Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2017, 15:09   #5266
Venya
Forenprofi
 
Venya
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 21.013
Standard

Zitat:
Zitat von CookieCo Beitrag anzeigen
Jupp, Katzen habe definitiv einen schlechteren Stellenwert als Hunde.
Deswegen haben wir Hexe. Die läuft wie ein Hund bei Fuss, hört auf Kommandos wenn wir draussen sind, braucht aber keine Leine und bellt nicht.

__________________
"Manche Menschen können mich nicht leiden, wegen der Dinge, die ich sage.
Jetzt stellt euch bloß mal vor, die wüssten was ich denke.
Venya ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.03.2017, 15:19   #5267
MollyGrue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... oder Simba. Geht mit und im Gegensatz zu den Hunden vieler Anwohner verbuddelt er seine Würstchen dann akribisch da im Wald, wo eh keiner hineintappt.
Fürs Bäumeklettern und Vögeljagen ist er zu paddelig oder zu verspielt.

Manche Jäger und manche Naturschützer....
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 15:53   #5268
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.056
Standard

Zitat:
Zitat von MollyGrue Beitrag anzeigen
... ... 1. fressen die meisten überwiegend Maus und nicht Piepmatz. 2. sind wir hier weder in Australien noch auf den Galapagos-Inseln, wo Katzen, zugegeben, das natürliche Ökosystem ins Wanken bringen.
Und 3. ist es vor allem der Mensch, der Ökosysteme zerstört und Vögel gefährdet. Lautet das Fazit jetzt nun, dass die Jäger in Zukunft die Landwirte abknallen sollen? Oder sämtliche Häuslebauer, Autofahrer etc.? Ganz zu schweigen von den Menschen, die ihre Katzen nicht kastrieren und damit zum Anwachsen von Streunerpopulationen beitragen, die sollen die Herrn Jäger doch mal ins Visier nehmen.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.

Geändert von Maiglöckchen (17.03.2017 um 15:56 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 16:17   #5269
Havanna=^^=
Forenprofi
 
Havanna=^^=
 
Registriert seit: 2013
Ort: Marburg
Beiträge: 5.300
Standard

Ich verstehs ja sogar noch, wenn jemand Vögel einfach so sehr liebt, dass ihn die Grausamkeit der Natur verzweifeln lässt.
Ja, Katzen fressen (wie alle Beutejäger) kleine niedliche Tiere und das ist nicht zu beschönigen.
Selbstverständlich gibt das niemandem das Recht, Katzen zu verletzen oä, aber wegen mir darf man sie aus dem Grund nicht mögen und dann seinen Garten dementsprechend für Vögel sichern (Stichwort dichte Hecken).

Aber bei dem Argument "die sch*** Katzen fressen die Vögel, die ich selbst abknallen wollte" hört ja wohl alles auf
__________________
Zorro "Angstbärchen" und klein-Havanna sowie meine Sternchen Mini, Mikado, Minka und die vermissten Tinka und Boris...ihr fehlt!

Havanna=^^= ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 16:28   #5270
MollyGrue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Havanna=^^= Beitrag anzeigen
Ich verstehs ja sogar noch, wenn jemand Vögel einfach so sehr liebt, dass ihn die Grausamkeit der Natur verzweifeln lässt.
Ähm, ja, Mutter Natur... kein Streichelzoo, nie gewesen.
Deswegen ist aber kein Fleischfresser "böse" oder "Raubzeug".

Zitat:
Zitat von Havanna=^^= Beitrag anzeigen
Aber bei dem Argument "die sch*** Katzen fressen die Vögel, die ich selbst abknallen wollte" hört ja wohl alles auf
Yep. *unterschreib*

Geändert von MollyGrue (17.03.2017 um 16:30 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 16:30   #5271
Elfentau
Benutzer
 
Elfentau
 
Registriert seit: 2016
Ort: Im wunderschönen Freiburg
Beiträge: 46
Standard

Mein Bruder meinte letztens zu mir, dass er sich unbedingt eine Bengalen Katze holen möchte.


