Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2020, 20:51
  #1
Aleliki
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Unglücklich Harngries Vorbeugen - dringend Hilfe gesucht

Hallo!

Ich bin verzweifelt, traurig und ratlos..

Bei unserem Kater Scar wurde vor 2 Wochen Harngries festgestellt. Er bekam daraufhin eine Spritze mit Antibiotika und sollte ab diesem Zeitpunkt nur noch spezielles Futter von Hills fressen.
Vorgestern war dann der Kontrolltermin.
Obwohl Scar keine Beschwerden mehr zeigte und es ihm gut ging, spritzte der Tierarzt dann trotzdem nochmal eine Antibiotika Spritze.. Als ich wieder Zuhause mit ihm war, verkroch er sich unter dem Bett. Ich dachte anfangs dass es ihm vielleicht einfach nicht gut geht wegen der Spritze und machte mir vorerst keine großen Sorgen.
In der Nacht von gestern auf heute hat sich sein Zustand dann allerdings dramatisch verschlechtert! Er verlor blutigen Urin, miaunzte beim hochheben und wirkte extrem schlapp. Wir sind dann sofort zum Tierarzt gefahren. Dieser stellte fest, dass Scar nicht mehr urinieren kann und legte einen Katheter. Außerdem musste er da bleiben und ich kann ihn am Samstag Vormittag abholen.

Ich habe nun Bedenken, dass wenn Scar wieder nachhause kommt das ganze Thema von neuen beginnt!
Das Problem ist, dass er ein absoluter Trockenfutterjunkie ist. Wir versuchen bereits ihn an das Nassfutter zu gewöhnen indem wir das Trockenfutter nass machen. Deshalb ist die Lösung Nassfutter als Vorbeugung zu geben momentan leider nicht gegeben. Langfristig hoffe ich allerdings sehr, dass er zu einem Nassfutterjunkie wird!


Ich hatte mit einer Tierheilpraktikerin gesprochen. diese empfehlte mir folgenden Vitalpilzzusammensetzung:
https://www.mycovital.de/bio-vitalpi...n-mischung-341

Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

Gibt es vielleicht auch noch andere Tabletten, Supplemente etc. die Harngries bzw. generell eine Harnwegsinfektion vorbeugen können mit denen ihr gute Erfahrungen machen konntet?

Ich hoffe sehr auf Antworten und freue mich über jede Einzelne!
Aleliki ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.03.2020, 20:53
  #2
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 16.250
Standard

Oh schade daß dir noch niemand geantwortet hat und gut daß ich deinen Beitrag gesehen habe.

Das wichtigste ist leider Flüssigkeit in den Kater zu kriegen.
So viel wie möglich.
Und das ist leider mit Trockenfutter nicht möglich.
Gut daß du dich da schon soweit informiert hast.

Also, Trockenfutter anfeuchten, nicht zu viel am Anfang, dann immer mehr.
Oder eine kleine Menge Naßfutter unter das Trockenfutter mischen und immer mehr dazu packen von Tag zu Tag.

Was auch gut geht ist Naßfutter mit einer Schicht gemörsertem Trockenfutter zu bedecken.
Bitte da dran bleiben.

Dann ist die Frage was für Harngries fest gestellt wurde.
Denn darauf kommt es an bei der Behandlung und Vorbeugung.
Wenn es Struvit ist kann man den Urin ansäuern, aber bitte nur dann.
Wenn es Oxalat ist dann bitte auf keinen Fall ansäuern.

Wurde der ph gemessen, wie hoch ist er?

Hast du Ergebnisse der Urinuntersuchungen, wenn nein bitte schriftlich geben lassen. Wenn ja bitte hier möglichst mal einstellen!!

Das mit dem Pilzpräparat habe ich noch nie gehört und ich weiß ziemlich viel zur Behandlung von Harngries.
Wüßte jetzt auch nicht was das bewirken oder verbessern sollte?

