Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2014, 17:10
  #1
delfin22
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5
Standard Nachbars Katze

Hallo
ich habe seit ein paar Wochen ein großes Problem. Die Katze vom Nachbar kommt ständig zu uns und geht nicht mehr weg, wir haben alles versucht weg jagen usw. es hilft nichts. Waren schon beim Nachbarn und im die Situation erklärt,er meinte er hat sie selber von einer Tierhilfe und alleine könne er das nicht entscheiden ob wir die Katze übernehmen können. Er fragt aber nicht bei uns nach ob seine Katze noch kommt oder kümmert sich sonst irgendwie darum das seine Katze bei ihm bleibt nein im Gegenteil er droht mit der Polizei!
Ich habe mich jetzt selber mit der Katzenhilfe wo sie her ist in Verbindung gesetzt und denen mal das alles geschildert die nette Frau meinte rein lassen fressen geben sie informiert den Besitzer, und holt nach ihrem Urlaub die Papiere. So der Urlaub ist seit 2 Wochen vorbei nichts passiert als ich sie nochmal angerufen habe meinte sie nur das der Nachbar seine Katze nicht hergeben will und sie ihm nicht wegnehmen kann.
Jetzt steh ich seit ende Juli da und keiner Hilft mir weiter obwohl sie gesagt hat sie kümmert sich darum.
Kann mir hier jemand weiter helfen???
delfin22 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.09.2014, 17:36
  #2
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.291
Standard

Füttert ihr die Katze noch?

Wollt ihr die Katze denn überhaupt übernehmen?
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit,
sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 17:57
  #3
delfin22
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5
Standard

Ja wir füttern sie noch aber was sollen wir auch sonst tun die frau sagte ja rein lassen und füttern! Die will ja gar nicht mehr zu ihrem Besitzer. Den ganzen Tag ist sie bei uns im Garten und fühlt sich wie daheim. Wir können sie ja nicht verhungern lassen.
Klar würden wir sie übernehmen nur so gehts halt net weiter
delfin22 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 18:06
  #4
crow mountain crew
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.312
Standard

Zitat:
Zitat von delfin22 Beitrag anzeigen
Ja wir füttern sie noch ...
Was passiert denn, wenn ihr sie nicht mehr füttert?
Geht sie dann vielleicht nachhause?

Ich hab gelernt man soll keine fremden Katzen füttern, weil man sie sonst womöglich nicht mehr los wird - vielleicht ist genau das hier der Fall?
Sie kommt zu Euch wegen des Futters?

Ich wäre übrigens überhaupt nicht einverstanden damit, wenn unsere Katzen von Fremden gefüttert werden - aktuell hab ich da grad auch mal wieder den Verdacht, weil der ansonsten absolut verfressene Kater grad irgendwie nicht fressen mag, aber nicht den Eindruck macht krank zu sein...
__________________

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sorry für's Löschen der Bilder - ich möchte verhindern dass meine Bilder ohne mein ausdrückliches Einverständnis bei pets.de oder anderen "Kooperationspartnern" veröffentlicht werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
crow mountain crew ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 18:49
  #5
delfin22
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von crow mountain crew Beitrag anzeigen
Was passiert denn, wenn ihr sie nicht mehr füttert?
Geht sie dann vielleicht nachhause?

Ich hab gelernt man soll keine fremden Katzen füttern, weil man sie sonst womöglich nicht mehr los wird - vielleicht ist genau das hier der Fall?
Sie kommt zu Euch wegen des Futters?

Ich wäre übrigens überhaupt nicht einverstanden damit, wenn unsere Katzen von Fremden gefüttert werden - aktuell hab ich da grad auch mal wieder den Verdacht, weil der ansonsten absolut verfressene Kater grad irgendwie nicht fressen mag, aber nicht den Eindruck macht krank zu sein...
Nein das kann es nicht sein hatten es ja versucht ihr nichts zugeben trotzdem kamm sie immer wieder und schreite vorm Fenster das sie rein will 1woche ging das so bis sie durchs gekippte fenster wollte! Zudem hat die Frau von der Katzenhilfe vor 4 wochen gesagt reinlassen und füttern!! Das habe ich aber oben schon geschrieben!!
delfin22 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 19:59
  #6
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.291
Standard

Was gibt diese Dame von der Katzenhilfe denn für merkwürdige Ratschläge?

