Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2014, 20:02
  #76
eliza
Erfahrener Benutzer
 
eliza
 
Registriert seit: 2010
Ort: Stolberg
Beiträge: 150
Standard

Zitat:
Zitat von nicker Beitrag anzeigen
Eine sehr bewegende Geschichte, und ich freue mich sehr, dass ihr es Emilio ermöglicht habt, seine Unfallfolgen überleben und die Heilung versuchen zu dürfen (anders, als es leider ja immer noch bei Kfz-Unfällen mit Katzen oder Hunden vorkommt!).

Vor allem freue ich mich, dass diese Geschichte andere Katzenhalter ermuntert, ihr verunfalltes Tier nicht einschläfern zu lassen, sondern auch die große Mühe (und auch die erheblichen Kosten!!!) in Kauf zu nehmen, damit das Tier weiter Lebensqualität haben kann!

Ich möchte hier noch anmerken:

1) Unkontrollierter Freigang KANN (nicht: MUSS, aber eben KANN!) zu schwerwiegenden Unfallfolgen führen. Ebenso wenn die Katze vom nicht eingenetzten Balkon fällt (gerade in den höheren Stockwerken), und das Kippfenstersyndrom.
Es sind Risiken, die man ggf. vermeiden kann (ich möchte hier jetzt keine Grundsatzdiskussion über unkontrollierten Freigang anstoßen sondern nur auf Risiken aufmerksam machen, gerade auch bei einer sehbehinderten Katze!).

2) Katzen adaptieren sich erstaunlich gut an die neue Situation! Emilios Geschichte ist natürlich vom Standpunkt seiner Menschen aus geschrieben. Sie ist sehr bewegend, aber nüchtern betrachtet, hat eine Katze nicht wirklich das Bewusstsein für die Behinderung. Sie passt sich insofern an die ihr gebotenen Möglichkeiten an, so gut es geht. Und: die Katze bedauert nicht!!! Sie empfindet, anders als der Mensch, kein Selbstmitleid und vergießt keine Tränen über verschüttete Milch.
Ich finde daher nicht allein das Leben des vorübergehenden gelähmten Tieres wie Emilio lebenswert, sondern - wie uns ja auch seinerzeit Luna gelehrt hat! - das Leben der dauerhaften Schnittchen, der Windelkatzen und Rollstuhlhunde, absolut lebenswert und der medizinischen und dosiseitigen Hilfe angemessen und wert!!!
(Und nein, wir haben kein Schnittchen oder eine Windelkatze, aber wir haben langjährige Erfahrung mit sehbehinderten Katzen, und wir haben ein Dreirädchen, das mit großer Energie und enormem Ehrgeiz noch die höchsten Schränke und Kratzbäume und all jenes erklimmt, worauf der Blick fällt und was des Erklimmens wert erscheint. Allerdings alles in reiner Wohnungshaltung.)

Emilios Geschichte ist bezüglich der Unfallfolgen ein sehr schönes Vorbild für alle Unfallkatzenhalter, und ich freue mich sehr, dass Emilio sich wieder so schön berappeln und seine Beweglichkeit der Hintergliedmaßen und des Unterleibes wieder erlangen konnte!

LG
Hallo Nicker,

woher weißt Du, dass Katzen nicht emotional fühlen können?

Die Geschichte, die ich geschrieben habe, ist emotional, selbstverständlich. Allerdings kann ich an keiner Stelle lesen, dass ich mich selber bemitleidet habe. Dazu blieb keine Zeit und ist auch nicht mit mir vereinbar.

Wenn Du der Meinung bist, dass die Geschichte zu gefühlsbetont geschrieben ist, dann sage das doch einfach, damit kann ich leben.

Katzen mögen nicht weinen können, dennoch fühlen sie.

Ich habe auch nicht mit einem Wort geschrieben, dass nur ein Leben mit vorübergehender Behinderung lebenswert sei, denn das war nicht abzusehen.

