Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Katzen Sonstiges

Katzen Sonstiges Alles was in keine der anderen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2011, 17:56
  #1
annika1485
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.004
Standard Ein PRO für Tierheimkatzen

Ich möchte hier einfach mal meine Erfahrungen preisgeben. Manche Leute denken, alle Tierheimkatzen sind krank, unsauber und verhaltensgestört.
Dem ist nicht so. Auch nicht wahr ist, das die Bindung zwischen Tierheim Katze und Mensch niemals so eng ist, wie bei einem Kitten was von Klein auf bei einem lebt.

Meine Kleine Hummel wohnt jetzt seit dem 15.04.2011 hier. Und ich will mein Fellpopo nie mehr missen.
Zum Geburtstag habe ich von meinem Freund eine Katze geschenkt bekommen. Für mich war klar das ich eine Katze aus dem Tierheim wollte. Ich habe wochenlang im Internet geschaut welche Katze am besten zu uns passen würde. Dann hab ich sie gesehen. Klein Hummel. Dort stand sie ist sehr aktiv, verfressen, anhänglich, will Einzelkatze sein und braucht unbedingt Freigang. Über ihre Vergangenheit wussten sie nichts weil sie eine Fundkatze war.
Wir sind sofort ins Tierheim gefahren. Wir kamen in den Raum, und es war Liebe auf den ersten Blick. Bei uns dreien. Hummel ging auf meinen Freund zu schnappte sich seinen Arm und fing an ihn abzuschlecken. Noch klarer kann eine Katze doch wohl nicht sagen "Nehmt mich mit".
Für uns war sofort klar. Die ist es.
Eine Woche später zog die Kleine Maus ein.
Von Scheu keine Spur. Sie erkundete das Haus und legte sich danach zu uns auf die Couch um mit uns zu kuscheln.
Und so eine Schmusebacke ist sie bis heute noch. Sie zeigt uns jeden Tag ihre Dankbarkeit. (In Form von vielen vielen Mäusen).
Unsere Bindung ist sehr inning würd ich sagen. Sie ist wahnsinnig auf uns bezogen.
Und das obwohl sie 1 Jahr und 4 Monate alt war als sie einzog.

Klar gibt es auch die etwas schwierigeren Fälle aus dem TH. Aber ich denke auch diese Tiere sind mit viel Geduld und Liebe wieder auf den richtigen Weg zu bringen.
Eine Freundin von mir hat eine Katze aufgenommen die aus schlechter Haltung kam. Dort lebten 20 Katzen auf kleinstem Raum. Alle Katzen wollten von Menschen nicht wirklich was wissen.
Die Kleine hat die ersten drei Tage bei meiner Freundin unterm Schrank gelebt. Jetzt ist sie mittlerweile 5 Wochen da und hat sich zu der absoluten Schmusekatze entlwickelt. Auch mit dem vorhandenen Kater versteht sie sich mittlerweile.

Im TH warten soooo viele tolle Katzen.
annika1485 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.09.2011, 18:05
  #2
Naliti
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 450
Standard

kann ich es nur bestätigen...
wir haben unseren Hooky auch aus dem Tierheim...es war auch die Liebe auf den ersten Blick...er ist jetzt seit über einem Jahr bei uns und ich lieeebbbeee diesen Kater sooo sehr und er uns auch... die Bindung ist wirklich sehr stark...er merkt wenn es uns nicht gut geht, ist sehr gut erzogen und hört auf seinen Namen...unserer Traumkater!!!

Im Tierheim gibt es für jeden das passende Tier...
__________________
Herzliche Grüße Hooky, Leo und N.
Naliti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 18:05
  #3
Balli
Forenprofi
 
Balli
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.466
Standard

__________________
12 Katzen??? 12 Katzen!!! Plus den weltbesten aller Hunde ♥
Mein Blog: Klick

Was du schon immer über artgerechte Katzenernährung wissen wolltest, findest du hier: KlickKlack
Balli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 18:12
  #4
Bes
Erfahrener Benutzer
 
Bes
 
Registriert seit: 2009
Ort: München
Beiträge: 498
Standard

Jaaa,

das kann ich nur bestätigen!