Schreib gerne weitere Infos, ich bin kann dir dann mehr zur Behandlung sagen wenn ich z.B. weiß um welche Forum Harngries es sich handelt.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 00:50
  #3
Aleliki
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Standard

Danke für deine Antwort!

Bezüglich des Trockenfutters habe ich schon einiges probiert. Momentan bekommt er immer angefeuchtetes bzw. Trockenfutter Suppe. Das wird auch gefressen. Aber sobald es Nassfutter Konsistenz hat, wird es nicht mehr angeschaut... Da sind wir aber auf jeden Fall dran und geben unser bestes, dass er es irgendwann nochmal mit dem Nassfutter probiert.
Wir mischen unter die Trockenfutter Suppe auch immer kleine Messerspitzen Portionen Nassfutter unter..

Bezüglich der Steine. Es sind Struvit Steine. Der Urin musste angesäuert werden. Genaue Werte habe ich leider nicht vom Tierarzt bekommen..
Ich habe nun nach mehreren Stunden Recherche Guardacid bestellt, da ich viele gute Erfahrungen im Internet gefunden habe. Allerdings, sofern ich das richtig verstanden habe, ist das ja keine Dauerlösung?
Die Vitalpilze wurden mir wie gesagt von einer Tierheilpraktikerin empfohlen wurden. Neben der Verbesserung der Entzündung seiner Blase und zur Auflösung haben die Pilze noch weitere Eigenschaften, sagte sie. Allerdings bin ich da eher skeptisch, da ich da noch absolut keinen Erfahrungsbericht im Internet zu gefunden habe..

Morgen wollte ich nochmal in der Apotheke nach Urin Streifen nachfragen, damit ich seinen ph Wert messen kann.

Liebe Grüße
Aleliki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2020, 20:05
  #4
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 16.250
Standard

Super, wenn es Struvit ist dann bist du mit Guardacid genau richtig!

Die Basis ist ansäuern und Flüssigkeit.

Streifen gehen gut Uralyt u von Madaus, da sind die Werte drauf die du brauchst und sie sind relativ preiswert.

Der normale ph wert sollte bei 6,5 bis 7.2 liegen.
Wenn Struvit noch aufgelöst werden muß kann man versuchen 6,3 bis 6,8 zu erreichen weil man in dem Bereich Struvit auflöst.
Bitte nicht unter 6,3 weil dann wieder Oxalat ausfällt.

Gut wäre morgens nüchtern zu messen oder mind. 4-5 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Sonst ist der Wert nicht richtig.

Versuch die Werte aufzuschreiben, Uhrzeit, was und wann vorher gefressen, wie viel Guardacid gegeben. zum Beispiel.
So kriegst du schnell einen Überblick was wie wirkt.
Auch verschiedenes Futter wirkt sich unterschiedlich aus.

Wenn du Futter hast das zusätzlich ansäuert bitte weniger Guardacid geben.
Schau nach DL Methionin in der Zutatenliste.

Wenn noch Trockenfutter gegeben werden muß solltest du versuchen Futter ohne Getreid und ohne Mais zu geben!!

Am besten dann für die Trofu-Suppe Orijen oder Arcana oder ähnliche probieren.
(im Spezialtierarztfutter ist meist auch viel Schrott und Mais oder Getreide drin)

Ich würde die Pilze erst mal weg lassen und versuchen mit ansäuern weiter zu kommen.
Wenn kein Struvit mehr entsteht werden sicher auch die Reizungen und Infekte der Blase weniger.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 09:16
  #5
Aleliki
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Standard

Guten Morgen!

Super, das freut mich, dass ich dann mit Guardacid das Richtige gewählt habe.
Danke auch für die Tipps mit dem aufschreiben! So werde ich es machen.

Bezüglich des Trofu, hatte ich gestern gerade von Royal Canin das spezielle Urinary Futter gekauft.. Davor hatten wir das von Hills. Und bevor der ganze Schmarrn anfing haben wir Acana oder Applaws gegeben..
Sollen wir denn dann jetzt erstmal weiterhin das von RC geben, bis die Tüte leer ist und dann ganz normal wieder das von Acana oder Applaws?