Seine Frau hat bereits 2 total überzüchtete Perserkatzen und er findet die auch schrecklich.
Aber er will eben unbedingt eine Bengalen Katze vom Züchter. So und jetzt kommt das lustigste an der Geschichte.

Im nächsten Zug sagt er dann aber, dass ja wir die schuld an solchen Übezüchtungen sind und wir auch dran schuld sind, dass es so viel Leid gibt.

Ja ne ist klar.
Mal davon abgesehen dass ich keine Rassenkatzen habe und meine alle von einer Tierschützerin sind.

Aber sich ne Bengale holen wollen ��


Auch ganz lustig :

Letztens meinte ne bekannte zu mir.
Dass sie sich bald eine Katze holen.

Dann meinte ich dass man diese nicht alleine halten soll, ja ja weiss sie. Aber sie ist halt allergisch gegen Katzen und deshalb auch nur eine und ausserdem kann sie keine 1000 (!) Katzen halten...

Ich mein, ja, 2 Mietzen sind auf alle Fälle 1000 Katzen...
__________________
Ein Leben ohne Katzen, ist ein Leben ohne Glück

Geändert von Elfentau (17.03.2017 um 18:45 Uhr)
Elfentau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 16:35   #5272
meerwoge
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 162
Standard

Manche Jäger und manche Naturschützer....

Wart ihr schon mal im Wald? Zur Zeit sieht es bei uns aus wie auf einer Großbaustelle: Der Boden ist zerfurcht, es wird gelärmt und gesägt. An die Ausrottung der Singvögel durch Katzen glaube ich ganz bestimmt nicht. Die verehrten Naturschützer sollen doch bitte einmal diese fragwürdige Arbeit und ihre Auswirkungen untersuchen!

Geändert von meerwoge (17.03.2017 um 16:43 Uhr)
meerwoge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 17:45   #5273
MollyGrue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Oooh ja, meerwoge...

OT oder eher doch passend? Hier werden gerade ganze Mufflon-Restbestände per Dekret ausgerottet, weil die 28 Viecher, die seit 1927 in einem Gebiet von 6000 Hektar Wald leben, angeblich die Bäume schwer beschädigen und damit den Waldbesitzer arm machen. (wie albern ist das bitte?) Neulich auf einem Vortrag zum Thema Wald + Wild 2 bitterbösen Bauern begegnet, die keinen Spass verstehen: Die Natur hätte sich UNS anzupassen... und Schäden werden NICHT toleriert.

Daneben wird lustig abgeholzt, wie Du schreibst, werden bei der Fällung noch "unbeteiligte" Bäume kräftig mit angeratscht und verletzt, wird mit schwerem Gerät alles zermatscht, was im Weg steht, und wird nicht gegeizt mit Gift noch Gülle draußen auf den Fluren...

Aber auf ein paar Viecher kann man leicht losgehen und ihnen den Schwarzen Peter zuschieben.

Hier in Bayern: Luchse? Wildern wir, vergiften wir, weg damit. Wölfe? Bloooossss nicht! Geht gar nicht! Biber: Teufelszeug, hinweg. Möchte mal wissen, wie viele echte Wildkatzen schon vom Jäger um die Ecke gebracht wurden. Geschützt? Nö, sieht aus wie 'ne Stallkatze, also ex und hopp. Sieht ja eh keiner.

Die Hofkatze von Freunden, bei denen ich öfter einhüte, ist definitiv auf Mäuse spezialisiert, die bringt die nämlich am Abend als Fernseh-Snack mit... Mahlzeit LOL. Und die würde mit Sicherheit Vögel erwischen, weil exzellente Jägerin.
Ohne die gute Lucy würden in dem alten Gehöft die Mäuse auf dem Tisch tanzen. Igitt.
Übrigens wurden alle sonstigen Katzen dieses Hofes grundsätzlich totgefahren. Bitter.
Es mag ja zu viele Streuner und zu viele Kitten geben - andererseits, an manchen Ecken ist die Verlustrate wieder immens. Keine Gefahr für die übrige Tierwelt, schätze ich.

