Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2019, 18:41   #1
Max Hase
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 79
Standard Kotstein - welche Futtermittel, um Verstopfung zu vermeiden

Im Oktober zog Lilo ein, ein Ladenhüter aus dem örtlichen Tierheim.
Sie sah aus wie eine Wollschaf, erst mal haben wir das ganze Sommerfell ausgebürstet.

Gefressen hat sie so lala, gespuckt hat sie fast durchgängig, meist nur Schaum, teilweise mit Gras. Ich dachte an Nachwehen des Fellwechsels...

Lilo war ein Fundtier, sollte Niere und Leber haben, war offensichtlich beim Auffinden komplett ausgetrocknet (Crea normal, Harnstoff hoch, SDMA hoch).
Die Leberwerte fand ich nicht so dramatisch, setzte auf gute Pflege und gutes Futter und die Pillen erst mal ab.

Das Benazapril gab ich weiter, aber sie war müde und oft ausgetrocknet, so dass ich auch das auf 2,5 mg reduzierte und schließlich absetzte.

Die Miez wurde insgesamt besser, frass eigentlich ganz gut, nahm auch ein Pfund zu, blieb dünn.

Natürlich fing sie kurz vor Weihnachten aufs Wochenende an zu spucken, richtig viel und frass immer schlechter. Um den Notdienst zu vermeiden, bekam sie Omeprazol, am Montag war der Spuk vorbei.
Zwei Wochen später - Weihnachten - das gleiche Spiel. Antra half nicht, sie frass nicht, magerte ab, ständig war ihr übel.

Beim Tierarzt war sie dann deutlich ausgetrocknet, hatte einen Tastbefund im Bauch, bekam Infusion, Lactulose, Antra und was zur Verbesserung der Darmmotilität.
Antra, Lactulose und Infusion habe ich fortgeführt, sie hat zwei lange und recht große Kotsteine abgesetzt. Bei Kontrolle war der Bauch unauffällig.
Labor haben wir auch gemacht, alles tutti inklusive T4. SDMA noch diskret erhöht, aber deutlich rückläufig.

Jetzt hat sie Appetit, besteht aber weiter auf Wunschkost.
Heute Morgen hat sie nochmal gewürgt, gefunden habe ich nichts. Lactulose habe ich sicherheitshalber nochmal gegeben, der Kot ist sehr breiig.

Die Königin bekam einfach zucker- und getreidehaltiges Futter, damit die Sache fluppte. Hat Lilo zwei Tage gefressen, lehnt sie jetzt ab.
Roastbeef und Katzenmilch gehen da schon besser. Dose mal so, mal so (gut, dass ich noch zwei "Müllschlucker" habe )

Wer kann mir helfen?

Wer weiß, was eher verstopft, was eher abführt?
Was ist mit Katzenmilch?
rohes Fleisch (Hühnchen, Rind, Roastbeef)?
Dosenfutter ohne Zucker und Getreide?

Gibt es Alternativen zur Lactulose?
Flohsamen werden abgelehnt.
Fleisch mit Felini complete wird abgelehnt.
Rind geht besser als Hühnchen, aber auch nicht immer. Launen einer alten Lady, die gelernt hat, die Speisekarte zu lesen. Futter stehen lassen kann ich nicht, da sind noch drei weitere Katzen, von denen einer nicht alles fressen darf.

Kann sein, ich mache mir umsonst Sorgen, und die Kotsteine hat sie vor ihrem Auffinden im Tierheim schon ausgebrütet, und erst jetzt haben sie Probleme gemacht.
Aber ich weiß es eben nicht.

Ach so, das Gebiss ist eher ruinös. Fangzähne raus, Backenzähne noch teilweise da, oft abgebrochen, teilweise überwachsen. Da gucken wir nochmal, wenn sich die Lage stabilisiert.

Geändert von Max Hase (17.02.2019 um 22:18 Uhr)
Max Hase ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.01.2019, 19:52   #2
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.939
Standard

Ich glaube nicht, dass Du Dir umsonst Sorgen machst, der alten Lady geht es ja bestimmt auch nicht gut damit, wenn sie verstopft ist, das ist ja im besten Fall unangenehm, im schlechtesten Fall schmerzhaft.

Movicol wäre eine Alternative zur Lactolose. Falls sie da mitspielt, könntest Du es auch mal mit Sesam im Futter versuchen (ganze Körner, kein gemahlender Sesam). Das hat damals den Darm meines Dicken, der auf die Barf-Umstellung mit sehr hartem Kot reagierte, gut auf Trab gebracht.Die Sesamkörner werden im Ganzen wieder ausgeschieden.