Momentan pinkelt er recht viel, was aber ja auch vom Trofu kommen kann, da es ja extra gesalzen ist, sodass die Katzen viel trinken (korrigiert mich, wenns falsch ist). Allerdings pieselt er schon wieder in unsere Dusche.. das hat er sonst nie gemacht, erst seitdem das mit dem Harngries etc. kam.. Der Urin ist enthält auch immer noch Blut. Kann man in der Dusche ja gut sehen, wegen dem weißen Boden
Woran könnte das liegen?

Die ph-Wert Streifen habe ich gestern noch gekauft. Werde sobald am Dienstag das Guardacid ankommt beginnen zu messen!

Liebe Grüße
Aleliki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 16:32
  #6
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 16.250
Standard

Ich würde wenn das Guradcid angekommen ist und du messen kannst (ein gutes hat das in die Dusche pinkeln dann schon, da kannst du ganz schnell messen) wieder auf Getreidefrei und Acana oder Applaws umstellen.

Denn mit dem Futter ansäuern und zusätzlich mit Guardacid kann schon zu viel sein.
Aber wichtig wäre in den optimalen ph wert zu kommen.

Wo ihr da steht siehst du ja dann erst wenn du messen kannst.

Das mit dem gesalzenen Trofu ist leider Unsinn.
Erstens sind alle Trockenfutter zu salzig und leider entziehne sie dem Körper Flüssigkeit, egal wie salzig sie sind. So viel trinken um das auszugleichen kann keine Katze.
Du siehst es ja wenn du das Trofu anfeuchtest oder einweichst.
Wenn man eine Hand voll in einen halben Liter Wasser mischt und über nacht stehen läßt, wie viel Wasser bleibt übrig?

Das mit dem Blut im Urin kann noch verschiedene Ursachen haben.
Eine Reizung durch die Kristalle oder Harngries an der Blasenwand wäre eine wahrscheinliche Ursache.

Wenn weiter Blut im Urin ist kannst du ein homöopathisches Komplexmittel probieren. Revet RV 18
Da sind glaube ich drei homöopathische Einzelmittel enthalten die bei Blut im Urin, Blasenentzündungen und Schmerzen gegeben werden.

Meine Tierärztin hat mir das als erste Hilfe an die Hand gegeben. Ich hatte auch einen Kater mit Blut im Urin und Pflegekatzen mit Harngries, seit dem habe ich mich zu dem Thema schlau gemacht.

Wenn du die Teststreifen hast fang einfach schon mal an mit messen!!
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 17:41
  #7
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 11.036
Standard

Ist hier eigentlich sichergestellt, dass keine Blasenentzündung vorliegt?
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 20:10
  #8
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 16.250
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Ist hier eigentlich sichergestellt, dass keine Blasenentzündung vorliegt?
Zitat:
Er bekam daraufhin eine Spritze mit Antibiotika und sollte ab diesem Zeitpunkt nur noch spezielles Futter von Hills fressen.
Vorgestern war dann der Kontrolltermin.
Obwohl Scar keine Beschwerden mehr zeigte und es ihm gut ging, spritzte der Tierarzt dann trotzdem nochmal eine Antibiotika Spritze..

Wurde ja antibiotisch behandelt, siehe erster Beitrag der TE
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 20:15
  #9
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 11.036
Standard

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Wurde ja antibiotisch behandelt, siehe erster Beitrag der TE
Ja, das heißt aber nicht, dass eine evtl. Blasenentzündung weg ist. Ist mir selber schon passiert, dass ein AB nicht gegriffen hat und meine Blasenentzündung stabil blieb.

