Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2019, 12:56   #1
Chrissy1979
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 508
Standard Herz oder Hirn ? Das ist die Frage. :(

Hallo liebes Forum,

Es geht um meine 14 Jährige Katze Ingeborg.

Sie leidet seit ein paar Jahren unter Schilddrüsenüberfunktion. Außerdem hat sie Bluthochdruck.


Vor 2 Wochen ist mir aufgefallen, dass sie manchmal einen Ausfallschritt macht, wenn sie sich dreht. Ist dann aber wieder verschwunden.

Am Freitag allerdings schwankte sie heftig und lief nur noch sehr langsam. Ich bin mir ihr zum Arzt, der nicht unbedingt ein große Hilfe war.
Ich muss dazu sagen, dass Inge eine wirklich schwierige Patientin ist.

Auf jeden fall hat sie es auf den Kreislauf geschoben und ich solle die Blutdrucktablette weglassen. In der Nacht ging es ihr so schlecht, das sie kaum noch geradeaus laufen konnte. Schwankte heftig bei jeder Bewegung und stellte auch das Trinken und Essen ein.


Also sind wir unmittelbar in die Tierklinik gefahren. Die Verfassung war so schlecht, dass sie sie relativ gut untersuchen konnte. Auf jeden Fall legte sie uns nahe sie dort zu lassen, dass sie noch ein paar Tests machen können.


Die Tests sind soweit abgeschlossen. Es wurde geröntgt, das But untersucht, Ultraschall gemacht.


Blut ist alles soweit ok. Also nichts dramatisches. Der Ultraschall zeigte altersbedingte Veränderungen.


Das Röntgen gestaltete sich schwierig, weil sie schon wieder munterer wurde. Da war was auf der Lunge, was aber auch harmlos sein kann. Aber sie haben es nicht geschafft sie nochmal zu röntgen. Sie ist einfach zu aggressiv.


Es war auch nicht möglich den Kopf zu untersuchen, denn man darf sie dadurch nicht sedieren und sie muss den Kopf ruhig halten. Ist unmöglich bei ihr. Die einfachen neurologischen Untersuchen ergaben kein Hinweis auf so ein Problem.


Der jetzige Stand ist, das sie erstmal dort bleiben soll (auch wenn es ihr deutlich besser geht) und morgen schallen sie das Herz. Weil sie Herzgeräusche gehört haben.

Das ist wohl weniger schwierig als nun das Hirn anzuschauen.


Bei den zwei übel hoffe ich ja fast dass es eher was mit dem Herz zu tun hat als mit dem Hirn, zumal das bei ihr ja unmöglich ist rauszufinden.


Aber die Symptome würde zu beidem passen. Habt ihr dazu irgendwelche Erfahrungen oder Tipps ?


Sie können mir zwar sagen, dass es ihr besser geht aber sie können nicht sagen ob sie wieder normal läuft, weil sie entweder nur sitzt wenn jemand auf sie zu kommt oder diese angreift. Den ganzen Aufenthalt bekommt sie nun Infusionen. Gefressen hat sie auch wieder, wenn auch wenig.


Aber gerade das würde mich primär interessieren wie das ihrem Gang ist. Hm



Ich bin so gespannt was morgen rauskommt :/ und auch ängstlich.




Danke schonmal für eure Erfahrungen

Geändert von Chrissy1979 (05.05.2019 um 13:11 Uhr)
Chrissy1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.05.2019, 18:53   #2
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.336
Standard

Hallo Chrissy,
ohje - ich kann es dir so gut nachfühlen.
Wir hatten mit Buddy auch so einen "Aussetzer" vor nicht allzu langer Zeit.

Schlaganfall, Bluthochdruck, Epilepsie, Diabetes und Ohrenpolypen wurden ausgeschlossen.
(das mit den Ohren - wurde das bei euch abgeklärt ? - da sitzt der Gleichgewichtssinn)

Dann blieb noch Gehirnentzündung oder Tumor.
Wir haben schlußendlich ein MRT machen lassen - dazu muss die Katze allerdings in eine längere Narkose.
(ich hätte die Ungewissheit nicht auf Dauer ertragen)
Wir haben - gottlob - ein MRT ohne Befund erhalten.

Wissen also bis heute nicht, was diesen Aussetzer verursacht hat.

Ich drücke euch die Daumen für eine gut behandelbare Diagnose.
Quilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2019, 21:05   #3
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.231
Standard

Ich wünsche euch morgen ebenfalls alles gute. Zu den genannten Verdachtsdiagnosen fällt mir auch noch das vestibuläre Syndrom ein. Aber wie schon gesagt, es könnte vieles die Ursache sein und die Abklärung kann nur über eine kompetente Tierklinik erfolgen.
Lehmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 12:06   #4
Chrissy1979
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 508
Standard

Ich danke euch für eure Nachrichten und Daumen drücken.

Ich habe gestern nochmal mit der Ärztin gesprochen und bat sie, da sie Inge ja eh sedieren müssen nochmal nach der Lunge zu sehen.
Die Ohren sind bisher auch nicht gecheckt worden, weil im wachen zustand ist das bei ihr nicht möglich.

Das wird auch heute beim Herzschall abgeklärt.
Sie konnte mir zumindest die Angst nehmen, dass da Wasser in der Lunge ist.