Ich habe auch einen Kater, der aus schlechter Haltung gerettet wurde, eine ähnliche Geschichte wie bei deiner Freundin. Er war damals schon 5 Jahre und entsprechend traumatisiert.

Heute bezaubert er mich, meine Familie und meine Nachbarn
Er ist sowas von lieb, verspielt und übermütig, einfach herzig.

Und sooo anhänglich, er geht immer neben mir spazieren
Und kuscheln auf der Couch mit stundenlangem Kraulen ist das allerhöchste für ihn.

Allerdings war er zu Beginn keine Anfängerkatze. Aber von denen gibt es ja -leider- auch zu viele in den Tierheimen, einfach danach fragen.
__________________
Liebe Grüße, Bes mit Täubchen & Marie
Bes ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 18:17
  #5
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: Pümeranzenhausen :)
Alter: 51
Beiträge: 25.891
Standard

jo, das unterschreib ich

und hummel ist ja eh eine tolle katze ich weiß noch, wie von ihrem einzug hier berichtet wurde.

und ja, es gibt in tierheimen jede menge wunderbarer katzen, die sicher auch schnell und problemlos anschluss an ihre neue familie finden.

das alter spielt da sicher keine große rolle, auch ältere semester sind sehrwohl bereit, das abenteuer "neue familie" einzugehen.

meine bunte bande ist tutto kompletto aus tierheimen und es sind liebenswerte geschöpfe, die mir viel freude machen und auch alle ihre bindung zu mir haben.

sogar die scheue laila
__________________


martina & bunte bande

sechs jahre arbeit im tierheim prägen - man möge mir einige garstigkeiten verzeihen


♥ H E L P ! ! ! ♥


huhu babies - imo, kleiner muck*, baby, sina, santo - ich knuddel euch

● DAS LEBEN IST KEIN PONYSCHLECKEN! ●
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 18:24
  #6
Zwillingsmami
Forenprofi
 
Zwillingsmami
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 8.249
Standard

Du sprichst mir aus dem Herzen!!!

Ich hatte/habe alle meine Tiere entweder direkt von der Straße oder aus dem Tierschutz. Es waren und sind alles ganz tolle Tiere - liebevoll, schmusig, dankbar, unkompliziert, charmant, witzig, intelligent und kein bisschen verhaltensgestört!

Bonnie & Sammy wurden z. B. aus einer Tötungsstation in Spanien vor dem Vergasungstod gerettet. Sie wurden wahrscheinlich von einer der vielen armen Streunerkatzen zur Welt gebracht, dann von der Straße weggefangen und zum "Entsorgen" in die Tötungsstation gebracht. Ein kleiner Berliner Tierschutzverein hat sie zum Glück noch rechtzeitig dort rausholen können. Da waren die beiden erst ca. 3 Monate alt. Dann kamen sie nach Berlin und wurden in einer Pflegestelle gepäppelt. Als sie ca. 4 Monate alt waren, habe ich sie adoptiert.

Immer wenn jemand mir sagt, dass Bonnie & Sammy großes Glück hatten, weil ich sie aufgenommen habe, antworte ich, dass ich mindestens genau so großes Glück hatte, weil ich so tolle Katzen bekommen habe! Die beiden machen mir jeden Tag so viel Freude, und oft habe ich Tränen in den Augen, wenn ich daran denke, das meine Schätzchen eigentlich schon längst tot wären, wenn man sie nicht im letzten Moment gerettet hätte!

In vielen Ländern werden in Tötungsstationen jährlich Hunderttausende Katzen und Hunde auf grausame Art und Weise getötet!

Und in unseren Tierheimen und Pflegestellen hoffen so viele Tiere darauf, endlich ein schönes Zuhause zu finden und von jemandem liebgehabt zu werden!

Ich kann hier natürlich nur für mich sprechen, aber für mich käme es niemals in Frage, ein Tier vom Züchter zu holen, so lange die Tierheime und Pflegestellen voller liebenswerter Tiere sind, die in ihrem Leben meist nicht viel Glück hatten und die es alle verdienen, ein schönes und liebevolles Zuhause zu finden.
__________________


Schnurrige Grüße von Bonnie & Sammy, meinem "dynamischen Duo"!

