Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2008, 11:06
  #16
loca
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

jetzt will ich mal berichten wie es Winnie geht.

Er nimmt seit letzten Mittwoch Suanatem und die Entzündung geht zurück
Auf der linken Seite ist nur noch ein roter Rand direkt über den Zähnen zu sehen, die rechte Seite, sie war schlimmer, ist von kirschrot auf hellrot zurückgegangen.

Jetzt braucht Winnie eure Daumen, daß die Entzündung ganz verschwindet und nicht mehr wieder kommt.
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.02.2008, 12:48
  #17
Pieper
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: im Klövensteen
Beiträge: 10.125
Standard

Hallo Senta,

unsere Daumen und Pfoten sind gedrückt für Winnie.

Gespannt bin ich auch, was Michaela über die homöopathische Behandlung berichten wird.
Pieper ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 13:43
  #18
Cati
Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 66
Standard

Hallo!
Cortison, und das alles 2 Tage.... (kopfschüttel...geht ja garnicht)!
Reines Grapefruitkernextrakt...nicht das aus der Apotheke, ....sondern s. Hulda Clark...! Hochdosiert! dazu ein Buch, was man damit machen und wie man damit umgehen muß...und siehe da- es wird besser! Hilft sogar gegen Würmer!
Würde meine Tiere nie mit Cortison zupumpen, davon halte ich genau soviel, als müßte man es selber nehmen! Bin echt entsetzt
Man kann sich doch heute sowas informieren...vorallem über Alternativen!
Und ab und zu ein Stückchen rohes (aber frisches) Rindfleisch, das hält jedes Gebiss gesund....zumindest bei meinen Tieren! Ist zwar nicht so bequem, aber die Gesundheit der Tiere steht ja an erster Stelle!

VG Cati
Cati ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 13:59
  #19
Cati
Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 66
Standard

Achso, das Buch heißt: "Das Wunder im Kern der Grapefruit!"....Das "Zeugs" hilft Mensch...und Tier! Bei uns hats zumindest gestimmt!
LG Cati
Cati ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 14:29
  #20
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von Cati Beitrag anzeigen
Hallo!
Cortison, und das alles 2 Tage.... (kopfschüttel...geht ja garnicht)!
Reines Grapefruitkernextrakt...nicht das aus der Apotheke, ....sondern s. Hulda Clark...! Hochdosiert! dazu ein Buch, was man damit machen und wie man damit umgehen muß...und siehe da- es wird besser! Hilft sogar gegen Würmer!
Würde meine Tiere nie mit Cortison zupumpen, davon halte ich genau soviel, als müßte man es selber nehmen! Bin echt entsetzt
Man kann sich doch heute sowas informieren...vorallem über Alternativen!
Und ab und zu ein Stückchen rohes (aber frisches) Rindfleisch, das hält jedes Gebiss gesund....zumindest bei meinen Tieren! Ist zwar nicht so bequem, aber die Gesundheit der Tiere steht ja an erster Stelle!

VG Cati
Aus Neugier mal nachgefragt .. wo gibt es denn Grapefruitkernextrakt ? Kannste mir evtl ne Info per PN senden ... Meide auch immer Cortison und suche Alternativen.
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 16:00
  #21
loca
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

das ist übrigens der Winnie
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
Winnie.jpg (93,0 KB, 33x aufgerufen)
 
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 20:08
  #22
Cati
Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 66
Standard

Hallo Harlekin123!
Google doch mal Hulda Clark, die hat ne Website und da findest du alle Infos.
Bitte nicht das GKE aus der Apotheke,- hat mit diesem nämlich garnichts zu tun!
Das kannst du glaube ich bei uns in Deutschland auch garnicht beziehen, weil der Prozentgehalt zu hoch ist und man sich bei falscher Gabe verätzen kann. Wobei- da fällt mir ein, daß dieses auch schon in den Prozenten reduziert ist...im Buch ist es einiges höher verwendet worden. Wenn man weiß wie man dosieren muß, passiert garnix, außer dass es hilft! Geht deshalb nur übers Internet zu bestellen!
Hol dir zuerst das Buch, oder belese dich auf der Website von H.C. dann siehst du, was man damit alles machen kann. Aber wie gesagt: Vorsicht mit der Dosierung! Aber wenn du ein Feuer machst, hälst du ja auch nicht den Finger rein, was?!
Herzlichen Gruß Cati
Cati ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 20:31
  #23
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von Cati Beitrag anzeigen
Hallo Harlekin123!
Google doch mal Hulda Clark, die hat ne Website und da findest du alle Infos.
Bitte nicht das GKE aus der Apotheke,- hat mit diesem nämlich garnichts zu tun!
Das kannst du glaube ich bei uns in Deutschland auch garnicht beziehen, weil der Prozentgehalt zu hoch ist und man sich bei falscher Gabe verätzen kann. Wobei- da fällt mir ein, daß dieses auch schon in den Prozenten reduziert ist...im Buch ist es einiges höher verwendet worden. Wenn man weiß wie man dosieren muß, passiert garnix, außer dass es hilft! Geht deshalb nur übers Internet zu bestellen!
Hol dir zuerst das Buch, oder belese dich auf der Website von H.C. dann siehst du, was man damit alles machen kann. Aber wie gesagt: Vorsicht mit der Dosierung! Aber wenn du ein Feuer machst, hälst du ja auch nicht den Finger rein, was?!
Herzlichen Gruß Cati
hmmm muss ich mich mal informieren ... DANKE !!
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2008, 07:30
  #24
simona
Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 32
Standard

