Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2013, 15:40   #1
Moarly
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Standard Schockdiagnose CNI!

Hallo ihr Lieben,
letzten Freitag haben wir durch Zufall die Schockdiagnose CNI erhalten. Durch ein Röntgenbild wurde festgestellt, dass die Niere auffällig ist. Nja danach das Blutbild hat alles bestätigt. Das Kreatinin war bei 9!!!!! Die anderen Werte hab ich vergessen, ich war einfach zu geschockt. Die Tierärztin wollte gleich dass ich meine Morla zur Euthanasie hier lasse, was ich natürlich nicht getan habe. Am Samstag dann hatten wir einen erneuten Termin bei der Chefin der Praxis. Sie meinte wir versuchen jetzt erstmal Tabletten usw. da Morla ja ganz normal frisst, spielt, schmust etc. und ihre Temperatur und Kreislauf alles auch ganz normal sind.
Sie hat dann Enalapril 2,5mg bekommen, einen Magenschutz und ich muss ihr tgl. 40ml Ringerlösung s.c. spritzen. Alles kein Problem, Morla ist super lieb und sehr geduldig mit mir, lässt sich auch alles brav gefallen
Naja, jetzt wollte ich mal nachfragen was ihr so für Erfahrungen habt mit CNI, was ich alles beachten muss, was ich füttern soll usw usw...
Tierärztin meinte das wir das Umstellen auf Nierendiät sein lassen, da Katzen das nicht unbedingt gerne mögen und das wichtigste ist ja dass sie überhaupt frisst. Ich hab ihr trotzdem mal so Diätfutter gekauft und vermisch es halt jetzt mit ihrem normalen Futter.
Kennt sich vll jemand aus damit selber zu kochen für CNI Katzen?
Achja, hab ihr auch noch homöopathische Tabletten besorgt, Lespedeza Sieboldi D1. War ein Tipp von der Frau vom Katzenschutz wo ich meine Moarly damals geholt habe.
Hoffe hier kann mir jemand auch ein paar Tipps geben, bin momentan ein bisschen überfordert mit allem

Vielen Dank schonmal
Moarly ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.10.2013, 15:45   #2
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Fragenkatalog zu CNI bitte beantworten.
Hier gibt es auch ein Unterforum zu Nierenerkrankungen.
http://www.katzen-forum.net/nierenerkrankungen/

Deine Infos sind ziemlich dürftig.
Bitte besorge das Blutbild und stelle es hier ein.
knuddel06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 15:56   #3
Moarly
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Standard

na hier wird man ja nett aufgenommen....
Moarly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 16:02   #4
puckih
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 9.484
Standard

Zitat:
Zitat von Moarly Beitrag anzeigen
na hier wird man ja nett aufgenommen....
Ja wird man. Wenn alle Infos da sind, bekommt man auch die nette und richtige Hilfe hier.
Brauchst etwa bei Hinweisen wie du deine Frage stellen solltest, damit möglichst viele helfen können noch diesen: ?
puckih ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 16:14   #5
vlora
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Thüringen
Alter: 43
Beiträge: 2.925
Standard

Ein bissl freundlicherer Empfang wäre sicher einfach netter - oder bricht man sich dabei einen Zacken aus der Krone?
vlora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 16:17   #6
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Wo ist nun deine freundliche Begrüßung?
knuddel06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 16:17   #7
Penny79
Forenprofi
 
Penny79
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 7.040
Standard

Was war denn unfreundlich? Willst Du geholfen bekommen oder ein Kaffeekränzchen? Versteh Dich gerade nicht. An Deiner Stelle hätte ich ganz andere Sorgen.....
Penny79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 16:19   #8
ChrissiCooper
Forenprofi
 
ChrissiCooper
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 1.691
Standard

Hi Moarly,

das ist wirklich eine Schockdiagnose , ich habe selbst letztes Jahr eine Katze an CNI verloren.

Wichtig zu wissen ist, dass Katzen unter Umständen bei konsequenter Therapie und Fütterung noch länger/lange leben können mit CNI, auch mit guter Lebensqualität. Also nicht in Panik verfallen. Das ist natürlich keine Garantie, aber CNI muss auch kein unmittelbares Todesurteil sein. Letztendlich führt CNI zum Tod, aber ich habe von Katzen gehört, die damit noch Jahre gelebt haben.

Bei CNI ist es aus meiner Sicht unverzichtbar, sich extrem gut zu informieren. Ich habe damals quasi erstmals die schmerzhafte die Erfahrung gemacht, dass TÄ nicht immer zwingend alles wissen oder teilweise sogar nur echt wenig wissen ... Die Empfehlungen waren eher so "jetzt tun Sie mal einen Phosphatbinder übers Futter, lange geht es eh nicht mehr gut". Ich habe mir dann alle Infos selbst angelesen.

Nimm dir die Zeit, diese Seite hier von A - Z durchzulesen:

http://www.felinecrf.info/

Dort ist im Grunde alles Wichtige aufgeschrieben, es lohnt sich, alles komplett zu lesen. Es gibt bei Yahoo auch eine sehr kompetente Mailingliste, dort solltest du dich einschreiben, dann deine Katze vorstellen und deine Fragen stellen:

http://groups.yahoo.com/neo/groups/n...nke_Katze/info

Wegen der Überforderung: Es gibt sinnigerweise bei Yahoo eine "CNI-Trostgruppe", die fand ich damals sehr hilfreich, weil ich die seelische Belastung als sehr hoch empfunden habe und wir oft sehr verzweifelt waren. Diese Gruppe ist eine gute Anlaufstelle, wenn man ein bisschen aufgebaut werden möchte .


