Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2019, 18:44
  #1
Mäuseplatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Maushausen
Beiträge: 3.364
Frage Welche Blutwerte für umfangreiches Blutbild bestimmen lassen?

Hallo,

ich brauche mal wieder euer Wissen.

Ich möchte bei meinem nicht mehr ganz so jungen Kater ein sehr umfangreiches Blutbild machen lassen.

Welche Blutwerte mit welchen speziellen Parametern sind sinnvoll?
Mäuseplatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.09.2019, 20:48
  #2
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.923
Standard

Was ist nicht mehr ganz so jung? Wenn er so um die 6, 7, 8 Jahre alt ist, würde ich ein geriatrisches Blutbild machen lassen und darauf achten, dass auf jeden Fall der T4 für die Schilddrüse mit dabei ist (ist nicht bei jedem Labor automatisch mit dabei).

Wenn er jünger ist könntest du ein großes Katzenprofil machen lassen. Da ist ein Blutbild dabei und Organwerte.

Das alles natürlich unter dem Vorbehalt, dass keine Auffälligkeiten bestehen und du das einfach nur mal zur Vorsorge machen lassen möchtest.

Toi toi toi
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 04:40
  #3
Mäuseplatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Maushausen
Beiträge: 3.364
Standard

Auffälligkeiten ... in letzter Zeit wirkt er manchmal etwas rastlos (da musste ich an die Schilddrüse denken), er hat seit einiger Zeit öfters Durchfall (ist mit der TÄ schon in Behandlung) und manchmal sitzt er in Kauerstellung.

Wie alt er ist? Keine Ahnung. Mindestens 8-10, eher älter.

Ich habe an Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Nieren gedacht.

Geriatrisches Blutbild werde ich eh machen lassen... ok, Schilddrüse mit T4. Welche Parameter gibt es noch, die wichtig wären und nicht automatisch dabei sind? Z.B. bzgl. Nieren und Bauspeicheldrüse?

Wenn ihm schon Blut abgenommen wird, dann möchte ich gerne alles Mögliche testen lassen.
Mäuseplatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 09:00
  #4
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.597
Standard

Bei meiner TÄ ist beim geriatrischen Blutbild Niere und T4 dabei, fPLi muss extra gesagt werden.
https://laboklin.com/de/laboklin-akt...en-und-katzen/
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 15:39
  #5
Mäuseplatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Maushausen
Beiträge: 3.364
Standard

Danke für den Link.
Mäuseplatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 16:16
  #6
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.923
Standard

Bei idexx ist der t4 mit dabei, spec. fPLi (Pankreas) muss man soweit ich weiß überall extra beauftragen. Achte auch drauf, dass der Fructosamin mit dabei ist (bei idexx ist auch der dabei).

Toi toi toi!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 17:54
  #7
Quartett
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.450
Standard

Ich würde auch den Urin untersuchen lassen, besonders auf Harngrieß und den Protein-Kreatinin-Quotienten, wenn er nicht mehr ganz so jung ist.
Quartett ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 18:04
  #8
Mäuseplatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Maushausen
Beiträge: 3.364
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Bei idexx ist der t4 mit dabei, spec. fPLi (Pankreas) muss man soweit ich weiß überall extra beauftragen. Achte auch drauf, dass der Fructosamin mit dabei ist (bei idexx ist auch der dabei).

Toi toi toi!
Danke dir. Werde bei der TÄ besprechen, dass der fPLi mit dabei ist.
Wofür ist Fructosamin?

Zitat:
Zitat von Quartett Beitrag anzeigen
Ich würde auch den Urin untersuchen lassen, besonders auf Harngrieß und den Protein-Kreatinin-Quotienten, wenn er nicht mehr ganz so jung ist.
Ok, danke. Das ist der Nierenwert, richtig? Gehen Nierenwerte nur über Urin oder auch über Blut?

Habe mich noch nie so richtig damit beschäftigt.
Mäuseplatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 18:07
  #9
Quartett
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.450
Standard

Fructosamin ist der "Langzeitzuckerwert". Für die Nieren gibt es im Blut den SDMA-Wert, der ist relativ neu. Ich habe lieber den Protein-Kreatinin-Wert aus dem Urin dazu, zur Sicherheit.
Quartett ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 25.09.2019, 19:10
  #10
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.923
Standard

Der SDMA ist nur bedingt zuverlässig, insofern finde ich den nicht besonders wichtig ( ist bei idexx aber automatisch mit dabei) Gut, wenn der massiv drüber ist, werden die Nieren sicherlich ein Problem haben, aber in dem Falle wird auch der Crea und der Harnstoff drüber sein, die ja auf jedem Fall dabei sind.

Der oft gelobte pro NBP ist ein Herzwert, der aber bei Katzen leider auch nicht verlässlich ist. Wenn da also eine Unsicherheit besteht (Herzgeräusch etc .), dann würde ich einen Termin bei einem Kardiologen zum Herzschall machen lassen. Den Wert (auch diesen müsste man extra in Auftrag geben) kannst du dir auf jeden Fall auch sparen.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 19:47
  #11
Mäuseplatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Maushausen
Beiträge: 3.364
Standard

Zitat:
Zitat von Quartett Beitrag anzeigen
Fructosamin ist der "Langzeitzuckerwert". Für die Nieren gibt es im Blut den SDMA-Wert, der ist relativ neu. Ich habe lieber den Protein-Kreatinin-Wert aus dem Urin dazu, zur Sicherheit.
Fructosamin als Zucker-Langzeitwert hört sich sehr wichtig an. Danke.
Urin würde ich sehr gerne testen lassen, aber da werde ich freiwillig nicht dran kommen, da der kleine Kollege das nicht mitmachen wird.
Das würde nur bei der TÄ per Punktion gehen und ob ich ihm den Stress noch zusätzlich antue, weiß ich noch nicht.

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Der SDMA ist nur bedingt zuverlässig, insofern finde ich den nicht besonders wichtig ( ist bei idexx aber automatisch mit dabei) Gut, wenn der massiv drüber ist, werden die Nieren sicherlich ein Problem haben, aber in dem Falle wird auch der Crea und der Harnstoff drüber sein, die ja auf jedem Fall dabei sind.
Über den SDMA werde ich dann nochmal mit der TÄ sprechen, aber vermutlich werde ich den dann erstmal weg lassen.

Zitat:
Der oft gelobte pro NBP ist ein Herzwert, der aber bei Katzen leider auch nicht verlässlich ist. Wenn da also eine Unsicherheit besteht (Herzgeräusch etc .), dann würde ich einen Termin bei einem Kardiologen zum Herzschall machen lassen. Den Wert (auch diesen müsste man extra in Auftrag geben) kannst du dir auf jeden Fall auch sparen.
Dann lasse ich den Wert weg. Bisher gab es keine Herzgeräusche. Sonst hätte meine TÄ beim Abhören bestimmt schon etwas gesagt. ....hoffe ich...

Ich danke euch.
Mäuseplatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Schock? | Nächstes Thema: Calciumoxalatsteine - welches Nassfutter? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gr. oder giat. Blutbild machen lassen? Pepemaus Katzen Sonstiges 4 29.05.2015 18:38
welche Blutwerte Nordsee Infektionskrankheiten 8 21.08.2012 20:07
Welche Blutwerte stehen für die Leber... pepefiene Verdauung 7 13.08.2012 16:01
Blutwerte testen - welche ? carsten Infektionskrankheiten 35 28.07.2011 21:28
Was beim Blutbild untersuchen lassen? Xena1802 Katzen Sonstiges 18 05.12.2008 15:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:24 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.