Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2019, 21:56   #16
Melcorrado
Forenprofi
 
Melcorrado
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rheine
Alter: 37
Beiträge: 7.581
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Das Katerchen meiner Freundin hing allerdings richtig am Tropf, also mit Venen-Katheder. Vielleicht ist das dann noch einmal etwas anderes.
Ich hatte nach Infusion gefragt. Darunter würde ich venös verstehen. Allerdings weiss ich natürlich nicht ob sie an einen "Rucksack" gedacht hat...
Melcorrado ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.02.2019, 16:41   #17
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.642
Standard

Wie geht es deiner Luna?

Haben sich ihre Leberwerte gebessert?
Birgitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 21:41   #18
Melcorrado
Forenprofi
 
Melcorrado
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rheine
Alter: 37
Beiträge: 7.581
Standard

Hallo nochmal, heute nochmal eine Rückmeldung. Wir behandeln seit inzwischen etwa 2 Wochen mit AB, Hepar Comp, Epato, einem Same-Präparat und Globuli. Das Kontrollblutbild am Donnerstag ergab leider kaum bis keine Besserung. Billirubin ist runter, aber AP ist rauf... Ich wurde dann in die Tierklinik empfohlen. Dort waren wir am Freitag... Was für ein Ritt... Vorab, die Klinik hat einen guten Ruf, außer dass sie als überteuert gilt; diese Einschätzung teile ich
Also es wurde ein Ultraschall mit Farbdoppler gemacht. Galle unauffällig, höchstens etwas unförmig, Gallengang etwas zu weit, kein Grund erkennbar, Leber etwas zu hell. Keine Tumore oder Zysten zu erkennen. Also im Grunde hat man nichts gefunden...
Dann hieß es ich soll Luna über das WE da lassen und man macht Infusionen um am Montag ein CT und eine Biopsie zu machen... Kosten für das WE (also Unterbringung und Infusion) etwa 900€. Auf Nachfrage zum Thema Infusion hieß es dann es könnte helfen oder auch nicht. Je nachdem was die Ursache für die Werte ist... Wir haben uns dann dagegen entschieden sie dort zu lassen, weil Luna absolut unauffällig ist mal abgesehen von ihren schlechten Werten. Wir einigten uns darauf sie Sonntag wieder zu bringen, dann die Infuson machen zu lassen und das CT und Biopsie... damit lägen wir wohl um die 2000€. Der Freitag schlug mit 372€ zu buche...
Am Samstag vormittag habe ich lange mit meiner TÄ telefoniert. Die Infusion hielt sie weiterhin für überflüssig. Wegen dem CT war auch sie hin und her gerissen. Sie hat dann selbst mit der Ärztin in der Klinik telefoniert und abgemacht, dass wir Luna nicht Sonntag, sondern Montag (also heute) morgen bringen und "nur" die Biopsie gemacht wird.
Das ganze Wochenende habe ich Luna beobachtet. Sie frisst, kommt schmusen, ist aufmerksam, wirkt nicht krank. Ich war hin und her gerissen... Natürlich weiss ich, dass Leberwerte nicht völlig grundlos entgleisen, aber ich machte mir dennoch Sorgen, was ist wenn bei dem Eingriff was schief geht. Wie verpackt sie das alles?
Heute morgen dann bin ich mit einem sehr mulmigen Bauchgefühl in die Klinik... Die Ärztin sprach mit uns die Alternativen durch (CT, Laparoskopie, Feinnadelaspiration...). Nachdem ich sie fragte was sie tun wurde, entschieden wir uns beim ursprünglichen Plan, der Biopsie von Leber und Galle zu bleiben. Es fehlte nur noch der Gerinnungstest...

Nach einer knappen Stunde kam die Ärztin wieder. Keine Biopsie. Die Gerinnung macht Probleme. Der Eingriff ist unter diesen Umständen zu gefährlich. Es ist total bescheuert, weil es auch heisst, dass es ein weiteres Problem gibt, aber irgendwie war ich zunächst erleichtert.... Wir haben das ganze Wochenende überlegt was richtig ist und irgendwie wurde uns die Entscheidnung zumindest erstmal abgenommen...
Luna bekommt nun Vitamin K Tropfen und in etwa einer Woche testen wir erneut. Irgendwas hat die TÄ auch noch ans Labor geschickt, was zusätzlich Aufschluss geben soll... Es bleibt also spannend...
Rechnung heute 274€...

Hier das neueste BB



PS. Das ich die Preise dabei geschrieben habe heisst nicht, dass Luna mir all dass nicht wert ist und ich die Behandlung vom Geld abhängig mache. Ich fühlte mich dort nur schon etwas wie ein Geldesel. Am Freitag wurden dafür das man sich die beiden schon vorhandenen Blutbilder ansah und ich ihnen erzählte was wir wissen satte 100€ berechnet. Bis dahin hatte noch niemand die Hand an meiner Katze. Heute 15€ netto Rezeptgebühr für das, wie ich in der Apotheke erfuhr, rezeptfreie Vitamin-K Präparat... Die Biopsie heute sollte 1170€ kosten...