So wie es aussieht, habt ihr eine fremde Katze - gegen den Willen des Besitzers - angefüttert und nun fühlt sie sich bei euch ganz wohl und fast Zuhause.

Das ist aber so nicht ok, gerade weil der Besitzer der Katze sie ja anscheinend gar nicht abgeben will. Ich finde es daher auch verständlich, wenn er euch mit der Polizei droht. Aus seiner Sicht sackt ihr seine Katze ein. Wer wäre da nicht sauer?

Die Dame von der Katzenhilfe hat in meinen Augen -sorry- wohl nicht mehr alle Latten am Zaun. Sie kann ja nicht solche Ratschläge geben und euch die Katze zusagen (Papiere holen usw.), ohne das ganze genau und vor allem mit dem Besitzer abzuklären.

Für mich klingt das alles schon etwas verworren und auch nicht so ganz koscher.


Wenn der Besitzer euch die Katze nicht überlassen will, dann müsst ihr sachlich mit ihm darüber sprechen, wie ihr das Ganze jetzt regeln könnt. Es muss sichergestellt werden, dass er sich kümmert.
Ihr dürft das Tier auf keinen Fall mehr reinlassen und auf gar keinen Fall füttern.

Aber es muss geklärt werden, wer jetzt verantwortlich ist und dass der Besitzer sich auch wirklich kümmert.

Ihr habt das arme Tier an euch und den Futterplatz gewöhnt. Daher muss sicher sein, dass sie weiter versorgt wird.
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 20:04
  #7
Lunalein
Erfahrener Benutzer
 
Lunalein
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 834
Standard

Zitat:
Zitat von Miomomo Beitrag anzeigen
Was gibt diese Dame von der Katzenhilfe denn für merkwürdige Ratschläge?
Vielleicht dachte sie der Besitzer will die Katze nicht mehr? Kann ja auch ein Missverständnis gewesen sein, sonst hätte sie ja nicht, dass mit den Papieren gesagt.
Lunalein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 20:08
  #8
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.291
Standard

Dann hätte sie trotzdem prüfen müssen und nicht auf einen Telefonanruf hin so einen Rat geben. Das ist doch nicht normal.

Dann könnte doch jeder kommen und am Telefon irgendwas erzählen. Es gibt immer zwei Seiten.
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2014, 20:14
  #9
susagu
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 6.068
Standard

So wie ich das lese habt ihr die Katze angefüttert. Bzw. empfinde ich es als absoluten Widerspruch zu sagen "ich habe sie verscheucht, sie kommt trotzdem immer wieder" und "ich habe sie gefüttert". Für mich liest sich das ein wenig wirr.

Woher weißt du denn außerdem, dass die Katze nicht zu dir und ihrem Besitzer läuft? Wir hatten auch mal einen Kater, der tagsüber wenn wir in Arbeit/Schule waren, viel bei den Nachbarn war aber jeden Abend und jede Nacht bei uns geschlafen hat. Die Nachbarin hat ihn gefüttert und uns erzählt, dass sie nachdenken ihn zu übernehmen, weil er ja andauernd bei ihnen ist. Sie war total erstaunt, dass er genauso oft, wenn nicht sogar öfter bei uns war. Hör auf die Katze zu füttern und gut ist. Ist ja schön, dass sie zu euch kommt, aber füttern geht bei einer fremden Katze gar nicht und dabei ist total egal, was die Dame von der Katzenhilfe erzählt. Wäre ich der Besitzer, würde ich der was husten!

