Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2015, 13:50   #201
MYDA2012
Erfahrener Benutzer
 
MYDA2012
 
Registriert seit: 2014
Ort: Aachen
Beiträge: 129
Standard

ja da geb ich dir recht und ich bin froh noch nicht vor der entscheidung gestanden zu haben - sie ist halt eine seele von katze und wir hoffen das sie noch lange bei uns ist

Asgreina wie klappt die medigabe bei euch inzwischen?
wir mörsen derzeit das predni und ziehen es mit wasser in ner spritze auf

was haben die euch zum Atopica gesagt? ich meine warum das gleichzeitig mit cortison? bzw einen cortisonteil dadurch ersetzen?
bei uns hieß es das cortison auf die dauer diabetes verursachen kann

aber bei J.R. ist es z.b. ja nur cortison


mit eurer versicherung habt ihr ja echt mega glück und nen guten riecher gehabt - hätte ich auch gerne aber nu ist sie ja nicht mehr gesund und versichern fällt somit raus :/
habt ihr auch eine versicherung J.R.?
MYDA2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.09.2015, 15:03   #202
Asgreina
Erfahrener Benutzer
 
Asgreina
 
Registriert seit: 2013
Ort: München
Beiträge: 397
Standard

Ich habe damals auf die Versicherung bestanden (mein Mann fands unsinnig, bis dann der Ernstfall eingetreten ist). Natürlich habe ich die Versicherung mit der Hoffnung abgeschlossen, dass wir sie nie brauchen und maximal Kleinkram drüber abrechnen. Aber wie man sieht steckt man einfach nicht drin.

Medis klappen ganz gut. Das Pred in Vierteln in Leckerli versteckt, genau wie der Magenschutz und das Atopica in Kapselform.
Das mit den Leckerli ist an manchen Tagen allerdings eine ziemliche Geduldsprobe, weil die Madam inzwischen sehr gut darin ist die Tabletten mit der Zunge im Maul vom Leckerli zu trennen und einem dann die Tablette vor die Füße zu spucken
Außerdem bekommt sie aktuell zusätzlich noch Traumeel und Grünlippmuschel. Ersteres halt auch geviertelt in Leckerli... Seitdem ists noch nerviger alles in die Katze reinzubekommen. Die Mieze humpelt ja seit ein paar Wochen. Aber nicht durchgehen sondern immer mal wieder ein oder zwei Meter, dann ist wieder Ruhe (manchmal sogar tagelang). Die Ärztin findet nichts. Röntgen haben wir Scully bisher erspart, weil die Ärztin meinte, dass - wenn es etwas mit den Knochen wäre - die Probleme kontinuierlicher Auftreten würden und sie auch sichtlich mehr Probleme damit hätte. Sie scheint halt keine Schmerzen oder so zu haben. Die Ärztin vermutet, dass sie eine leichte Gewebeschwäche durchs Cortison hat und dadurch manchmal an dem einen Knie eine Sehne oder irgendwas ein Stück verrutscht. Dadurch humpelt sie dann und wenn alles wieder zurück rutscht ist das Humpeln wieder weg. Daher bekommt sie zur Kräftigung von Gelenk, Sehnen etc. Grünlippmuschel und Traumeel.

Die Medikamenten-Kombi kommt wohl daher, dass die Klinik damit die besten Erfahrungen gemacht hat (sie hatte wohl schon einige PRCA Fälle). Einer der Gründe ist halt, dass das Atopica am Anfang 2 oder 3 Wochen braucht bis es wirkt, während Cortison eine deutlich kürzere Zeit bis zum Eintritt der Wirkung braucht (wobei das bei Scully ja auch nicht so ganz gestimmt hat).
Ein anderer Grund ist, dass man mit dem Atopica als "back up" mit dem Cortison besser runtergehen konnte. Wir hatten ja kaum Schwankungen bei einer reinen Cortison-Gabe ist wohl die Wahrscheinlichkeit größerer Schwankungen beim Ausschleichen höher und größere Schwankungen können halt auch schnell zu Rückfällen werden, wenn man Pech hat.
Asgreina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 10:45   #203
J.R. 1981
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 808
Standard