Geändert von Melcorrado (05.03.2019 um 00:23 Uhr)
Melcorrado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 21:54   #19
Meiki
Forenprofi
 
Meiki
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hannover
Beiträge: 5.549
Standard

Erst einmal ist es gut, dass es Luna subjektiv gut geht.

Die Kosten sind ... wow. Eigentlich hat hier die Kleintierklinik den Ruf, überteuert zu sein ...

Dass der Grund nicht gefunden wird, ist richtiger Mist. Leider fällt mir auch nichts ein, woher das kommen könnte.

Ich drücke die Daumen für Luna.
Meiki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 22:13   #20
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.265
Standard

Ist das die Tierklinik in Bramsche?
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 23:11   #21
Melcorrado
Forenprofi
 
Melcorrado
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rheine
Alter: 37
Beiträge: 7.581
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Ist das die Tierklinik in Bramsche?
Hab dir ne PN geschrieben.
Melcorrado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 23:15   #22
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.926
Standard

Ich glaube nicht an einen Gallestau, dafür ist das y-GT und auch das Bilirubin nicht hoch genug. Vor einem Eingriff wie einer Biopsie würde ich trotzdem noch ein CT oder besser noch ein MR machen lassen.
balulutiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 09:12   #23
ja.fu
Forenprofi
 
ja.fu
 
Registriert seit: 2016
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 1.078
Standard

Bei den Preisen wird einem ja ganz anders... klar will man nur das Beste für sein Tier, aber solche Preise machen einem die Untersuchungsentscheidungen auch nicht gerade leichter.

Melli, fühl dich gedrückt, ich glaub, dass kann man in solcher Situation immer gut gebrauchen.
ja.fu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 00:05   #24
Melcorrado
Forenprofi
 
Melcorrado
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rheine
Alter: 37
Beiträge: 7.581
Standard

Gestern hat die TÄ aus der Klinik angerufen. Auch die ins Labor geschickten Werte sprechen gegen eine Biopsie. Die Gerinnung ist zu sehr gestört... Sie sagt ich soll mindestens eine, besser 2 Wochen die Vitamin K Tropfen geben, ebenso wie weiterhin das AB, Epato, Hepar Comp und das Same-Präparat. Besonders optimistisch klang sie nicht. Sie meint, dass die Gerinnung vermutlich gestört wäre weil die Leber nicht richtig arbeitet. Nur eine Erklärung warum das so ist hat irgendwie niemand...
Ich hingegen sehe hier eine Luna, die zum schmusen kommt, kommt wenn sie hunger hat, die und mit wachen Augen ansieht. Also entweder ist sie die weltbeste Katzenschauspielerin der Welt oder sie wird wieder gesund werden. Klar, ist sie not amused über die vielen Medis und manches mal läuft sie vor mir davon wenn sie glaubt ich will ihr wieder was geben. Aber schon kurze Zeit drauf lässt sie sich wieder durchknuddeln. Ich kann nicht glauben das sie so schwer krank ist, dass sie es nicht schafft... Ich weiss inzwischen Leber ist tückisch, weil man lange nichts merkt, aber bei den Werten sogar? Ich bin jedenfals sehr gespannt auf die Werte wenn wir dann erneut testen und bete, dass sie sich verbessert haben...
https://www.youtube.com/watch?v=wG7mKZTSbFo
Melcorrado ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 09.03.2019, 08:37   #25
Quiky
Forenprofi
 
Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: Katzenhausen
Beiträge: 7.217
Standard

Ich habe das auch durch mit einem Katerchen .... es hat alles mit Gallenentzündung angefangen, geendet hats mit ner handfesten Triaditis!

Infusionen sind extrem wichtig! Nicht nur um hier zu unterstützen, sondern vor allem die Nieren .... die arbeiten unter Vollast grad. Denn das was die Leber nicht schafft und Giftiges ans Blut gibt, muss durch die Niere.

Meinen Kater habe ich 3 Wochen täglich infundiert!

AB gabs 6 Wochen, immer noch gibts Mariendistel (legaphyton), Vitamin B und Ursochol für die Galle.
Und ganz zu Anfang gabs 3x Cortisondepot um die Entzündung zu durchbrechen ... mein Kater hat zudem auch nix mehr gefuttert weil durch die Triaditis die BSD 'Burnout' hatte.

BSD ist leider so ein Miststück das meint och wenn Leber und Galle Juhee machen, mach ich mit.