40 ml als Infusion kommt mir etwas wenig vor, allerdings gehen beim Infundieren die Meinungen auch stark auseinander, ob es hilft oder belastet und mit welcher Flüssigkeitsmenge (wir haben es am Ende auch gemacht).

In der Zwischenzeit wäre es wirklich hilfreich, wenn du mal das Blutbild einscannst und hier reinstellst, dann kann man noch Weiteres sagen . Und natürlich den Fragenkatalog.

Geändert von ChrissiCooper (14.10.2013 um 16:26 Uhr)
ChrissiCooper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 16:26   #9
peachy1981
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 6
Standard

Nein, netter wirds hier sicher nicht. Unfassbar, was manche hier als normalen Umgangston ansehen. Schön, daß ihr wieder jemanden vertrieben habt, der Hilfe sucht. Motzige Antworten statt freundlicher Hilfestellung (bei einem Neumitglied, das offensichtlich sehr in Sorge ist!!!) dafür steht das Forum anscheinend. sehr traurig. Übrigens, der Thread über Befindlichkeiten muß hier nicht nochmal verlinkt werden, den kennt mittlerweile jeder, ändert aber auch nichts an dem unmöglichen Umgangston hier.
peachy1981 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 14.10.2013, 16:26   #10
Musepuckel
Forenprofi
 
Musepuckel
 
Registriert seit: 2011
Ort: In Katzenhausen
Alter: 51
Beiträge: 13.106
Standard

Habe auch eine Katze an CNI verloren.

Du findest hier einiges über CNI und auch die SUC Therapie, lies dich einfach ein und wenn du Fragen hast dann frage, sind nicht alle so pampig hier.
Musepuckel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 16:30   #11
vlora
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Thüringen
Alter: 43
Beiträge: 2.925
Standard

Willkommen im Forum Moarly,

ich kann deine Unsicherheit und Sorge gerade verstehen, habe gerade erst zu Beginn des Jahres das mit meinem Kater durch. Wenn auch nicht freundlich rübergebracht, sind die Infos vom Fragebogen wichtig und hilfreich. Ich sende dir noch eine pn, weil ich gerade noch in der Arbeit bin.

LG
vlora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 16:31   #12
Penny79
Forenprofi
 
Penny79
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 7.040
Standard

Aber es war doch gar keiner pampig oder hab ich heute ne extrem harte Schale? Knuddel war vielleicht knapp und kurz, aber nicht unfreundlich
Penny79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 16:34   #13
ChrissiCooper
Forenprofi
 
ChrissiCooper
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 1.691
Standard

Ich kann schon verstehen, wenn man vor lauter Schock wegen der schlimmen Diagnose gerade kein besonders dickes Fell hat und gerne erstmal ein bisschen Zuspruch möchte. Dann liest man etwas als unfreundlich, was einfach nur kurz angebunden ist.

Ich musste mich auch ans Forum hier erst gewöhnen .

Aber ist ja jetzt auch wurscht, jedenfalls gibt es hier auch eine geballte Ladung Wissen .

Geändert von ChrissiCooper (14.10.2013 um 16:40 Uhr)
ChrissiCooper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 17:03   #14
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.303
Standard

Hallo Moarly,

ich habe letzte Woche auch die Diagnose bekommen, dass mein Dicker erhöhte Nierenwerte hat und lese mich jetzt nach und nach ins Thema ein.

Wichtig ist es immer, die Blutwerte mit dem Referenzwert einzustellen. Ein Krea von 9, da kann hier niemand die Dimension beurteilen, wenn er den Referenzbereich nicht kennt.

Sprich bitte Deine Tierärztin auf SUC an. Das ist ein homöopathisches Komplexmittel, mit dem viele Halter von nierenkranken Katzen beste Erfahrungen gemacht haben.

Ein weiterer Punkt ist das Futter. Am besten wäre ein hochwertiges Nassfutter mit Phosphatbinder, wenn es denn eine CNI ist. Auch darüber solltest Du mit einem kompetenten Tierarzt reden.

Alternative wären Nierendiäten. Mittlerweile sind die Rezepturen wohl so verbessert worden, dass sie von vielen Katzen gefressen werden.

Ich persönlich bevorzuge allerdings die Variante mit dem Phosphatbinder, weil die Zusammensetzung der Diätfutter oft recht mies ist (viel Getreide etc.)

Ich würde an Deiner Stelle über einen Tierarztwechsel nachdenken, viel hat Deine Tierärztin Dir da ja nicht mit auf den Weg gegeben. Ein Tierarzt, mit einer Spezialisierung auf Nieren und sonstige endokrine Drüsen wäre besser.

Wo wohnst Du denn? Vielleicht kann hier jemand einen solchen Arzt empfehlen.

Geändert von Maiglöckchen (14.10.2013 um 20:17 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 18:09   #15
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Mich wundert, warum hier immer gleich so fröhlich mit Ratschlägen um sich geworfen wird, wenn man eigentlich kaum etwas weiß.

Ein extrem erhöhter Kreatininwert heißt nicht zwangsläufig, daß mit SUC am besten behandelt wird.
Maiglöckchen, woher weißt du, daß hier ein Phosphatbinder nötig ist?
Woher wissen wir, ob es wirklich CNI ist?
Wahrscheinlich, ja. Aber das steht doch auf sehr unsicheren Füßen, solange die TE nicht mitarbeitet.

Außerdem muß man neben den Blutwerten auch den Gesamtzustand berücksichtigen, das Alter etc.
Wir wissen hier null über das Tier und es kommen auch null Informationen, dafür einiges an Befindlichkeit.

Ich fände es besser, wenn man erst einmal die Infos abwartet.

Vlora und peachy1981:
Euch empfehle ich diesen Thread
Die Tonfall-Diskussion

Geändert von Gwion (14.10.2013 um 18:11 Uhr)
Gwion ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.