Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten

Innere Krankheiten Diabetes, Krebs, Allergien, Herz-, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2012, 17:34   #1
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Pfeil Leicht erhöhte Leberwerte

heute waren wir zum blut abnehmen beim tierarzt.
meine miezen sind ja 10 jahre alt und über die ersten 9,5 jahre weiß ich leider nichts. also war mal ein blutbild zur kontrolle fällig.

schorschi hat leicht erhöhte leberwerte. der wert soll zwischen 20 - 100 liegen und sie hat 166.
die tierärztin sagte, das sei nicht besorgniserregend, man sollte es aber im auge behalten. da schorschi auch ein bisschen abgenommen hat (sie wog, als sie vor einem halben jahr hier einzog, 5,5 kilo und wiegt jetzt 5 kilo), empfahl sie, die schilddrüsenwerte noch einmal zu prüfen. die sind aber in ordnung und alle anderen werte auch.
nun habe ich ein mittel bekommen, legavit komplex, das die leber unterstützen soll und in drei monaten sollen wir die werte nochmal kontrollieren lassen.

habt ihr erfahrungen mit erhöhten leberwerten oder mit diesem mittel? kann ich unterstützend noch etwas tun?
doublecat ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.05.2012, 17:54   #2
Noun
Erfahrener Benutzer
 
Noun
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 580
Standard

Ich habe meinem Kater auch ein Mariendistelpräparat gegeben, als seine Leberwerte entgleisten.
Die Leber ist ein sehr regenerierfähiges Organ. Bei meinem Kater waren die Werte bei der nächsten Blutprobe alle wieder ok.
Noun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2012, 18:02   #3
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

danke, das hört sich gut an
gerade habe ich mich mal über dieses legavit komplex informiert. ja, mariendistel ist drin. das liest sich alles ganz okay, nur sind die tabletten ziemlich groß. die werde ich wohl nur zerteilt in leckerstängchen verstecken können.
doublecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2012, 18:13   #4
Musepuckel
Forenprofi
 
Musepuckel
 
Registriert seit: 2011
Ort: In Katzenhausen
Alter: 50
Beiträge: 13.106
Standard

Wir Haten damals das Phyto-Legasel (auch Mariendistel )
Das waren recht kleine Tabletten,die habe ich immer mit Maltpaste ins Schnäuzchen geschmiert.

Dann habe ich noch unterstützend Terrakraft gegeben weil die Werte alleine mit PL nicht ganz runter sind.

In der Kombi sind die Werte wieder im Normbereich gewesen,ob es an dem Terrakraft oder an der Kombi lag weiss ich nicht.
Musepuckel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2012, 21:02   #5
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

danke, das wäre dann ja eine evtl. alternative, falls schorschi die tabletten nicht frisst.
aber ich habe gelesen, dass die mariendistel an sich wohl viele bitterstoffe hat. da werden die tabletten wohl immer bäh sein
doublecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2012, 21:43   #6
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.264
Standard

Hallo Doublecat,

mein Dicker hatte auch erhöhte Leberwerte und hat ebenfalls Mariendistel bekommen. Ich hab die Distel-Tabletten zerteilt und in Leckerliestangen versteckt, das ging sehr gut. Bei uns gab es dann zusätzlich noch spezielle Vitamin-B-Tabletten für Katzen, laut meiner TA ist das für die Unterstützung der Leberfunktion immer sinnvoll.

Zusätzlich kann man auch über das Futter noch etwas machen, indem man für einige Wochen möglichst fettarm füttert. Hier gab es in den ersten Tagen ausschließlich gekochtes Huhn, dann intestinal oder sensitive-Futter. Bei denen ist ausschließlich eine Proteinquelle im Futter (Lamm oder Pute), außerdem ist der Fettgehalt nicht so hoch. Das entlastet die Leber noch zusätzlich.