Ggf. könnte auch Futterzellulose für mehr Ballaststoff im Futter und damit für eine bessere Verdauung sorgen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2019, 16:14   #3
Max Hase
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 79
Standard

Danke für die Rückmeldung.
Ich glaube, dann bleibe ich lieber bei Lactulose.

Die Lady matscht alles durch, verteilt ihr Futter schon mal durch die halbe Küche, um das, was genehm ist, zu fressen und den Rest liegen zu lassen.
Alle Körner oder gröberen Futterteile hat sie bisher aussortiert.

Ob sie noch verstopft ist, kann ich nicht sagen, der Kot ist noch weich von der Lactulose.
Aber sie frisst mit Appetit und Rummatschen, fordert auch mal eine zusätzliche Mahlzeit, vertilgt fast 200 ml Katzenmilch am Tag und bekommt eine Ahnung von Bauch.

Eine Katze mit Subileus (soweit war es schon) tut das nicht.
Max Hase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2019, 16:46   #4
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 940
Standard

Ich würde Butter unters Futter mischen und schauen dass sie mehr trinkt. Mache Katzen trinken mehr, wenn man Sahne mit Wasser mischt, wobei 200ml Katzenmilch ja schon reichlich ist. Flohsamen oder so ein Zeug würde ich ihr nicht geben, weil das verstopft noch mehr und soviel trinken Katzen nicht. Würde eher noch schauen dass sie genug Bewegung hat...
Rind ist allgemein schwer verdaulich auch wenn man es noch so klein schneidet, lieber rohes Geflügel.

Geändert von Goldeneye (03.01.2019 um 16:52 Uhr)
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2019, 20:28   #5
Max Hase
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 79
Standard

Sahne mit Wasser hatten wir schon, auch Kondensmilch. Wird abgelehnt.
Butter und Öl habe ich auch probiert, will sie nicht.

Geflügel wird auch abgelehnt, meist jedenfalls. Rohes Geflügel hatte ich extra für sie klein geschnitten, die Pöttchen sind noch teilweise im Gefrierschrank und werden wohl von Jamie verputzt werden.
Rind mag sie eben lieber. Aussitzen kann ich es in der Situation nicht.


Ich war heute nochmal im Discounter. "Schlechtes" Futter mit Zucker und Getreide in Geschmack Rind gibt es kaum, meist nur mit Gelee (lehnt sie auch in zerdrücktem Zustand ab) oder in Kombipackungen (da schmeiße ich dann 3/4 weg oder muss es den anderen geben, die es nicht brauchen / vertragen).

Aber: im Moment geht es ihr gut, sie frisst für ihre Verhältnisse so gut wie noch nie seit sie im August ins Tierheim kam.
Max Hase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 20:02   #6
Max Hase
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 79
Standard

Wir hatten natürlich einen Rückfall. Wieder Spucken, Übelkeit, steinharter Bauch.
Eine Woche hat es gedauert, inzwischen geht es ihr wieder gut.

Sie mag leider nicht mit Medikamenten "gequält" werden, lehnt viel Futter ab, matscht alles durch. Fressradius 2 x 2 Meter um den Teller, die große Schmutzmatte reicht nicht aus.
Katzenmilch mag sie leider im Moment auch nicht, da konnte ich die Lactulose so schön verstecken.
Am liebsten mag sie Barf, verstopft dann aber sofort. Leider. Das gibt es also nur selten mit mehr Lactulose.

Trinken ist weiter schwierig, ist halt eine alte Lady. Die trinken selten viel.
Max Hase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 22:08   #7
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.580
Standard

Ich würde ihr keine Katzenmilch geben, versuch ganz normale Milch. Da hast du den Milchzucker gleich drinnen

Movicol ist geruchs- und geschmackslos, rühr es in etwas Fun-Sauce von Felix an, und gib es dann zum Futter.

Wenn sie es zulässt, nimm sie zu dir und leg sie am Rücken, dann kannst du ihr sanft und im Uhrzeigersinn das Bäuchlein massieren.
balulutiti ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 16:21   #8
Max Hase
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 79
Standard

Normale Milch wird abgelehnt. Kaffeesahne oder Dosenmilch geht auch nicht. Katzenmilch nur von einem Hersteller und derzeit gar nicht.

Movicol funktioniert nur mit ausreichend Wasser, das klappt nicht.

Funsauce kenne ich nicht, werde ich probieren, danke.

