Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2020, 19:19
  #2821
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.351
Standard

Zitat:
Zitat von Jasje Beitrag anzeigen
Bagira hat vorhin gebrochen, kurz nachdem er das Karsivan bekommen hat Ich habe das Erbrochene untersucht, konnte die halbe Tablette aber nicht finden. Trotzdem stellt sich mir nun die Frage, ob ich ihm nun nochmal eine geben soll, oder nicht
Wenn ich die Medis nicht mehr finden kann, belasse ich es dabei (in Tiggis Fall Herzmedikamente - et hät noch immer jot jejange).
Cat Fud ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.05.2020, 19:35
  #2822
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 10.761
Standard

Zitat:
Zitat von Cat Fud Beitrag anzeigen
Danke. Die Dünnhäutigkeit kann ich gut verstehen Habe auch das Gefühl, ich habe keine klare Antwort der Internistin bekommen, ob sie eine Lavage wirklich noch für angezeigt hält (ich weiß, es ist der korrekte Weg, aber wir haben jetzt drei AB durch, erst blind, dann nach Luftröhrenabstrich) usw. Habe davor wirklich eine Heidenangst
Da muss man aber auch sagen, das erste hat nicht gegen Mykoplasmen gewirkt, das zweite war unterirdisch schlecht dosiert und das dritte weiß ich jetzt nicht, aber dafür kann ich dir versichern, dass Abstriche einfach nicht zuverlässig sind - wenn's danach ginge, hätte meine Katze nix gehabt.

Mir macht eine Lavage auch große Bauchschmerzen. Wenn's dir so schlimm ist, dann mach noch einen Versuch mit Azithromycin, das hat bei allen, die ich kenne, bisher am besten und zuverlässigsten angeschlagen.

- sorry für OT, bin auch schon wieder weg -
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2020, 20:24
  #2823
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.351
Standard

tiha, das Doxy hatte ich dann ja >10 Tage (leider habe ich meine Notizen dazu aus Versehen entsorgt) noch einmal höher und dann höchstdosiert, es tat sich nichts. Dass Abstriche nicht zuverlässig sind, weiß ich, aber mein TA hat eben bei der Untersuchung getan, was möglich war.
Mit Azithromycin wird laut Laboklin "leider keine Erregerelimination erreicht" (bei Chlamydophila, Mycoplasma und Bordetella, wenn ich das richtig verstehe) - deswegen bin ich hier skeptisch https://laboklin.com/de/laboklin-akt...tzenschnupfen/. Gern evtl. PN? Bzw. gern Rückmeldung von Betroffenen.

Geändert von Cat Fud (03.05.2020 um 00:32 Uhr)
Cat Fud ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2020, 20:55
  #2824
Porrohman
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 24
Standard

Hallo ihr Lieben,
ich habe mal eine Frage: Mein fast einjähriger Kater Einstein atmet sehr schnell. Man sieht das nur in Ruhe und beim Schlafen. Die Atmung ist >60 Atemzüge pro Minute. Manchmal auch sehr unregelmäßig. Manchmal ist sie auch normal oder im oberen Normbereich. Eine zeit lang hat er viel geniest und auch öfter mal gehustet. Das Niesen ist weg. Husten das letzte mal so vor 10 Tagen. Die schnelle Atmung besteht seit ich ihn habe (da war er ca 3 Monate alt).
Diagnostik:
Röntgen vor 6 Monaten, unauffällig.
Vor 14 Tagen Nochmals Röntgen in 2 Ebenen: Lunge verschattet, Viele kleine Verschattungen in den Bronchien. Herz Ultraschall , ohne Befund, Blutwerte ohne Befund.
Habe ihm auf Anraten der Ärztin eine Wurmkur verabreicht. Das ist 14 Tage her. Keine Veränderung der Atmung.
Der nächste Schritt wäre jetzt eine Bronchoskopie mit Lavage.
Die Ärztin meinte es könnte felines Athma sein. Allerdings sei diese häufige schnelle Atmung dafür eher ungewöhnlich.
Ist das So? Kann rapide Atmung ein Zeichen für Asthma sein oder hat er was anderes? Ich bin mir auch wg. der Bronchoskopie unsicher. Die Ärztin meinte es sei nicht ohne Risiko. Wurde hier im Fred ja auch schon erwähnt. So belassen kann ich es aber auch nicht. Wenn ich das Kerlchen atmen sehe werd ich ganz unruhig.
LG Nic und die Katzen

Geändert von Porrohman (06.05.2020 um 20:59 Uhr)
Porrohman ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2020, 21:11
  #2825
Cat_Berlin
Forenprofi
 
Cat_Berlin
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 3.051
Standard

War der Arzt, bei dem Röntgen und die Herzsono stattfanden, ein Kardiologe?

Wenn wirklich V.a. Asthma besteht, würde ich definitiv die Lavage machen.
Bei uns hat die 20min gedauert, und die Narkose war auch relativ kurz. Und Leeno (der zusätzlich damals eine geringgradige HCM hatte) hat das super weggesteckt.

