Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2011, 16:22
  #41
Syrna69
Mudder AsthmaKatt
 
Syrna69
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Norden am Wasser
Alter: 51
Beiträge: 3.045
Beitrag

Hallo, Eva, schön Dich zu lesen

Stimmt, es gibt auch inhalative Bronchienerweiterer. Und wenn Deine Peggy da gut mit eingestellt ist, warum nicht.

Die Asthmaerkrankung Mensch/Katze ähnelt sich sehr, die Behandlung unterscheidet sich dementsprechend nur unwesentlich oder gar nicht.

Hoffe, Deiner Peggy geht es im Moment gut. Meine Janya ist jetzt 3 Jahre, die Maus.
Syrna69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.01.2011, 17:00
  #42
hatnefer
Dosine des Jahres 2007
 
hatnefer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 5.405
Standard

Huhu Eva *winke*

@Bärbel

Nein mein Meiky hustet garnicht bis kaum. Deswegen kam wurde auch die Diagnose von "vermutlich Asthma" erstmal auf " vermutlich doch hartnäckige Bronchitis" revidiert.

Ganz genaue Angaben könnte mir halt nur eine Bronchoskopie geben und die will und kann ich Meiky nicht zumuten. Ich weiß nicht, ob er das überleben würde.
Meine TÄ hat sogar vor ein paar Tagen abgelehnt ihn zu röntgen. Bei ihm ginge das eben nur unter leichter Sedierung und genau das wollte sie nicht. Es ist auch immer noch die Fragestellung, ob es Wasser (Herz?) ist oder vielleicht doch Lungenwürmer oder oder oder.

Also nix genaues weiß ich halt nicht. Aber ich hab auch von Meikys Charakter her keine Chance, den Buben genau untersuchen zu lassen.
hatnefer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 12:39
  #43
Fanny
Erfahrener Benutzer
 
Fanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bremen
Alter: 37
Beiträge: 507
Standard

Bei Leo scheinen die Mediakmente so langsam anzuschlagen. Er hustet wesentlich weniger und auch nicht mehr so lange. Er hört sich dafür aber ab und an noch sehr verschleimt an. Das hört man vor allem beim atmen.

Ansonsten ist Leo sehr nervig. Ich würde sagen, er müsste mal raus an die frische Luft. Werde mit der TÄin darüber sprechen was sie meint. Mit ihm spielen trau ich mich nicht, denke das die Luft dafür nicht reichen wird.


@hatnefer
Ach mensch das tut mir leid. Meiky scheint ja nicht sonderlich kooperativ beim Tierarzt zu sein.
Mir fällt bei Leo auf, dass es auf den TA anscheinend ankommt. Wir waren ja schon bei etlichen Tierkliniken und Tierärzten und jedesmal hat mein kleiner Kämpfer so einen Aufstand hingelegt. Bei der jetzigen TÄin ist es anders, da schläft er sogar auf dem Behandlungstisch. Gut alles lässt er auch nicht mit sich machen, aber es ist wesentlich besser als bei den anderen. Warum er bei ihr so ist, weiß ich nicht. Er scheint sie vielleicht zu mögen, keine Ahnung.

Vielleicht ist es bei Meiky ja auch so...
Fanny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 12:48
  #44
Syrna69
Mudder AsthmaKatt
 
Syrna69
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Norden am Wasser
Alter: 51
Beiträge: 3.045
Beitrag

@Fanny: Drücke die Daumen für den TA-Besuch heute nachmittag-erzähle mal bitte.

Ich spiele schon mit Janya, ein bißchen auspowern braucht sie auch. Zwischendurch ist dann auch Syrus dran, so "verordne" ich ihr dann mal eine kleine Verschnaufpause Legt sie sich auf die Seite, schaue ich nach der Atmung, meist muss sie sich kurz erholen. Und sie zeigt, wann sie zu müde wird.

Ich denke, den Katzen (insgesamt Tieren) geht es wie uns: Manche Menschen/Tiere mögen wir mehr, manche weniger, und TA ist ja nun ein besonderer Fall.

Geändert von Syrna69 (07.01.2011 um 15:55 Uhr)
Syrna69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 15:54
  #45
Syrna69
Mudder AsthmaKatt
 
Syrna69
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Norden am Wasser
Alter: 51
Beiträge: 3.045
Beitrag

Hallo, Danny,

schön, daß auch Du zu uns gefunden hast Aber bitte, für die Eröffnung des Threads , gerne

Ich denke, ein paar sind auch in der asthma-group.mailinglist verschwunden

Freut mich, je mehr Teilnehmer, desto geballter das Wissen.


Ja, Stress ist für unsere Asthmatiker ein großes Thema, leider, immer wieder, lässt sich aber nicht immer vermeiden . Wenn bei Euch im Haushalt aber jetzt Ruhe eingekehrt ist, wie Du schreibst, sollte es Lucy besser gehen. Und der Tod ihres Bruders hat sie ja auch erstmal belastet. Drücke Lucy die Daumen.

