Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2018, 12:59
  #46
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.860
Standard

Hallo grüß dich,

Habt ihr es schon einmal mit einer Tierheilpraktikerin versucht?
Das ist nach meiner Erfahrung oft eine gute Idee, wenn die Schulmedizin nicht weiterkommt.
Gute Besserung für deinen Kater
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.05.2018, 13:21
  #47
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.983
Standard

Eiweißpartikel lösen sich nicht aus der Blasenwand.
Wenn Eiweiß im Urin ist dann kommt das in der Niere da rein.
In der Niere werden Stoffe aus dem Urin heraus geholt und andere können dann durch die dünnen Wände da rein gelangen.
Eiweiß braucht relativ große Lücken um da in den Urin zu wandern.
Also eher ein Problem der Niere als der Blasenwand.

Wobei eine ansäuerung natürlich die Blasenwand schädigen oder reizen kann was zu Blut im Urin führen kann und Entzündungen begünstigen kann.

Auf keinen Fall weiter ansäuern, egal wie und mit was!!!!!!!
Wenn der Urin im Normbereich ist nix mehr extra machen.

Warum wird das Schmerzmittel noch gegeben?

Und was ich immer sage, wenn man den Urin ansäuert wegen Struvit muß man den ph regelmäßig kontrollieren, das sagen die Tierärzte selten dazu, leider.

Ergebnisse von Untersuchungen immer schriftlich geben lassen, das hat nix mit Vertrauen zum TA zu tun.
Wenn man alle Befunde zur Hand hat und die Katze mal zu einem anderen TA oder in die Klinik muß ist es immer besser die Krankengeschichte anhand von Berichten zeigen zu können. Besser als wenn man als Laie erzählt was bisher war.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 17:59
  #48
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 42
Beiträge: 105
Standard

Hallöchen,

so, am 10.05.18 habe ich Astorin abgesetzt. Gestern morgen hat er das letzte Mal Metacam bekommen. Heute habe ich es geschafft, das er etwas Granatapet (mit viel Fleisch) angenommen hat. Wenn er es weiterhin isst, wird Hills Urinary komplett gestrichen. Leider ist Frodo mit neuem Futter auf dem Kriegsfuss. Er wollte heute übrigens auch das Hills nicht annehmen. Vielleicht auch, weil es ihm nicht gut geht. Daher habe ich einfach mal das Nafu Granatapet angeboten und er hat es mit Genuss genommen.

Die Wirkung von Metacam hat heute morgen aufgehört (24h). Jetzt (ab 17.00 Uhr) habe ich den Salat bzw. Frodo. Er geht jetzt vermehrt pinkeln und setzt ständig kleine Urinmengen ab (immer noch blutig). Das Metacam hat er bekommen (seit ca. 4 Wochen), damit er normal pinkeln kann. Nun habe ich ihm eine Schmerz-Tablette onsior 6mg gegeben, in der Hoffnung, das er schnell keine Schmerzen mehr hat. Er rennt meistens wie ne Wildsau aus dem Klo.

Gerade festgestellt, das jetzt auch noch leichter Durchfall dazugekommen ist. Das sind seine typischen Symptome, wenn er neues Futter bekommt. Egal ob abrupt oder gemischt. Wie soll ich ihn denn da von Hills Urinary los bekommen? Ich bin echt ratlos ..... ich will es doch richtig machen und Frodo helfen ....... oder muss ich einfach noch Geduld haben?

PS: sein PH-Wert wird täglich 1-2x gemessen. Liegt immer zwischen 6,2-6,5.

PS: habe auch mit einem Tierheilpraktiker Kontakt aufgenommen. Leider hat mich das Ergebnis nicht überzeugt. Ich habe damit gerechnet, das man Frodo homeopatisch helfen kann Globuli etc. Pustekuchen ... Bioresonanzanalyse + Haare + Blut testen .... das volle teure Programm, ohne Garantie, das es helfen kann ........
Ich habe gelesen CANTHARIS D 12 Globuli kann helfen. Hat jemand Erfahrung damit? Wieviel gibt man davon? Kann ich es auch ins Nass-Futter geben? Wie lange?

Geändert von frodo200709 (17.05.2018 um 19:12 Uhr)
frodo200709 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 18:14
  #49
handicat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.288
Standard

Gibt es bei euch vielleicht noch andere THP?
Meine hat uns damals Globuli verordnet und noch irgendwas zum spritzen alle 3 Tage (hab gerade nicht auf dem Schirm was das war).
THP ist nicht gleich THP...die haben durchaus andere Schwerpunkte. Die einen arbeiten mehr mit klassischer Homöopathie, die anderen eben mit anderen Methoden.