Geändert von MollyGrue (17.03.2017 um 19:07 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 17:59   #5274
cindy55
Forenprofi
 
cindy55
 
Registriert seit: 2012
Ort: Oberbayern
Alter: 59
Beiträge: 4.133
Standard

Zitat:
Zitat von Elfentau Beitrag anzeigen
Mein Bruder meinte letztens zu mir, dass er sich unbedingt eine Bengalen Katze holen möchte.


Seine Frau hat bereits 2 total überzüchtete Persakatzen und er findet die auch schrecklich.
Aber er will eben unbedingt eine Bengalen Katze vom Züchter. So und jetzt kommt das lustigste an der Geschichte.

Im nächsten Zug sagt er dann aber, dass ja wir die schuld an solchen Übezüchtungen sind und wir auch dran schuld sind, dass es so viel Leid gibt.

Ja ne ist klar.
Mal davon abgesehen dass ich keine Rassenkatzen habe und meine alle von einer Tierschützerin sind.

Aber sich ne Bengale holen wollen ��


Auch ganz lustig :

Letztens meinte ne bekannte zu mir.
Dass sie sich bald eine Katze holen.

Dann meinte ich dass man diese nicht alleine halten soll, ja ja weiss sie. Aber sie ist halt allergisch gegen Katzen und deshalb auch nur eine und ausserdem kann sie keine 1000 (!) Katzen halten...

Ich mein, ja, 2 Mietzen sind auf alle Fälle 1000 Katzen...
Es muss ja grundsätzlich nicht bedeuten, dass Katzen vom Züchter minderwertiger als normale Hauskatzen sind. Ausserdem gibt es Pers(er!) auch vom Tierschutz. Sie heissen so. Und was heisst: er findet die auch schrecklich? Findest Du sie auch schrecklich? Ich habe z. B. Perser(vom Tierschutz), habe auch nie mit dieser Rasse geliebäugelt. Das sind aber super soziale Katzen mit ganz liebenswürdigem Charakter.
Grundsätzlich sind alle Tiere liebenswert und nicht minderwertiger als andere. Das Problem ist hier wahrscheinlich, dass ein Bengale nicht alleine gehalten werden sollte und dass diese Rasse nicht zu den Persern passt. Damit der Bengale glücklich ist und artgemäß spielen kann, sollte man mindestens eine spielfreudige und lebhafte Katze dazu gesellen.
__________________
LG
cindy mit
den drei Flauschkugeln Chino (*01.04.14), Nico(*ca.2010) u. Charlie (*20.01.14)

unvergessen, tief im Herzen die Sternchen Cindy (07/98 - 06.04.15) und Sandy (07/98 - 23.02.16)
und die Hundesternchen Candy (18.4.74 - 10.01.86) Jacky (17.08.86 - 21.04.05)




_____________________________________________
Katzen nehmen das Leben von der entspannten Seite
cindy55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 18:43   #5275
Elfentau
Benutzer
 
Elfentau
 
Registriert seit: 2016
Ort: Im wunderschönen Freiburg
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von cindy55 Beitrag anzeigen
Es muss ja grundsätzlich nicht bedeuten, dass Katzen vom Züchter minderwertiger als normale Hauskatzen sind. Ausserdem gibt es Pers(er!) auch vom Tierschutz. Sie heissen so. Und was heisst: er findet die auch schrecklich? Findest Du sie auch schrecklich? Ich habe z. B. Perser(vom Tierschutz), habe auch nie mit dieser Rasse geliebäugelt. Das sind aber super soziale Katzen mit ganz liebenswürdigem Charakter.
Grundsätzlich sind alle Tiere liebenswert und nicht minderwertiger als andere. Das Problem ist hier wahrscheinlich, dass ein Bengale nicht alleine gehalten werden sollte und dass diese Rasse nicht zu den Persern passt. Damit der Bengale glücklich ist und artgemäß spielen kann, sollte man mindestens eine spielfreudige und lebhafte Katze dazu gesellen.