Ich hoffe, wir können Dir helfen, wir probieren unser Bestes, denke ich-frage einfach. Und Deine Erfahrungen sind hier auch gerne Willkommen.
Syrna69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 16:22
  #46
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 55
Beiträge: 10.626
Standard

Zitat:
Zitat von lulu39 Beitrag anzeigen

Zur Luftfeuchtigkeit kann ich wenig sagen - habe ich noch nei gemessen, aber hier stehen überall Wassertöpfe rum - das bekommt ihr schon herzseitig besser.
So, ich habe weiter rumgelesen zu dem Thema und muß sagen, das ich alle Wassertöpfe verbannt habe..

Asthmatiker brauchen keine feuchte Luft, sondern trockene Luft.

Also nicht Luftbefeuchter , sondern bei Bedarf eher Luftentfeuchter kaufen..

Ich muß da wohl einen Mittelweg finden, denn im Sommer bekommt Lucy herzseitig Feuchtigkeit widerrum gut.
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 16:27
  #47
Syrna69
Mudder AsthmaKatt
 
Syrna69
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Norden am Wasser
Alter: 51
Beiträge: 3.045
Beitrag

Zitat:
Zitat von lulu39 Beitrag anzeigen
So, ich habe weiter rumgelesen zu dem Thema und muß sagen, das ich alle Wassertöpfe verbannt habe..

Asthmatiker brauchen keine feuchte Luft, sondern trockene Luft.

Also nicht Luftbefeuchter , sondern bei Bedarf eher Luftentfeuchter kaufen..

Ich muß da wohl einen Mittelweg finden, denn im Sommer bekommt Lucy herzseitig Feuchtigkeit widerrum gut.
Kannst Du bitte mal eine oder mehrer Quellen nennen, bitte?
Wobei ich mir vorstellen kann, zu trockene Luft reizt doch auch?

Ich selber habe einen Luftentfeuchter angeschafft.
Syrna69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 16:32
  #48
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 55
Beiträge: 10.626
Standard

http://www.gutefrage.net/frage/felines-asthma

http://www.yopi.de/rev/311366

http://www.dr-bernhard-peter.de/Apotheke/seite67.htm

Ich bin nach am "Weiterbilden" und lese auch in der Humanmedizin - Asthma ist ja keine reine Katzenkrankheit..

Ich glaube, ich sollte mal die Luftfeuchtigkeit messen - irgendwie..Vielleicht ist hier das "Mittelding" gefragt?
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2011, 16:34
  #49
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 55
Beiträge: 10.626
Standard

Zitat:
Zitat von Syrna69 Beitrag anzeigen
Ich selber habe einen Luftentfeuchter angeschafft.
Was hast Du da?
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 07.01.2011, 16:49
  #50
Syrna69
Mudder AsthmaKatt
 
Syrna69
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Norden am Wasser
Alter: 51
Beiträge: 3.045
Beitrag

Mein Luftentfeuchter ist dieser hier:
(jetzt mal ohne auf den Anbieter zu schauen)

http://www.amazon.de/DURACRAFT-DD-TE...4411221&sr=1-1

Wichtig bei so einem Teil: Muss für die Raumgröße geeignet sein. Bei diesem Gerät kann ich einstellen, auf wieviel % er mir die Luft entfeuchten soll.

Nein, Asthma ist keine reine Katzenerkrankung, da hast Du recht.

Ich denke, es ist immer ein Kompromiss mit der Luftfeuchte, alleine aufgrund unterschiedlicher Wetterlagen ist es eh nicht immer möglich, die optimale Luftfeuchte zu haben. Und die Whg./das Haus lüften ist halt regelmäßig angesagt.
Syrna69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2011, 12:20
  #51
Fanny
Erfahrener Benutzer
 
Fanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bremen
Alter: 37
Beiträge: 507
Standard

Leo bekommt nun nur noch bis morgen sein AB.
Das Cortison für 3 weitere Wochen bleibt so und das für die Bronchien auch. In drei Wochen haben wir den nächsten Termin und dann soll wohl das Cortison reduziert werden so weit wie es geht. Sie möchte sehen, wie weit er klar kommt und dann werden wir wohl sehen wegen dem Aerokat.

Es dauert alles noch etwas. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, wie es sich bisher entwickelt hat.

Zum Glück darf er wieder raus. Hat ja doch einen ziemlich tamtam gemacht. Jetzt darf er und nun will er nicht. Steckte vorhin nur seine Nase vor die Tür und das war es.