Und mit dem Futter...hast du das abrupt gewechselt? Oder langsam das neue unter das alte gemischt?
handicat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 18:20
  #50
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 42
Beiträge: 105
Standard

Zitat:
Zitat von handicat Beitrag anzeigen
Gibt es bei euch vielleicht noch andere THP?
Meine hat uns damals Globuli verordnet und noch irgendwas zum spritzen alle 3 Tage (hab gerade nicht auf dem Schirm was das war).
THP ist nicht gleich THP...die haben durchaus andere Schwerpunkte. Die einen arbeiten mehr mit klassischer Homöopathie, die anderen eben mit anderen Methoden.

Und mit dem Futter...hast du das abrupt gewechselt? Oder langsam das neue unter das alte gemischt?
leider sieht es bei uns sehr mager aus mit THP. Das war die einzige, die hier in er Umgebung ist. Ja, ich habe abrupt Frodo das neue Futter verpasst, weil er das Hills auf einmal nicht mehr wollte. Ich weiß, das man langsam umstellt. Aber mit was soll ich den mischen, wenn er das andere Futter nicht mehr will? :-(
frodo200709 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 16:40
  #51
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 42
Beiträge: 105
Standard

Es bricht mir das Herz diese Worte zu schreiben. Es tut so weh ....
Ich war heute morgen mit Frodo bei einer Tierärztin. Sie hat ein Ultraschall von seiner Blase gemacht. Dort befindet sich etwas undefinierbares fest an der Blasenwand ca. 2*4cm groß

Durch Pfingsten etc. und vollem Terminkalender konnte Sie nicht sofort handeln und wollte das auch nicht zwischen Tür und Angel machen. Am Dienstag 8.00 Uhr wird die Blase geöffnet und das Zeugs rausgeholt. Es wird dann in ein Labor gesendet und nach ca. 4-5 Tagen erfahre ich was es ist.

Ich weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt (Zyste, Polyp etc.) ..... aber ich bin im Moment nicht in der Lage Hoffnung zu haben .... ich habe Angst ihn zu verlieren .... denke permanent darüber nach, ob die OP richtig ist ..... was es ausgelöst haben könnte .... definitiv hatte Frodo bis Anfang Januar 2016 nichts in der Blase .... es wurde damals alles mehrmals geschallt.

Ich begreife es einfach nicht! Frodo bekommt weiterhin Schmerzmittel ... dadurch ist er einfach super drauf ... Frisst gerne und kuschelt mit mir ... man kann nicht erkennen, das er krank sein soll .....

Gibt es hier User, die mit sowas positive Erfahrungen machen konnten? (Also erst mal vom schlimmsten Ausgehen und dann doch HappyEnd?)

Geändert von frodo200709 (18.05.2018 um 16:44 Uhr)
frodo200709 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 16:48
  #52
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.664
Standard

Oje der Arme,
Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es was Gutartiges ist das leicht entfernt werden kann und es ihm danach endlich wieder besser geht!
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 17:11
  #53
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Hallo Frodo!

Ich drücke euch ganz ganz ganz fest die Daumen, dass alles gut geht bei der OP und es nichts allzu Schlimmes ist!
8 Pfoten werden auch noch gedrückt!
Eva
potatoiv ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 17:46
  #54
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 42
Beiträge: 105
Standard

Danke für Eure Pfötchen ..... es tut doch irgendwie gut, wenn man weiß, man ist nicht alleine .... nicht jeder hat Verständnis dafür und nicht jeder kann das nachvollziehen

Frodo und ich leben in einer sogenannten Symbiose .... wir haben nur uns ..... er gibt mir soviel Freude und Frieden und ich Ihm alles was ich habe .... er darf nicht wegbrechen!!!!
frodo200709 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.05.2018, 17:44
  #55
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 42
Beiträge: 105
Standard

Gibt es denn hier keinen Katzenfreund, der von seinen Erfahrungen mit Blasentumoren etc. berichten kann?
frodo200709 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 18:03
  #56
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 42
Beiträge: 105
Standard

Hallo Leute,

ich zerbreche mir die Birne was richtig ist für Frodo. Ich habe eben mit der Tierärztin gesprochen. Auf alle Fälle wird am Dienstag noch mal ein Ultraschall gemacht und dann neu entschieden ob OP oder der letzte Weg

Ich will ihm jeden Schmerz ersparen, habe Angst, das die OP umsonst für ihn war, wenn ich dann 4-5 Tage später eine Nachricht erhalte, das es Krebs ist (leider in 95% der Fälle). Eine Probenentnahme per Harnleiter ist fast nicht möglich, weil die Harnröhre sehr lang und eng ist. Das ist bei weiblichen Tieren einfacher.

