Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2017, 02:33   #5621
FaithCiara
Forenprofi
 
FaithCiara
 
Registriert seit: 2012
Ort: Hessen
Alter: 23
Beiträge: 1.075
Standard

Ich wäre sogar tatsächlich da geblieben. Ich habe in meinem Leben eh nichts mehr zu verlieren und ohne meine Katzen würde mich in dieser Situation da keiner raus kriegen.
__________________

Für immer in meinem Herzen ♥


Katzen können mein Leben auf eine Art bereichern, wie es nichts anderes jemals könnte.
FaithCiara ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.09.2017, 15:25   #5622
MinnieKermit
Benutzer
 
MinnieKermit
 
Registriert seit: 2016
Alter: 16
Beiträge: 71
Standard

Eigentlich immer gedacht Papa wäre, was Katzen betrifft, echt toll aber irgendwie änder ich da langsam meine Meinung.

So sehen meine Eltern es auch nicht ein viel mehr für Katzenfutter zu bezahlen, bzw. extra dafür zu fahren, obwohl Minnie bei billig Futter viel mäkelt und bei mehr Fleischanteil kaum(da mäkelt dann Kermit).

Ich würde ihr gern mehr davon holen(in letzter Zeit hat das auch öfter geklappt), brauch dann aber immer einen, der mit mir fährt(Bestellungen müssten Mama/Papa einer die Bezahlung machen, geht also auch nicht(abgesehen davon, dass mein Vater mich dann wahrscheinlich für bekloppt erklärt)).
MinnieKermit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 10:26   #5623
Sammy92
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 14
Standard

Meine Schwester: "willst du den Kleinen echt schon kastrieren lassen? Das kann doch nicht gesund sein. Der entwickelt sich dann nicht richtig."

Er ist 4,5 Monate, ich hätte ihn eh spätestens mit 5 Monaten kastrieren lassen, einmal damit er nicht markiert, zum Anderen hab ich noch seine Schwester hier und keine Lust auf Nachwuchs. Ich habe mir das schon vorher überlegt, hier im Forum gefragt und mit meiner TÄ gesprochen.

Ich weiß, dass sie es nur gut meint, aber sie hat halt einfach wenig Ahnung von Katzen. Sie war auch überrascht, als ich meinte, dass viele Züchter ihre Katzen nur kastriert abgeben und die dann auch erst 12-16 Wochen alt sind.
Dann fragt sie ständig, warum ich kein Trofu füttere, das würde ja viel weniger stinken. Hab ihr schon x mal erklärt, warum Trofu schlecht ist.

Ich verstehe es nicht, sie hat halt wirklich keine Ahnung vom Thema. Mir würde auch nie einfallen, ihr was zur Hundeernährung zu erklären.
Sammy92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 10:41   #5624
Havanna=^^=
Forenprofi
 
Havanna=^^=
 
Registriert seit: 2013
Ort: Marburg
Beiträge: 5.293
Standard

Sowas nervt mich auch!
Ich habe viele Bekannte, die wirklich ehrlich fragen und sich dann auch gern Dinge erklären lassen (wie zB warum es Trofu nur als Leckerchen gibt), aber leider auch einige, die absolut keine Ahnung haben, das auch dazu sagen und trotzdem alles besser wissen
"Ich hab zwar keine Katze, aber xy machst du falsch"
Aaaah jaaaa...vielen Dank für deinen Input
__________________
Zorro "Angstbärchen" und klein-Havanna sowie meine Sternchen Mini, Mikado, Minka und die vermissten Tinka und Boris...ihr fehlt!

Havanna=^^= ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 12:31   #5625
Ladyhexe
Erfahrener Benutzer
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 982
Standard

Zitat:
Zitat von Sammy92 Beitrag anzeigen
Meine Schwester: "willst du den Kleinen echt schon kastrieren lassen? Das kann doch nicht gesund sein. Der entwickelt sich dann nicht richtig."

