Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2018, 15:58   #1
Rob32
Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 31
Standard kleine Veränderung an der Oberlippe , Jemand eigene Erfahrungen

Hallo liebe Community,

wir haben am Dienstag bei Charlie folgendes an seiner Lippe entdeckt. (siehe Bilder Anhang) . Sind auch gleich am Nachmittag sofort zum TA. Dort wurde diese Veränderung ( ich nenne sie mal fortführend, Wucherung) abgemessen und eine Therapie mit Clavaseptin gestartet. Diese Wucherung ist ca. 4x4mm groß.
Der TA hat folgende Optionen kundgetan:
1. Infektion / Entzündung
2. Allergie
3. die weniger erfreuliche , evt. TUMOR.

Vielleicht hat jemand evt. ähnliches oder gleiches mit seiner Samtpfote erlebt und kann uns seine Erfahrung mitteilen. wir sagen vorerst Danke.

VG Rob und LIN
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ebdf002f-ba32-45cc-b855-144ff74fafee.jpg (171,4 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2cb6baf5-4909-44d3-a1e9-dccfcc3be069.jpg (199,2 KB, 10x aufgerufen)
Rob32 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.06.2018, 11:44   #2
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.650
Standard

Ich kann leider auf den Bildern nicht wirklich viel erkennen, aber eventuell dennoch ein paar Hinweise geben.

1.) Wucherungen an den Lippen können sehr wohl durch Herpes- oder auch Caliciinfektionen bedingt sein, zwei Viren, die beide zum Katzenschnupfenkomplex gehören.
Wie testet man hier? PCR aus Tupfer- oder Gewebeprobe.

2.) Umfangsvermehrung --> Tumor: natürlich nie mit bloßem Auge auszuschließen, aber sicherlich statistisch nicht unbedingt die wahrscheinlichste Variante.

Dennoch, solltest Du hier etwas testen lassen, denke bitte daran: eine Feinnadelaspiration, die Tierärzte gerne machen, ist keine 100% sichere Methode, um Krebs auszuschließen - dazu bedarf es einer Biopsie.

Hatte letztes Jahr erst so einen Fall - die Katze einer Freundin war bei der jungen Tierärztin, die Krebs nach negativem Ergebnis einer FNA ausgeschlossen hat. Ich habe davon leider erst zu spät mitbekommen - die Katze hatte Krebs, der evtl. zu dem Zeitpunkt der FNA noch operabel gewesen wäre, aber ein paar Monate später, als man nochmals "nachgehakt" hat mit Biopsie, leider nicht mehr ...

Und dann - wieso bekommt Deine Katze ein Antibiotikum? Was soll das bringen?
FrauFreitag ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung:
zooplus.de

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alternativen zu Frontline und Co/Eigene Erfahrungen anjaII Parasiten 635 07.06.2018 22:23
Mutationstest (IDEXX/Laboklin) aus Biopsie - eigene Erfahrungen? nicker FIP 5 09.05.2016 15:34
Liste: Mittel gegen Würmer / eigene Erfahrungen Flummi Parasiten 6 27.09.2011 16:57
Wer hat eigene Erfahrungen mit HP und Naturheilverfahren gemacht? colonia55 Alternative Heilmethoden 21 01.03.2011 22:14
Hat jemand Erfahrungen mit Roferon ? Floechen Infektionskrankheiten 20 28.06.2010 11:42

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:59 Uhr.