Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2019, 21:08   #1
MarionS.
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 23
Standard blasenentzündung, futtermittelunverträglichkeit

hallo liebe katzenfreunde, bei meinem kater wurde durch eine haaranalyse festgestellt, daß er eine akute infektion/ entzündung der blase hat und eine futtermittelunverträglichkeit auf rind schwein pferd reis und getreide. ich habe das futter umgestellt auf das entsprechende nassfutter ohne die allergiesorten und trockenfutter lasse ich ganz weg. seit 1 woche bekommt er homöopatische mittel zwecks genesung (belladonna, echinacea und engystol). sein ph wert ist nocj zu hoch aber die urinary futter beinhalten alle getreide. hat jemand eine idee? und ich habe gelesen das man bei einer blasenentzündung auf proteinarmes futter achten soll. was muss ich dann beachten und welches futter wäre geeignet? danke für eure hilfe
MarionS. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.02.2019, 21:24   #2
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.926
Standard

Wurde der Urin auch mal untersucht? Das wäre schon wichtig, um herauszufinden, was genau die Blasenentzündung ausgelöst hat.

Proteinarmes Futter gibt man bei Niereninsuffizienz, aber nicht bei Blasenentzündungen.

Und wie da die Ernährung aussehen sollte, hängt, wie schon gesagt, vom Befund der Urinuntersuchung ab.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 22:28   #3
MarionS.
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 23
Standard

ja. kompletter urinstatus wurde gemacht aber es wurden keine bakterien oder sonstiges gefunden. minimal kristalle. aber leukos waren hoch beim grossen blutbild. diese untersuchungen wurden beim tierarzt gemacht und danach bin ich zum tierheilkundezentrum die dann auch die blasenentzündung bestätigt haben durch die haaranalyse
MarionS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 22:31   #4
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.267
Standard

Wir bräuchten genauere Informationen was untersucht wurde und wie die Entzündung festegestellt wurde.
Was waren die Anzeichen?
Hat ein Tierarzt eine Urinprobe untersucht?
Wie ist der ph genau?

Wenn der ph zu hoch ist solltest du getreidefreies Naßfutter füttern und den Urin weiter ansäuern mit Futter oder am besten mit Tabletten die man dazu geben kann.

Schreib bitte mehr und die ganze Geschichte dann können wir ganz sicher weiterhelfen.
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 22:33   #5
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.267
Standard

Hat sich überschnitten.

Wie alt ist die Katze / der Kater?

Was fütterst du an Futter normal / im Moment?

Wie hoch ist der ph?
Wie war das spezifische Gewicht?
Gab es Symptome?
Welche?

Welche Kristalle wurden festgestellt?
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 22:42   #6
MarionS.
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 23
Standard

hallo petra, angefangen hat es mitte november mit einer wesensänderung (zurück ziehen und kauern sowie lustlosigkeit) und appetitlosigkeit. der erste ta untersuchte gismo und machte einen urintest mit diesem streifen. leukos erhöht und protein im urin. diagnose: Infekt. antibiotika gespritzt. als es nicht besser wurde bin ich zum anderen tierarzt. der konnte nix feststellen und gab nochmal antibiotika. es folgte immer noch keine besserung. an weihnachten kam noch juckreiz dazu. die ärztin von der tierklinik gab erst ein flohmittel und 2 wochen später ein milbenmittel...das wars. danach wurde ein grosses blutbild und kompletter urinstatus gemacht mit sediment....bakteriologie und antibiogramm. leukos waren erhöht aber ansonsten keine bakterien gefunden. daraufhin sagte der tierarzt er könne baytril verabreichen weil es eine blasenentzündung ist abwr ich soll es doch erstmal homöopatisch versuchen bevor das nächste antibiotika gegeben wird. daraufhin habe ich die haaranalyse machen lassen mit dwm befund akute infektion/entzündung der blase
MarionS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 22:46   #7
MarionS.
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 23
Standard

zur zeit füttere ich miamor und catz finefood ohne getreide und ohne rind schwein und pferd wegen der unverträglichkeit. vom thk zentrum soll ich echinacea, belladonna und engystol geben
MarionS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 23:27   #8
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.926
Standard

Wie alt ist Dein Kater? Wurde nur ein großes Blutbild gemacht oder auch ein geriatrisches Profil?