Hmmm also uns hatten sie geraten ihn raus zu lassen, da die Luftfeuchtigkeit da wohl höher ist. An der frischen Luft kann er besser durchatmen. Warum sonst haben sie gesagt das ein Ofen nicht gut wäre? Wir sollen ja in Leos anwesenheit drauf verzichten, da jeder Asthamtiker damit Probleme bekommen würde. Welchen Grund sollte es sonst geben?


Wegen dem Spielen bei Leo. Er übertreibt es gleich und liegt dann nur noch hechelnd auf der Seite. Er lässt nicht von ab, auch wenn ich mich mit einer anderen beschäftigen würde. Aber das waren Zeiten, wo er noch nicht solchen argen Probleme hatte. Das hier heute ist ja schon extrem schlimm. Sonst hatte er ja noch nie solche heftigen Probleme gehabt. Er bekam dann alle paar Wochen mal einen Anfall, mal mehr mal weniger schlimm.
Fanny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2011, 12:51
  #52
hatnefer
Dosine des Jahres 2007
 
hatnefer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 5.405
Standard

Und ich hab mich entschlossen, doch eine Bronchoskopie bei Meiky machen zu lassen.

Es nützt kein Kortison, kein AB, kein Bronchienerweiterer, kein Schleimlöser, kein Entkrampfungsmittel, keine Entwässerungstablette, keine Inhalation, garnix.

Meine TÄ ist in Urlaub und mir tut das unheimlich weh, wenn ich meinen Meiky so röcheln und Luftziehen höre. Ansonsten ist er ja topfit, keine Veränderung im Verhalten, wie sonst eben.

So langsam habe ich den Verdacht, ob da nicht ein Fremdkörper sitzt, der Meiky beim Atmen hindert
hatnefer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2011, 13:21
  #53
Syrna69
Mudder AsthmaKatt
 
Syrna69
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Norden am Wasser
Alter: 51
Beiträge: 3.045
Beitrag

Hi, Ihr Lieben,

ich habe mal den Eingangspost von mir geändert und Fotos eingestellt. Wer also gucken möchte...

@Fanny: Drücke für Leo die Daumen.

@hatnefer: Gute Entscheidung, denke ich und wenn Du auch einen Verdacht auf Fremdkörper hast, dann lasse es klären. Berichte mal. Auf Dauer falsch behandeln ist ja auch nicht so toll. Wenn es "nur" ein Fremdköprer ist, ja umso besser
Syrna69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2011, 13:44
  #54
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.994
Standard

Zitat:
Zitat von hatnefer Beitrag anzeigen
So langsam habe ich den Verdacht, ob da nicht ein Fremdkörper sitzt, der Meiky beim Atmen hindert
Da er auf Kortison nicht anspricht, könnte es schon mit dem Fremdkörper sein.
Bei Asthmakatzen hilft meist schon Kortison.
Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr es herausfindet und es problemlos entfernt werden kann.
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2011, 18:52
  #55
Fanny
Erfahrener Benutzer
 
Fanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bremen
Alter: 37
Beiträge: 507
Standard

@hatnefer

Ich drücke dir ganz doll die Daumen das ihr raus findet was er tatsächlich hat. Ist ja so auch kein Zustand.

@Syrna69
Vielen Dank.

Danke für die Fotos. Falls Leo den auch bekommen sollte (wo von ich nun erstmal ausgehe, da sie es gesagt hat) hoffe ich das es auch so schön klappt wie bei euch anderen die den benutzen. Auf jedenfall sieht man was für ein Vertrauen sie brauchen.
Fanny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2011, 19:47
  #56
Jinx
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 41
Standard

Hallo alle Zusammen,

mein vierbeiniges Kind Luca, ein BKH-Kater, habe ich zum ersten Mal zum Tierarzt geschleppt, als er 6 Monate alt war. (Geimpft war er bereits)

Ich habe bemerkt, dass er gehustet hat und es sich für mich anhörte, wie ein Asthma-Anfall. Ich habe die Sympthome dem Tierarzt geschildert und es hieß, er hätte eine Erkältung. (Ich wußte, trotz Katzenerfahrung, nicht, dass Katzen auch Asthma bekommen können.)

Irgendwann nach etlichen Tierarztbesuchen etc. (Abstrich aus der Nase, Anlegen einer Kultur, Bronchoskopie...) stand die Diagnose fest: Felines Asthma!

Eine Welt brach für mich zusammen. Ich muss dazu sagen, dass der kleine Kerl für mich etwas ganz besonderes ist.

Aber ich gab nicht auf...Bei mir brachte das Aerocat leider nicht den gewünschten Erfolg. Leider muss ich auf Cortisontabletten zurückgreifen und natürlich Tabletten, die die Bronchen erweitern.

Aber ich habe alles getan, um zu vermeiden, dass er zusätzlich belastet wird...keine Pflanzen, keine Teppiche etc.

Seither geht es ihm besser. Wir machen regelmäßig ein Blutbild (da Cortison u.U. ja leider Diabetes verursacht).