Wenn der Nachbar sich nicht für die Mieze interessieren würde, würde er kaum mit Polizei drohen. Hört sich also nicht so an, als wäre es ihm recht, dass ihr die Katze füttert. Wäre ich der Nachbar, wäre ich stinkesauer!
susagu ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.09.2014, 06:14
  #10
delfin22
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5
Standard

Wir haben sie ja erst gefüttert als die Frau sagte tut es!!zudem war ich die jenige die bestimmt 3 mal beim Nachbarn angerufen hat und 1 mal persönlich dort war! Der Nachbar hat sich selber nicht darum gekümmert wo seine Katze ist
Und zudem sagte er beim persönlichen Gespräch das wenn es nicht anders geht sollen wir die Katze übernehmen. Ja kann sein das die katze kurz heim geht aber vorwiegend ist sie bei uns es ist nämlich den ganzen tag jemand zuhause wo das mitbekommt.entweder liegt sie im gewächshaus oder auf den gartenstühlen. Ich habs nicht nötig mir eine fremde katze ins haus zu holen ich kann mir selber eine holen! Wenn die katze aber nicht mehr weg will kann ich auch nichts machen!
delfin22 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2014, 07:59
  #11
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.987
Standard

Wenn der Nachbar mit der Katzenhilfe einen ordentlichen Übernahmevertrag hat, dann ist die Aussage der Dame von der Katzenhilfe richtig. Da sollte nämlich drin stehen, dass die Katzenhilfe jederzeit die Katze zurück holen kann, wenn er sich nicht ordentlich drum kümmert.
Grundsätzlich muss hier die Organisation, welche das Tier vermittelt hat dem Nachbarn einen Besuch abstatten und die Situation mal freundlich klären.
Also ruf nochmal die Katzenhilfe an und bitte darum, dass die den Nachbarn bei Kaffee und Kuchen besuchen und das Thema diplomatisch besprechen. Laut Vertrag stehen dem Vermittler auch Nachkontrollen zu.
Übrigens: mit der Polizei kann er drohen solange er will. die Katze ist Freigänger und läuft eigenständig rum. Sie wird ja nicht von euch eingesperrt .
Wichtig ist für das Tier, die Situation nicht hochzuschaukeln.
Und es ist auch so, dass sich Katzen gern mal mehrere Zuhause suchen.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2014, 08:34
  #12
crow mountain crew
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.312
Standard

Zitat:
Zitat von delfin22 Beitrag anzeigen
Wir haben sie ja erst gefüttert als die Frau sagte tut es!!
Vielleicht ist sie da von falschen Voraussetzungen ausgegangen?
Was hast Du ihr denn erzählt? Dass der Nachbar die Katze loswerden möchte und Du sie übernehmen willst? Dann wäre die Vorgehensweise ja nicht falsch. Nur darf man das natürlich nicht machen wenn man das Einverständnis des Halters nicht hat!!!

Zitat:
Zitat von delfin22 Beitrag anzeigen
Der Nachbar hat sich selber nicht darum gekümmert wo seine Katze ist
Wir wissen auch die meiste Zeit vom Tag nicht wo unsere Katzen sind - sind halt Hardcore-Freigänger. Ja und? Was ist daran so verwerflich dass Du meinst man müsse dem Nachbarn deshalb die Katze wegnehmen?

Zum Glück kämen unsere Nachbarn niemals auf die Idee unsere Katzen anzufüttern ...

Zitat:
Zitat von delfin22 Beitrag anzeigen
Wenn die katze aber nicht mehr weg will kann ich auch nichts machen!
Du hast sie aber doch angefüttert?
Und ganz offensichtlich geht sie ja trotzdem immer wieder zwischendurch zum Nachbarn nachhause, oder?

Ich find das nicht richtig was Du machst - lass dem Nachbarn seine Katze und füttere sie nicht mehr!!!
crow mountain crew ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2014, 08:57
  #13
Eifelkater
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Beiträge: 6.171
Standard

Zitat:
Zitat von delfin22 Beitrag anzeigen
entweder liegt sie im gewächshaus oder auf den gartenstühlen.
Das ist aber völlig normal für eine fremde Katze.....euer grundstück gehört einfach mit zu ihrem Revier. Und muss laut Rechtssprechung durchaus geduldet werden.