Erstmal schön dass Yva nicht mehr so gelb ist. Ich hoffe es geht ihr bald wieder richtig gut

Zitat:
Asgreina: Solange man die Medis aber gut in die Katze bekommt und die Organwerte regelmäßig checken lässt und (selbstverständlich) versucht mit einer möglichst niedrigen Dosis auszukommen seh ich da kein Problem.
Sehe ich auch so, außer mit der niedrigen Dosis. Das ist halt nicht bei jeder Katze machbar. Die Krankheit kann schwer oder weniger schwer auftreten, mal akute Phasen, mal Ruhephasen. Man muss definitiv die Dosis anpassen je nach Zustand der Katze. Der beste Fall ist dass die Katze mit der gleichen Dosis lange lange stabil bleibt. Ist aber leider nicht immer der Fall.

Liebe Anne...vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber ich verstehe deinen Gedankengang immer noch nicht wirklich
Meinst du damit dass du dann ans einschläfern denken würdest wenn sie immer mehr Medis brauchen würde?

Also Lucy bekommt ja nur Cortison. Die Tierärztin und auch die Tierklinik haben mir bei ihrer schweren IMHA von Atopioca abgeraten, das gibt man eigentlich auch nur bei der PRCA in Verbindung mit Cortison.
Bei der IMHA kann man zusätzlich zum Cortison noch mit Cyclophosphamid oder Azathioprin arbeiten.
Ich muss aber auch ehrlich sagen dass ich nicht nachvollziehen kann warum das Cortison immer so verteufelt wird, egal ob bei Mensch oder Tier.
Falsch eingesetzt ist es sicher nicht gut, aber wenn man es doch zum (Über)Leben braucht? Oder damit das Leben wieder Qualität hat wie zb bei Rheuma-Patienten?

Die Tierärztin hatte mir etliche Studien gezeigt...und ich habe ja selber in Fachbüchern recherchiert....Katzen vertragen Cortison, selbst hohe Dosen sehr gut.
Ich weiß nicht ob ich diesen Auszug mal hier eingefügt hatte..
Prof. Michael J. Day, Atlas der klinischen Immunologie bei Hund und Katze, Seite 78:

„Katzen tolerieren hohe Glukokorticoiddosen (Cortison) bemerkenswert gut, vertragen andere immunsuppressive Wirkstoffe jedoch nur sehr schlecht. Bei Katzen mit hochgradiger oder therapieresistenter Anämie ist deshalb eine langfristige und hochdosierte Steroidtherapie der Anwendung potenter immunsuppresiver Medikamente vorzuziehen.“

Man muss das auch immer abwägen...meine Lucy wäre ohne Cortison definitv nicht mehr am leben....ihr wurde dadurch bis jetzt mehr als 2,5 glückliche Lebensjahre geschenkt. Und ich hoffe es folgen noch viele weitere Jahre.
Und an mögliche Folgen muss ich ja nicht jeden Tag denken....ich weiß dass sie Nebenwirkungen wie Diabetes bekommen kann, das muss sie aber nicht.
Und wenn sie wirklich mal eine Diabetes entwickeln sollte...dann ist das auch kein Todesurteil.
Und hier im Forum ist eine liebe Userin wo die Katze über mehrere Jahre (ich meine mehr als 7 Jahre) durchweg Cortison wegen einer IMHA bekam...und die Nebenwirkungen waren dass Krankheiten wie Magen-Darm oder Erkältung länger und härter behandelt werden mussten.
Aber das ist ja sicher bei jeder chronisch kranken Katze der Fall.

Meine Katzen sind übrigens nicht versichert, gewollt nicht versichert. Denn ich mache es schon seit vielen Jahren so, dass ich selber monatlich Geld spare. Das muss man zwar wirklich eisern jeden Monat machen aber bis jetzt hat es immer so geklappt und wenn mal eine hohe Rechnung kam konnte ich problemlos darauf zurückgreifen.