Aber er wird bald drei und ist aufgeweckt, verspielt und verschmust...und er leidet nicht. Er hat sehr, sehr selten Anfälle und ich freue mich über jeden Tag, den ich mit ihm erlebe.

LG, Natascha
Jinx ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 17:24
  #57
Syrna69
Mudder AsthmaKatt
 
Syrna69
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Norden am Wasser
Alter: 51
Beiträge: 3.045
Beitrag

Hallo, Natascha,
schön, daß Du zu uns gefunden hast.

Freut mich, daß es dem Luca soweit gut geht . Als ich von den TÄ die Diagnose für Janya bekam, habe ich auch erstmal gedacht, packst Du das, Dich um so ein Tier zu kümmern und den ganzen (auch finanziellen) Aufwand und so. Hing auch die ersten Zeit durch, bis ich gesagt habe: Entweder, oder, sonst tust Du Janya keinen Gefallen und gibst sie wieder ab (TH). Ihren weiteren Weg bzw. die Vermittlungschancen-da denke ich lieber nicht darüber nach.

Die Entscheidung für sie, mit allen Konsequenzen, habe ich nicht bereut und ich liebe meine Lütte.

Mich würde interessieren, warum der AeroKat bei Dir nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat? Dosis, Behandlung mit dem AeroKat, hat Luca nicht mitgemacht? Zumindest ausprobiert scheinst Du das ja zu haben.

@Fanny: Ja, Vertrauen in den betreuenden Menschen muss die Katze haben. Deshalb auch meine schrittweise Gewöhnung daran, damit die Maske geduldet wird. Und damit Fremdpersonen nicht soviel Probleme haben.
Syrna69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 18:56
  #58
hatnefer
Dosine des Jahres 2007
 
hatnefer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 5.405
Standard

Hallo Ihr Lieben

mein Meiky braucht morgen vormittag ganz fest Eure Daumen Ich komme gerade aus der Tierklinik, ohne Meiky . Mein Meiky hat seit 2 Tagen nichts mehr gefressen und brodelte, röchelte und zog Luft wie noch nie.

Es tat mir unendlich weh, ihn so zu sehen, obwohl er sich ja ganz normal verhalten hat, bis eben auf das Fressverhalten.

Also hab ich ihn eingepackt (die Bißwunde am rechten Zeigefinger vom Dezember ist ja jetzt endlich am Abheilen, nu hab ich 5 neue Löcher in der linken Hand, mein Hausarzt wird sich freuen ) und in die Klinik gefahren.

Er wurde geröngt, es ging tatsächlich ohne Narkose, und das Rö-Bild ergab folgendes: Er hat kein Asthma, seine Lunge ist nicht gestaut, ein etwas zu großes Herz (wundert mich nicht, 1. ist er mindestens 15, 2. brauchte er die letzten Wochen sehr viel Kraft zum atmen), aber sein Magen ist riesig groß und mit Luft gefüllt, sein Darm ebenso.

Morgen bekommt er eine Bronchoskopie , damit man sehen kann, warum er so atmet. Die möglichen Diagnosen sind entweder ein Fremdkörper oder aber ein Tumor. Da Meiky ja nicht mehr jung ist, seine Atmung eben besch..... ist und sein Körper wirklich viel mitmachen mußte, kann es ebenso sein, dass er die Narkose nicht überlebt.

Ich habe lange mit der TÄ gesprochen, aber ich habe keine Wahl. Entweder es wird mit der Broncho untersucht oder er erstickt oder verhungert.

Denkt an uns

Geändert von hatnefer (10.01.2011 um 18:59 Uhr)
hatnefer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 19:54
  #59
birgitdoll
Forenprofi
 
birgitdoll
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 2.667
Standard

@hatnefer

Ich drück Deinem Meiky ganz fest die Daumen.

Deiner Hand auch.

Wenn ich meinen Riccò eintüten wollte, hätt ich das gleiche Problem.
Dabei ist er so ein süßer Kerl
birgitdoll ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 20:19
  #60
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.994
Standard

Zitat:
Zitat von hatnefer Beitrag anzeigen
mein Meiky braucht morgen vormittag ganz fest Eure Daumen
Ich drücke ganz feste die Daumen für Meiky und werde morgen vormittag an Euch denken
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

aerokat, cortisonhaltiges dosieraerosol, felines asthma, husten, hustenanfälle

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Felines Asthma? Husten? Allergie? Frau_Scholle Innere Krankheiten 2 14.05.2014 23:55
Narkose bei felines asthma? Ela23 Innere Krankheiten 2 27.09.2012 10:55
Felines Asthma Nelia799 Innere Krankheiten 12 29.08.2010 18:28
Felines Asthma - welche Symptome? Tiberio Innere Krankheiten 14 21.10.2006 14:57

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:12 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.