Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2019, 21:52
  #76
sky1980
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Alter: 39
Beiträge: 794
Standard

@ Momodu

Ich hoffe das ich alles erdenkliche gemacht habe. Aber manchmal kommen zwischendurch Zweifel auf, ob er nicht doch wenigstens eine kleine Chance hatte, da ja bösartige Tumore nur nach einer Untersuchung bestätigt werden kann? Kann ein Arzt das so erkennen? War ws wirklich aussichtslos? Diese Gedanken kommen immer mal wieder durch.

Anderseits denke ich mir, dass die Ärzte es ja sonst versucht hätten? Es bleibt einen ja nichts anderes übrig als den Ärzten zu vertrauen.





@little-cat
Meinst du das Blut kam von den Milzrissen? Ist so etwas eigentlich sehr schlimm? Wäre das heilbar gewesen?

Ich habe gar nicht mehr nach so etwas gefragt, weil er mir Nahe legte das er keine positiven Aussichten für eine OP sieht.

Man muss innerhalb kurzer Zeit eine Entscheidung treffen :-(




@ Usambra

Nichts zu danken.
Momentan bin ich etwas gefasst. Klar ich weine viel und denke viel nach, aber so richtig verarbeitet habe ich das noch nicht. Das wirkt alles noch so unreal.

Vorhin habe ich den anderen Leckerlies gegeben und für ein paar Sekunden habe ich auf Sam gewartet.
sky1980 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.10.2019, 22:13
  #77
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.346
Standard

sky,
bitte mach dir keine Vorwürfe ........ ihr habt alles richtig gemacht.



Ich wollte eigentlich nichts näheres dazu schreiben, weil ich dir nicht weh tun wollte. (vor allem gestern nicht, weil ich da schon gewisse Befürchtungen hatte, aber auch gehofft hatte, ich liege falsch)

Der Verlauf von Sam hörte sich jedoch genauso an wie von meiner Sternenkatze Luni, mit der ich 2 x noch in der TU München war, 2 x wurde die Flüssigkeit abgezogen und dann untersucht .... genau die selben Symptome ....... und es war eine seltene Form von Krebs, es ging rasend schnell.
Die TÄ hat mich noch auf der Rückfahrt von der Klinik angerufen, dass es aussichtslos wäre, aggressiv und schnell teilend (da hatte ich die wache Luni aber schon wieder dabei).

Ich glaube, du hast Sam etwas erspart, in dem du ihn hast schlafen lassen.
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 07:51
  #78
jasmine
Forenprofi
 
jasmine
 
Registriert seit: 2008
Ort: Altbach
Alter: 56
Beiträge: 1.633
Standard

Liebe Sky

mein herzliches Beileid. Auch mir ging es wie Quilla , als ich deine Berichte gelesen habe.

Mein Kater Eddi hatte Leberkrebs mit Metastasen in der Bauspeicheldrüse und Darm. Eddies Bauch hat sich auch immer mit Wasser gefüllt, das dann punktiert wurden ist ( bei Eddi wurde es am Ultraschallgerät gemacht, aber ohne Narkose )

Heilung gab es für diese Krebsart leider nicht und die zeitliche Abstände bis man wieder den Bauch punktieren musste wurden immer kleiner.

Nachdem sich der Bauch bei deinem Sam so schnell wieder gefüllt hat, hast Du das richtige getan für deinen Schatz und hast Ihn schlafen lassen.

Geändert von jasmine (24.10.2019 um 12:46 Uhr)
jasmine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 08:09
  #79
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.059
Standard

Zitat:
Zitat von sky1980 Beitrag anzeigen

@little-cat
Meinst du das Blut kam von den Milzrissen? Ist so etwas eigentlich sehr schlimm? Wäre das heilbar gewesen?

Ich habe gar nicht mehr nach so etwas gefragt, weil er mir Nahe legte das er keine positiven Aussichten für eine OP sieht.

Man muss innerhalb kurzer Zeit eine Entscheidung treffen :-(
Du hast richtig entschieden ihn gehen zu lassen. Es hatte auch schon gestreut und wenn Flüssigkeit im Bauchraum sammelt, wird es immer wieder sammeln, denn die Organe waren betroffen und die Flüssigkeit schadet auch, denn es übt Druck aus und wenn der Milz Risse hat, sagt es auch schon einiges mehr aus.
Blut im Stuhl bedeutet auch, dass da noch weiteres Geschehen war und ich glaube es waren zu viele Baustellen, dass man hätte hier handeln können.
Ich denke, dies haben die TÄ auch gesehen, sie haben durch den OP mehr gesehen, als sie beschreiben konnten und das was sie sahen reichte aus die Empfehlung auszusprechen.

