12 Wochen im Wurf war), dann kann die Kleine viel von ihm lernen.
Du musst bedenken, das ist ein Baby, da dauert es, bis es sich so "brav" benimmt, wie gewünscht und es braucht schnell einen Spielkameraden, sonst habt ihr bald ein unausgelastetes Kitten, das viele Probleme bereitet.

Zum TA muss es ja sowieso, er wird das Geschlecht dann bestimmen und wenn es gesund ist, sollte so schnell wie möglich ein gleichaltriger Kumpel einziehen. Dann wird sich das Kleine auch insgesamt sicherer fühlen und bis dahin solltet ihr es nicht bedrängen.

Stellt für den TA-Besuch jetzt schon die Transportbox ins Zimmer, macht sie mit Decken gemütlich und streut ein paar Leckerli rein so dass es ab und zu reingeht, die Box als Schutzort begreifen kann Dann geht sie eventuell freiwillig rein, wenn der TA-Termin ansteht.
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:52
  #9
Joy14
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von Miausüchtel Beitrag anzeigen
du musst ihr mehr Zeit geben und vor allem ein gleichaltes Kätzchen dazuholen.

So wie es sich liest läuft da Einiges falsch.

Wenn sie frisst bitte nicht streicheln. Wenn sie sich versteckt lasst sie in Ruhe und versucht halt nur in ihrer Nähe zu spielen. Papierkügelchen werfen usw.
Setzt euch ins Zimmer und lest ihr was vor. So kann sie sich an eure Stimmen gewöhnen.

Schaut ihr nicht direkt in die Augen, denn das bedeutet in der Katzensprache Angriff im Anmarsch.

Sie ist sehr einsam und fast alle Probleme werden sich lösen wenn ihr ihr eine Freundin besorgt.

lies mal hier:

Warum zwei Katzen besser sind als eine!

Es ist furchtbar schlimm für sie keine Katzenfreudin zu haben. Sie ist voller Angst und einsam.
Streicheln und anfassen möchte sie keiner alle im Haushalt akzeptieren ihren Wünschen spielen tut sie abends ab 21.00 uhr mit einer Angel aber bitte mit dem Tisch als Dach wie ich schon schrieb sie darf ja ihr zeit brauchen und haben nur ihre Geschäfte bitte ins Klo. Fressen tut sie eigtl gut das heißt abends nachts und frühs. Wir blinzeln was das zeug hält ab und an kommt
auch eins zurück
Joy14 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 20.10.2014, 15:55
  #10
Selina90
Forenprofi
 
Selina90
 
Registriert seit: 2014
Ort: Ostallgäu
Beiträge: 2.677
Standard

Zitat:
Zitat von Joy14 Beitrag anzeigen
Und wenn ich mir ne gleich altrige Katze hab ich dann zwei die mir die Wohnung voll machen deswegen dachte ich eher an eine ältere.
Ein Kätzchen, dass bis zur 12. Woche bei der Mutter bleiben durfte und die Sauberkeitserziehung somit abschließen konnte, dürfte aber weitgehend stubenrein und somit kein Problem sein.

Wie viele Klos habt ihr denn für das Kleine?
Selina90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:55
  #11
DaisyPuppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Joy14 Beitrag anzeigen
Und wenn ich mir ne gleich altrige Katze hab ich dann zwei die mir die Wohnung voll machen deswegen dachte ich eher an eine ältere.
So klappt das leider nicht. 1,5 Jahre Unterschied ist bei erwachsenen Katzen nicht viel, aber als Altersunterschied zu einem Kitten ist es sehr viel. Ein gut sozialisiertes Tier, wird dem änglichsten Mäuschen mehr Sicherheit geben.
Zum TA muss das Kleine aber unbedingt vorher - schon um sicher zu gehen, dass es gesund ist. Impfen und Entwurmen ist auch überfällig.
Dass Kitten nach dem Einzug ab und an weichen Kot haben, ist nicht ungewöhnlich. Ich würde dir trotzdem empfehlen eine Kotprobe zum TA zu bringen - um Parasiten auszuschließen.
Habt ihr vielleicht ein Zimmer zur Verfügung, wo mehr Ruhe herrscht als in einer Küche?
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:55
  #12
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Joy14 Beitrag anzeigen
dazu kommt auch das die Katze nicht nur normalen Stuhlagang hat sondern ab und an auch Durchfall.
Kitten + Durchfall = schnell zum TA. Am besten, du nimmst eine Kotprobe mit.
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:56
  #13
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 8.131
Standard

das Katzen überall ihr Spielzeug verteilen ist normal und wenn dir das alles über den Kopf wächst weil du mit all dem nicht gerechnet hast, dann wäre es auch eine Option sie zu einem Kätzchen hin abzugeben.

Ich hatte meinen Text nochmal ergänzt und was hinzugefügt. Bitte lies nochmal drüber und beantworte verschiedene Fragen die du hier gestellt bekommen hast.

Nur so können wir zusammen grübeln wie wir dir und der Katze, hat sie einen Namen, helfen können.
Miausüchtel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:56
  #14
Selina90
Forenprofi
 
Selina90
 
Registriert seit: 2014
Ort: Ostallgäu
Beiträge: 2.677
Standard

Zitat:
Zitat von Miausüchtel Beitrag anzeigen
das Katzen überall ihr Spielzeug verteilen ist normal und wenn dir das alles über den Kopf wächst weil du mit all dem nicht gerechnet hast, dann wäre es auch eine Option sie zu einem Kätzchen hin abzugeben.
Ich glaube, damit war die Tochter gemeint.
Selina90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2014, 15:57
  #15
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 8.131
Standard

was bekam sie zu fressen bei den Vorbesitzern und was jetzt bei dir? Hat/hatte sie Flöhe?
Auf jeden Fall musst du zum Tierarzt.

Geändert von Miausüchtel (20.10.2014 um 16:00 Uhr)
Miausüchtel ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

katzenbaby, scheue katze, unreinheit

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater bringt mich zum verzweifeln _Bella_ Verhalten und Erziehung 20 02.09.2014 08:04
sie bringen mich zum verzweifeln :( Caro1301 Nassfutter 13 18.08.2013 20:14
Sie lässt mich verzweifeln, Erziehung hoffnungslos? Cherry & Mimi Ungewöhnliche Beobachtungen 53 25.03.2013 23:06
Zusammenführung lässt verzweifeln... katjes80 Eine Katze zieht ein 42 08.06.2011 15:03
Audrey lässt mich verzweifeln...immer auf´s Sofa!!! wernichtwill Unsauberkeit 5 29.04.2011 13:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:02 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.