Er ist 4,5 Monate, ich hätte ihn eh spätestens mit 5 Monaten kastrieren lassen, einmal damit er nicht markiert, zum Anderen hab ich noch seine Schwester hier und keine Lust auf Nachwuchs. Ich habe mir das schon vorher überlegt, hier im Forum gefragt und mit meiner TÄ gesprochen.

Ich weiß, dass sie es nur gut meint, aber sie hat halt einfach wenig Ahnung von Katzen. Sie war auch überrascht, als ich meinte, dass viele Züchter ihre Katzen nur kastriert abgeben und die dann auch erst 12-16 Wochen alt sind.
Dann fragt sie ständig, warum ich kein Trofu füttere, das würde ja viel weniger stinken. Hab ihr schon x mal erklärt, warum Trofu schlecht ist.

Ich verstehe es nicht, sie hat halt wirklich keine Ahnung vom Thema. Mir würde auch nie einfallen, ihr was zur Hundeernährung zu erklären.
Was deine Schwester betrifft, sie möge doch einfach sich die nächsten 5 Jahre von den ach so schmackhaften Hartkeksen ernähren, und damit meine ich nicht Butterkekse.

Wenn sie einen Hund hat frage sie doch einfach, warum sie nicht BARF verfüttert.

Denn da beginnt gute Ernährung für Hunde abseits der menschlichen Nase.

Und ja, auch ich habe von meiner Schwester gehört, dass Hunde angeblich die Hormone zum Wachstum benötigen und deshalb später kastriert werden. Ob das stimmt, keine Ahnung.

Lass dir nicht reinreden und bleibe deinem Wissen treu immer im Hinterkopf, das Wissen ist nicht abgeschlossen und kann beliebig erweitert werden.

Liebe Grüße
__________________
Ela und Glücksschmied

als Wohnungsgeber für
Wurschdl, Frau KATZ, Chouchou, Sheila,
den Clowns Naseweis und Harlekin,
sowie Vermisster Balu,
Hibbeldidei, der Gin ist jetzt auch dabei
____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 13:51   #5626
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 204
Standard

Heute Mittag von einer Kollegin:

Ich solle meine Wohnunskater doch vorsorglich immer gegen Flöhe behandeln lassen, da sie ja sonst so oder so irgendwann von uns reintragen werden und die Kater dann befallen. Auf meine Aussage, dass ich doch keine Chemiekeule verwenden muss, wenn es nicht nötig ist, meinte sie, dass sie sich schon drauf freut, wenn wir dann irgendwann Flöhe haben...
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 16:26   #5627
Oi!Oi!
Erfahrener Benutzer
 
Oi!Oi!
 
Registriert seit: 2012
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 393
Standard

Zitat:
Zitat von killerhasi Beitrag anzeigen
Heute Mittag von einer Kollegin:

Ich solle meine Wohnunskater doch vorsorglich immer gegen Flöhe behandeln lassen, da sie ja sonst so oder so irgendwann von uns reintragen werden und die Kater dann befallen. Auf meine Aussage, dass ich doch keine Chemiekeule verwenden muss, wenn es nicht nötig ist, meinte sie, dass sie sich schon drauf freut, wenn wir dann irgendwann Flöhe haben...
Zumal Flöhe ja auch sooo schwer wegzubekommen sind. Wir hatten erst welche. 24 Stunden nachdem ich es bemerkt habe, hatten wir keine mehr.

Gehabt haben wir die übrigens vom Nachbarn, der seine neun Jahre alten Katzen jetzt das erste Mal in Freigang lässt, eine der beiden hat chronische Blasenentzündung und Nierenleiden-gibt ja auch nichts außer Trofu...
Und Flöhe hatten sie laut seiner Aussage auch nicht, seltsam, dass da ständig Fogger im Fenster steht...
Könnte mich sowieso 24/7 über die aufregen, das sind so Leute, die sich alles erschleimen, die haben den ganzen Sommer nichts im Garten getan, aber heute als der Vermieter kam war Hof und Garten plötzlich top in Schuss...