Es liegt auch nicht an den Kosten, denn Frodo hat eine Krankenvollversicherung zu 100%.

Die Ärztin meinte, wenn er nicht operiert wird, stellen wir nicht fest was es ist. Leider hat sie recht. Sie meinte, das es auch ein Polyp sein könnte. Darüber kann ich keine richtigen Informationen finden. Kann jemand von euch eine Aussage zu Polypen machen?

Danke
frodo200709 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 18:38
  #57
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.664
Standard

Ich würde auf alle Fälle alles versuchen. Selbst wenn es bösartig ist ist doch nicht gesagt, dass man es nicht entfernen kann. Oder wenn nicht, noch eine gewisse schöne Zeit mit ihm verbringen kann. Du hast doch beschrieben, dass sein Allgemeinzustand unter Schmerzmitteln nicht schlecht ist...
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 18:45
  #58
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 42
Beiträge: 105
Standard

Zitat:
Zitat von Slimmys Frauli Beitrag anzeigen
Du hast doch beschrieben, dass sein Allgemeinzustand unter Schmerzmitteln nicht schlecht ist...
Das ist ja das, was ich nicht in meine Birne reinkriege .... unter Schmerzmittel merkt man nicht das er krank ist, keine Symptome, frisst super gerne, trinkt und spielt ... morgens hat er oftmals größeren Harndrang und setzt kleinere Mengen Urin ab .... das gibt sich dann nach kurzer Zeit wieder und dann pinkelt er bis nächsten morgen normal ..... ich erkenne nur an dem Blut im Urin, dass er krank ist.
frodo200709 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 06:57
  #59
frodo200709
Erfahrener Benutzer
 
frodo200709
 
Registriert seit: 2015
Ort: Ostseeküste
Alter: 42
Beiträge: 105
Standard

Hallo,

gestern morgen war ja nun die Blasen OP. Abends durfte ich ihn mit nach Hause nehmen. Es wurde ein Zugewächs von der Größe einer Walnuss entfernt und somit auch 1/3 seiner Blase. Die Nacht war die Hölle. Trotz dem Stress und der Narkose ist Frodo einfach nicht zu Ruhe gekommen, ich war immer hinterher, damit er sich nicht weh tut .... aber er hat immer schöne gepinkelt .....

Ca. Anfang nächster Woche erhalte ich das Ergebnis aus dem Labor. Ich gehe leider von einem schlechten Ergebnis aus ... aber gut, man weiß ja nie ... 5% solcher Erkrankungen sind kein Krebs und Frodo ist ein Glückskater.

Essen tut er gerne. Trichter habe ich abgelehnt und einen Body genommen. Leider hat er sich darin 2x verheddert. Er ist immer noch irgendwie benommen.

Was mir sorgen macht, das er irgendwie unterwürfig ist. Als ich ihn aus dem Body befreien wollte, lager einfach nur platt und still da und danach musste ich ihn förmlich von der Erde zum aufstehen bewegen. Er hat auch irgendwie etwas mehr Angst. Ich hoffe, das sich das wieder legt, denn eigentlich ist er der König hier in der Wohnung.
frodo200709 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 07:37
  #60
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.664
Standard

Freu mich so für euch zu hören, dass die OP gut überstanden ist.
Slimmy war nach ihrer großen OP auch ein paar Tage nicht ganz die Alte, das belastet doch ganz schon. Auch so ein Body ist ja nicht "normal" und schränkt zunächst mal ein...
Slimmy habe ich damals ein "Mops-T-Shirt" angezogen (war das einzige was halbwegs gepasst hat) und weil sie es immer wieder geschafft hat sich rauszuwurschteln habe ich ein paar zusätzliche Abnäher eingenäht, dann war die Passform besser auf sie angepasst. Vielleicht bei euch auch einen Versuch wert.
Ich drücke euch beiden ganz fest die Daumen, dass er sich ganz schnell gut erholt und dass ihr nur positive Nachrichten erhaltet!
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

blasenentzündung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blasenentzündung? =( M&L Innere Krankheiten 42 30.10.2013 23:12
Blasenentzündung? mikeytyson Innere Krankheiten 5 01.02.2013 21:34
Blasenentzündung noremorse Innere Krankheiten 3 24.09.2010 23:16
Blasenentzündung MimisStar Innere Krankheiten 40 29.03.2010 21:46
Blasenentzündung dickerchen Innere Krankheiten 7 21.03.2010 18:58

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:54 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.