Es ist auch völlig logisch, dass sich eine anhängliche Katze bevorzugt da auf hält wo es was spannendes zu sehen gibt.
Eifelkater ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2014, 09:13
  #14
crow mountain crew
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.312
Standard

Zitat:
Zitat von Eifelkater Beitrag anzeigen
Das ist aber völlig normal für eine fremde Katze.....euer grundstück gehört einfach mit zu ihrem Revier.
Genau! Und die Katze ist da noch nicht mal "fremd".
Ich bin zwar nicht glücklich drüber, aber unsere Kleine pennt regelmässig auswärts, allerdings wohl im Freien. Als ich vorhin aufgestanden bin und die Balkontür aufgemacht habe, kam sie von Nachbars Terrasse rübergesprintet - wir gehen davon aus dass sie dort regelmässig pennt.
Dafür hat Nachbarskatz viele Jahre regelmässig auf dem Fußabstreifer vor der Balkontür auf unserem Balkon gepennt (macht sie nicht mehr, seit wir selbst Katzen haben - Freunde sind die noch nicht geworden, liegt aber auch am Altersunterschied glaube ich). Ich wäre trotzdem niemals auf die Idee gekommen dass Nachbarskatz ihren Besitzer "verlassen" will. Unser Balkon ist halt einfach ein super Ausguck übers (gemeinsame) Revier.

Wir Nachbarn füttern die Katzen aber normalerweise nicht gegenseitig - so kommen sie dann trotzdem noch regelmässig zum Fressen nachhause, obwohl hier eigentlich alle Hardcore-Freigänger sind.
Ich werd nervös wenn unsere Katzen keinen Hunger mehr haben - da geh ich dann nämlich davon aus dass jemand sie anfüttert wie die TE hier.

Mal ganz abgesehen davon dass es mich natürlich ärgert dass ich mir den Kopf zerbreche über vernünftige Ernährung für die Katzis und wir nicht grad wenig Geld für gutes Futter ausgeben - da möchte ich einfach nicht dass sie irgendwo mit Trockenfutter und/oder Supermarktmüll vollgestopft werden.
Da ist man dann fast froh wen sie sich hier zusammen 800gr oder mehr täglich reinhauen - da passt dann auswärts vermutlich echt nix mehr rein...

Ich gehe aber fest davon aus dass unsere Katzen jetzt, wo's kühler wird, auch wieder immer mehr zuhause sein werden.

Ich würde abwarten was passiert wenn's wieder kühler, feuchter und ekliger wird da draußen - und im Gewächshaus und auf den Gartenstühlen langweiliger. Dann wird man schon sehen in welche Wohnung sie reindrängeln möchte.

Aber bitte nicht mehr füttern!!!
Und nicht auf eine einzelne Meinung einer einzelnen Katzendame verlassen - auch in den Katzenhilfsorgas gibt's verschiedene Meinungen, aber das mit dem Anfüttern dürfte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von nur wenigen vertreten werden.
crow mountain crew ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2014, 09:27
  #15
crow mountain crew
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.312
Standard

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Wenn der Nachbar mit der Katzenhilfe einen ordentlichen Übernahmevertrag hat, dann ist die Aussage der Dame von der Katzenhilfe richtig. Da sollte nämlich drin stehen, dass die Katzenhilfe jederzeit die Katze zurück holen kann, wenn er sich nicht ordentlich drum kümmert.
[...]
Laut Vertrag stehen dem Vermittler auch Nachkontrollen zu.
Du scheinst ja den hier vorliegenden Vertrag sehr genau zu kennen - könntest Du bitte mal die entsprechenden Klauseln hierzu zitieren?
Ich hab ja schon häufig von obskuren (wohl garnicht gültigen) Klauseln in solchen Verträgen gehört, aber leider hat sie noch nie jemand für mich zitiert.

Wir haben übrigens keinen solchen Vertrag - obwohl unsere Katzen ebenfalls von einer Katzenhilfsorganisation stammen...
crow mountain crew ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachbars Katze Kädle Senioren 6 20.10.2013 19:34
Nachbars Katze riina Die Anfänger 3 29.04.2013 17:22
Nachbars Katze.... Lucy78 Katzen Sonstiges 11 03.11.2012 17:23
Nachbars Katze bluescreen Katzen Sonstiges 14 19.11.2010 12:32
Nachbars Katze Pfefferminzprinz Verhalten und Erziehung 4 13.10.2010 22:41

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:57 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.