Die Ärzte sind aufgrund des gebrochenen Rückenwirbels von einer dauerhaften Behinderung ausgegangen, da hast Du etwas mißverstanden.

Offene Kritik mag ich gerne, denn nur so kann man sich konstruktiv auseinandersetzen. Was ich nicht mag, ich versteckte Kritik, denn damit kann ich mal so gar nichts anfangen, denn sie ist destruktiv.

Eine Grundsatzdiskussion wäre auch hier völlig unangebracht, dennoch schön, dass Du den Freigang und die Nachteile erwähnst, warum auch immer. Wie gesagt, offene Kritik ist mir lieber, weil sie ehrlicher ist.

Geändert von eliza (30.01.2014 um 00:46 Uhr)
eliza ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.07.2014, 18:41
  #77
Angelinchen
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bremen
Beiträge: 59
Standard

Habe die Geschichte gelesen und meinem Freund davon erzählt und wir finden das echt toll, dass ihr diesen Weg gegangen seid, und er nun wieder laufen kann. Da fehlen einem echt die Worte(im positiven gemeint) Ich hatte echt Tränen in den Augen, als ich die Videos gesehen habe und auch bei dem was du geschrieben hast. Wahnsinn echt toll...
Angelinchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 23:22
  #78
katrinmutter
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 6
Standard Gelähmter Leo

Hallo,

ich hatte bisher leider noch nicht die Gelegenheit im Ganzen zu lesen. Leider hatte unser Kater am Wochenende auch einen schweren Unfall. Wir tippen auf ein Auto! Als er auf unser Rufen nicht nach Hause kam, ging meine Tochter los um ihn zu suchen. Er lag am Rand der Strasse und miaute leise. Meine Tochter nahm ihn mit nach Hause und er verzog sich in seinen Kratzbaum. Als wir zum Tierarzt fuhren, stellte dieser fest, dass er einen Bruch in der Wirbelsäule hat. Der Arzt machte uns wenig Hoffnung und schlug vor, den Kater einzuschläfern. Mein Mann war allein dort und wollte die Verantwortung nicht allein tragen. Wir beschlossen, die Hoffnung nicht ganz aufzugeben. Als wir am nächsten Tag wieder beim Arzt vorstellig wurden, war dieser erstaunt, dass es dem Kater den Umständen entsprechend sehr gut ging. Also wagen wir es und versuchen ihn wieder genesen zu lassen.

Was können wir tun, um ihm die beste Pflege zukommen zu lassen`, er ist derzeit gelähmt und kann nur den Kopf bewegen hat aber wohl noch Kraft in den Beinen und die Blase und den Darm kann er kontrollieren, ist jedoch natürlich nicht in der Lage die Toilette zu benutzen.

Vorschläge?

Liebe Grüße
Katrin
katrinmutter ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 23:33
  #79
mucki 1
Forenprofi
 
mucki 1
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Beiträge: 20.016
Standard

Hallo Katrin,

schreib doch mal die Userin Jaqueca an.
Sie kümmert sich um Handicats und hat u. a. auch einen gelähmten Pflegekater, den Ghnomy.
Sie kann Dir bestimmt wertvolle Tipps geben.

Ich wünsche Euch alles Gute für Leo.
__________________

Henry, Mütze, Simba, Willi und Luna:
ihr kamt auf leisen Pfoten in unsere Herzen geschlichen um dort für immer zu bleiben.
mucki 1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2015, 21:28
  #80
marie2004
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 6
Standard

Oh, das tut mir leid. Wir hatten auch einen Kater der wurde überfahren als ich 5 war.Eine Nachbarin hat ihn dann gefunden erwarb aber leider schon tot.
marie2004 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2015, 15:54
  #81
Willi2014
Forenprofi
 
Willi2014
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinland
Beiträge: 16.700
Standard

Bin erst gerade auf Emilios Geschichte gestoßen!

Was für eine berührende und wunderschöne - wenn natürlich auch traurige - Geschichte! Habe einen richtigen Kloß im Hals!