Als das Ganze das erste mal aufgeflammt ist, war Bili auch zack wieder runter .... davon würde ich mich nicht täuschen lassen.
Die Gallengänge waren trotzdem hochgradig entzündet und das damals zu kurz gegebene AB hat das nur verschleiert.

Ach ja Leber ist ganz tückisch, da sie kaum Schmerzrezeptoren hat uns buchstäblich nicht weh tut, bleibt ein Leiden lange unerkannt.
Quiky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 14:32   #26
Melcorrado
Forenprofi
 
Melcorrado
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rheine
Alter: 37
Beiträge: 7.581
Standard

Quiky, Luna hat zu keiner Zeit schlecht gefressen oder so. Das einzuge was mit dahingehen aufgefallen war ist das sie das Nassfutrer minutenlang abgeleckt hat. Das Diät TroFu und Fleisch frisst sie sehr gut. Sie leckt sich den Bauch. Das macht mir Sorge. Aber sonst... Ich bin ja 'nur' zum Tierarzt weil sie abgenommen hat. Bis dahin war nichts auffällig. Rückblick muss ich sagen das sie wohl für die kotzflecken verantwortlich war, die wir beim Nach Hause kommen immer mal bemerkt haben, denn das ist sehr viel besser geworden seit sie in Behandlung ist.
Wie seit ihr denn zu der Diagnose gelangt? Wir tappen nach wie vor im Dunkeln...
Melcorrado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 21:28   #27
Quiky
Forenprofi
 
Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: Katzenhausen
Beiträge: 7.217
Standard

Das nicht Fressen kam von der BSD. Da hab ich gemerkt dass was nicht stimmt.
Als er dann noch Gelbsucht bekam, war nach Bluttest ( macht meine TÄ, dauert 10 Min) klar was los war.
Hab trotzdem noch blut für BSD, Niere, Schildi und Differential eingesendet.
Es erfolgte Röntgen und im US hat man dann das ganze Drama gesehen ... hochgradig entzündete Gallengänge, Schatten auf der Leber, Nieren schon angegriffen.
Quiky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 23:34   #28
Melcorrado
Forenprofi
 
Melcorrado
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rheine
Alter: 37
Beiträge: 7.581
Standard

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
Das nicht Fressen kam von der BSD. Da hab ich gemerkt dass was nicht stimmt.
Als er dann noch Gelbsucht bekam, war nach Bluttest ( macht meine TÄ, dauert 10 Min) klar was los war.
Hab trotzdem noch blut für BSD, Niere, Schildi und Differential eingesendet.
Es erfolgte Röntgen und im US hat man dann das ganze Drama gesehen ... hochgradig entzündete Gallengänge, Schatten auf der Leber, Nieren schon angegriffen.
Luna ist nicht gelb und war es zu keinem Zeitpunkt... und die Ultraschalle waren beide weitgehend unauffällig. Nichts zu sehen was die Werte erklärt. Schilddrüse und Nierenwerte alles im Normalen... BSD auch OB... Die Leber wurde als etwas hell beschrieben, die Galle etwas unförmig aber nicht auffällig...
Melcorrado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 22:22   #29
Melcorrado
Forenprofi
 
Melcorrado
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rheine
Alter: 37
Beiträge: 7.581
Standard

Gestern waren wir erneut zur Blutabnahme. Ich hab nichts zu hoffen gewagt, auch wenn es Luna augenscheinlich gut geht (bis auf das sie das Fell an Beinen und Bauch weg legt). Sie frisst sehr gut, wiegt inzwischen wieder 4,9kg. Zu Beginn der Behandlung waren wir bei nur noch 4,2kg.
Hier nun das neue Blutbild. Eine sehr deutliche Verbesserung! Meine Ärztin will nun nochmal Rücksprache mit der Klinik halten, wie wir nun weiter vorgehen, aber ich denke die Biopsie ist vom Tisch. Nur wollen wir nicht zu früh die Medis absetzen. Das wird dann noch geklärt. Ich hoffe sehr es geht so weiter!
Melcorrado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2019, 18:32   #30
Meiki
Forenprofi
 
Meiki
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hannover
Beiträge: 5.549
Standard

Das hört sich gut an und macht doch wirklich Hoffnung, dass es ihr stetig besser geht!
Meiki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leberwerte anHVL Verdauungserkrankungen 1 28.08.2016 14:08
Hohe Leberwerte agathe Innere Krankheiten 17 26.08.2016 06:21
Zu hohe Leberwerte usw usw Tamika Infektionskrankheiten 3 08.05.2013 23:35
Leberwerte zu hoch! Mollymaus Innere Krankheiten 11 27.01.2010 20:46
Panik: Minni Schuld, daß Luna krank? Sollte Luna allein sein? SILKCHEN Wohnungskatzen 10 14.09.2009 17:41

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:56 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.