Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2008, 14:57
  #1
kleiner Zoo
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 14
Unglücklich Blut im Urin


Hallo erstmal sollte ich mich vorstellen ich bin ille und habe nen kleinen Zoo @ohme
Mein Kater Gitzmo is nun leider krank geworden er Pullert nur noch tröpfchenweise und zudem is der Urin Blutig nun war ich gestern abend auch gleich beim TA dort hater Spritzen und Tabletten bekommen doch ich mache mir trotzdem sorgen habt ihr noch nen paar Tips für mich ?? der TA besuch war auch nicht grad billig (Nachtzuschlag) aber egel hauptsache mein"Brummbärchen" wird wieder Gesund

Freu mich über jede antwort

Grüße ille und der kranke Kater
kleiner Zoo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.10.2008, 14:59
  #2
Fancy
Forenprofi
 
Fancy
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.680
Standard

Hallo ille,

sag mal, was hat denn der TA so gesagt? Sollst du noch mal wiederkommen?

Gruß
Fancy
Fancy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 15:05
  #3
Kaddaa
Erfahrener Benutzer
 
Kaddaa
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bremen
Beiträge: 753
Standard

Evt. eine Blasenentzündung? Hat der TA eine Diagnose gegeben? Sollst du Urin vorbeibringen?

Gute Besserung für den KLeinen!
Kaddaa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 15:06
  #4
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Wurde der Urin untersucht auf eine Entzündung und auf Harngries? Oft sit eine chronische Harngrieserkrankung die Ursache für Blasenentzündungen. Das kann bei Verlegung der Harnwege tödlich enden, daher nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Alannah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 15:06
  #5
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Als allererstes sag ich mal, daß sich das nach heftiger Blasenentzündung anhört, und da ist es immer höchst wichtige, daß das Katerchen sehr viel trinkt. Kriegt er Trockenfutter oder Naßfutter?

Bitte sag schnell und ganz genau, ob der TA auch Blasensteine diagnostiziert hat, dann müssen schnell und unverzüglich noch mehr Maßnahmen ergriffen werden.

Falls Blasensteine nicht sofort behandelt werden, kann es zu Harnverschluß kommen und zu Katheterisierung, was fürn Katerle äußerst schmerzhaft ist.

Hoffentlich meldest Du Dich bald!

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 15:17
  #6
kleiner Zoo
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 14
Unglücklich

Also der Doc meinte nur das es ne Blasenentzündung ist er hat aber keine Urinprobe genommen oder so hat NUR fieber gemessen und dann hat er meinem süßen 5 Spritzen gegeben wohl gegen Entzündung, Schmerzen und so und zu hause soll ich ihm "Nieren und Blasentee" geben und er hat 2 Medikamente bekommen (Homöopatisches Mittel) davon soll er je 3mal1/4Tab bekommen
und heut abend soll ich ihn nochmal anrufen

Grüße ille
kleiner Zoo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 15:22
  #7
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Na dann muß dein Tierarzt ja ein Hellseher sein, wenn er Harngries ausschließen kann, ohne den Urin untersucht zu haben. Oft wird bei einer Blasenentzündung zum ersten Mal die Diagnose Harngries gestellt. Die Urinuntersuchung würde ich auf jeden Fall noch nachholen. Wie alt ist denn dein Katerchen?
Alannah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 15:32
  #8
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zitat:
Zitat von kleiner Zoo Beitrag anzeigen
Also der Doc meinte nur das es ne Blasenentzündung ist er hat aber keine Urinprobe genommen oder so hat NUR fieber gemessen und dann hat er meinem süßen 5 Spritzen gegeben wohl gegen Entzündung, Schmerzen und so und zu hause soll ich ihm "Nieren und Blasentee" geben und er hat 2 Medikamente bekommen (Homöopatisches Mittel) davon soll er je 3mal1/4Tab bekommen
und heut abend soll ich ihn nochmal anrufen

Grüße ille
Bitte frag genau nach, was IN den Spritzen drin gewesen ist.
Dir würde ich dringend ans Herz legen, Urin zu sammeln und zum Nachgucken zu dem Doc zu bringen. Bestehe eisern drauf, daß sowohl pH als auch Kristallausfällungen exakt bestimmt werden!

Weißt Du, die meisten, die sich jetzt hier in Deinen Thread melden und Dir helfen wollen, haben lange Erfahrung mit Blasenentzündung und damit verbunden Blasenkristallen, und diese Erlebnisse waren schmerzvoll für die Miezen, beruhten auf fatalen Falschdiagnosen von Ärzten und haben sehr viel Leid den Katzel gebracht, die Portemonaies erheblich erleichtert aufgrund zu laxer Behandlung seitens der Tierärzte.
Dir wollen wir diese Odysee vom kranken zum gesunden Tier ersparen, so gut es uns möglich ist.

