Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.11.2006, 13:16
  #31
Coonie Trio
Forenprofi
 
Coonie Trio
 
Registriert seit: 2006
Ort: Braunschweig
Alter: 61
Beiträge: 2.591
Standard

Ach das freut mich für euch. Klasse!!!
Coonie Trio ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.11.2006, 13:43
  #32
kleine66
Trägerin: Orden für Zivilcourage
 
kleine66
 
Registriert seit: 2006
Ort: kleve/ NRW
Alter: 53
Beiträge: 8.024
Standard

ich freu mich auch für euch!!!
klasse!
kleine66 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2006, 14:04
  #33
KittyNelli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.020
Standard

Super, da freue ich mich für Euch!!!

Kann Deine Sorge nachvollziehen -auch ich male mir immer sofort das Allerschlimmste aus. Aber umso grösser ist dann die Erleichterung
KittyNelli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2006, 14:24
  #34
Vivie
Forenprofi
 
Vivie
 
Registriert seit: 2006
Ort: Im Bergischen
Alter: 49
Beiträge: 3.458
Standard

Da hat das Daumendrücken ja genützt!!

SUPER!!!

Vivie
Vivie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2006, 22:47
  #35
Winona
Erfahrener Benutzer
 
Winona
 
Registriert seit: 2006
Alter: 53
Beiträge: 246
Standard

Ja, das Daumendrücken hat wirklich super geholfen. 1000 Dank!

Von dem Zeugs, was Antonio bekommt, damit sein Kot geschmeidiger wird, ist er natürlich null begeistert. Das Zeug klebt ekelhaft und nachdem er sich heute dabei geschüttelt hat, hat die halbe Küche geklebt, natürlich ich und auch sein Fell. Zum Glück durfte ich ihn feucht abwischen.

LG
Winona ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2006, 09:21
  #36
Hellskitten
Forenprofi
 
Hellskitten
 
Registriert seit: 2006
Alter: 37
Beiträge: 7.246
Standard

Mag er vielleicht Malzpaste? Die macht doch auch ein wenig "flutschig"...
Hellskitten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2006, 11:05
  #37
Winona
Erfahrener Benutzer
 
Winona
 
Registriert seit: 2006
Alter: 53
Beiträge: 246
Standard

Zitat:
Zitat von Hellskitten Beitrag anzeigen
Mag er vielleicht Malzpaste? Die macht doch auch ein wenig "flutschig"...
Natürlich nicht... Antonio ist doch mein Superobermäkelkater. Er mag keine der Pasten, keine Sahne (hab heute trotzdem welche gekauft), keine Milch, kaum ein Leckerli - na ja, wir werden's schon in den Kater hineinbekommen. Zum Glück ist er ja ein lieber und wehrt sich ohne Krallen.

LG
Winona ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2006, 20:18
  #38
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Zitat:
Zitat von Winona Beitrag anzeigen
Antonio hat ja schon immer festen Kot, aber durch das Diätfutter ist der wohl noch fester geworden. Wenn Antonio dann ein Häufchen machen wollte, mußte er ziemlich pressen und hat wohl ein paar Pinkeltröpfchen rausgedrückt. Und ich dumme Dosi habe das falsch gedeutet.
Ja, Bea, das hättest du auch wissen müssen, sowas weiß man doch einfach . (Ich wäre, wie die meisten hier wohl, auch nie drauf gekommen .)

Meine TÄ hat mir für Benny bei Verstopfungsproblemen Kartoffelmehl (ca. 1 TL übers Futter streuen) empfohlen. Leider mag Benny es im Gegensatz zu Maltpaste nicht, also müsste Antonio es doch lieben .
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2006, 21:48
  #39
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.674
Standard

Hallo Bea,

zu fester Kot hängt meistens mit einem zu trägen Darm zusammen. Je länger der Kot im Darm verweilt, um so fester wird er, weil so übermäßig viel der Restfeuchtigkeit entzogen wird.

Bei Moritz war es nach seiner OP im Januar ganz schlimm, er hatte keinerlei Darmkontraktion mehr. Der TA sagte, der Darm ist eingeschlafen. Trotz aller Bemühungen konnte er ihn nicht wieder "wecken" und es gab nur ein Medikament mit schlimmen Nebenwirkungen, was ihm mehr schlecht als recht half. Er quälte sich laut schreiend auf dem Kaklo rum und produzierte Hinterlassenschaften, die an Kieselsteine erinnerten. Es war schrecklich . Gut 5 Wochen nach dieser schlimmen Diagnose lernte ich eine THP kennen, die sein Problem mit einigen Globulis löste .

Hast du die Möglichkeit, Antonio einer THP vorzustellen? Ganz sicher gibt es gute Möglichkeiten, deinem Süßen gezielt zu helfen, (ganz ohne doofe Sahne, Joghurt, Milchzucker usw. sagt Moritz gerade!!!). Er hat sich auch fürchterlich angestellt, als er das zusätzlich vom TA verordnet bekam (bäääh!!! hat er gerade nochmals gerufen).

