Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2019, 20:55
  #16
Morpheus-
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 12
Standard

sooo.... ich habe die Ergebnisse . Und der Kater hat NIX!!! Absolut nichts auffällig und wir haben wirklich dn großen rundumschlag gemacht. Irgendwie bin ich gar nicht so überascht, ich hatte ja eh nicht recht an die Niere glauben wollen. Die Tierärztin war selbst völlig überrascht und hätte schören können dass IRGENDETWAS auffällig ist. die einzige minimale Auffälligkeit sind etwas niedrige Lymphozyten und eine erhöhte CK die sich aber sowohl durch das Stauen beim Blutabnehmen als auch durch den massiven Gewichtsverlust erklären lässt. sämtliche anderen Werte, Niere, Leber, Pankreas, Schilddrüse sind völlig in Ordnung. jetzt bin ich nur wenig schlauer als vorher -den Katerchen ist zwar auf dem Papier gesund -frisst aber dennoch so gut wie nichts. etwas flüssige Sahne schleckt er auf, gestern auch mal eine miniportion futter, heute noch nichts. trotzdem läuft er rum, will raus, guckt recht munter und macht defintiv keinen schwerkranken Eindruck.
Zwei Sachen hat mir die Tierärztin noch vorgeschlagen. 1. Röntgen ob doch irgendwo ein Tumor sitzt, was sie aber eigentlich nicht glaubt weil er durch seine magere Statur gut abzutasten ist, und man könne noch die Infektionserkrankungen wie FIV und co testen - aber hier wäre das Diff BB wahrscheinlich auffällig gewesen und sie meinte es hätte im Zweifel auch keine Konsequenz weil es keine Behandlungsmöglichkeit (außer Symptomatisch) gibt.
Ansonsten war ihr Vorschlag ihn einfach nach strich und faden zu verwöhnen und schauen was geht. Ohne Diagnose gibt es halt auch nichts zu behandeln. Und irgendwann wird er halt so mager sein dass sein Allgemeinbefinden doch drunter leidet. Ich habe gefragt wie lange er das noch durchhält - im schnitt jede Woche 100g weniger ... ihre vorsichte Schätzung war vielleicht 8-12 Wochen, sie meinte katzen sind da erstaunlich zäh und können das ziemlich lange durchhalten.

Mein jetziges Gefühl ist ich werde ihn wohl noch röntgen lassen und wenn da auch alles gut ist einfach versuchen ihn so gut wie möglich zum Fressen zu motivieren. das blöde ist - er steht maunzend vorm Napf - und rührt es dann nicht an.verhungert also quasi vorm vollem Teller

ich versuche gleich mal noch das BB hochzuladen, obwohl es ja leider keine bahnbrechende erkenntnis bringt.
Morpheus- ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.08.2019, 21:02
  #17
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Wurde in Sachen Pankreas auch wirklich der fpli getestet?

Und wie steht es um die Zähne, auch die könnten eine Ursache sein. Wenn die Nieren okay sind, würde ich testweise mal ein Schmerzmittel geben, um zu schauen, ob er dann besser fressen würde.

Wie hoch ist der schilddrüsenwert, der T4 genau?

Statt röntgen würde ich eher einen Ultraschall vom Bauchraum machen lassen. Oder beides.

Der alten Tierärztin würde ich eine gepfefferte Mail schreiben....Das gibt es ja wohl nicht.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 21:05
  #18
dicker2011
Erfahrener Benutzer
 
dicker2011
 
Registriert seit: 2018
Ort: Nordöstlich von Hamburg
Alter: 46
Beiträge: 177
Standard

Ich würde die Zähne noch dental röntgen lassen.
Wann da auch nix ist würde ich noch eine dritte Meinung einholen.
dicker2011 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 21:13
  #19
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Ja absolut, Zähne sind bei so was ein ganz heißer Verdächtiger.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 21:52
  #20
Morpheus-
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 12
Standard

Ultraschall vom Bauch wurde ja schon gemacht, war in Ordnung. Zähne nur äußerlich, frage noch mal ob man die gleich mit röntgen kann oder ob das nur woanders geht.

ich bin grad zu blöd die Datei mit dem Labor hochzuladen, bekomme die Bilder nicht klein genug ich versuch es noch mal anders, ich bin aber schon frih wenn ich so rudimentäre Antwort-funktionen hin bekomme ...

ja der anderen Tieräzrtin werde ich zumindest noch mal eine Rückmeldung geben- grad jetzt wo ihre Diagnose so völlig ins blaue war ... erklärt sich mir ihre Behandlung erst recht nicht mehr.

Morpheus hat grad ein halbes Päckchen von einem neuen Futter gefressen , es heißt Acceptance von Sheba und soll für mäkelige Katzen sein. das ist zwar nur ein Bruchteil von dem was er braucht aber das erste mal seit Tagen dass ich ihn richtig einige Happen habe fressen sehen. Gestern hat er mich tatsächlich das erste mal in seinem Leben gebissen bei dem Versuch ihm ein Häppchen einzuflößen, Zwangsernährung ist also definitiv keine Lösung für uns, danach hat er sich stundenlang nicht von mir anfassen lassen...

ich habe gelesen dass alte Katzen manchmal einfach nicht mehr genug riechen um Appetit zu haben - dafür kommt seine Nahrungsverweigerung aber wohl zu plötzlich, oder? bis vor etwa 4-6 Wochen war ja sein Fressverhalten noch völlig normal!
Morpheus- ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 22:02
  #21
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.036
Standard

Versuche doch mal von Leonardo - Forelle mit Huhn. Es riecht schon kräftig und als hier nicht gefressen wurde wegen Katzenschnupfen - konnte die Miez es aber riechen und hat es vertilgt. Sie ist aber auch ein Fischfreak, daher... wenn er Fisch mag dann ein Versuch wert.