Kannst Du die Befunde hier vielleicht mal einstellen, vielleicht fällt ja jemandem noch etwas auf?

Pinkelt er häufiger? Setzt er dabei nur Mini-Mengen Urin ab? Pinkelt er wild? Oder wie kommt der Tierarzt bzw. kommen alle auf Blasenentzündung? Wurde die Blase bzw. wurde der Bauchraum mal per Ultraschall untersucht?

Wurde denn mal auf Flöhe getestet oder das Flohmittel im Blindflug gegeben? Normalerweise geht man erst einmal mit einem Flohkamm durchs Fell, um zu schauen, ob man Flohkot und Larven findet.

Hast Du dem Thk-Zentrum vor der Haaranalyse mitgeteilt, dass Verdacht auf Blasenentzündung besteht?

Geändert von Maiglöckchen (11.02.2019 um 23:30 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 04:50   #9
MarionS.
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 23
Standard

geriatrisches profil wurde 2 mal erstellt. ich versuche das ergebnis nachher hier einzustellen. gismo ist 8,5 jahre. er pinkelt nicht wild und auch nicht öfter oder in kleineren mengen. ultraschall wurde nicht gemacht aber geröntgt. flohkamm wurde eingesetzt aber nichts gefunden und trotzdem flohmittel aufgeschwatzt und das auch noch von der tierklinik...kopfschüttel. ich habe vor der haaranalyse beim thk zentrum nur auf die wesensänderung und das kauern und jucken hingewiesen was ab januar alle 4 katzen von mir hatten. musste also was ansteckendes sein. der ta sagte blasenentzündung ist durch das katzenklo übertragbar
MarionS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 10:44   #10
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.926
Standard

Da hat der Tierarzt aber offenbar seine Kristallkugel befragt. Ohne konkreten Anhaltspunkt eine Blasenentzündung zu diagnostizieren, finde ich schon sehr, sehr fraglich.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 10:49   #11
MarionS.
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 23
Standard

ich war froh das nach 3 ärzten und der tierklinik mir endlich jemand überhaupt was sagen konnte. ich wurde immer nur abgespeist mit der diagnose parasiten oder trauer wegen eines im oktober verstorbenen katers. beim ersten abtasten hat gismo miaut als die blase abgetastet wurde. und da die leukozyten erhöht sind deutet ja alles auf eine entzündung hin.
MarionS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:09   #12
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.926
Standard

Ein Ultraschall wäre eigentlich sinnvoll, um zu sehen, wie die Blasenwand aussieht.

Wobei ich mich frage, woher denn eine Blasenentzündung kommen soll, wenn keine Bakterien, Kristalle etc. gefunden wurden. Es gibt auch stressbedingte Blasenentzündungen, aber bei drei Katzen gleichzeitig? Eher unwahrscheinlich.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 15:00   #13
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.267
Standard

Ich finde auch einiges was die TÄ gemacht haben fragwürdig.
Nur auf Verdacht ein Mittel gegen Flöhe und Milben zu geben ist nicht richtig.

Da verschiedene Antibiotika gegeben wurden sind natürlich keine Bakterien mehr nachzuweisen! Klaro.
Da noch ein weiteres drauf zu geben halte ich im Moment auch nicht für richtig.

Das die Entzündung da war heißt nicht daß sie noch da ist.
Haare zeigen ja nicht nur aktuelle Dinge an sondern es kann durchaus ein Status von vor einigen Wochen! mit angezeigt werden.

Die gabe von Engystol und Belladonna und Echinacea zeigt auch daß da jemand nicht wirklich Ahnung hat. Drei Mittel von denen eines noch ein Komplexmittel ist, das ist zu viel!
Vor allem Belladonna finde ich total unpassend in dem Fall.