Ich finde so toll und bewundernswert wie Du Emilios Leben gerettet hast, Dich aufgeopfert hast und ihm so ein neues, lebenswertes Leben beschert hast!

Hätten nur alle Katzen so viel Glück bei einer Dosi wie Dir zu leben!!

Wie geht es ihm denn heute?
Willi2014 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 21:21
  #82
FaithCiara
Forenprofi
 
FaithCiara
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW, Moers
Alter: 25
Beiträge: 1.247
Standard

Habe gerade Emilios Geschichte entdeckt - und geheult wie ein Schlosshund

Er hat sich sooo toll gemacht. Hab die Videos gesehen.

Seine Geschichte hat mich gelehrt, dass es sich zu kämpfen lohnt, auch wenn es hoffnungslos scheint.
Aber sie hat auch meine Einstellung noch weiter bestärkt meine Katzen niemals als Freigänger zu halten.
__________________
Tiere sind meine Medizin in einer Welt, in der mich die Menschen krank machen.

Lynes & Balou (geb. 2012)
Ihr seid für immer in meinem Herzen!
Ich liebe und vermisse euch...
FaithCiara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 12:40
  #83
Amaly
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 44
Standard

Ich habe gerade eure Geschichte gelesen und musste auch oft weinen.
Dann habe ich gelesen das ihr ja nur um die Ecke in Stolberg wohnt und musste noch mehr weinen. Es ist einfach nochmal anders wenn es "nebenan" ist oder ganz weit weg.

Ihr habt einen tollen Kämpfer zuhause und er hat tolle Katzeneltern!
Amaly ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 21:29
  #84
Ankaa
Erfahrener Benutzer
 
Ankaa
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 137
Standard

Schon ein älterer Thread, drüber gestolpert, gelesen und Rotz und Wasser geheult. Ich hab hier auch ein Unfellchen sitzen. Sie war auch angefahren und hatte Schutzengel in Form von Ärzten, die sie nicht aufgegeben haben (im Gegensatz zu ihren vorherigen Besitzern ) bevor sie zu uns kam. Sie hat keine Hüfte mehr und bis auf dass sie etwas komisch ausschaut optisch, würde man das nie vermuten. Sie lebt schon seit 15 Jahren damit und ist noch immer sehr agil.

Leider habe ich nichts gefunden, wie es dem Emilio heute geht.
Ankaa ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.12.2018, 23:27
  #85
mucki 1
Forenprofi
 
mucki 1
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Beiträge: 20.016
Standard

Zitat:
Zitat von Ankaa Beitrag anzeigen
Schon ein älterer Thread, drüber gestolpert, gelesen und Rotz und Wasser geheult. Ich hab hier auch ein Unfellchen sitzen. Sie war auch angefahren und hatte Schutzengel in Form von Ärzten, die sie nicht aufgegeben haben (im Gegensatz zu ihren vorherigen Besitzern ) bevor sie zu uns kam. Sie hat keine Hüfte mehr und bis auf dass sie etwas komisch ausschaut optisch, würde man das nie vermuten. Sie lebt schon seit 15 Jahren damit und ist noch immer sehr agil.

Leider habe ich nichts gefunden, wie es dem Emilio heute geht.
Gut daß Ihr Euer Unfellchen unterstützt und an es geglaubt habt.
Mit den 15 Jahren, die es nun schon bei Euch ist (und anscheinend gut damit lebt) seid Ihr für Eure Mühen belohnt worden.