Gibts Trockenfutter oder Naßfutter als Haupternährung???

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 15:44
  #9
kleiner Zoo
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 14
Unglücklich Urin im Blut

Also der Kater ist 5 Jahre und Kastriert er war auch bisher immer gesund
und was der Doc gespritzt hat hat er mir gestern abend auch gesagt doch ich hab das vergessen es waren lauter fremdwörter das einzige was ich noch weis war"traumeel" und das er nix weiter untersucht hat stört mich ja auch vor allem da ich 113,15- bei ihm gelassen habe.
Und weil ich ja hoffte hier tips zu bekommen bin ich ja hier um meinem süßen die leiden zu ersparen
Aber schmerzen scheint er nicht zu haben er geht auf die Toilette aber leider kommen nur tröpfchen raus "drücken oder so" tut er nicht er liegt eigentlich nur da und schläft
Fressen tut er (haupsächlich NassFut TroFu zwischendurch aber auch täglich) das lieben die beiden
aber das lass ich ja jetzt weg wie gesagt NasFu frisst er.er ist halt sehr ruhig !!
der Doc sprach immer vom Falschem Futter das liegt aber daran das er der meinung ist das ALLE Dosenfutter und TroFu Falsch ist man soll Katzen "Natürlich" ernähren er ist halt nen Homöopat das wuste ich aber vorher nicht das war der den ich gestern abend gefunden habe (21.00)

Grüße ille

Gitzmo
kleiner Zoo ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 03.10.2008, 16:09
  #10
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Traumeel ist schonmal ganz gut, aber wogegen genau ist das gedacht? Ich kenne es nur als gutes Mittel bei stumpfen Verletzungen wie Prellungen und so.

Glück gehabt, daß es zumindest ein Arzt ist, der nicht nur pure Chemie in den Kater bringt, aber wie er am Habitus des Katers erkennen kann, daß keine Kristalle im Spiel sind? Kannst Du ihn danach fragen?

Beim nächtsten Kontakt bitte ihn eindringlich, daß er auf jeder Rechnung alles akribisch aufführt, was er gegeben hat, und bitte auch noch die Indikation dafür?
Eine solche lückenlose Aufführung ist als Patientenblatt für Dich sehr wertvoll, vor allem für spätere Behandlungen; kann man doch nachgucken, woran Dein Liebling schon mal erkrankt war, was ihm geholfen hatte und was nicht.

Wenns möglich ist, reduziere Trofu bis auf Null.

Wenn Du Notfalltropfen daheim hast, dann nimm verdünnte und tupf sie immer wieder auf die Blasengegend von außen.

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 16:42
  #11
kleiner Zoo
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 14
Standard Urin im Blut

Danke für den Tip
Also werde ich ihn noch fragen ich soll ihn ja eh heut abend nochmal anrufen,war grad bei Katerchen drin(der is allein im Extra Zimmer damit ich sehen kann ob und wieviel er pullert und da hat er seine ruhe vor seiner Schwester die im moment nen bissel an der uhr dreht (sie "faucht"den Kater an und rennt vor ihm weg) was ich nicht verstehe die sie von geburt an beide zusammen sind !!!
Was für Notfalltropfen ??? kenn ich nicht
es scheint ihm besser zu gehen er läuft um mich rum"schnurrt" nur den"Nieren &Blasentee"will er net trinken also muss ich ihm den mit ner Sprize ins Maul geben das er nur noch schlucken muss und es geht auch er mag es zwar nicht aber er kratzt oder so auch net !!
Und es muss ja sein damit es hilft !!
Das TroFu lass ich auch weg hatte ja schon mal von sowas bei Katern gehört doch bei meinen war noch nie was und ich hatte immer schon Katzen aber man sagt ja einmal is immer das erste mal natürlich nicht schön für mein Kater ich dachte immer sowas passiert uns nicht !!

Ich Danke dir für die guten Tips Zugvogel

und sag mir Bitte wie die Notfalltropfen heißen oder besser woher bekomme ich die ??

Grüße Ille
kleiner Zoo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 16:58
  #12
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Das kann von dem fremden Geruch kommen, vom Tierarzt oder dem Kranksein. Nimm ein getragenes T-Shirt von Dir und reib beide damit ab, dann ist die Geruchsparität wieder hergestellt.
Mach das bitte jedesmal, wenn eines der Tiere außer Haus war!

