Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2009, 09:48
  #1
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard Wer kennt sich mit Herzerkrankungen / Herzgeräuschen aus?

Weil ich ja soo "hysterisch" bin in Bezug auf meine Katzen, bin ich gestern mit Couscous
(siehe: Was hat die Katze bloß?
Giardien-Behandlungsplan...) doch noch zu einer anderen Tierarztpraxis.
Diese hat beim Abhören Herzgeräusche gehört und mir empfohlen Herzultraschall machen zu lassen in einer Diagnosepraxis.

Natürlich weiss die TA jetzt noch nicht welche Art Herzproblem das sein könnte, wenn es denn eines ist (einer Freundin wurde auch empfohlen nach Herzgeräuschen einen Ultraschall bei der Katze machen zu lassen, dort wurde aber nichts entdeckt), aber kann es denn sein dass die Katze auch schlechter frisst bei Herzproblemen?
Seit vorgestern abend frisst sie besser, gebe ihr allerdings seit SA tägl 2ml Vitasprint B12 (auch Empfehlung einer TA), und es scheint ihr nun ja etwas besser zu gehen.
Trinken Katzen mehr wenn sie Herzprobleme haben? Couscous trinkt viel, aber Nierenwerte sind in Ordnung.

Manchmal hat sie übrigens auch solche Hust-Attacken:
nach Kardiologin sehr verunsichert..???

Ohje...was das wieder kosten wird...und ich hoffe ja nur das Couscous nicht ein Herzproblem hat bei welchem ich ihr tägl eine Tablette geben muss. Das wird die Hölle (für sie und für mich!!)
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.04.2009, 11:08
  #2
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 10.626
Standard

Zum Kardiologen mußt Du definitiv, das muß mit Dopplersono abgeklärt werden.

Auch bei Lucy wurde während einer Normaluntersuchung Herzgeräusche festgestellt und dann beim Kardiologen HCM diagnostiziert.

Lucy bekommt täglich 1/2 Tablette Vasotop.

Mehr trinken tut sie nicht, aber teilweise schlechter fressen.

Auch derzeit hat sie wieder eine leichte stauungsbedingte Gastritis und bekommt Tabletten aus der Humanmedizin. Oft wird das übersehen, hängt aber mit dem Hepato-renalen Syndrom (Leber-Nieren-Syndrom bei HCM) .zusammen.

Die Erstuntersuchung beim Kardiologen sollte aus Dopplersonographie, EKG und Herzdigitalröntgen bestehen und kostet knapp 300,00 Euro.

Geändert von lulu39 (22.04.2009 um 11:11 Uhr)
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 11:28
  #3
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Huch, 300 EUR???
Die TÄ gestern hatte auch nur was von Herzultraschall gesagt.
Ich war letztes Jahr zum Nierenultraschall mit Pastis, das waren um die
100 EUR.
Hmm, vielleicht entscheidet die Diagnoseärztin dann vor Ort was genau zu tun ist?!
Vor allem wird man diese ganzen Untersuchungen bei DER Katze def nicht ohne Sedierung vornehmen können, da bin ich mir 1000% sicher.

Ich bin nur etwas "geschockt" mit den Kosten weil ich letztes Jahr insgesamt ca 2000 EUR für mein leider verstorbenenes Katerchen aufbringen musste, und da zahle ich quasi immer noch dran. Nimmt also kein Ende... :-((
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 11:36
  #4
racoonie
Forenprofi
 
racoonie
 
Registriert seit: 2008
Ort: Leipzig
Alter: 39
Beiträge: 4.916
Standard

Ich weiss nicht ob sie wirklich soviele Untersuchungen bei deiner Miez machen. Mein Cosmo hat nur einen Herzultraschall bekommen und dann war schon klar ersichtlich, dass er zwei Herzfehler hat. Ich denke, dass wird dann bestimmt immer vor Ort entschieden, was alles nötig ist.
Nun es kann schon vorkommen, das Tiere bei Herzproblemen schlechter fressen und auch eher kleiner bleiben und viel trinken. Es muss aber nicht sein, ist denke ich auch abhängig davon was genau es für ein Fehler oder Problem ist. Unser Cosmo hat nun wirklich furchtbare Herzgeräusche die immer schlimmer werden, aber er ist sonst topfit und frisst wie ein scheunendrescher.
Hoffe für euch, dass es nichts schlimmes ist.
racoonie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 12:02
  #5
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Zitat:
Zitat von racoonie Beitrag anzeigen
Hoffe für euch, dass es nichts schlimmes ist.
:-(( Ich hoffe auch... langsam sollte mein Dauerabo beim TA mal auslaufen.
Es fing ja letztes Jahr um die Zeit an mit Pastis, und nimmt kein Ende mehr. Sie hat(te) ja noch zusätzlich Giardien, dann hab ich ja Ende Okt die Kleinen bekommen, da waren halt die üblichen Standarddinge wie impfen und kastrieren (das kleine Mädchen war seeehr frühreif, daher wurde schon mit 4 1/2 Monaten kastriert), und jetzt auch noch das!
Ich hatte mit dem Couscous-Pastis-Gespann eigentlich bis auf die üblichen Dinge bis letztes Jahr eben 11 Jahre so gut wie gar nichts.
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 13:56
  #6
Squirrel663
Erfahrener Benutzer
 
Squirrel663
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bremervörde
Alter: 49
Beiträge: 128
Standard

Als ich Lotte im Oktober bekam, war sie ca. ein halbes Jahr alt. Ich ging mit ihr zur Kontrolluntersuchung und mein TA hat bei Lotte auch Herzgeräusche festgestellt. Ich bekam daraufhin einen Termin beim Kardiologen.
Bei Lotte wurde Verdacht auf HCM festgestellt. Sie bekommt seitdem eine 1/4 Tablette Atenolol 25. Habe damals ca. 120 Euro bezahlt.
Lotte ist auch etwas kleiner als andere Katzen in ihrem Alter, aber ihr Hunger ist enorm ! Trinken tut sie gar nicht, habe es noch nie gesehen, gebe daher immer einen Schups Wasser zum Nafu.
Ich verstecke die Tablette immer in einem Stück Geflügelleberwurst, bis heute,toi, toi, toi, klappt es ohne Probleme.