Da fällt mir noch ein, meine Tierärztin sagte noch, dass man einer möglichen Diabetes entgegensteuern kann wenn die Katze optimal ernährt wird und kein Übergewicht hat.
Ich hatte ja letztes Jahr Lucy auf Barf umgestellt und ich denke damit bekommt sie eine sehr gute Ernährung.
J.R. 1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 10:51   #204
Asgreina
Erfahrener Benutzer
 
Asgreina
 
Registriert seit: 2013
Ort: München
Beiträge: 397
Standard

Mit der möglichst niedrigen Dosis meinte ich natürlich nicht, dass man nicht anpasst. Sondern halt die niedrigste Dosis, die die Katze für den Moment stabil hält. Und das natürlich nach oben oder unten anpassen, wenn sich die Werte ändern.
Sprich: der Katze nicht 5mg Pred geben, wenn sie auch mit der Hälfte klarkommt.
Mach ich bei mir selbst ja auch so, wenn Ich Medis brauch. So viel wie nötig l, so wenig wie möglich.
Asgreina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 10:56   #205
Asgreina
Erfahrener Benutzer
 
Asgreina
 
Registriert seit: 2013
Ort: München
Beiträge: 397
Standard

Das Ansparen machen wir zusätzlich natürlich auch.
Aber wir hatten Scully gerade erst ein Jahr und ich kam bei der Anschaffung der Katzen frisch aus dem Studium (inkl Kredit abzahlen usw).
Wir hätten in 12 Monaten nicht genug beiseite legen können um das Geld für Scully zusammen zuhaben. Auch jetzt könnte ich in 12 Monaten nicht mehrere tausend Euro für die Katzen zusammen sparen.
Wir hätten es natürlich auch so irgendwie hinbekommen aber die Versicherung war - in unserem Fall - eine große Erleichterung.
Asgreina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 11:10   #206
J.R. 1981
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 808
Standard

Ja dann habe ich den Satz missverstanden.
Klar dass man nicht 5mg gibt wenn zb 3mg auch ausreichen würden.

Wie ist das eigentlich...kann man Atopica irgendwie in Predni umrechen?
Also 30mg Atopica entsprechen ungefähr so und soviel Predni?

Also ich spare jetzt zb schon seit 17 Jahren....und die beiden Kater die ich vor meinen jetzigen Vieren hatte waren mindestens 15 Jahre nie ernsthaft krank.
Da hat sich also einiges angehäuft....und auch Lucys Behandlungen haben das "Katzen-Konto" nicht gesprengt.
Ich wohne aber auch in einer Gegend wo die Tierärzte sehr günstig sind, auch die Tierklinik wo Lucy mal die Bluttransfusion bekam...preiswert.
Wenn ich da mit meiner Schwester telefoniere, die wohnt in Berlin...sie zahlt zb für Ultraschall dreimal soviel.

Aber mit der Versicherung muss ja jeder selbst wissen
J.R. 1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 11:22   #207
J.R. 1981
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 808
Standard

Was zahlt ihr eigentlich für Atopica und Predni?

Ich habe mal geguckt...ich zahle für 100 Tabletten a 10mg Predni 14,00 Euro
und für 100 Tabletten a 5mg Predni 13,64 Euro.

Mein Vater musste auch länger Cortison nehmen da mit seinen Thrombozyten was nicht stimmte.
Aufjedenfall waren seine Prednisolon Tabletten sehr teuer...da sagte er scherzhaft zum Apotheker dass er die Tabletten dann lieber beim Tierarzt holt
J.R. 1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 22:20   #208
MYDA2012
Erfahrener Benutzer
 
MYDA2012
 
Registriert seit: 2014
Ort: Aachen
Beiträge: 129
Standard

Hallo. Erstmal sorry aber wir lagen etwas flach die tage und es hat mir mal wieder nicht gemeldet das neue Beiträge drin stehen :/

Nein wegen der medis würd ich da nicht drüber nachdenken aber wenn man so merken würde das es ihr nur noch beschissen geht und sich die tiefs häufen...
Aber da sind wir gott sei dank überhaupt nicht gerade. Und so schnell geben wir auch nicht auf weil wir sie ja lieben und ich denke umgekehrt ist das auch so

Ach da müssten wir wegen der medikamentierung vielleicht nochmal nachhaken weil wir ja nun auch eher eine imha haben und nicht pcra ...

Wie hieß nochmal das zeug für den gesunden darm? Jetzt hat sie ja das ab weg und da wollt ich ihr gern mal was gutes tun auch weil sie so fürchterlich pupst (bäh) ...