Für mich wäre hier eine erneute Urinuntersuchung dringend notwendig. Und bei einer evtl. vorhandenen Entzündung direkt ein Antibiogramm.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.03.2020, 20:47
  #10
Aleliki
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Für mich wäre hier eine erneute Urinuntersuchung dringend notwendig. Und bei einer evtl. vorhandenen Entzündung direkt ein Antibiogramm.
Wir fahren am kommenden Freitag sowieso nochmal mit ihm zum Tierarzt, für eine Nachkontrolle. Ich werde dann einfach ein bisschen Urin mitnehmen und den nochmal untersuchen lassen

Das Guardacid ist heute angekommen und wir haben Scar 2 Tabletten, eine heute Mittag und eine heute Abend gegeben. Nun heißt es wohl abwarten.. Hoffentlich erholt er sich schnell und alles pendelt sich wieder ein.

Dauerhaft darf man Guardacid ja nicht geben, wenn ich das richtig verstanden habe.
Was kann ich ihm dann zur Vorbeugung geben?

Zitat:
Wenn weiter Blut im Urin ist kannst du ein homöopathisches Komplexmittel probieren. Revet RV 18
Da sind glaube ich drei homöopathische Einzelmittel enthalten die bei Blut im Urin, Blasenentzündungen und Schmerzen gegeben werden.
Ist dieses Mittel für die dauerhafte Einnahme vorgesehen?
Aleliki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2020, 20:52
  #11
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 11.036
Standard

Bei Urinuntersuchungen ist wichtig, dass der Urin innerhalb von 2 Stunden untersucht wird. SEHR WICHTIG! Und dass er auf keinen Fall vorher kühlgestellt wird (z.B. im Kühlschrank). Ansonsten kann es sein, dass sich Kristalle bilden, die aber normalerweise gar nicht da sind.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 19:47
  #12
Racker2000
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1
Standard Struvit

Guten Abend zusammen,

mein Kater (8 J., kastriert) hat nun auch Struvit, allerdings noch keine erkennbaren Steine sondern Gries im Urin. PH-Wert weiß ich nicht. Von dem Spezial Nassfutter ist er eher nicht angetan, ich könnte mit ihm barfen, allerdings ist es mir unmöglich seinen Urin zu sammeln.

Der Kater ist vom Charakter derart sensibel, dass ich mich nicht einmal bewegen darf, wenn er frisst oder ins Haus kommt. Also keine Chance.

Woher weiß ich dann die Menge an Methionin, die ich dem Fleisch zufügen muss? Kann jemand eine fundierte Aussage machen?

Ich gebe ihm 1 Tropfen Baldrian aufs Futter, damit er es überhaupt nimmt, das "böse Spezialfutter" vom TA, damit funktioniert es - manchmal-
Dankeschön für Eure Kommentare
Racker2000 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2020, 11:54
  #13
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 7.251
Standard

Zitat:
Zitat von Racker2000 Beitrag anzeigen
Guten Abend zusammen,

mein Kater (8 J., kastriert) hat nun auch Struvit, allerdings noch keine erkennbaren Steine sondern Gries im Urin. PH-Wert weiß ich nicht. Von dem Spezial Nassfutter ist er eher nicht angetan, ich könnte mit ihm barfen, allerdings ist es mir unmöglich seinen Urin zu sammeln.

Der Kater ist vom Charakter derart sensibel, dass ich mich nicht einmal bewegen darf, wenn er frisst oder ins Haus kommt. Also keine Chance.

Woher weiß ich dann die Menge an Methionin, die ich dem Fleisch zufügen muss? Kann jemand eine fundierte Aussage machen?

Ich gebe ihm 1 Tropfen Baldrian aufs Futter, damit er es überhaupt nimmt, das "böse Spezialfutter" vom TA, damit funktioniert es - manchmal-
Dankeschön für Eure Kommentare
Grüß Dich, willkommen hier im Forum

Du darfst dir für dein Anliegen gerne einen eigenen Thread aufmachen.
Dann sehen es die entsprechenden Fachleute und es gerät mit dem ursprünglichen Beitrag der TE nicht zu sehr durcheinander
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2020, 20:31
  #14
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 16.250
Standard

Zitat:
Zitat von Aleliki Beitrag anzeigen
Wir fahren am kommenden Freitag sowieso nochmal mit ihm zum Tierarzt, für eine Nachkontrolle. Ich werde dann einfach ein bisschen Urin mitnehmen und den nochmal untersuchen lassen

Das Guardacid ist heute angekommen und wir haben Scar 2 Tabletten, eine heute Mittag und eine heute Abend gegeben. Nun heißt es wohl abwarten.. Hoffentlich erholt er sich schnell und alles pendelt sich wieder ein.

