Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2013, 18:08
  #1
Julia137
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Alter: 22
Beiträge: 73
Standard Armes Nachbarskätzchen

Hallo,

Bei den Leuten wo in der Wohnung neben uns wohnen ist heute ein kleines Kätzchen eingezogen die auf jedenfall viel zu Jung ist, höchstens 6 oder 7 Wochen und dann auch noch allein in einer Wohnung und das kleine Nachbars Kind trägt die Katze die ganze zeit rum. Mir tut dieses kleine Kätzchen so leid, kann ich da irgendetwas machen oder ist das nicht möglich?
Die hatten auch Schon davor mal ein viel zu junges Kätzchen aber das haben sie zur Tante gegeben.
Ich habe da nur gedacht wie gut es meine beiden Katerchen haben.

LG Julia137
__________________

Ich bin Julia und habe 2 Kater Hanno (grau) und Noel (rot)
Julia137 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.02.2013, 18:49
  #2
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Ich denke, da kannst du nichts machen - ausser mal mit den Menschen zu reden. Vielleicht läßt sich dadurch was machen?

Ich möchte nicht wissen, wieviele Kitten (auch so junge) alleine in Wohnungen leben. Darf garnicht groß drüber nachdenken.
__________________
LG Gabi

Meine Sternenkatzen: Tom +1993, Gina +2005, Maggie +2011 (Ich liebe euch)

"Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen."
(Verfasser unbekannt)
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 18:50
  #3
FiAma
Forenprofi
 
FiAma
 
Registriert seit: 2011
Ort: WW ♡
Alter: 30
Beiträge: 5.397
Standard

Vielleicht magst du ja mal deine Nachbarn zu dir/euch einladen und zeigen, wie toll erst 2 Katzen sind, wie sie miteinander spielen, usw..

Wie alt ist denn das Kind? Vielleicht kannst du ja mal mit ihm/ihr reden?!
Auch ein freundliches Gespräch mit den Eltern könnte man ja mal probieren.
__________________
Grüße, FiAma mit ღ Fiona und Amabel ღ

(sämtliche von mir veröffentlichte Bilder und Texte sind gemäß UrhG urheberrechtlich geschützt.)
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" (Mahatma Gandhi)
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. (Kurt Tucholsky)
FiAma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 19:04
  #4
DragonIce
Forenprofi
 
DragonIce
 
Registriert seit: 2012
Alter: 45
Beiträge: 1.160
Standard

Ich kann sowas nicht nachvollziehen!

Es werden immer wieder gaaaanz junge Katzen angeschafft,wo die Eltern der Meinung sind das ihre Kinder mit Tieren aufwachsen sollen und je kleiner desto besser weil die Kinder ja so länger was von den Tieren haben.

Mein kleiner ist 2,5 Jahre und darf die Katzen NIEMALS auf den Arm nehmen.Ich hätte viel zuviel Angst das er die Katzen einfach an einem Bein oder am Seitenfell packt um sie zu tragen.

Spätestens wenn die Katze dann ihren Unmut zeigen würde indem sie sich krampfhaft und "dummerweise" mit den Krallen von dem Kind weg bewegen will,rasten die Eltern aus und pfeffern das Kätzchen womöglich noch in eine Ecke.
Wenn es nicht sogar sofort abgeschafft wird!

Falls die Nachbarn nicht gerade den Anschein erwecken einen zu ermorden wenn man ihnen Ratschläge gibt versuch sie doch einfach mal in ein Gespräch zu verwickeln.
So in der Art das man sich im Flur trifft und sagt:
"Entschuldigung,ich hab da mal eine Frage,habe mitbekommen das sie sich eine Katze zugelegt haben,ich selber habe ja auch ein Pärchen damit sie sich nicht langweilen und jemanden zum spielen haben,man will schliesslich nicht ihre Zähnchen spüren nur weil sie mal ordentlich raufen wollen.Dürfte ich sie fragen ob sie auch darüber nachdenken ein 2. Kätzchen anzuschaffen?"

So würde ich das Gespräch anfangen!

Wir haben ja schon oft genug mitbekommen oder auch hier im Forum gelesen das wenn man die Leute direkt auf das No Go Kitten in Einzelhaltung anspricht das sie eher wütend reagieren und einem die Tür vor der Nase zu schlagen oder einfach ungeachtet weiter gehen.
DragonIce ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 19:17
  #5
snowflake
Forenprofi
 
snowflake
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 45
Beiträge: 3.101
Standard

Es ist leider schwierig..... aber bitte such das Gespräch mit ihnen. Man soll nie sagen es ist unmöglich wenn man es nicht versucht hat....

Aber ich weiß wie du dich fühlst. War auch letztens bei Leuten in der Wohnung, die ein ganz kleines Kitten alleine gehalten haben und den ganzen Tag arbeiten sind... ich hatte die kleine auf dem Arm und hätte heulen können, so leid tat sie mir. Hab alles versucht... hab ihnen gesagt dass die denen die Möbel kaputt machen wird, dass es passieren kann dass sie unsauber wird und ich hab versucht zu erklären wie viel Spaß 2 Kitten zusammen haben. Keine Chance das ist sooo schade. Am liebsten würde ich die Katze da rausholen aber wie.....

Versuch es, mehr kannst du leider nicht machen.
__________________


Man hat nicht ein Herz für Tiere und eins für Menschen, entweder man hat eins oder man hat keins.
snowflake ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Armes bärchen Mi-Mi Tierschutz - Allgemein 2 29.06.2012 23:35
Och nee, mein armes, armes Trinchen! mcschaf Äußere Krankheiten 35 05.02.2007 00:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:39 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.