Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2019, 21:26   #1
KatzenMommy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard Harnwegs-Verschluss und jetzt inkontinent

Hallo, also wo fang ich an, Mein kater 2j., Hauskater (nur in der Wohnung) hatte sich vor ein paar tagen schon komisch verhalten, er lag nur so da hat nichts getrunken oder gegessen und starrte nur ins leere. Habe ihm dann immer das Baeuchlein gekrault und ihn massiert. Am naechsten morgen konnte ich kaum glauben was ich seh, der kater lag voll mit Blut im Flur. Ich bin dann sofort zum Tierarzt mit ihm. In kurzfassung: Der Tierarzt meinte sein Zustand ist kritisch, seine Blase war so voll das sie fast geplatzt ist, un er hat mit bestimmten Griffen (die er mir im nach hinein nicht zeigen wollte) seine Blase ausgeleert, und es kamen 2 schuesseln voll mit Blut raus. Er meinte er muesste unbedingt da bleiben, ok dachte ich mir, er ist ja mein kleiner Schatz aber als ich nach die Kosten fragte fiel ich fast vom Stuhl.. um die 1000€ kann ich rechnen.. Das hatte ich natürlich nicht und er hat ihn sozusagen blind behandelt mit medikamente was mich aber auch 150€ gekostet hat. Dann war ich mit ihm zu hause und habe ihn mittlerweile gut hoch gepeppelt, ich hatte ihn die erste Zeit Wasser mit Pipette gegeben, etwas spaeter Katzenmilch (da er seit 4 Tagen nichts gegessen hat) und dann immer was von beiden nicht nur Wasser aber auch nicht nur Milch. Habe mir dann im Internet Videos angeguckt wie man die Blase ausleeren kann, habe es dann auch hingekriegt. Jetzt grade trinkt er von alleine so viel wie er die ganze letzten 2 jahre getrunken hat er geht auch ab und zu alleine auf seine Toilette und kann auch schon alleine pullern. und Blute hatte er ein paar stunden nach dem Tierarzt schon nicht mehr im Urin. er sieht auch schon viel besser aus und er bewegt sich wieder durch die wohnung. Und mir fälllt grade ein zu sagen das er seit anfang an schon immer etwas mit seiner Blase hatte aber so extrem noch nie, es war grausam ihm so zu sehen. Und der Arzt meinte seine Medikamente helfen mit der richtigen Wirkung erst nach 10-14 Tagen, was jetzt auf meine eigentliche frage zurück geht, er kann sein urin jetzt nicht wirklich mehr halten, und ichfrage mich ob es normal ist, da er ja sagte mit den Medikamenten kann es dauern. Ich habe ihm einen Schluepfer angezogen mit einer Binde drinnen da sein ganzen fell voll mit Urin war. Ich hoffe das es keine bleibende Sache ist.

Geändert von KatzenMommy (01.01.2019 um 21:29 Uhr)
KatzenMommy ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.01.2019, 21:30   #2
KatzenMommy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Und um noch etwas zu sagen, ich muss bei mein Tierarzt alles bar und sofort zahlen.
KatzenMommy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 21:55   #3
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.833
Standard

Zitat:
Zitat von KatzenMommy Beitrag anzeigen
Und um noch etwas zu sagen, ich muss bei mein Tierarzt alles bar und sofort zahlen.
Äh, ja, das ist normal.

Aber was willst Du jetzt wissen?
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 21:57   #4
KatzenMommy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Da er ja jetzt ab und zu sich ein bisschen anpullert, ob es sich eventuell mit der Zeit legen könnte da der Arzt ja sagte das es 10-14 Tage dauert, weil sonst müsste ich nochmal beim Tierarzt antreten.
KatzenMommy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 21:59   #5
KatzenMommy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Äh, ja, das ist normal.

Aber was willst Du jetzt wissen?
Wollte nur eine andere Meinung hören von jemanden der auch Katzen besitzt.
KatzenMommy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 22:04   #6
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.737
Standard

Geld hin oder her.

Dein Kater gehört zum Tierarzt zur behandlung.
Warscheinlich brauchte er sogar eine behandlung in der Tierklinik.

Selbstrumdoctorn wie du es machst ist grob fährlässing.
Dein Kater zahlt dafür mit seiner Gesundheit und eventuell sogar mit seinem Leben.
Birgitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 22:14   #7
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.833
Standard

OK, dann zerpflück ich mal. Ich fürchte, Dir wird meine Meinung nicht gefallen.

Zitat:
Zitat von KatzenMommy Beitrag anzeigen
Hallo, also wo fang ich an, Mein kater 2j., Hauskater (nur in der Wohnung) hatte sich vor ein paar tagen schon komisch verhalten, er lag nur so da hat nichts getrunken oder gegessen und starrte nur ins leere. Habe ihm dann immer das Baeuchlein gekrault und ihn massiert.
Da wäre ich schon längst bei meiner Tierärztin. Katzen verstecken sehr gut wenn es ihnen nicht gut geht. Wenn sie auch nur ein bisschen "komisch" sind, gibt es bereits ein großes Problem.