Lactulose hat durchgeschlagen, sie ist mit dem Hinterfuß in ihren Schiß getappt. Nun haben wir beide was davon.

Bauch massieren ja, in Grenzen.
Auf den Rücken legen und festhalten - niemals. Schließlich könnte ich ja auf dumme Ideen kommen...
Max Hase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 17:23   #9
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 940
Standard

Was fütterst du denn überhaupt an Futter?

Magnesium ist auch gut bei Verstopfung...

Was ihre Bewegung angeht, da schreibst du nichts dazu...warum?

Geändert von Goldeneye (17.02.2019 um 17:26 Uhr)
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 20:43   #10
Max Hase
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 79
Standard

Ich füttere Aldi besser, zucker- und getreidefrei. Das frisst sie bisher am besten und konstantesten, 800 Gramm am Tag auf drei Katzen und einen Napfräuber.

Alles andere waren bisher Launen. Ich habe noch diverse Reste hier stehen.

Die Lady ist leider etwas paranoid, im Moment frisst sie auch nicht auf ihrem Fressplatz sondern wartet, bis ich nicht gucke, um dann am Fressplatz der anderen die Portion zu verputzen. Da scheint ihr das Risiko irgendwelcher Beimengungen geringer.
Gucke ich mal hin, ob sie tatsächlich frisst, fühlt sie sich tatsächlich beobachtet und verschwindet sofort.
Zeitweise Einsperren geht nicht, da frisst sie nix.

Zur Bewegung gibt es nicht viel zu sagen. Die Dame ist steinalt. Über das Spielealter ist sie hinaus. Raus will sie nicht, obwohl die Katzenklappe offen ist, und der Kater regelmäßig rein und raus geht.
Eigentlich bewegt sie sich nur, wenn sie vor mir davon läuft. Und das suche ich tunlichst zu vermeiden.


In welcher Form und wie würdest Du Magnesium geben?
Max Hase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 21:25   #11
Quilla
Erfahrener Benutzer
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 460
Standard

Auch wenn das bisher nicht so gut ankam, wenn ich's empfohlen habe (weil TroFu) ........ aber im TH bei älteren Katzen mit Verstopfung und auch bei unserem Kater, Buddy (14), hilft nach Bedarf eine kleine Handvoll "Fibre Response" sehr gut (und da TroFu, das es sonst nicht gibt hier, wird's gierig inhaliert).
(wenn wir nachts einen guten EL davon geben, ist morgens ein Würsterl im Kisterl)

Vielleicht kannst du beim TA mal einen kleinen Testbeutel davon bekommen bzw. das 400g Packerl bestellen.
Alles Gute für Lilo !!
Quilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 22:15   #12
Max Hase
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 79
Standard

Die Lady hat einen desolaten Zahnstatus, Trockenfutter ist nicht so ihr Ding.
Max Hase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2019, 10:05   #13
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.939
Standard

Zitat:
Zitat von Max Hase Beitrag anzeigen
In welcher Form und wie würdest Du Magnesium geben?
Bitte nicht einfach Magnesium geben, ohne Magnesium im Blutbild bestimmt zu haben.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2019, 14:04   #14
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.580
Standard

Zitat:
Zitat von Max Hase Beitrag anzeigen
Die Lady hat einen desolaten Zahnstatus, Trockenfutter ist nicht so ihr Ding.
Ich kenn das nicht, aber könnte man das nicht verreiben und über das NaFu geben?
balulutiti ist gerade online   Mit Zitat antworten

Alt 18.02.2019, 18:16   #15
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 940
Standard

Naja wenn sie den ganzen Tag nur liegt dann hat sie auch keine Freude am Leben.
Kann sie den Schmerzen haben, wegen ihren Zähnen...wurde da nie was gemacht?

Omeprazol oder so einen Mist gibst du ihr hoffentlich nicht, weil das hemmt die Magensäure und würde noch mehr zu Verstopfung führen.
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
futter, kotstein, verhütung, verstopfung

« Vorheriges Thema: Urinkultur |
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verdauungsprobleme: Verstopfung - welche (Hilfs)Mittel gibt es? tiha Verdauung 53 02.09.2016 11:48
Die spinnen, die Futtermittel-Hersteller^^ aimee_stuttgart Ernährung Sonstiges 33 25.04.2012 08:57
Futtermittel - Test? Tina.Benni Äußere Krankheiten 10 20.03.2011 13:40
Futtermittel Allergie Shalie Äußere Krankheiten 6 27.02.2011 00:36
Futtermittel-Verordnung. Mafi Nassfutter 8 27.07.2009 11:58

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:47 Uhr.