Was muskuläres ist es auch nicht, aber sie hat im hinteren Bereich allgemein nicht sehr kräftige Muskeln. Ist wohl auch dem Alter geschuldet.

Um 13 Uhr solle ich anrufen. Ich bin echt nervös.

Mittlerweile ist mir eingefallen, dass wir vor etwa 3 Wochen die Medikamente umgestellt haben. Da fing das ungefähr an.

Wir hatten vorher ein Humanpräperat und stellten auf Felimazole um, weil das Produkt für Menschen sehr ungenau zu teilen war.


Könnte denn rein theoretisch eine Wechselwirkung mit der Blutdrucktablette oder allgemein eine Unverträglichkeit von Felimazole zu so einer heftigen Nebenwirkung führen ?


Das muss ich nachher nochmal fragen.


Ansonsten ist sie besser drauf und hat auch wieder mehr gegessen, aber leider können sie mir immer noch nicht sagen ob sie wieder normal läuft. Sie versteckt sich immer und bewegt sich kein Stück.



Ja, so ist es mit unseren Lieblingen. Wenn eine Krankheit vorliegt, bringt das meistens noch mehrere mit sich. Ich hoffe nur, wir finden das Problem und können es beheben.


Ich bin noch nicht bereit meine Maus gehen zu lassen.


Aber das ist man ja nie. Und irgendwann muss man sich verabschieden. Aber bitte nicht jetzt.


@Quilla : also war dieser "Anfall" eine einzige sache ? und kam nie wieder ?


@Lehmann : danke für den Tipp mit dem Vestibular Syndrom. Das werde ich auch noch ansprechen.
Chrissy1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 19:34   #5
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.336
Standard

Hey, wie geht es euch?


Zitat:
Zitat von Chrissy1979 Beitrag anzeigen
@Quilla : also war dieser "Anfall" eine einzige sache ? und kam nie wieder ?
Ja, in unserer Anwesenheit war zumindest nichts mehr seither.
Quilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 22:25   #6
Chrissy1979
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 508
Standard

Leider keine guten Nachrichten.

Inge hat ein Blutgerinnsel am Herzen. Wir haben sie mit nachhause genommen, aber sie sieht sehr schlecht aus.
Ich denke für sie ist es nochmal schön hier zu sein und wir können uns verabschieden.
Ich denke es führt kein Weg daran vorbei.
Sie hat zwar brav ihre Tabletten genommen und auch ein wenig gegessen, aber sie ist sehr schwach.
Die Ärztin meinte die nächsten Tage wird es entscheiden, aber sie hat so viele Krankheiten ....
Schmerzen hat sie wohl keine. Hoffentlich.

Die letzten Tage waren für sie eine Tortur und sie ist wahrscheinlich deswegen auch so fertig, aber eben nicht nur.
Ich habe ehrlich gesagt keine großen Hoffnungen.

Aber lassen wir ihr noch ein wenig Zeit.
Chrissy1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 22:32   #7
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.768
Standard

ich wünsche Euch Kraft und noch eine - wie lang auch immer - gute Zeit!
Hab das im Februar erleben müssen. Ich drücke Euch!
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 23:32   #8
Chrissy1979
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 508
Standard

Ich danke dir.

Ich fühle mich schlecht, weil ich ihr so viel zugemutet habe. Mit der Klinik und den ganzen Tests. Hätte ich vorher gewusst wie schlimm es aussieht, hätte ich sie nicht diese Tortur durchmachen lassen.

Nun liegt sie unterm Bett und schläft tief und fest. Und wenn sie auf ist, kann sich kaum auf den Beinen halten, schafft es auch nicht alleine aufs Klo.

Wenn ich nur wüsste was das richtige ist. Wenn ich nur wüsste ob sie sich davon je wieder erholen kann.

Im Moment denke ich, wir sollten Sie morgen einschläfern lassen. Denn SO kann sie nicht weiterleben. Die arme Maus.


Tut mir leid um deinen Verlust. Man kann das eigentlich kaum in Worte fassen, wie weh das tut und man verkraftet es nie wirklich. Habe mich auch schon von so einigen verabschieden müssen.
Seufz.
Chrissy1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2019, 19:44   #9
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.336
Standard

Mach dir keine Vorwürfe, Chrissy ..... ohne Diagnostik kommt man ja nicht drauf, wie es um die Katze steht.
Würde man nichts machen und kommt im Nachhinein drauf, es wäre prima behandelbar gewesen, macht man sich auch Vorwürfe.

Lass' sie einfach Ausruhen und beobachte sie.

Alles Liebe !!
Quilla ist offline   Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: Athrose Katze hat schmerzen | Nächstes Thema: Schatten vor Herz/Lunge »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zum Herz- und Nierenschall dieMiffy Herzerkrankungen 18 23.10.2014 20:03
Erst das Herz, nun die Niere.. Frage bezüglich Übelkeit MarDie Nierenerkrankungen 11 04.06.2014 23:59
Fip oder das Herz? Piepmatz FIP 22 07.05.2013 23:10
Thrombose in der Lunge oder das Herz blossom Innere Krankheiten 20 14.12.2012 10:04
Kopf oder Herz??? KleineMy Katzen Sonstiges 10 12.05.2011 21:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:01 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.