Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.04.2016, 21:17
  #1
Kersrin D.
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Beitrag Empfindlicher Darm

Hallo zusammen,
ich habe mir zusammen mit meinem Lebensgefährten im Oktober 2015 zwei 12 Wochen alte Babykatzen angeschafft. Zwei Geschwister (Karl und Josy)
Wir sind zufrieden mit den beiden und möchten sie nicht mehr missen.

Leider hat Josy öfter Probleme mit dem Darm. Grundsätzlich hat sie nach jedem großen Geschäft ein knallrotes und geschwollenes Poloch. Der Kot ist dann normal und nach 20-30 min. ist der Po auch wieder normal. Nur leider hat sie ungefähr alle 4 Wochen einen ganz extremen Schub. Der Kot ist dann nicht normal, sie rutscht auf dem Hintern rum, leckt sich die ganze zeit und rennt mehrere male hintereinander auf das Klo. Sie hat dann wirklich starke schmerzen und ohne Schmerzmittel geht dann gar nichts mehr. Wir füttern grundsätzlich immer schon das gleiche Futter weil die Tierärztin eine "Lebensmittelunverträglichkeit" vermutet. Wenn wir das Futter wechseln oder minderwertigeres Futter füttern, macht sich das auch sofort negativ bemerkbar.
Klingt erst mal logisch, aber der eigentliche Auslöser war ein Weihnachtsstern, den Josy im Dezember gefressen hatte. Da hatte sie das erste mal Probleme mit dem Darm wo sie dann mit schmerzen über den Boden rutschte. Wir wissen halt leider nicht, ob sie vor dem Fall mit dem Weihnachtsstern auch schon immer einen roten Po hatte. Da haben wir uns das einfach nicht angeschaut...wer tut das schon :P
Für uns stellt sich somit die Frage, ob sie das schon von Anfang an hatte und eine Lebensmittelunverträglichkeit in Frage kommt oder ob es der Weihnachtsstern schuld war und dieser irgendwie bleibende Schäden hinterlassen hat.
Fakt ist: Ihr muss geholfen werden, so kann es nicht weiter gehen. Sie tut uns so leid.

ich bin wirklich Katzenerfahren aber im Moment einfach etwas Ratlos. ich kann ihr einfach nicht helfen und wollte hier einfach mal in die Runde Fragen ob noch jemand dieses Problem kennt ??!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
IMG_20151030_085350.jpg (74,0 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg
20151112_082351.jpg (94,5 KB, 25x aufgerufen)
Kersrin D. ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.04.2016, 08:28
  #2
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.848
Standard

Grüß dich willkommen im Forum.

Süße Katzen Hast du da!
Hast du bei den Katzen vom Tier Arzt schon mal die Analdrüsen anschauen lassen?
Es klingt ein bisschen so als ob da was sein könnte
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 08:29
  #3
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Welches Futter gebt Ihr jetzt und was habt Ihr vorher gefüttert, bzw. was versteht ihr unter minderwertigem und höherwertigem Futter?

Wurde mal ein großes Kotprofil gemacht?

Welche Konsistenz und Farbe hat der Kot?
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 14:31
  #4
Kersrin D.
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Welches Futter gebt Ihr jetzt und was habt Ihr vorher gefüttert, bzw. was versteht ihr unter minderwertigem und höherwertigem Futter?

Wurde mal ein großes Kotprofil gemacht?

Welche Konsistenz und Farbe hat der Kot?
Wir haben eine Zeitlang auf Rat der Tierärztin mehrere Wochen lang verschiedene Futtersorten ausprobiert. Von Multifit (Eigenmarke Fressnapf) über Whiskas bis zu selber gekochtem Hühnchen haben wir alles getestet. Momentan füttern wir schon etwas länger die Marke CARNY Sorte Rind. Das verträgt sie anscheinend sehr gut aber die Schübe alle 4-6 Wochen bleiben bei keinem Futter aus.
Sie scheint wirklich sehr empfindlich zu sein, denn wenn wir sogar nur die Sorte ändern hat sie wieder Probleme. Wir geben ihr schon keine Naschereien damit wir alles genau beobachten und Dokumentieren können.
Ihr Kot ist Prinzipiell normal...außer die hat wieder so starke Probleme das sie über den Boden rutschen muss. Dann ist es natürlich Durchfall und leicht Orange/Rot-Farben.
Wir haben so einen Kot dann auch mal in das Labor geben lassen, aber da ist leider nichts bei rum gekommen.
Kersrin D. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 14:36
  #5
Kersrin D.
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von ottilie Beitrag anzeigen
Grüß dich willkommen im Forum.

Süße Katzen Hast du da!
Hast du bei den Katzen vom Tier Arzt schon mal die Analdrüsen anschauen lassen?
Es klingt ein bisschen so als ob da was sein könnte
Lieben Dank

Ja , wurde alles untersucht.
Wenn der Po so rot ist, sieht alles auch so aus, als würde sich der Darm von innen nach außen stülpen. Die Tierärztin hatte mal Fieber bei ihr gemessen und sofort hat man wieder gesehen, dass der Darm da kein Bock drauf hat alles wurde knallrot und wieder nach außen gestülpt. Die Tierärztin meinte darauf hin dass sie einfach einen empfindlichen Darm hätte.
Damit gebe ich mich nur irgendwie nicht so zufrieden. Da gegen muss man doch etwas machen können ?!
Kersrin D. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 14:39
  #6
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zitat:
Zitat von Kersrin D. Beitrag anzeigen
Wir haben so einen Kot dann auch mal in das Labor geben lassen, aber da ist leider nichts bei rum gekommen.
Man sollte den Kot immer über drei bis vier Tage sammeln.