Betet für mich, dass es keine Zwischenfälle mehr gibt in der Altbausanierung und ich nicht mehr auf Teufel komm raus mit irgendwelchen Nachbarn gutstehen muss...
__________________


Hier gibt's mehr von meinen Mädels
Nadia mit Flöckchen, Moona und Bambi
Oi!Oi! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 16:46   #5628
Sammy92
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 14
Standard

Mir ist noch was eingefallen von meiner Kollegin. Hat nicht direkt was mit Katzen zu tun, aber das fand ich auch eher

Sie hatte letztes Jahr 2 Kanninchen angeschafft, für die Kinder. Sie hat denen auch ein ganz nettes Gehege gebaut, die hatten gesicherten Auslauf im Garten und täglich frisches Gemüse. Soweit, sogut. Dann war eines davon aber öfter mal krank (ich glaube, das hatte was mit der Verdauung? Koliken?) und da fing ihr Mann schon an zu meckern, dass das Tier ja sooo viel Geld kostet.
Jedenfalls hat sie dann nach einem halben Jahr entschieden, dass die Tiere wieder wegkommen. Die Kinder kümmern sich ja trotz Vereinbarung nicht drum und die ganze Arbeit bleibt an ihr hängen - als hätte sie das nicht kommen sehen können!
Gestern meinte sie dann zu mir, dass sie sooo gerne wieder ein Haustier hätte. Sie hätte ja die Kaninchen nie abgegeben, wenn das eine nicht ständig krank gewesen wäre. Aber das war dann so teuer und hat ihr ständig solche Sorgen bereitet.
Aha. Deshalb gibt man ein Tier also ab. Frei nach dem Motto: aus den Augen, aus dem Sinn.
Sammy92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 17:13   #5629
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 204
Standard

Zitat:
Zitat von Sammy92 Beitrag anzeigen
Mir ist noch was eingefallen von meiner Kollegin. Hat nicht direkt was mit Katzen zu tun, aber das fand ich auch eher

Sie hatte letztes Jahr 2 Kanninchen angeschafft, für die Kinder. Sie hat denen auch ein ganz nettes Gehege gebaut, die hatten gesicherten Auslauf im Garten und täglich frisches Gemüse. Soweit, sogut. Dann war eines davon aber öfter mal krank (ich glaube, das hatte was mit der Verdauung? Koliken?) und da fing ihr Mann schon an zu meckern, dass das Tier ja sooo viel Geld kostet.
Jedenfalls hat sie dann nach einem halben Jahr entschieden, dass die Tiere wieder wegkommen. Die Kinder kümmern sich ja trotz Vereinbarung nicht drum und die ganze Arbeit bleibt an ihr hängen - als hätte sie das nicht kommen sehen können!
Gestern meinte sie dann zu mir, dass sie sooo gerne wieder ein Haustier hätte. Sie hätte ja die Kaninchen nie abgegeben, wenn das eine nicht ständig krank gewesen wäre. Aber das war dann so teuer und hat ihr ständig solche Sorgen bereitet.
Aha. Deshalb gibt man ein Tier also ab. Frei nach dem Motto: aus den Augen, aus dem Sinn.
Tja für viele sind Tiere nur solange toll, wie sie keinen größeren Aufwand oder Kosten verursachen.

Meine Kollegin (eine andere) hat sich jetzt eine Katze angeschafft (11 Wochen alt und natürlich alleine). Ich hab mir den Mund fusselig geredet. Ihr Kommentar irgendwann: ich bin froh, dass ich meinen Mann zu EINER Katze überreden konnte.
Auf meine neuerliche Frage, was der kleine zu fressen bekommt kam nur: keine Ahnung, mein Mann hat irgendwas aus dem Fressnapf gekauft und das geben wir immer. Er hatte ja früher schon Katzen und kennt sich bestimmt aus....
Zum kotzen sag ich euch...
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
beratungsresistente mitmenschen manumania Verhalten und Erziehung 73 21.09.2015 09:19

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:33 Uhr.