Wenn es geht wäre es toll wenn du mal alle Befunde einscannen könntest. Vor allem den Blutbefund und den Urinbefund bitte.
Weißt du den ph vom Urin und das spezifische Gewicht?

Wenn alle vier Katzen auffällig waren dann gab es evtl. einen Auslöser. Dieser war sicher keine Blasenentzündung da die sich nicht so einfach von Katze zu Katze überträgt. Das ist Unsinn.

Wie sind die anderen Katzen aktuell. Gibt es da noch Auffälligkeiten?
Sind die Katzen Freigänger oder Wohnungkatzen?
Wie alt sind die anderen katzen?
Wurden mal Blutuntersuchungen auf ansteckende Krankheiten gemacht?
Wurde auf FIV und auf Leukose getestet?

Nachtrag: Vor allem der aktuelle ph wäre wichtig. Wenn der deutlich zu hoch ist kann durch Harngries oder Kristalle eine ständige Reizung der Blase entstehen.
Das Trockenfutter weg zu lassen ist eine gute Sache!!
Viel Flüssigkeit ist dann wichtig, also wenn möglich das Naßfutter noch mit etwas Wasser anmischen. Das hilft auch.
Wenn der ph weiter gesenkt werden muß dann gibt es Tabletten, Guardacid, die kann man zusätzlich geben. Der ph sollte aber auch daheim selber gemessen werden, machst du das?
Der normale ph liegt bei 6,5 bis 7,2
Zum auflösen von Harngries der Sorte Struvit kann er bei 6,3 bis 6,5 liegen am besten.

Wenn du Werte hast kann ich da noch weiteren Rat zu geben.

Geändert von Petra-01 (12.02.2019 um 15:04 Uhr)
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 17:24   #14
MarionS.
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 23
Standard

ich kriege das blutbild und den urinstatus nicht hier hochgeladen warum auch immer. die 3 homöopatischen mittel wurden mir von einem thk zentrum empfohlen das ich eigentlich sorgfältig anhand der positiven bewertungen von über 2000 tierbesitzern ausgewählt habe. den katzen geht es seitdem ich diese mittel gebe besser als vorher. das alter ist 10, 8,5 und 4,5. reine wohnungskatzen. ich habe den tierärzten gesagt sie sollen bitte auf alles testen aber sie meinten dazu sehen sie keinen anlass also glaubt man den tierärzten dann natürlich weil die ja eigentlich vom fach sind und wissen müssten was sie tun. ich hatte mir urin teststreifen geholt. dabei waren die.leokozyten, ph, protein und nitrit erhöht. der arzt konnte bei seinem test jedoch keinen erhöhten nitritwert feststellen. jetzt weiß ich nicht ob die werte immer noch so schlecht sind oder ich einfach nur teststreifen gekauft habe die nicht genau die werte anzeigen.
MarionS. ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 12.02.2019, 18:38   #15
MarionS.
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 23
Standard

ich bin meinem kater jetzt nochmal mit teststreifen zum katzenklo gefolgt. ablesen kann ich folgende werte die von der norm abweichen: leukozyten ++125, nitrit trace, ph 7,0 und dichte 1015. protein war diesmal in ordnung
MarionS. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
blasenentzündung, futtermittelunverträglichkeit

« Vorheriges Thema: Lebererkrankung? | Nächstes Thema: Kein Kotabsatz, Blinddarm entnahme, Darmproblem »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futtermittelunverträglichkeit Maus79 Verdauung 11 21.07.2017 16:05
Blasensteine und Futtermittelunverträglichkeit... mellie* Ernährung Sonstiges 2 10.05.2017 17:03
Medizinalfutter bei Futtermittelunverträglichkeit? elca Nassfutter 15 04.09.2013 15:28
Futtermittelunverträglichkeit - brauche Rat daniiw Ernährung Sonstiges 1 04.04.2013 20:43
Futtermittelunverträglichkeit die drei Nassfutter 9 23.06.2011 18:00

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:26 Uhr.