Geändert von Barbarossa (29.11.2006 um 21:51 Uhr)
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 29.11.2006, 22:34
  #40
Winona
Erfahrener Benutzer
 
Winona
 
Registriert seit: 2006
Alter: 53
Beiträge: 246
Standard

Hallo Kai,

Antonio war schon immer ein "Langsamverdauer" - meine beiden fressen ja dasselbe, ungefähr auch die gleiche Menge. Und damit geht Dakota zweimal am Tag aufs Klo und Antonio einmal alle 1,5 Tage. Sein Kot erinnert mich immer (Vorsicht - zarte Gemüter) an eine zerbrochene Nougatstange. Ich hatte aber nie das Gefühl, daß er sich dabei recht anstrengen muß, denn er war auf dem Klo doch recht flott und geräuschlos fertig.

Aber das Diätfutter hat seinem Darm anscheinend noch mehr belastet. Das Lactulol hat bis jetzt noch keine Wirkung getan und die Dosis erhöhen, wäre noch mehr Quälerei für ihn.

Es gibt sogar bei uns jemanden in der Stadt, der Tierheilbehandlungen durchführt. Habe ich im Telefonbuch gefunden, als ich kürzlich die Nummer von einem TA gesucht habe. Ich habe auch schon drüber nachgedacht, zumindest erst mal allein dahin zu gehen und mich umzugucken. Aber woher weiß ich, ob die Dame wirklich Ahnung davon hat oder nicht?

Muß diese Woche eh noch mal mit dem TA telefonieren, da wir in der Aufregung ganz vergessen haben, über Antonios Blutbild zu reden. Gut, wenn was Gravierendes gewesen wäre, hätte er angerufen.

Da Antonio ja nun frei ist von Blasensteinen und Harngrieß, würde es ja theoretisch reichen, den ph-Wert unten zu halten. Wir hatten da schon mal über Guardacid-Tabletten und Normalfutter gesprochen. Wobei ich befürchte, wo andere Katzen die Tabletten problemlos futtern, wird Antonio wieder eindeutig bähh gucken.

Moritz, Antonio maunzt Dir ein dickes Dankeschön für Dein Verständnis. Und für Petra: Kartoffelmehl ist Menschenfutter und deshalb schon furchbar bähh - aber ich befürchte, Dosi wird es trotzdem mal über mein Futter kippen.

LG
Winona ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2006, 12:16
  #41
Winona
Erfahrener Benutzer
 
Winona
 
Registriert seit: 2006
Alter: 53
Beiträge: 246
Standard

Ach Mensch, habe vorhin wegen des Blutbilds noch mal mit dem TA telefoniert. Da einzig "unnormale" ist, daß Antonio zur Zeit zu wenig weiße Blutkörperchen hat (Rest ist i. O.).

Der TA führt es auf die Probleme der letzten Wochen zurück mit den entsprechenden AB-Gaben. Dadurch sei seine Imunabwehr möglicherweise geschwächt. Ich bekomme für Antonio Tabletten, die seine Imunabwehr stärken sollen. Ansonsten behalten wir es erst einmal im Auge und später wird dann nachkontrolliert.

Worüber wir beide erst mal glücklich sind, ist daß Antonio sein Diätfutter jetzt mit Normalfutter gemischt bekommt.

@ Kai: Habe heute eine Mail losgeschickt. Danke!

LG
Winona ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2006, 14:11
  #42
Pumo
Erfahrener Benutzer
 
Pumo
 
Registriert seit: 2006
Ort: Aachen
Alter: 39
Beiträge: 241
Standard

Achje - der Arme, jetzt auch noch Tabletten!

Aber danach ist er bestimmt wieder ein ganz fitter Kater und dann ist auch sein Blutbild wieder okay!!! Ich wünsche Euch weiterhin gute Besserung!!
Pumo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2006, 17:40
  #43
Buddycat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es ist ja schonmal sehr gut, dass der TA die Gründe kennt, die für zuwenig weiße Blutkörperchen die Ursache sind.
Ich hoffe ganz tolle, dass die Tabletten anschlagen und mit Antonio bald alles wieder ganz in Ordnung ist.
 
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2006, 15:52
  #44
Winona
Erfahrener Benutzer
 
Winona
 
Registriert seit: 2006
Alter: 53
Beiträge: 246
Standard

Ganz vergessen, zu erwähnen, daß Antonio nicht mehr zu 100 % Diätfutter futtern muß sondern nur zu 50 %.

Mein Katerli war gestern anscheinend der glücklichste Kater auf der Welt - er hat gefuttert ohne Ende. Und ich hab ihn gelassen, daß er ja nach paar Tagen mit ganz schlechtem Appetit in den letzten Wochen so 200-300 g abgenommen hatte.

Heute früh Urinprobe genommen und der ph-Wert lag bei phantastischen 6,2. Da war ich auch glücklich. Hoffe nur, wir haben uns nicht zu früh gefreut. Sein Appetit hält auch heute noch unvermindert an.

LG
Winona ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

blasensteine

« Vorheriges Thema: Schwarzer Mund | Nächstes Thema: Jerry braucht eure gedrückten Daumen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Emmy braucht mal ein paar Daumen Krümel2000 Sonstige Krankheiten 62 25.09.2009 13:28
Chipsy erbricht ständig und braucht viele gedrückte daumen blitzi Sonstige Krankheiten 179 10.06.2008 12:38
Yoshi braucht ein paar gedrückte Daumen anna-sophie Augen, Ohren, Zähne... 22 16.04.2008 16:18
Felix ist sehr krank und braucht viele gedrückte Daumen catlady Innere Krankheiten 57 11.01.2007 13:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:31 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.