"Liebet die Tiere! Ihnen gab Gott ein Ahnen des Gedankens und eine harmlose ungetrübte Freude. Die trübet ihnen nicht, quält sie nicht und nehmt ihnen nicht die Lust am Dasein,
stellt euch nicht gegen Gottes Gedanken! Mensch überhebe dich nicht über die Tiere: Sie sind ja sündlos, du aber in all deiner Herrlichkeit
bringst die Erde zum eitern durch dein Erscheinen auf ihr, oh weh, fast ein jeder von uns!"
(Dostojewski)
Zwillingsmami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 18:40
  #7
annika1485
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.004
Standard

Ich würde auch jeder Zeit wieder eine Katze aus dem Tierheim nehmen. Ich persönliche würde auch keine Katze vom Züchter nehmen.
Ich liebe meine Tierheimkatze. Und man sieht wie glücklich sie hier ist.
Ich war heute noch im Tierheim weil ich Futterspenden abgegeben hab. Und ich fand es schlimm wieviele Fellpopos da sitzen
Junge so wie alte Katzen. Ich denke auch für jeden ist da die richtige Katze dabei
annika1485 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 18:48
  #8
annika1485
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.004
Standard

Dieses Bild ist ne halbe Stunde nach ihrer Ankunft entstanden.


Sie hat sich sofort zu Hause gefühlt
annika1485 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 19:37
  #9
Zwillingsmami
Forenprofi
 
Zwillingsmami
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 8.249
Standard

Das ist ja traumhaft! Man sieht richtig, wie sich die süße Maus freut, aus dem Tierheim raus zu sein und ein Zuhause zu haben!

Bonnie & Sammy hatten eigentlich auch überhaupt keine Eingewöhnungsphase. Sie kamen schon mit in die Höhe gereckten Schwänzchen aus der Transportbox, strichen mir um die Beine, erkundeten kurz ihr neues Revier und sprangen dann mit größter Selbstverständlichkeit zu mir auf die Couch, wo sie sich wohlig schnurrend neben mich legten. Es war unglaublich! Ein Außenstehender hätte gedacht, dass diese Katzen niemals irgendwo anders waren als bei mir.
Zwillingsmami ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 04.09.2011, 19:44
  #10
annika1485
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.004
Standard

Und dafür das mein Freund erst keine Katze wollte, weil er ne Katzenhaarallergie hat. Strahlt er auch über beide Ohren.
Aber mittlerweile reagiert er nicht mehr allergisch auf sie.
Er liebt diese Kleine Katze auch sooo sehr.

Ist schon hammer wie schnell sich manche Katzen eingewöhnen.
Und auch dafür das deine soooo viel schlimmes mitgemacht haben.
Aber ich denke das zeigt uns wir haben alles richtig gemacht
annika1485 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 20:17
  #11
Zwillingsmami
Forenprofi
 
Zwillingsmami
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 8.249
Standard

Ja, ich staune auch immer wieder, dass diese Tiere, die oft ein sehr hartes Leben hatten, die hungern und leiden mussten und denen noch dazu oftmals Schlimmes von Menschen angetan wurde, trotzdem noch so viel Vertrauen und Liebe für uns haben. Ich muss häufig weinen, wenn ich von besonders schlimmen Tierschicksalen erfahre und dann sehe, dass diese armen gequälten Seelchen, die uns eigentlich hassen und fürchten müssten, sich voller Vertrauen in die Hände von Menschen begeben, die es gut mit ihnen meinen. Gerade diese Tiere sind oft dermaßen dankbar für jedes gute Wort und jede Streicheleinheit, dass es einem fast das Herz bricht!
Zwillingsmami ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Erste-Hilfe-Kurs für Katzenhalter? | Nächstes Thema: *happy birthday Baghira* »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FIP bei Tierheimkatzen Blacksharky Infektionskrankheiten 12 24.09.2014 19:06
Tierheimkatzen anschaffen - wo, und wie? Esclaire Die Anfänger 28 26.10.2011 10:32
Eingewöhnung Tierheimkatzen Kornblume Die Anfänger 8 07.06.2011 10:08
Tierheimkatzen moon Katzen Sonstiges 21 11.09.2009 16:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:17 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.