Dauerhaft darf man Guardacid ja nicht geben, wenn ich das richtig verstanden habe.
Was kann ich ihm dann zur Vorbeugung geben?



Ist dieses Mittel für die dauerhafte Einnahme vorgesehen?
Bitte Guardacid nicht auf Verdacht geben sondern den ph messen gell.
Also wie viel ihr braucht sagt der ph aus meine ich.

Guardacid kann dauerhaft gegeben werden was aber oft nicht nötig ist. Da gilt auch, weiter immer wieder mal messen ob und wie víel noch nötig ist.

Und das Revet ist nicht für die Dauergabe gedacht. Es soll bei Beschwerden gegeben werden aber wie fast immer bei homöopathischen Mittel werden sie abgesetzt wenn die Erkrankung geheilt ist.
Man kann es für den Notfall aber sehr schön parat haben und bei ersten Anzeigen geben.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2020, 20:36
  #15
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 16.250
Standard

Zitat:
Zitat von Racker2000 Beitrag anzeigen
Guten Abend zusammen,

mein Kater (8 J., kastriert) hat nun auch Struvit, allerdings noch keine erkennbaren Steine sondern Gries im Urin. PH-Wert weiß ich nicht. Von dem Spezial Nassfutter ist er eher nicht angetan, ich könnte mit ihm barfen, allerdings ist es mir unmöglich seinen Urin zu sammeln.

Der Kater ist vom Charakter derart sensibel, dass ich mich nicht einmal bewegen darf, wenn er frisst oder ins Haus kommt. Also keine Chance.

Woher weiß ich dann die Menge an Methionin, die ich dem Fleisch zufügen muss? Kann jemand eine fundierte Aussage machen?

Ich gebe ihm 1 Tropfen Baldrian aufs Futter, damit er es überhaupt nimmt, das "böse Spezialfutter" vom TA, damit funktioniert es - manchmal-
Dankeschön für Eure Kommentare
ph wert wäre wichtig zu wissen um DL-Methionin zu dosieren!
Je nach ph muß man mehr oder weniger geben.
Wurde der ph den beim Tierarzt gemessen, wie hoch war er da?

Was für Spezialfutter ist das?
Naß oder Trockenfutter?
Bitte nicht zu viel ansäuern, wenn Spezialfutter das ansäuert muß man eigentlich nicht noch zusätzlich etwas geben. Entweder oder.

Wenn du barfen kannst dann mach das.
Aus Erfahrung kann ich sagen daß barfen meistens ausreicht gegen Harngries, oft braucht es dann auf Dauer keine zusätzliche Ansäuerung.
Aber auch das sollte man testen.

Pinkelt der Kater denn nur draußen?
Wenn er auch ein Katzenklo benutzt gäbe es sicher Möglichkeiten, wir haben viele Ideen.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2020, 21:40
  #16
Zapfinger
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 15
Standard

Hallo, möchtest du uns bitte berichten wie es mit den Guadacid Tabletten läuft?
Wir haben ein ähnliches schwerwiegendes Problem.

Danke Marc
Zapfinger ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland [HANNOVER] Moppel-Senior Coco (m, kastr., ca. 2006, Harngries) sucht dringend ES Mautelix Glückspilze 9 26.10.2018 13:26
Harngries - Ph Wert Einstellung - Bitte um Hilfe Nicky_1 Innere Krankheiten 31 23.07.2016 14:37
Dringend hilfe gesucht bijanca Wohnungskatzen 65 28.12.2013 11:12
Hilfe! Harngries & Penisamputation! balladry Innere Krankheiten 1 26.08.2013 19:21

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:07 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.