Ja Perser Katzen meinte ich. Nein ich finde sie nicht schrecklich, weil jede Katze geliebt werden sollte und man nun an der Tatsache dass sie total überzüchtet sind und sie einem leid tun, auch nichts ändern kann.

Sie sind eben da und dafür kann das Tier nichts.
Ist mir schon klar das auch eine Bengalen Katze nicht alleine gehalten werden darf, wem sagst du das ? Ich habe 4 und eine Bengalen Katze unterscheidet sich in dem Fall wohl kaum von einer Hauskatze.

Ich habe gegen Perser Katzen doch garnichts gesagt. Da gibt es für mich einfach keine Unterschiede, ob hässlich oder blind, nurnoch 3 Beine oder ähnliches. Aber das sieht jeder anders.
__________________
Ein Leben ohne Katzen, ist ein Leben ohne Glück
Elfentau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 19:12   #5276
MollyGrue
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mir entzieht sich das Verständis für "nur eine Katze weil allergisch".

Entweder ich suche mir Katzen, auf die ich nicht allergisch bin (so wie ich, weil ich habe Allergie - reagiere aber nimmer auf ALLE) oder ich lass es ganz. Die Stärke und evt. Behandelbarkeit der Allergie entscheidet, nicht die Zahl der Katzen.

Immer wieder ungut: Verkaufsanzeigen für angeblich "nicht allergene" Kitten, meist wird das bei den Sibirischen Waldkatzen behauptet. Ähm... ja.
Auch ein dämlicher Verkaufsspruch, der Ahnungslose leicht ins Verderben führt. Noch dazu bei Kitten - die Allergene entwickeln sich erst mit dem Beginn der Katzen-Pubertät. Hab das alles schon durch, von daher...
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 19:19   #5277
Elfentau
Benutzer
 
Elfentau
 
Registriert seit: 2016
Ort: Im wunderschönen Freiburg
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von MollyGrue Beitrag anzeigen
Mir entzieht sich das Verständis für "nur eine Katze weil allergisch".

Entweder ich suche mir Katzen, auf die ich nicht allergisch bin (so wie ich, weil ich habe Allergie - reagiere aber nimmer auf ALLE) oder ich lass es ganz. Die Stärke und evt. Behandelbarkeit der Allergie entscheidet, nicht die Zahl der Katzen.

Immer wieder ungut: Verkaufsanzeigen für angeblich "nicht allergene" Kitten, meist wird das bei den Sibirischen Waldkatzen behauptet. Ähm... ja.
Auch ein dämlicher Verkaufsspruch, der Ahnungslose leicht ins Verderben führt. Noch dazu bei Kitten - die Allergene entwickeln sich erst mit dem Beginn der Katzen-Pubertät. Hab das alles schon durch, von daher...


Mir erleuchtet da auch kein Licht. Aber ich habe gelernt über viele Dinge nicht mehr zu diskutieren, weil es bei ihr aussichtslos wäre.
Man kann sich da nur an den Kopf fassen und sich sein Teil denke. Ändern dran kann man nichts.
__________________
Ein Leben ohne Katzen, ist ein Leben ohne Glück
Elfentau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 20:23   #5278
Bibi und blue
Erfahrener Benutzer
 
Bibi und blue
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 314
Standard

Zitat:
Zitat von MollyGrue Beitrag anzeigen
Oooh ja, meerwoge...

OT oder eher doch passend? Hier werden gerade ganze Mufflon-Restbestände per Dekret ausgerottet, weil die 28 Viecher, die seit 1927 in einem Gebiet von 6000 Hektar Wald leben, angeblich die Bäume schwer beschädigen und damit den Waldbesitzer arm machen. (wie albern ist das bitte?) Neulich auf einem Vortrag zum Thema Wald + Wild 2 bitterbösen Bauern begegnet, die keinen Spass verstehen: Die Natur hätte sich UNS anzupassen... und Schäden werden NICHT toleriert.

