Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2007, 07:20
  #16
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen,

m.E. kommt es auf das jeweilige Tier und die jeweiligen Lebensumstände an.

Der Gartendrache ist ca. 9-12 Jahre und hat ihre verrückten fünf Minuten, aber i.d.R. ist sie sehr souverän und gelassen. Aber man sieht an ihrem Blick, daß sie wach und wachsam ist und da sie immer mehr draußen als drinnen gelebt habt, hat sie ihr Umfeld immer im Blick und die Ohren drehen sich wie Radare. Man sieht ihr das Alter nicht an.


Vorgestern kam eine Bekannte zu Besuch, die den Katermann schon einige Jahre kennt. Sie war entsetzt und sagte "Meine Güte, ist der Kater eingefallen."
Gestern war es sehr deutlich. Bereits am Nachmittag befand sich eine dicke Fliege in der Wohnung und der Katermann hat mal hingeschaut, aber sich nicht bewegt.
Abends war die Fliege immer noch da, daraufhin schlich er einige Minuten hinterher, hat aber keine Anstalten zum Jagen gemacht.
Der Veränderung ist gravierend. Der Katermann ist in den letzten Wochen durch die OP, den massiven Eingriff rapide gealtert.


Katzen, die eine schlimme Vergangenheit haben, können, wie Sunshine von Hellskitten, nochmals aufleben und offensichtlich ihr Leben genießen, anderen Katzen wurde evt. der Wille gebrochen und geben sich bereits in jungen Jahren auf.

Es hängt auch von der Haltung ab. Wohnungshaltung ist m.E. nicht ansatzweise artgerecht. Sofern gesicherter Freigang möglich ist, ist das m.E. die beste und sicherste Art Katzen zu halten. Sie können rausgehen und das tun, was eine Katze zu tun hat, Bäume erklimmen, Mäuse jagen oder Löcher in die Luftstarren. Die Sinne werden angeregt und damit bleibt eine Katze sicher länger lebendig, als eine Wohnungskatze, die Mäuschen und Bällchen jagen soll, kann, darf...

LG
Momenta
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.02.2007, 13:08
  #17
Anouk
Erfahrener Benutzer
 
Anouk
 
Registriert seit: 2006
Ort: Kreis Soest, NRW
Alter: 42
Beiträge: 648
Standard

Meine Jaqui hat mich ja auch 19 Jahre lang begleitet (oder ich sie, wie auch immer ).
Jaqui war bis zum Alter von ca. 6 oder 7 Jahren sehr verspielt. Dann hörte das auf. Sie stand weder auf Mäuschen noch auf Bällchen oder Gummis oder Alufolienkugeln. Es war aber eher so, als wüsste sie, dass das eben keine echte Beute ist und als wäre es ihr zu albern, da hinterher zu hüpfen, sie war eben die große Dame von Welt, die sich zu fein für sowas war
Jaqui war ihr Leben lang Extrem-Freigängerin. Tagsüber hat sie geschlafen, nachts war sie auf Achse und Beutezug. Dieses Verhalten hat sich in den 19 Jahren ihres Lebens nie verändert, bis hin zu ihrem Tod. Nur die letzten zwei Tage ihres Leben war sie zu schwach, um noch lange rauszugehen.
Innerlich gealtert ist sie wohl nie. Sie ist nur erwachsen geworden. So ab 10 - 12 Jahren konnte man Veränderungen an ihrem Fell feststellen. Der Fellwechsel klappte nicht mehr so gut wie vorher, das Fell wirkte struppiger. Ab 15 ca. veränderten sich ihre Gelenke. Sie konnte sich nicht mehr so gut "hinhocken" sondern stand mehr oder legte sich gleich ganz hin. Das Aufstehen war etwas steif und langsam und ihre Gelenke an den Vorderpfoten standen etwas auseinander (schwer zu klären). Ich schätze, das sind die Alterserscheinungen, die Menschen auch haben, Arthrose, steife Gelenke, eben alles nicht mehr so gut geschmiert. Zu der Zeit ist sie dann auch nicht mehr so hoch gesprungen, sondern hat auch mal Umwege in Kauf genommen.
Ihre Zähne waren bis zu ihrem Tod alle vorhanden und schneeweiß. Sie hatte nie Probleme mit ihrem Zahnfleisch oder Zahnstein, ich schätze mal, das lag an den vielen Mäusen, die sie in ihrem Leben geknackt hat und vielleicht sogar wirklich auch an der lebenslangen TroFu-Ernährung *schulterzuck*
So ab 13-14 wurde sie schwerhörig, wenn nicht sogar ganz taub. Vielleicht lags am Alter, vielleicht aber auch daran, dass sie sehr viel weiß hatte. Manchmal lags auch nur an ihrer Sturheit Ihre Augen waren bis zum Schluß einwandfrei.
Äußerlich wurde sie schon eine Oma-Katze, man konnte das Altern auch in ihrem Gesicht feststellen, ihre Gesichtszüge waren nicht mehr so katzentypisch knuddelig und süß, sondern wirklich schon vom Leben und vielen Kämpfen gezeichnet.