Wurde Blut abgenommen?
Cat_Berlin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2020, 21:22
  #2826
Porrohman
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 24
Standard

die Ärztin ist Spezialistin für Katzenkardiologie. Ich war extra in einer Klinik mit ihm. Die Blutwerte waren alle gut. Keine erhöhten Entzündungswerte. Leukos normal. Restliches Blutbild auch. Eine akute bakterielle oder virale Entzündung der Lunge schließt sie aus. Er ist nicht verschleimt, hatte nie Katzenschnupfen.
Was mich beunruhigt ist, dass vor 6 Monaten noch nix an der Lunge zu sehen war (obwohl er da auch schon schnelle Atmung hatte) und jetzt dieser schlechte Befund. Finde ich schon komisch. Er ist halt auch noch sehr jung...
Haben Asthma Katzen denn auch so schnelle Atmung?
Einstein ist sonst aber fit. Er ist auch nicht schnell erschöpft oder sowas..
Porrohman ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2020, 21:25
  #2827
Cat_Berlin
Forenprofi
 
Cat_Berlin
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 3.051
Standard

Zitat:
Zitat von Porrohman Beitrag anzeigen
Er ist halt auch noch sehr jung...
Haben Asthma Katzen denn auch so schnelle Atmung?
Einstein ist sonst aber fit. Er ist auch nicht schnell erschöpft oder sowas..
Leeno und Poncha waren knapp 4,5 Monate alt, als das Hecheln und die ersten Anfälle begannen...
Leeno hatte auch schnellere Atmung, aber nicht dauerhaft.

Ich würde zur BAL raten. Mit Inhalationsnarkose und Monitoring ist das Risiko nicht besonders groß.
Cat_Berlin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2020, 21:28
  #2828
Porrohman
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 24
Standard

Ok. Vielen Dank für Deine schnelle Antwort
Porrohman ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2020, 13:49
  #2829
Jasje
Erfahrener Benutzer
 
Jasje
 
Registriert seit: 2019
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 380
Standard

Kurze Frage: bei Bagira steht die Impfung an. Zu beachten gibt's doch da nix, oder? (Also wegen seinem Asthma...)
Jasje ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 14.05.2020, 10:57
  #2830
Syrna69
Mudder AsthmaKatt
 
Syrna69
 
Registriert seit: 2008
Ort: im Norden am Wasser
Alter: 51
Beiträge: 3.045
Beitrag

Hallo, Jasje,

beim Thema Impfen streiten sich eh die Geister, alleine schon, was gesunde Katzen/Kater angeht.
Bei einer vorbelasteten Katze ist es zweischneidig, denke ich. Auf der einen Seiten schützt Du das Tier, auf der anderen Seite belastet die Impfung zusätzlich mehr als sonst den angeschlagenen Katzenkörper.

Als ich meine Janya noch hatte, hatte sich auf ihre Lunge zusätzlich noch ein Infekt drauf gesetzt und ich wurde vom TA noch zurecht gewiesen, ich hätte sie ja nicht impfen lassen. Tja, wer hatte nun recht, er oder ich? Echt blöd.

Also, aus meiner Sicht sehr schwierig, zur Impfung oder gegen die Impfung zu raten. Ich kann es nicht mit bestem Gewissen tun , so gerne ich helfe.
Syrna69 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2020, 11:54
  #2831
Cat_Berlin
Forenprofi
 
Cat_Berlin
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 3.051
Standard

Wir impfen nach wie vor. Trotz Asthma.
Cat_Berlin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2020, 15:13
  #2832
Jasje
Erfahrener Benutzer
 
Jasje
 
Registriert seit: 2019
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 380
Standard

Danke ihr beiden. Sorry, ich hatte vergessen zu erwähnen, daß es sich dabei ja auch noch um den Abschluß der Grundimmunisierung handelt. Bagira kam ja vergangenes Jahr aus Spanien, hatte im April 2019 die Erstimpfungen, im August wird er 2 Jahre alt.

Mir ging es eher darum, ob ich dann bei der Medi-Gabe etwas beachten muß 19.30 Uhr bekommt er seine Prednisolon-Tablette und 'ne halbe Karsivan. Die Impfung ist für 17.30 Uhr angesetzt.
Jasje ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

aerokat, cortisonhaltiges dosieraerosol, felines asthma, husten, hustenanfälle

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Felines Asthma? Husten? Allergie? Frau_Scholle Innere Krankheiten 2 14.05.2014 23:55
Narkose bei felines asthma? Ela23 Innere Krankheiten 2 27.09.2012 10:55
Felines Asthma Nelia799 Innere Krankheiten 12 29.08.2010 18:28
Felines Asthma - welche Symptome? Tiberio Innere Krankheiten 14 21.10.2006 14:57

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:51 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.