Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2013, 06:41   #1
Anjuli
Forenprofi
 
Anjuli
 
Registriert seit: 2012
Ort: Hessen
Alter: 40
Beiträge: 1.881
Standard Wasser in Lunge

mein kater balthasar hat am samstag abend ein komischen husten gehabt. (dachte erst er hat ein fellknäulchen was nicht raus will). Diese hustenattacken war dann aber auch am sonntag noch 2 mal.
Gestern habe ich meine mutter und meine nichte mit ihm zur TÄ geschickt (ich musste leider ganzen tag arbeiten)
die hat wasser in der lunge festgestellt und sie vermutet das er eine herzklappenentzündung hat das konnte sie nur noch nicht genau fesstellen, deswegen soll ich heute noch mal hin kommen.
er hat was zum entwässern bekommen und noch eine andere spritze (AB)

sonst geht es ihm gut, er frisst sehr gut, säuft, geht auf sein kaklo.

hat sonst noch jemand erfahrung mit sowas?
Anjuli ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.08.2013, 07:10   #2
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.055
Standard

Geh bitte zum Tierkardiologen, als Notfall. Ein Haus-TA reicht dafür nicht.
Cat Fud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2013, 07:29   #3
Coonboys
Forenprofi
 
Coonboys
 
Registriert seit: 2009
Ort: Raum Ludwigsburg
Beiträge: 2.251
Standard

Das kann ich Dir auch nur dringend raten und das ganz, ganz schnell.
Wasser in der Lunge / Brustraum kommt oft vom Herz und sollte dringend abgeklärt werden.

Leider weis ich das aus eigener Erfahrung, weil meine damalige Katze (2009) auch anfing zu husten, dann schnell zu atmen und dann mit Wasser voll lief.
Coonboys ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2013, 11:32   #4
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.862
Standard

"normale" ärzte können oft nicht zwischen wasser in der lunge und einer fetten atemwegsinfektion unterscheiden.
beides wird völlig unterschiedlich behandelt und duldet keinerlei aufschub.

deine ärztin behandelt auch nicht logisch: sie entwässert auf ihren herzverdacht hin und gleichzeitig gibt sie antibiose (für eine mögliche infektion - bei der aber wiederum die entwässerungsmedikamente schädlich wären).

bitte mach dich SOFORT schlau, wo im umkreis der nächste facharzt (!) für kardiologie sitzt und lass einen herzultraschall machen mit farbdoppler.
so könnt ihr herzprobleme ausschließen bzw. sehen, ob überhaupt wasser in der lunge ist.

ansonsten könnte, wie schon erwähnt, auch eine atemwegsinfektion das problem sein, die dann ebenfalls behandlungsbedürftig ist.
FrauFreitag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2013, 16:40   #5
Anjuli
Forenprofi
 
Anjuli
 
Registriert seit: 2012
Ort: Hessen
Alter: 40
Beiträge: 1.881
Standard

hallo ihr lieben, erst mal danke für eure antworten. muss mich aber entschuldigen das ich hier die pferde so wild gemacht habe. das kommt halt davon wenn man nicht selbst mit beim ta gespräch ist. meine mutter (72) war selbst so aufgeregt und hat nur halb alles mitbekommen. heute war ich ja selbst da.
also der stand ist. mit dem herz ist alles gut, schlägt regelmässig und kräftig, also alles in ordnung. sie konnte ihn gestern nur nicht richtig abhören, da er tierisch nervös, aufgeregt und zappelig war (vielleicht auch weil ich nicht mit dabei war) heute war alles relativ entspannt.

er hat einen atemwegsinfekt (bronchitis), der aber heute schon bedeutend besser ist. hat auch keine hustenanfälle mehr, nur so ein räuspern.
bin echt beruhigt, ich war doch gestern sehr durch den wind.
so also noch mal sorry!!!!
Anjuli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2013, 09:18   #6
DaisyPuppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Anjuli Beitrag anzeigen
also der stand ist. mit dem herz ist alles gut, schlägt regelmässig und kräftig, also alles in ordnung. sie konnte ihn gestern nur nicht richtig abhören, da er tierisch nervös, aufgeregt und zappelig war (vielleicht auch weil ich nicht mit dabei war) heute war alles relativ entspannt.

er hat einen atemwegsinfekt (bronchitis), der aber heute schon bedeutend besser ist. hat auch keine hustenanfälle mehr, nur so ein räuspern.
bin echt beruhigt, ich war doch gestern sehr durch den wind.
so also noch mal sorry!!!!
Einen Herzfehler kann man bei Katzen nicht durch Abhören diagnostizieren. Dazu braucht es schon einen Ultraschall...offenbar wurde das nicht gemacht - woher weiss der TA dann was in der Lunge los ist? Ich hatte selbst eine Katze mit Herzfehler und Wasser in der Lunge - die wurde auch zuerst auf Lungenentzündung behandelt. Ich würde mich da nicht so in Sicherheit wiegen und auf alle Fälle einen Ultraschall machen lassen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2013, 10:04   #7
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.497
Standard

Wurde denn eine Röntgenaufnahme gemacht?
rlm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2013, 12:08   #8
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.862
Standard

und was für eine antibiose bekommt die katze bzw. welche medikamente?
FrauFreitag ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Ansäuern bei Oxalat? Wer kennt sich aus? | Nächstes Thema: Autovakzine ? Gefährlich? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasser in der Lunge A3CAT Herzerkrankungen 88 25.03.2015 23:05
starke Bronchitis / Wasser in der Lunge /evtl Parasiten in der Lunge Samba Sonstige Krankheiten 13 10.03.2015 11:50
Wasser in der Lunge knuddelbande Innere Krankheiten 4 15.10.2012 11:57
Lilly hat 2/3 Wasser in der Lunge... Ivy13 Innere Krankheiten 183 06.08.2012 18:32
Wasser in der Lunge Girly Sue Innere Krankheiten 18 22.04.2009 10:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:21 Uhr.