Aber vom Verhalten her war sie nie alt. Innerlich ist sie immer jung geblieben, sie wurde vorsichtiger, aber nicht weniger zickig oder damenhaft, sie bestand auf ihren Freigang und hat sich auch draußen von keiner anderen Katze was gefallen lassen.

Hach ja, sie war schon was besonderes, meine Jaqui... *seufz*

Ich denke auch, dass es auf die Haltung, auf die Geschichte und auf den Typ der Katze ankommt. Ist wohl wie beim Menschen auch.
__________________
Liebe Grüße von
Kerstin mit Monty und Vivaldi

und Jaqui, Sheila, Bonnie, Jerry und Lucky im Herzen...

Ich bin stolze Patentante von pünktchens Sunrise!
Monty ist stolzer Patenkater von Vivie!
Vivaldi ist stolzer Patenkater von Howea!
Anouk ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 13:26
  #18
hatnefer
Dosine des Jahres 2007
 
hatnefer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 5.405
Standard

Hm, schwere Frage

Meine Jessy ist 14 und tobt mindestens soviel wie meine beiden 2jährigen Jungspunde, eher mehr.....

Ab 8 ist eine Katze offiziell ein Senior. Kann aber an meiner Jessy keine Alterserscheinungen feststellen, sie ist genauso fit wie sie immer war. Und ich kanns ebenfalls gut beurteilen, weil sie Baby mit ca. 8 - 10 Wochen zu mir kam.
__________________
Liebe Grüße Andrea mit

Lizzy, Sarah, Mischa, Finjo und Smarty



Ich werde Euch nie vergessen:
Gitte, Gismor, Jasmin, Klara, Lucky, Fenix, Dinki, Yago, Minou, Jessy, Meiky und Nora. Ihr werdet immer in meinem Herzen wohnen
Ganz besonders trauere ich um meinen Mounty, den ich nie kennenlernen durfte


Wir weinen um Mounty und seine traurige Geschichte
hatnefer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 21:49
  #19
phil,josy,henry
Forenprofi
 
phil,josy,henry
 
Registriert seit: 2013
Ort: saarland
Beiträge: 1.660
Standard

Ist zwar alt, interessiert mich aber, mein Phil ist erst 6 und schon jetzt faul, er war schon kein aktives Baby, aber in letzter Zeit schläft er so gut wie nur noch.

Josy ist 3 und da ganz anders.
phil,josy,henry ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 22:11
  #20
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

Seit die Futtermittelindustrie den Markt für `Seniorenfutter` entdeckt hat, sind Katzen angeblich schon mit 6 - 8 Jahre Senioren. Dabei sind sie da gerade im allerbesten Erwachsenenalter ...

Es gibt Tabellen, die in etwa Katzenjahre in Menschenjahre umrechnen, z.B. diese hier: http://www.katzenportal.net/katzenin...enschenjahren/

Weil mich das Thema auch interessiert hat, habe ich mal verschiedene Tierärzte und auch Tierheilpraktiker gefragt. Eigentlich gehen alle ziemlich übereinstimmend davon aus, dass Katzen ab 12 Jahren zu den Senioren gehören. Da sind sie dann vergleichsweise etwa Mitte 60 in Menschenjahren.
doublecat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 22:15
  #21
phil,josy,henry
Forenprofi
 
phil,josy,henry
 
Registriert seit: 2013
Ort: saarland
Beiträge: 1.660
Standard

Meine erste Katze starb mit ungefähr 13 Jahren.
Die ist aber zu uns gekommen und wurde nur geschätzt, weil es nicht genau gewusst wurde.
phil,josy,henry ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 22:22
  #22
Kiu
Forenprofi
 
Kiu
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 6.991
Standard

Zitat:
Zitat von phil,josy,henry Beitrag anzeigen
Ist zwar alt, interessiert mich aber, mein Phil ist erst 6 und schon jetzt faul, er war schon kein aktives Baby, aber in letzter Zeit schläft er so gut wie nur noch.