Notfalltropfen sind die einzige Mischung, die der Entdecker der Bachblüten (Edvard Bach) noch selber zusammengestellt hat.
Bachblüten sind eine sehr sanfte aber nachhaltige Medizin, eigentlich für Menschen gedacht, aber ebenso angebracht und erfolgreich in der Tierheilkunde angewendet.
Die Mittel wirken allein aufgrund ihrer Blütenenergie, die auf spezielle Art gewonnen und konserviert wird. Der Trägerstoff ist reiner guter Alkohol, deswegen werden sie speziell bei Katzen verdünnt.
Bachblüten bekommt man in fast allen Apotheken, doch sollte hoher Wert drauf gelegt werden, daß man nur die 'Original Nelson-Bach' kauft, zu erkennen am gelben Etikett und dem Nameszug (Faksimile) von Bach selber.

Notfalltropfen Verdünnung: in einer kleinen Flasche nimmt man 2 Tropfen aus der Originalflasche (Stockbottle) auf 10 ml Wasser, das wendet man möglichst nur äußerlich an.
Diese Mischung löst Chaos im Innern auf Grund der verschiedenen und sorgfältig ausgesuchten und zusammengestellten Mischung von Blütenenergie. Wenn das Chaos geschlichtet ist, geht Erlebtes nicht so tief und äußere Symtome können ihre 'Grundlage' verlieren, also weggehen.
Wenn die Blase sehr angegriffen ist, können genau diese Tropfen die Heilung sanft und nachhaltig unterstützen und fördern.

Nieren- und Blasentee? Was'n da alles drin? Vielleicht mag er ihn lieber, wenn er nur ganz sanft aufgebrüht wurde, nicht so lang gezogen hat?

Bei Mariechen hätte ich bis zum St. Nimmerleinstag völlige Ablehnung, wenn ich Tee mit Pipette ins Mäulchen bringen würde

Ob der Doc wohl Cantharis, Solidago, Lycopodium gegeben hat, kannste das rausfinden?

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 17:19
  #13
kleiner Zoo
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 14
Unglücklich Urin im Blut

Gut die bachblüten werde ich mir dann mal in meiner Apotheke holen

Ja das mit dem trinken bzw.einflößen klappt zu meinem erstaunen besser als ich dachte aber wieviel soll er trinken ??? hab ihm vorhin ca.25ml einflößen können reicht das oder is es zu wenig ?? Fressen tut er jetzt nur noch NasFu
TroFu gibts bei mir net mehr daraus hab ich gelernt !!!
sag mal wie kann ich meinem Katerchen den urin ablocken damit ich es dem TA geben jann zur untersuchung ?? weil in der Toilette is Klumpstreu drin da is nix mit sammeln !!!
haste da auch nen Tip ??

zu der Schwester sie hatte ihn gestern schon "Vor" dem TA angefaucht als er in der Transportbox war und die kennen sie die steht immer im Wohnzimmer als nix neues !!

zumindest hab ich den eindruck das es Katerchen schon nen bissel besser geht

wäre schön wenn du mir schnell sagen könntest ob das mit dem trinken so reicht oder obs mehr sein muss (heut morgen hattte ich ihm 15ml eingeflößtund mittags ca.25ml)

Danke für die Tollen ratschläge und Hilfen

ille
kleiner Zoo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 17:21
  #14
kleiner Zoo
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 14
Unglücklich Urin im Blut

Auch an alle anderen hier
VIELEN DANK FÜR DIE HILFE
kleiner Zoo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2008, 17:36
  #15
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Zum Urin aufsammeln gibt es mehrere Möglichkeiten: In ein leeres Klo pinkeln lassen, einen Löffel/eine Kelle o.ä. beim Pinkeln drunterhalten oder Spezialstreu beim TA/im Internet besorgen (saugt Urin nicht auf). Falls du nicht nur auf Struvit, sondern auch auf Bakterien untersuchen willst, sollte der Urin möglichst frisch sein, nicht älter als 2h und dazwischen möglichst im Kühlschrank.
Was das Trinken betrifft, so kannst du auch das Nafu zusätzlich anwässern. Klappt vor allem bei den Paté-Sorten gut. Felix bekommt neben dem Nafu mindestens 100ml Wasser zusätzlich am Tag. Er hat übrigens eine chronische Struviterkrankung, Erstdiagnose war auch bei einer Blasenentzündung, wo der nicht mehr pinkeln konnte.
Alannah ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Ekg | Nächstes Thema: Flash macht immer noch Sorgen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blut im Urin Daniela19 Infektionskrankheiten 7 08.01.2014 20:48
blut im urin frauchen82 Sonstige Krankheiten 22 20.12.2012 17:49
Blut im Urin velvetnoelle Innere Krankheiten 8 02.04.2011 08:56
Blut im urin...!?!!! BUBLIK Die Anfänger 80 07.12.2010 12:44
Urin im Blut? jiminy_fan Die Anfänger 22 23.08.2010 20:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:24 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.