PS: Reconvales Tonicum wäre auch ein Versuch wert, es regt auch sein Appetit an.

Geändert von little-cat (15.08.2019 um 22:12 Uhr) Grund: PS
little-cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 22:09
  #22
Morpheus-
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 12
Standard

https://www.directupload.net/file/d/...8cgmdc_pdf.htm

ich machs mal so. ich hoffe es funktioniert....
Morpheus- ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 22:15
  #23
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zitat:
Zitat von Morpheus- Beitrag anzeigen
ich bin grad zu blöd die Datei mit dem Labor hochzuladen, bekomme die Bilder nicht klein genug ich versuch es noch mal anders, ich bin aber schon frih wenn ich so rudimentäre Antwort-funktionen hin bekomme ...
Sag mir einfach nur eben kurz, wie hoch der T4 für die Schilddrüse genau ist. Ich frage aus einem bestimmten Grund.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 22:18
  #24
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.036
Standard

T4 27.03

aber die Lymphozyten und Eosino sind niedrig - Entzündung?
little-cat ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.08.2019, 22:18
  #25
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Okay, der T4 ist eigentlich zu niedrig, als das eine okkulte Überfunktion vorliegen könnte.

Es sei denn, die letzte Cortison-Spritze liegt noch nicht so lange zurück, Cortison kann T4 nämlich drücken.

Erniedrigte Lymphos können auch nicht pathologische Ursachen haben. Stress, das Blut lagerte zu lange etc.

@Edit: Ich finde allerdings nirgendwo den fpli für die Pankreas, die wurde offenbar nicht getestet, den Wert würde ich umgehend nachfordern, wenn Du morgen bei der TÄ anrufst, müsste das noch möglich sein.

Geändert von Maiglöckchen (15.08.2019 um 22:21 Uhr)
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 22:23
  #26
Morpheus-
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 12
Standard

das letzte Cortison Depot war vor ca 2 Wochen, knapp drei. ich bin mir nicht ganz sicher, aber sie sagte ein Wert beim Pankreas hätte keinen Sinn im Moment zu bestimmen weil er durchs Cortison verfälscht sei. Lipase und noch irgendwas. vielleicht war das der fpli?

Geändert von Morpheus- (15.08.2019 um 22:27 Uhr)
Morpheus- ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 22:28
  #27
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Das kann vermutlich nur noch ein Endokrinologe beantworten, ob sich das Cortison dann immer noch auf den T4 auswirken kann. Wohnst Du in der Schweiz? Wenn ja, wo da genau?

Ja, das kann fpli sein. Der wird aber eigentlich nicht durch Cortison verfälscht, Cortison kann u.U. bei einer Pankreatitis entzündungshemmend und abschwellend wirken.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 22:34
  #28
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zähne mitröntgen macht keinen Sinn, dafür braucht es ein spezielles Dentalröntgengerät.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 23:02
  #29
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.720
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Zähne mitröntgen macht keinen Sinn, dafür braucht es ein spezielles Dentalröntgengerät.
Wobei ... ich würde die Zähne schon (ganz normal) röntgen lassen, wenn das ohne Narkose bei dem Schätzchen geht. Wenn da was so dermaßen im Argen ist, dass solche Auswirkungen hat, dann sieht man das selbst auf einem normalen Röntgenbild. Er ist halt sehr geschwächt und ich würde ihm im jetzigen Zustand nur wegen Dentalröntgen nicht in Narkose legen, das kann man dann abwägen und entscheiden, wenn wirklich Auffälligkeiten festgestellt werden. So wäre jetzt mein Weg.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 23:06
  #30
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Wobei ... ich würde die Zähne schon (ganz normal) röntgen lassen, wenn das ohne Narkose bei dem Schätzchen geht. Wenn da was so dermaßen im Argen ist, dass solche Auswirkungen hat, dann sieht man das selbst auf einem normalen Röntgenbild. Er ist halt sehr geschwächt und ich würde ihm im jetzigen Zustand nur wegen Dentalröntgen nicht in Narkose legen, das kann man dann abwägen und entscheiden, wenn wirklich Auffälligkeiten festgestellt werden. So wäre jetzt mein Weg.
Klar Tina, bevor man sich die Zähne gar nicht näher anschauen kann, dann vielleicht eher so.

Tumor im Bauchraum würde ich eher ausschließen, wenn das seit zwei Jahren so geht.

Und wenn er kaum noch was frisst, macht es leider auch wenig Sinn, den Kot mal auf Nahrungsverwertung etc. untersuchen zu lassen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater magert ab Xhanti Sonstige Krankheiten 19 19.10.2013 21:02
Grau Senior / Senior-Nahrung? Kati1337 Nassfutter 17 19.09.2012 17:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.