Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2019, 22:14   #1
Nina1205
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard CNI und Schnupfen

Hallo zusammen! Schon ewig habe ich nicht mehr in ein Forum geschrieben. Unser Kater ist 14 und nun krank. Er hatte nie etwas und nun Schlag auf Schlag. Vor 6 Wochen wurde er geimpft, vor 4 Wochen fing er an zu erbrechen. Der Bluttest beim Tierarzt ergab, dass seine Niere auffällig ist (der Früh-Nieren-Bluttest war "postiv"). Die anderen Werte waren (noch) im Rahmen. Zwischenzeitlich hatte er 2x Fieber, bekam Antibiotika und es besserte sich jedes Mal. Nun hat er Schnupfen und frisst seit 2 Tagen nicht mehr, sodass ich heute beim Tierarzt war und er ihn für ein paar Tage da behält zwecks Infusion. Ich mache mir große Sorgen. Unser Henri wollte anscheinlich immer fressen, er bewegte sich, war nicht apathisch, aber kaum stand er vor seinem Fressnapf hat er nichts zu sich genommen. Und dass, obwohl ich ihm sein Lieblingsfutter gegeben habe und kein Nierendiätfutter. Da dachte ich, dass es an seinem Schnupfen/ seiner Erkältung liegt, aber lt. Tierarzt sei der Hals ok und es würde mehr eine Folgeerscheinung wegen der Niere sein. Ich hoffe nun, dass die Infusionen Besserung schaffen, zugleich mache ich mir große Sorgen. Er machte nicht den Eindruck, völlig schlaff und lustlos zu sein. Ob die große Appetitlosigkeit nur am Schnupfen liegt? Ich freue mich über Tipps.... und Hoffnung....
Lg
Nina1205 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.03.2019, 22:35   #2
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 181
Standard

Zitat:
Zitat von Nina1205 Beitrag anzeigen
. Unser Kater ist 14 und nun krank. Er hatte nie etwas und nun Schlag auf Schlag. Vor 6 Wochen wurde er geimpft, vor 4 Wochen fing er an zu erbrechen. Der Bluttest beim Tierarzt ergab, dass seine Niere auffällig ist (der Früh-Nieren-Bluttest war "postiv"). Die anderen Werte waren (noch) im Rahmen. Zwischenzeitlich hatte er 2x Fieber, bekam Antibiotika und es besserte sich jedes Mal. Nun hat er Schnupfen und frisst seit 2 Tagen nicht mehr, sodass ich heute beim Tierarzt war und er ihn für ein paar Tage da behält zwecks Infusion. Ich mache mir große Sorgen. Unser Henri wollte anscheinlich immer fressen, er bewegte sich, war nicht apathisch, aber kaum stand er vor seinem Fressnapf hat er nichts zu sich genommen. Und dass, obwohl ich ihm sein Lieblingsfutter gegeben habe und kein Nierendiätfutter. Da dachte ich, dass es an seinem Schnupfen/ seiner Erkältung liegt, aber lt. Tierarzt sei der Hals ok und es würde mehr eine Folgeerscheinung wegen der Niere sein. Ich hoffe nun, dass die Infusionen Besserung schaffen, zugleich mache ich mir große Sorgen. Er machte nicht den Eindruck, völlig schlaff und lustlos zu sein. Ob die große Appetitlosigkeit nur am Schnupfen liegt? Ich freue mich über Tipps.... und Hoffnung....
Lg
Hallo,

bei einem Schnupfen ist es fast normal, dass das Tier nicht frisst. Da kann man das Futter erwärmen oder auch Assistenz füttern - jetzt ist er leider schon an der Infusion. Die Argumentation des TAs ist zwiefelhaft, Hals ist egal. Aber wenn die Katze nicht riecht gibt es Probleme mit dem Fressen.Da wir die Blutwerte nicht kennen und damit gar nicht beurteilen können ob die Nieren tatsächlich angetascht sind - ist alles sehr schwammig. Bitte besorge dir umgehend die Blutwerte und stelle sie hier ein.
Überlege deinen Kater heimzuholen (je nachdem was die Nierenwerte sagen - Frühtest ist reiner Blödsinn!! sofern der SDMA damit gemeint ist) und dann aktiv zu werden.
Und da bekommst du sicherlich auch hier im Forum einige Tipps und Tricks um die Erkätung zu überwinden und auch wieder ans Fressen heranzuführen.
Aber, bitte besorge dir unbedingt die Blutwerte, alles andere wäre wie in der Glaskugel lesen.
VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 22:43   #3
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.288
Standard

Ich kann mich nur anschließen, eine CNI nur aufgrund eines erhöhten SDMA zu diagnostizieren, ist Unsinn. Davon gehe ich nämlich mal aus, wenn von Frühtest die Rede war. Wenn Kreatinin und Harnstoff in der Norm sind, dann deutet da im Moment noch nichts auf eine CNI hin. Besorg Dir am besten das Blutbild, dann kannst Du die Werte selbst überprüfen.

Wäre SDMA aussagekräftig, hätte ich hier bereits mehrere Wunderheilungen erlebt.

Dieser Wert scheint auf alles Mögliche zu reagieren und fährt auch gerne mal Achterbahn.

Der Tierarzt sollte, anstatt sich auf die Nieren zu konzentrieren, lieber eine gescheite Diagnostik in SAchen Schnupfen betreiben, zum Beispiel einen Abstrich machen, damit eine Erregerbestimmung gemacht werden kann, samt Antibiogramm.

Geändert von Maiglöckchen (18.03.2019 um 22:46 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katze verträgt nur noch "gutes" Nafu | Nächstes Thema: Hohe Nierenwerte und FIV »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnupfen Darima Sonstige Krankheiten 3 28.02.2012 22:01
Schnupfen? JanasTante Augen, Ohren, Zähne... 5 21.12.2011 19:19
Schnupfen?? Digger Erkältungen bei Katzen 13 06.01.2009 19:20
schnupfen ??? endlesslove Erkältungen bei Katzen 4 09.12.2008 12:52

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:05 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.