Josy ist 3 und da ganz anders.
Wenn er mit 6 Jahren nur noch schläft, würde ich -nur zur Sicherheit- mal ein großes Blutbild machen lassen. Das ist selbst für einen gemütlichen Kater noch kein Alter, um so viel zu schlafen.
Kiu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 22:25
  #23
coinean
Forenprofi
 
coinean
 
Registriert seit: 2007
Ort: BaWü
Beiträge: 4.717
Standard

Jepp. Mit 6 Jahren nur noch schlafen, klingt ganz und gar nicht gesund.
__________________
coinean ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 22:30
  #24
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von phil,josy,henry Beitrag anzeigen
Ist zwar alt, interessiert mich aber, mein Phil ist erst 6 und schon jetzt faul, er war schon kein aktives Baby, aber in letzter Zeit schläft er so gut wie nur noch.
Ich bin auch der Meinung, Tierarzt, geriatrisches Blutbild machen lassen und zwar so schnell wie möglich.

Das ist nicht normal. Und mit sechs Jahren ist eine Katze weit entfernt davon, ein Senior zu sein.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.05.2014, 22:47
  #25
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.206
Standard

Zitat:
Zitat von doublecat Beitrag anzeigen

Es gibt Tabellen, die in etwa Katzenjahre in Menschenjahre umrechnen, z.B. diese hier: http://www.katzenportal.net/katzenin...enschenjahren/
Nie und nimmer ist mein Satchmo ein 80jähriger!
__________________
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 04:42
  #26
SiRu
Forenprofi
 
SiRu
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hemer, NRW, D
Beiträge: 9.362
Standard

@balulutiti: Mein 84-jähriger Tiger benimmt sich auch nicht altersentsprechend... trotz Krebs und Arthrose immer gerne mittendrin statt nur dabei.
SiRu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 05:37
  #27
mimimama
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 743
Standard

Anni ist 16 (also 80)und seit einiger Zeit merkt man es auch.Sie schläft fast nur noch.Wenn ich morgens und abends Nafu füttere,frisst sie und dann geht sie wieder auf ihre Fensterbank und schläft
Sie steht nur mal auf um zum Klo zu gehn oder um mit mir zu kuscheln.Alle paar Tage dreht sie aber voll auf und rast minutenlang durch die Wohnung.Und sie ist immernoch Chefin und weist Mimi regelmässig in ihre Grenzen.Man sieht ihr ihr Alter aber total an.Sie ist mager und das Fell welches nur langsam nach wächst ist struppig.Sie bekommt allerdings kein Seniorfutter,sondern ganz normales.Ihre Augen wirken manchmal schon sehr müde,aber der Lebenswille überwiegt noch.Sie kränkelt auch nicht(wurde vor kurzem vorsorglich gegen Ohrmilben behandelt,da Mimi 1.5 welche hatte und wir nicht wussten,wer von beiden die beim Einzug hier mitgebracht hat)
mimimama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 07:57
  #28
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 32.206
Standard

Zitat:
Zitat von mimimama Beitrag anzeigen
.Man sieht ihr ihr Alter aber total an.Sie ist mager und das Fell welches nur langsam nach wächst ist struppig.
Aber sie ist gesund? Ich frage, weil ich mir ja ähnliches von Satchmo gedacht habe ("das ist das Alter"), er aber mehrere medizinische Baustellen hatte. Inzwischen hat er wieder etwas zugelegt und ist auch wieder wesentlich aktiver geworden.
balulutiti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 10:03
  #29
Mizou
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 7
Standard

Soviel ich weis beginnt das mit dem Einstieg ins Senioralter zwischen 8 - 9 Jahren, und heißt nichts anderes als das Katzen an einen Punkt angekommen sind wo sich langsam etwas verändern könnte, z.B. Anfälligkeit für die typischen Alterserkrankungen. Ist im Grunde nicht anders wie bei uns Menschen wenn man Pech hat kommen die a-typischen Wehwehchen und Empfindsamkeiten, biologisch kann der Stoffwechsel anfangen runter zu fahren usw. jedes Tier reagiert anders, einige altern früher andere später. Wer seiner Katze einen Gefallen tun möchte lässt im Senioralter beim Tierarzt ein Geriatrisches Profil erstellen,schaden kann es auf keinen Fall.
Mizou ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kater, katzen, lebenserwartung

« Vorheriges Thema: Welpe mit 2 Katzen | Nächstes Thema: Zuchtsperre ja oder nein?! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann ist eine FWW Katze dick? Kleeblatt Ernährung Sonstiges 10 04.02.2014 22:43
Ab wann ist eine Katze ein Senior? Jenna* Verhalten und Erziehung 4 04.02.2014 19:38
Ab wann ist eine Katze freigangerfahren? Jojo. Freigänger 2 29.09.2012 07:53
Wann ist eine Katze ausgewachsen? Loetchen Katzen Sonstiges 2 16.09.2011 13:45
Wann ist eine Katze eine Einzelkatze?(trzd. Zweitkatze?!) lalilu Eine Katze zieht ein 2 10.08.2010 16:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:59 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.