Ja, schade daß man nichts mehr gehört hat wie es Emilio heute geht.
Vielleicht meldet sich hier ja noch jemand, der den aktuellen Stand bei Emilio kennt.
mucki 1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 17:09
  #86
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 1.056
Standard

*Schnüff*
Toller Kater, tolle Menschen, aber warum ist meine Brille immer so nass ,wenn ich solche Geschichten lese? *am Kopf kratz*
__________________
<a href=https://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=107290&dateline=1566237494 target=_blank>https://www.katzen-forum.net/image.p...ine=1566237494</a>
Als ich die Hand eines Menschen brauchte,
reichte mir jemand seine Pfote.
Der Den Katzen Dient ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 23:36
  #87
mucki 1
Forenprofi
 
mucki 1
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Beiträge: 20.016
Standard

Zitat:
Zitat von Der Den Katzen Dient Beitrag anzeigen
*Schnüff*
Toller Kater, tolle Menschen, aber warum ist meine Brille immer so nass ,wenn ich solche Geschichten lese? *am Kopf kratz*
Wahrscheinlich weil bei solchen Geschichten mitleidet, mitbibbert und sich mitfreut.
mucki 1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 02:04
  #88
Ankaa
Erfahrener Benutzer
 
Ankaa
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 137
Standard

Zitat:
Zitat von mucki 1 Beitrag anzeigen
Gut daß Ihr Euer Unfellchen unterstützt und an es geglaubt habt.
Mit den 15 Jahren, die es nun schon bei Euch ist (und anscheinend gut damit lebt) seid Ihr für Eure Mühen belohnt worden.
Ich musste so lachen, als sie letztes Jahr beim Jahrescheck beim neuen TA gefragt hat, wie mobil sie noch ist (weil sie ja schon sooo alt sei). Im nächsten Moment ist Madame alleine vom hohen Behandlungstisch gesprungen und fast zur Sprechzimmertür rausgerannt (weil neugierig was dahinter ist) Unsere Oma ist echt erstaunlich agil, springt, klettert und ist unglaublich schnell. Klar, manchmal zwickts hier und da mal. Darf es auch. Wie gesagt, bei ihr würde niemand vermuten, dass sie a) schon so alt ist und b) keine Hüfte mehr hat. Klopf auf Holz!!!

Und ich hab selten so eine dankbare Katze erlebt. Rettungsfellchen sind sowieso mit die dankbarsten die es gibt. Sie wurde einfach verletzt beim Arzt von ihrer Familie im Stich gelassen und man merkt jede Sekunde wie froh sie ist, ein neues Zuhause und Dosenöffner gefunden zu haben. Wir haben uns echt gefunden, sie ist mein Seelentierchen.

Zitat:
Zitat von mucki 1 Beitrag anzeigen
Ja, schade daß man nichts mehr gehört hat wie es Emilio heute geht.
Vielleicht meldet sich hier ja noch jemand, der den aktuellen Stand bei Emilio kennt.
Ich hoffe auch.
Ankaa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 09:25
  #89
mucki 1
Forenprofi
 
mucki 1
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Beiträge: 20.016
Standard

Zitat:
Zitat von Ankaa Beitrag anzeigen
Und ich hab selten so eine dankbare Katze erlebt. Rettungsfellchen sind sowieso mit die dankbarsten die es gibt. Sie wurde einfach verletzt beim Arzt von ihrer Familie im Stich gelassen und man merkt jede Sekunde wie froh sie ist, ein neues Zuhause und Dosenöffner gefunden zu haben. Wir haben uns echt gefunden, sie ist mein Seelentierchen.
Die Erfahrung haben wir auch gemacht. Ein Tier mit dem man schon so viel durch hat dankt es einem tausendfach, daß man ihm geholfen hat.
Hoffentlich bleibt Eure Omi Euch noch lange erhalten und noch lange so fit.
mucki 1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Leute, die Katzen wegen Umzug abgeben | Nächstes Thema: Katzen dauernd abwechselnd krank »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hinterbein gelähmt(?) Ivyanne Ungewöhnliche Beobachtungen 13 30.01.2015 13:53
Ist der Schwanz gelähmt ? Katzenschmaus Sonstige Krankheiten 24 24.10.2014 23:04
katze ist gelähmt tenno Innere Krankheiten 60 07.04.2013 21:15
Emilios Welt eliza Katzen Sonstiges 4 16.09.2012 10:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.