LG Silvia
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2012, 21:49   #7
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

danke für den hinweis. in dem mariendistelpräparat, das ich bekommen habe (legavit komplex), sind auch b-vitamine drin, habe gerade nachgesehen.

ja, zerteilen und in leckerlistangen, so sieht auch mein schlachtplan aus

werde aber erst morgen früh damit anfangen. meine miezen sind so geschafft von der blutabnahme und dann habe ich ihnen vorhin auch noch die verbände/pflaster abgemacht ... heute gibt es hier nur leckerchen ohne fiese tabletten drin
doublecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 06:11   #8
Musepuckel
Forenprofi
 
Musepuckel
 
Registriert seit: 2011
Ort: In Katzenhausen
Alter: 50
Beiträge: 13.106
Standard

Die Phytho Legasel Tbl sind recht klein,das ging so ganz gut auf einmal ins Mäulchen und runterschlucken,da konnte sich dann nix bitteres entfalten.

Ja Fettärmer habe ich auch gefüttert,ne Zeitlang Sensitiv von RC,wurde gut gefressen und auch gut vertragen,waren so Beutelchen mit viel Sauce.
Meine Tira hatte die echt gemocht.
Und dann als die Leberwerte wieder normal waren habe ich auch wieder normal wie gewohnt gefüttert.
Musepuckel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 07:41   #9
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Es gibt verschiedene Leberwerte, die ausm Takt geraten können, welche genau sind es bei Euch?

Leni hat mal einen Link dazu geboten, willst Du reingucken? Blutwerte



Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 26.05.2012, 08:39   #10
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Es gibt verschiedene Leberwerte, die ausm Takt geraten können, welche genau sind es bei Euch?

Leni hat mal einen Link dazu geboten, willst Du reingucken? Blutwerte



Zugvogel
danke für den link!

habe gerade nochmal nachgesehen, bei uns ist es der alt-wert.
ALT (früher GPT) (Glutamat-Pyruvat-Transaminase)
doublecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 10:45   #11
Musepuckel
Forenprofi
 
Musepuckel
 
Registriert seit: 2011
Ort: In Katzenhausen
Alter: 50
Beiträge: 13.106
Standard

Der wars auch bei uns der erhöht war.
Musepuckel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 10:50   #12
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

der ALT ist wohl der klassische leberwert.

das war vielleicht ein akt heute morgen mit der halben tablette
ich musste die nochmal in drei stücke brechen und dann in leckerstängchen verpacken, damit schorschi nix mitkriegt ... sie frisst dann auch brav. aber so viele leckerchen gibts hier normalerweise nicht und schon gar nicht am frühen morgen ...
und dann sind das auch noch die dicken leckerstängchen von vitakraft, die ich gar nicht so gerne füttere ... aber für tabletten sind die einfach gut, weil sie dicker sind als die üblichen stängchen
doublecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 19:33   #13
Musepuckel
Forenprofi
 
Musepuckel
 
Registriert seit: 2011
Ort: In Katzenhausen
Alter: 50
Beiträge: 13.106
Standard

Vielleicht sind die Phyto-Legasel Tbl. doch eher was für euch,denn die sind echt nicht groß.
Musepuckel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 20:07   #14
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

ich behalte die auch noch als alternative im hinterkopf

heute abend ging es aber schon ganz gut. da habe ich die halbe tablette so geschickt in das leckerstängchen gepackt, dass schorschi alles zusammen einfach runtergeschluckt hat
doublecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2012, 19:42   #15
doublecat
Forenprofi
 
doublecat
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 5.427
Standard

wie lange habt ihr das mariendistelpräparat eigentlich gegeben? wir sollen ja in drei monaten die blutwerte nochmal kontrollieren lassen, aber wir werden doch nicht die ganzen 3 monate die tabletten nehmen?

ich werde die tierärztin auch nochmal anrufen, sie hat gar nichts dazu gesagt ...
doublecat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: CNI: wie merke ich wie es ihr geht? | Nächstes Thema: Fibrosarkom schon wieder »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Massiv erhöhte Leberwerte stoepsel_76 Innere Krankheiten 13 01.08.2014 18:49
Barf und erhöhte Leberwerte Maiglöckchen Barfen 4 23.02.2013 12:14
erhöhte Leberwerte... Männilein Innere Krankheiten 8 19.09.2011 21:07
Erhöhte Leberwerte - was tun? Velvet Innere Krankheiten 23 01.02.2009 07:51
Kika`s Leberwerte fast i.o, dafür erhöhte Nierenwerte Typ-17 Innere Krankheiten 7 27.02.2007 02:27

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:30 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.