Zitat:
Zitat von KatzenMommy Beitrag anzeigen
Am naechsten morgen konnte ich kaum glauben was ich seh, der kater lag voll mit Blut im Flur. Ich bin dann sofort zum Tierarzt mit ihm. In kurzfassung: Der Tierarzt meinte sein Zustand ist kritisch, seine Blase war so voll das sie fast geplatzt ist, un er hat mit bestimmten Griffen (die er mir im nach hinein nicht zeigen wollte) seine Blase ausgeleert, und es kamen 2 schuesseln voll mit Blut raus.
WIE GENAU heißt sein Krankheitsbild? Struvitstein? Oxalatstein? Wo?
Fütterst Du Trockenfutter? Trockenfutter ist hier im Forum berüchtigt dafür, dass es Nierenprobleme (Stichwort CNI, noch teurer) und Harnwegsprobleme verursacht. Problem ist also eventuell hausgemacht.

Zitat:
Zitat von KatzenMommy Beitrag anzeigen
Er meinte er muesste unbedingt da bleiben, ok dachte ich mir, er ist ja mein kleiner Schatz aber als ich nach die Kosten fragte fiel ich fast vom Stuhl.. um die 1000€ kann ich rechnen.. Das hatte ich natürlich nicht und er hat ihn sozusagen blind behandelt mit medikamente was mich aber auch 150€ gekostet hat.
Ich weiß nicht, was Dein Tierarzt Deinem Kater alles an Medikamenten verschrieben hat, wie lange die Untersuchung gedauert hat und was er beim "dabehalten" alles gemacht hätte. Also kann ich grundsätzlich nicht beurteilen, ob das "teuer" war. Aber ich hab bei einzelnen (aufwändigen) Tierarztbesuchen auch schon mal 200€ dort gelassen. Selbstverständlich bezahle ich immer sofort in bar oder mit Karte.
Und wenn es medizinisch notwendig ist, meine Katze beim Tierarzt zu lassen, dann tue ich das. Auch wenn es 2000€ kosten würde. Das sind mir meine Katzen wert.

Zitat:
Zitat von KatzenMommy Beitrag anzeigen
Dann war ich mit ihm zu hause und habe ihn mittlerweile gut hoch gepeppelt, ich hatte ihn die erste Zeit Wasser mit Pipette gegeben, etwas spaeter Katzenmilch (da er seit 4 Tagen nichts gegessen hat) und dann immer was von beiden nicht nur Wasser aber auch nicht nur Milch. Habe mir dann im Internet Videos angeguckt wie man die Blase ausleeren kann, habe es dann auch hingekriegt. Jetzt grade trinkt er von alleine so viel wie er die ganze letzten 2 jahre getrunken hat er geht auch ab und zu alleine auf seine Toilette und kann auch schon alleine pullern. und Blute hatte er ein paar stunden nach dem Tierarzt schon nicht mehr im Urin. er sieht auch schon viel besser aus und er bewegt sich wieder durch die wohnung.
Ich hab Bauchschmerzen bei einer Behandlung dermaßen auf eigene Faust. Ich stimme alles was ich bei meiner Katze mache eng mit meiner Tierärztin ab um meiner Katze bestmöglich zu helfen. (Meine eine Katze ist chronisch krank, wir sind jede Woche beim Tierarzt)

Zitat:
Zitat von KatzenMommy Beitrag anzeigen
Und mir fälllt grade ein zu sagen das er seit anfang an schon immer etwas mit seiner Blase hatte aber so extrem noch nie, es war grausam ihm so zu sehen.
Erneut: Gibst Du Trockenfutter? Was hat er genau?

Zitat:
Zitat von KatzenMommy Beitrag anzeigen
Und der Arzt meinte seine Medikamente helfen mit der richtigen Wirkung erst nach 10-14 Tagen, was jetzt auf meine eigentliche frage zurück geht, er kann sein urin jetzt nicht wirklich mehr halten, und ichfrage mich ob es normal ist, da er ja sagte mit den Medikamenten kann es dauern. Ich habe ihm einen Schluepfer angezogen mit einer Binde drinnen da sein ganzen fell voll mit Urin war. Ich hoffe das es keine bleibende Sache ist.
Da fragt man am Besten seinen Tierarzt. Ich hab leider keine Antwort. Wäre es denn schlimm, wenn er pflegebedürftig bleibt?
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 22:14   #8
KatzenMommy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Birgitt Beitrag anzeigen
Geld hin oder her.

Dein Kater gehört zum Tierarzt zur behandlung.
Warscheinlich brauchte er sogar eine behandlung in der Tierklinik.