Heute hab es auch wieder rohes hühnchen für sie bevor wir den rest gekocht haben für die zwei
Diabetesvorbeugung ist ein echt gutes argument fürs (teil-)barfen

Ich wusste gar nicht das es das predni auch in anderer Dosierung gibt. Kannte nur 5mg. Die 100 packung kostet auhh knap 15 Euro. Neuerdings ein tierpräparat in roter packung. Vorher grüne packung für Menschen eigentlich. Und komisch das bei dir die unterschiedlichen dosierubgen fast gleich kosten.

Atopica schlägt mit knapp 80 euro alle 1,5 monate zu buche. Ist schon hammer.

Weiß leider nicht ob es ne umrechenformel zwischem den beiden medis gibt.

Morgen ist wieder kontrolle angesagt.

Lg und gute nacht zusammen
MYDA2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2015, 18:58   #209
J.R. 1981
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 808
Standard

Ja, jetzt habe ich auch verstanden was du genau gemeint hast
Hoffen wir mal dass die Miezen noch ganz ganz ganz lange mit den Medis fit bleiben.

Also das Mittel zum Darmaufbau heißt Symbiopet:
https://www.aponeo.de/03836041-symbi...leintiere.html

Also wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht, es wurde auch anstandlos mitgefuttert (das ist ein Pulver welches man mit etwas Wasser mischen muss und dann unters Futter). Hilft auch bei stinkendem Katzenpups
Es gibt noch viele andere Mittel zum Darmaufbau..habe ich aber keine Erfahrungen mit.

Ich kann mir gut vorstellen dass für Yva die Kombi Atopica plus Cortison beibehalten werden soll da sie ja eigentlich damit gut zurecht kam.
Ich würde es einfach mal ansprechen..
Für euren Termin morgen...alles Gute
__________________
Die Krankengeschichte (Anämie) meiner süßen Lucy:
http://www.katzen-forum.net/innere-k...sefindung.html

Meine Erfahrungen mit der Sonden-Fütterung:
http://www.katzen-forum.net/ernaehru...ml#post5556130
J.R. 1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 11:27   #210
MYDA2012
Erfahrener Benutzer
 
MYDA2012
 
Registriert seit: 2014
Ort: Aachen
Beiträge: 129
Standard

Hallo zusammen

also die werte sind wieder besser

https://www.dropbox.com/s/5om7sp8bwi...0Yva.xlsx?dl=0

Bilirubin annährend normal, hämatokrit auch gut. wir haben jetzt das prednisolon reduzieren können. und die medikamentierung an sich bleibt auch so, also predni und atopica.

die retis normalisieren sich auch. Sie hat das blut aber auch nochmal weggeschickt um diesen anämieverursachenden erreger der durch flöhe kommen kann nochmal abzuchecken. Am anfang war das ja negativ aber flöhe heatten sie ja zwischendurch auch mal, zuletzt im juli. mal sehen das dauert wohl noch bis mitte der nächsten woche bis das ausgewertet ist

habe zum darmaufbau bactisel mitbekommen - bis jetzt finden sie es doof, vielleicht müssen wir ihr das auch per spitze einflößen.

mina war diese woche nachts super anstrengend - hat uns nicht schlafen lassen - aber man kann ihr nicht bös sein weil sie nur eigentlich dann wach war wann die kleine sonst trinkt aber die hat jetzt ne andere zeit und das konnt die mina nicht so schnell verstehen aber jetzt ging es wieder - haben auch nochmal mehr gespielt - die ist kaum abzuspielen - zum glück haben wir die mäuse da kann sie viel beobachten

wünsche noch einen schönen sonntag
MYDA2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Augenverletzung (noch unklar) Mizu Augen, Ohren, Zähne... 8 04.12.2014 10:50
Diagnose noch unklar Chrisssi Sonstige Krankheiten 3 18.10.2014 17:48
Diagnose unklar anjaII Innere Krankheiten 4 24.08.2010 17:20
Rote Blutkörperchen Irdna Sonstige Krankheiten 4 17.06.2010 19:55
Alles noch unklar! Kay Sonstige Krankheiten 142 31.12.2006 13:36

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:14 Uhr.