Daneben wird lustig abgeholzt, wie Du schreibst, werden bei der Fällung noch "unbeteiligte" Bäume kräftig mit angeratscht und verletzt, wird mit schwerem Gerät alles zermatscht, was im Weg steht, und wird nicht gegeizt mit Gift noch Gülle draußen auf den Fluren...

Aber auf ein paar Viecher kann man leicht losgehen und ihnen den Schwarzen Peter zuschieben.

Hier in Bayern: Luchse? Wildern wir, vergiften wir, weg damit. Wölfe? Bloooossss nicht! Geht gar nicht! Biber: Teufelszeug, hinweg. Möchte mal wissen, wie viele echte Wildkatzen schon vom Jäger um die Ecke gebracht wurden. Geschützt? Nö, sieht aus wie 'ne Stallkatze, also ex und hopp. Sieht ja eh keiner.

Die Hofkatze von Freunden, bei denen ich öfter einhüte, ist definitiv auf Mäuse spezialisiert, die bringt die nämlich am Abend als Fernseh-Snack mit... Mahlzeit LOL. Und die würde mit Sicherheit Vögel erwischen, weil exzellente Jägerin.
Ohne die gute Lucy würden in dem alten Gehöft die Mäuse auf dem Tisch tanzen. Igitt.
Übrigens wurden alle sonstigen Katzen dieses Hofes grundsätzlich totgefahren. Bitter.
Es mag ja zu viele Streuner und zu viele Kitten geben - andererseits, an manchen Ecken ist die Verlustrate wieder immens. Keine Gefahr für die übrige Tierwelt, schätze ich.
Letzten Sommer habe ich auf einem Grundstück gearbeitet, als Frau richtige Schwerstarbeit geleistet *Stolz*. Da kam ein kleiner Tiger mit frisch gefangenen Maus vorbei, sah kurz zu, setzte sich dann in gebührenden Abstand dazu und futterte die Maus weg, während er uns beobachtete
Bibi und blue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 21:05   #5279
cindy55
Forenprofi
 
cindy55
 
Registriert seit: 2012
Ort: Oberbayern
Alter: 59
Beiträge: 4.133
Standard

Zitat:
Zitat von Elfentau Beitrag anzeigen
Ja Perser Katzen meinte ich. Nein ich finde sie nicht schrecklich, weil jede Katze geliebt werden sollte und man nun an der Tatsache dass sie total überzüchtet sind und sie einem leid tun, auch nichts ändern kann.

Sie sind eben da und dafür kann das Tier nichts.
Ist mir schon klar das auch eine Bengalen Katze nicht alleine gehalten werden darf, wem sagst du das ? Ich habe 4 und eine Bengalen Katze unterscheidet sich in dem Fall wohl kaum von einer Hauskatze.

Ich habe gegen Perser Katzen doch garnichts gesagt. Da gibt es für mich einfach
eine Unterschiede, ob hässlich oder blind, nurnoch 3 Beine oder ähnliches. Aber das sieht jeder anders.
Dann sind wir ja einer Meinung.
__________________
LG
cindy mit
den drei Flauschkugeln Chino (*01.04.14), Nico(*ca.2010) u. Charlie (*20.01.14)

unvergessen, tief im Herzen die Sternchen Cindy (07/98 - 06.04.15) und Sandy (07/98 - 23.02.16)
und die Hundesternchen Candy (18.4.74 - 10.01.86) Jacky (17.08.86 - 21.04.05)




_____________________________________________
Katzen nehmen das Leben von der entspannten Seite
cindy55 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 18.03.2017, 18:36   #5280
zicklein
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Odenwald
Beiträge: 309
Standard

Ich durfte mir heute anhören ich soll mich bitte nicht so anstellen. Es war ja nur ein Tier.

Ich könnte grad Katzen.
zicklein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: wann sind Schnurrhaare weiß, schwarz, zweifarbig? | Nächstes Thema: Tierarztbesuch »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
beratungsresistente mitmenschen manumania Verhalten und Erziehung 73 21.09.2015 08:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:09 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.