Ich drücke Euch die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist!
Squirrel663 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 16:30
  #7
Girly Sue
Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Köln
Alter: 50
Beiträge: 61
Standard

Wir halten alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass Du schnell eine Antwort auf diese Herzgeräusche bekommt.
Viele haben mir geschrieben, wie ihre herzkranken Katzen noch ein paar schöne Jahre haben/hatten.

Mein Kater hat unheimlich viel getrunken, was aber wahrscheinlich an dem entwässernden Medikament lag, dass ich ihm gespritzt habe. Er hat nämlich ganze Seen ins KaKlo geschwämt.

Liebe Grüße von Karin und Girly Sue
Girly Sue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 17:07
  #8
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Ich hoffe ja dass es nichts war. Ist neulich einer Freundin passiert. Die TÄ hat auch irgendwie beim Abhören was festgestellt (18jährige Katze), daraufhin zum Ultraschall, und dort meinte man mit dem Herz würde die Katze noch weitere 18 Jahre werden.
Termin hab ich am Montag um 16.45h, muss ihr auch leider ne Beruhigungspille geben, denn ohne stresst sie sich total rein, und ohne wird die TÄ sie auch nicht untersuchen können.
Naja, und was "Pille in die Katze" betrifft... das ist für Couscous das schlimmste!! Hatte ich gerade, Metro verabreicht wg Giardien
Jedes mal kurz vorm Herzinfarkt (und jede Pillengabe dauert ca 15min, bis das Ding endlich in der Katze ist!!)
Die TÄ gestern meinte es gäbe viele Meds auch in flüssiger Form, was die Eingabe etwas vereinfachen würde.

Danke jedenfalls, ich werde Montag abend berichten was der Stand der Dinge ist.
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 20:56
  #9
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

So, also eine Echokardiographie und einer Dopplersonografie, einer rumhängenden Katze und einem operierten rechten Zeigefinger später weiss ich nun, dass Couscous eine Linksherzhyperotrophie, die (momentan) keine Medikation erfordert, hat.
EKG und Blutdruck (und Blut abnehmen wg Schilddrüsenwerten) war nicht machbar.
Sie fing dann in ihrem Sedierungsdelirium nach einiger Zeit an mich zu beißen (habe ihren Kopf und Vorderpfoten gehalten), und zwar einmal in den rechten Zeigefinger und einmal in den linken Handballen. Der Finger ist bis heut auf doppelten Umfang angeschwollen, bin zum Arzt, dieser hat aufgeschnitten, gespült, genäht und Drainage gelegt. Finger nun dick verbunden, nehme Antibiotikum und Ibuprofen....

Und Couscous ist total "fertig". Ich hatte ihr nicht Sedalin oder Vetranquil gegeben, der TA hatte mir Benzodiazepam mitgegeben, weil das andere bei ihr ja ne paradoxe Reaktion hervorgerufen hat. Das Benzo hat dann aber auch hammerartig gewirkt; nach 5 Min fing sie schon zu torkeln an sodass ich sie zu ihrer eigenen Sicherheit in die Transportbox gesperrt hab bis zur Abfahrt.
Wieder zuhause dann ist sie nur rumgelaufen; ich hab sie nur im Gang gelassen, weil sie in den Zimmern zweimal versucht hat wo raufzuhüpfen und direkt runtergefallen ist. Nachts hab ich mich mit ihr und den Kleinen, einer Schale Wasser und Katzenklo in mein ausser Bett leerem Schlafzimmer gesperrt. Sie ist aber auch ständig an die Tür und wollte raus; hab ein Kissen unter die Türklinke gelegt. Sie hatte ja echte Koordinationsprobleme.
Heut morgen hat sie gefressen, sich aber wegen der halbwachen und anstrengenden Nacht erstmal zum Schlafen hingelegt. Da ich wg der OP krankgeschrieben bin war ich ab mittag zuhause.
Sie frisst, aber sie hängt nur rum. Sind das noch Nachwirkungen vom Sedativum (5mg) oder ist das der Schock/Stress wg dem gestern geschehenen? Sie hatte heut auch hellen Durchfall (sie hat ja wohl immer noch die Giardien - ich wollte nach der Metro Gabe noch etwas bis zur Stuhlprobe warten).
Ich hoffe das gibt sich wieder - ihr scheints ja nicht gut zu gehen?!
Oh Mann, muss zum tippen aufhören. Ich benutze zwar den Zeigefinger nicht, aber das Tippen erzeugt Erschütterungen, die den Finger pochen lassen.

PS: ich kann den Arztbericht einscannen und hochladen.
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: Was ist mit ihr los? | Nächstes Thema: Wie merke ich... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HCM/Herzerkrankungen-Austauschthread Thyria Herzerkrankungen 2705 24.11.2018 22:13
Wie machen sich Herzerkrankungen bemerkbar? ComicBande Herzerkrankungen 13 05.03.2018 13:22
enacard bei Herzgeräuschen mrsnickessence Die Anfänger 6 04.09.2013 18:57
Herzerkrankungen? Hera2000 Sonstige Krankheiten 4 15.09.2011 14:58
Futter gesucht bei Herzerkrankungen Squirrel663 Nassfutter 10 02.09.2009 17:36

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:58 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.