Selbstrumdoctorn wie du es machst ist grob fährlässing.
Dein Kater zahlt dafür mit seiner Gesundheit und eventuell sogar mit seinem Leben.
Versteht es nicht falsch, er ist Quick lebendig! ich habe auch schon telefonisch mit mein Tierarzt geredet und die Medikamente scheinen zu helfen. Nur die Sache ist das sich die Blase noch zu gereizt für ihn anfühlt
KatzenMommy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 22:17   #9
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.833
Standard

Zitat:
Zitat von KatzenMommy Beitrag anzeigen
Versteht es nicht falsch, er ist Quick lebendig! ich habe auch schon telefonisch mit mein Tierarzt geredet und die Medikamente scheinen zu helfen. Nur die Sache ist das sich die Blase noch zu gereizt für ihn anfühlt
ich zitiere mich selbst:
Zitat:
Katzen verstecken sehr gut wenn es ihnen nicht gut geht
Nach so einer Sache ist er garantiert noch nicht über den Damm. => TIERARZT
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 01.01.2019, 22:22   #10
KatzenMommy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
ich zitiere mich selbst:
Nach so einer Sache ist er garantiert noch nicht über den Damm. => TIERARZT
Werde mich auch nochmal sehen lasse, aber er kommt auch schon kuscheln, aber ich wollte nur ein Rat darüber ob es mit dem troepfeln so bleiben wird oder ob sich das mit der Zeit wieder legen tut.
KatzenMommy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 22:28   #11
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.833
Standard

Tut mir leid, aber ich bin gerade entsetzt, dass man in so einem ernsthaften Krankheitsfall einfach mal seine Katze selbst behandelt.

Ich hab die Website übrigens wieder gefunden, unpraktischerweise ist sie zwar auf englisch , trotzdem empfehle ich Dir, sie zu lesen. Bitte Scrolle weit runter, dann kannst Du Fotos von der Behandlung eines Katers mit einem ähnlichen Problem wie Deinem sehen.

DARUM sollst Du da nicht selbst herumdoktern. So weit ich vermuten kann, wirken die Medis, die er bekommen hat nicht gegen das "Heruntröpfeln". Im dümmsten Fall hast Du das selbst verursacht mit Deiner herumdoktorei und wenn es blöd lauft bleibt es.

Ich gehe stark davon aus, dass Dein Kater auch Schmerzmittel bekommt. Deshalb ist er quietschfidel.
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 22:38   #12
KatzenMommy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Tut mir leid, aber ich bin gerade entsetzt, dass man in so einem ernsthaften Krankheitsfall einfach mal seine Katze selbst behandelt.

Ich hab die Website übrigens wieder gefunden, unpraktischerweise ist sie zwar auf englisch , trotzdem empfehle ich Dir, sie zu lesen. Bitte Scrolle weit runter, dann kannst Du Fotos von der Behandlung eines Katers mit einem ähnlichen Problem wie Deinem sehen.

DARUM sollst Du da nicht selbst herumdoktern. So weit ich vermuten kann, wirken die Medis, die er bekommen hat nicht gegen das "Heruntröpfeln". Im dümmsten Fall hast Du das selbst verursacht mit Deiner herumdoktorei und wenn es blöd lauft bleibt es.

Ich gehe stark davon aus, dass Dein Kater auch Schmerzmittel bekommt. Deshalb ist er quietschfidel.
Verstehe mich nicht falsch, er hatte das selbe auch bevor ich zum arzt bin nur eben das er voll mit blut war und es jetzt nur noch tröpfelt, ich habe mir angeschaut wo sich die blase genau befindet und habe dann mit einen finger gegen gedrückt dann konnte er alleine pullern. und er jetzt sitzt der kleine grade auf mein bett, er kann springen, trinken, pullern usw. wieder .. vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt gehabt aber er ist lediglich immer noch unter kontrolle von Profis
KatzenMommy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 22:41   #13
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.833
Standard

Nennst Du Dich Profi? Basierend auf was genau?
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 22:45   #14
KatzenMommy
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Nennst Du Dich Profi? Basierend auf was genau?
Er ist immer noch in Behandlung, ich doktor nicht an ihm rum ich habe ihm nur geholfen gehabt das er entspannter pullern kann mit EINEN Finger den ich ran gedrückt habe! Ich habe telefonischen Kontakt zum Arzt und melde regelmäßig seine Zustände
KatzenMommy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 23:03   #15
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.833
Standard

Dein Kater ist jetzt bei Dir. Du tust mit ihm etwas oder auch nicht. Also ist er auch nicht in den Händen auch nur eines Profis.


Warte Mal... er hat davor auch schon getröpfelt? Naja. Dann hast Du es wohl behalten dadurch dass Du mit ihm nicht gleich zum Tierarzt gefahren bist. Sag Mal, stört es Dich so wenig, wenn Dein Kater Dir alles volltröpfelt, dass Du nicht Mal deshalb zum Tierarzt fährst?
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Harnsteine - evt Verschluss? Hilfe! MimiMini Nierenerkrankungen 4 19.02.2019 23:56
Inkontinent katzenpaule Sonstige Krankheiten 1 02.02.2016 14:14
Inkontinent durch CNI? KerstinB Nierenerkrankungen 14 09.12.2013 18:55
Inkontinent nach Kastration iven0703 Sexualität 0 17.07.2012 09:54
Standard Royal Canin Indoor 27 Zip-Verschluss Mariankaefer Trockenfutter 7 07.01.2010 05:43

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:22 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.