Mir hat das Post-Gespräch mit meiner TÄ geholfen, nach dem meine Miez wegen Krebs eingeschläfert wurde und sie erklärte mir, was war und was noch alles gekommen wäre, denn es war auch aussichtslos. Vielleicht kannst Du auch so ein Gespräch führen.

Viel Kraft wünsche ich Dir und ich glaube jeder hier, kann sehr gut nachfühlen wie es Dir geht, die Zweifel und der Schmerz und die immer wieder auftauchenden Fragen ob man noch was hätte machen können. Fühl Dich gedrückt
little-cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 11:05
  #80
sky1980
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Alter: 39
Beiträge: 794
Standard

Danke für eure ganzen Worte.

Als Sam Wasser im Bauch hatte und ich versucht habe mich zu belesen, da war mir schon relativ klar das es wohl auch nicht gut ausgehen wird. Aber trotzdem hatte ich halt immer wieder gehofft, dass es schlimmsten Fall operabel ist.

Ich habe den Kindern ja im Vorfeld auch schon erklärt, dass es schlimmsten Fall passieren kann, dass der TA während der OP anruft und sie nichts mehr machen können.
Als mein Partner vorgestern Sam zur Klinik gebracht hat, da habe ich zu den Kindern gesagt, dass sie sich noch mal Zeit nehmen sollten und noch sagen können, dass sie ihn lieb haben oder was sie auf dem Herzen haben, weil es passieren kann, dass er halt nicht mehr wieder kommt.

Ob es nun tumorartig war und es vielleicht schon gesteuert hat, konnte der TA natürlich nicht mit Sicherheit sagen, aber der gesamte Zustand sah für sie halt nicht mehr operabel aus bzw mit wenig bis gar keine Chancen.

Als ich fragte ob es chancenlos wäre und er es bejahte, da habe ich auch nicht gezögert. Ich wollte nicht das er unnötig leiden muss.




Ich denke jeder bekommt im Nachhinein Zweifel oder macht sich noch mal Gedanken.

Das mit dem Riss kann natürlich auch passiert sein als wir ihn in die Box gepackt haben. Der Bauch war ja sicher schon etwas schwer.

Im Prinzip weiß ich ja das ich moch richtig entschieden habe, weil ich einfach denke, dass die Ärzte es ansonsten versucht hätten.


@little-cat Ja, vielleicht hatte er noch mehr und der TA wollte nichts mehr sagen bzw sah es für unnötig. Ich habe gestern nach einem Bericht gefragt, aber es wurde keiner geschrieben. Sie wollen diesen dann zu schicken.
Das ändert zwar jetzt nichts mehr und ist eigentlich unnötig, aber vielleicht möchte ich das ja irgendwann mal lesen.



@Jasmine tut mir auch leid für deinen Eddi.
Es ist immer schlimm so eine blöde und vor allem ubheilbare Krankheit zu bekommen.
Das hat kein Tier (oder auch Mensch verdient)


@Quilla
Das mit deiner Luni tut mir ebenfalls leid. Es ist immer schlimm, wenn man gar nichts mehr tun kann.



Wenn ich jemanden vergessen hsbe zu antworten dann tut es mir leid.

Ich hoffe das meine anderen Fellnasen noch lange gesund bleiben. Und eure natürlich auch.


Vielen Dank fürs Mut machen, das Daumen drücken und eure Beileidswünsche.
sky1980 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Entzündungen der Gelenke | Nächstes Thema: Katzen mit Fibrosarkom für Studie gesucht »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasser im Bauch - FIP? Zinnherz Infektionskrankheiten 3 03.02.2014 17:20
viel Wasser im Bauch Zwiggl Innere Krankheiten 10 19.11.2012 21:54
Wasser im Bauch :-( Lynette Ungewöhnliche Beobachtungen 4 09.12.2011 13:29
Wasser im Bauch Tristitia Innere Krankheiten 63 26.09.2011 20:35
Wasser im Bauch Chris95 Innere Krankheiten 13 11.09.2010 11:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:40 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.