"Ins Labor gegeben" kann alles oder nichts heißen. Es sollte schon ein großes Kotprofil gemacht werden, am besten in einem externen Labor.

Das klingt nämlich schon ein wenig nach Untermietern, also Parasiten. Bei rot-orangenem Kot würde ich auch schauen, ob die Maus vielleicht Corona-Ausscheiderin ist.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 15:11
  #7
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Die Aussage "Ausstülpungen vom Darm" finde ich bedenklich. Ich würde mit ihr mal zu einem anderen TA gehen bzw. in die Tierklinik.

Dass der Weihnachtsstern hochgiftig ist, weißt Du?
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 15:26
  #8
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Anderer Tierarzt oder Tierklinik ist sicherlich sinnvoll, wenn der TÄ nichts weiter außer "empfindlicher Darm" einfällt.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 15:59
  #9
Muggili
Forenprofi
 
Muggili
 
Registriert seit: 2013
Ort: an der schwäbischen Eisenbahn
Beiträge: 5.252
Standard

Ich habe gerade bei meinem 8- monatigen Maine Coon Kater eine Darmeinstülpung gehabt.

Ich würde dir empfehlen, in einer guten TK durch ein Römtgen oder US Bild diese Sache abklären zu lassen.
Grundsätzlich können diese Dinge lebensgefährlich sein.

Ich denke, daß die von dir genannten Symphtome anders sind, wie die einer Darminvagination .
Vielleicht liest du dir mal mein Thema Darminvagination Maine Coon 8 Monate durch, vor allem beide Links in den letzten Posts bzw. letzte Seite, da sind sehr gut verständliche Info zu Darmerkrankungen verlinkt, die eine Züchterin, wild tulip Maine Coons , gesammelt hat.
Auch hat eine Fori von hier, Phillis, den Fall ihrer Katze Cosmo verlinkt, die hatte eine Darmverschlingung.
Ich weiß von einer Katze, die durch die Geburt Darm herausgepresst hat, diese ist leider gestorben.
Also bitte, nehme das Ganze sehr ernst!

Darminvagination, Maine Ccon, 8 Monate

Geändert von Muggili (08.04.2016 um 16:02 Uhr)
Muggili ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 08.04.2016, 16:43
  #10
Kersrin D.
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Mikesch1 Beitrag anzeigen
Die Aussage "Ausstülpungen vom Darm" finde ich bedenklich. Ich würde mit ihr mal zu einem anderen TA gehen bzw. in die Tierklinik.

Dass der Weihnachtsstern hochgiftig ist, weißt Du?

Ja weiß ich. War vielleicht etwas ungünstig ausgedrückt....es war nicht die Pflanze sondern ein Deko Stern aus eine Art Kork. Deko ist seit dem auch quasie nicht vorhanden.
Aber danke
Kersrin D. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 16:48
  #11
Kersrin D.
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Muggili Beitrag anzeigen
Ich habe gerade bei meinem 8- monatigen Maine Coon Kater eine Darmeinstülpung gehabt.

Ich würde dir empfehlen, in einer guten TK durch ein Römtgen oder US Bild diese Sache abklären zu lassen.
Grundsätzlich können diese Dinge lebensgefährlich sein.

Ich denke, daß die von dir genannten Symphtome anders sind, wie die einer Darminvagination .
Vielleicht liest du dir mal mein Thema Darminvagination Maine Coon 8 Monate durch, vor allem beide Links in den letzten Posts bzw. letzte Seite, da sind sehr gut verständliche Info zu Darmerkrankungen verlinkt, die eine Züchterin, wild tulip Maine Coons , gesammelt hat.
Auch hat eine Fori von hier, Phillis, den Fall ihrer Katze Cosmo verlinkt, die hatte eine Darmverschlingung.
Ich weiß von einer Katze, die durch die Geburt Darm herausgepresst hat, diese ist leider gestorben.
Also bitte, nehme das Ganze sehr ernst!

Darminvagination, Maine Ccon, 8 Monate

Okey vielen Dank. Dann scheine ich ja nicht alleine zu sein mit dem Thema.
Ich werde mich mal an eine Klinik wenden und mich schlau machen.
Danke !
Kersrin D. ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Franz frißt nicht mehr | Nächstes Thema: Cortison bei Katzen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ergänzungsfutter/ empfindlicher Katzenmagen Katja A. Nassfutter 16 28.02.2014 18:22
Allergie oder einfach empfindlicher Typ Redvelvetcupcake Allergie 1 18.02.2013 13:54
Futterumstellung bei sehr empfindlicher Katze Maureen Nassfutter 10 26.03.2012 10:35
empfindlicher magen? MioLeo Verdauung 3 13.03.2011 10:12
Empfindlicher Darm? highlander Verdauung 5 25.09.2009 08:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:24 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.