Hallo,
ich habe den Thread über die Suchfunktion gefunden, und weil ich das gleiche Problem mit meinem 7-Monate alten Maine Coon Mix Baby habe interessiert mich sehr ob ihr mit eurer Behandlung Erfolg hattet.
Grüße
Birgit
simona ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.04.2008, 08:52
  #25
Miezemusch
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hüllhorst
Alter: 49
Beiträge: 264
Standard

Huhu....
Mein Nojo hatte das gleiche Problem.. Nach dem Zahnwechsel hatte er eine schlimme Zahnfleischentzündung. Mundgeruch, alles knallrot und an einer Stelle eine dicke Wucherung. Meine Tierklinik schwört auf Suanatem1. Und uns hat es geholfen. Eine 10 Tageskur und die Entzündung war so gut wie weg. Seiddem gebe ich immer zwischendurch rohes Fleisch als Leckerli. Mit Vorliebe werden Hühnermägen genommen. Gott sei Dank ist nun Ruhe und ich hoffe das bleibt so und der Süße kann seine Beißer noch lange behalten.
Miezemusch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2008, 09:06
  #26
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von loca Beitrag anzeigen
jetzt will ich mal berichten wie es Winnie geht.

Er nimmt seit letzten Mittwoch Suanatem und die Entzündung geht zurück
Auf der linken Seite ist nur noch ein roter Rand direkt über den Zähnen zu sehen, die rechte Seite, sie war schlimmer, ist von kirschrot auf hellrot zurückgegangen.

Jetzt braucht Winnie eure Daumen, daß die Entzündung ganz verschwindet und nicht mehr wieder kommt.
wie schaut es denn aktuell??
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2008, 09:17
  #27
loca
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

erstmal Entschuldigung, daß ich nichts mehr gesagt hab, hab grade ziemlich viel um die Ohren.


Winnie hat 10 Tage lang Suanatem bekommen, es wurde besser, die Entzündung war aber noch nicht weg. Er bekam dann anschließend noch Langzeit-Cortison und zwar 3 Spritzen à 1ml alle 2 Wochen. Die letzte bekam er vor 3 Wochen. Jetzt ist die Entzündung fast weg, der Ta sagt wir warten jetzt mal ab ob es sich vollends macht.
 
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2008, 09:40
  #28
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

........... dann drücke ich weiter die Daumen
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2008, 10:00
  #29
bine
Forenprofi
 
bine
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.394
Standard

ich wünsch euch auch das beste das es endlich gut wird
bine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2012, 20:04
  #30
Little-Lucky
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von loca Beitrag anzeigen
die zweite Meinung habe ich schon von meiner alten TÄ, sie war der selben Ansicht und sagte auch schon, es handle sich um eine typische Maine Coon Krankheit, die meist nach dem Zahnwechsel auftritt. Elroy hat es nicht, er hat gesundes Zahnfleisch. Mit Winnies Züchterin habe ich auch gesprochen, die sagt natürlich, bisher hätte es noch kein Tier bei ihr gehabt.

Ich werde aber noch eine Homöopatin fragen, so einfach die Zähne ziehen lassen will ich nicht. Ich hoffe, jemand hier die Sache in den Griff gekriegt hat und mir was sagen kann.
Lass ihr am besten die Zähne ziehen wenn es 2 TA´s sagen. Mein Coonie hatte auch Zahnfleischprobleme, immer wiederkehrend!!! Der nie richtig ausgeheilt ist, praktisch Erreger immer im Körper waren!!! Jetzt hat einer HCM im allerschlimmsten Endstadium und kann aufgrund der Zähne nichts mehr essen und nicht mehr schlucken weil sich deswegen das ganze Maul entzündet hat... Die Zähne müssten jetzt raus, kann man aber nicht machen weil er keine Narkose bekommen darf, wegen der HCM... ich sage dir wir kämpfen seit Tagen weil er nichts mehr isst und die Tbl. machen ihn nur noch schwächer. Er traut sich nicht mal was zu kauen. Muss ihm jetzt tägl. etwas reindrücken und ich hass mich dafür!!!!
Alles Gute deiner Süßen!!!
Little-Lucky ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

coon, maine, zahnfleisch, zähne

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maine coon ladypunk Die Anfänger 44 28.04.2014 22:33
Maine Coon pegasus7657 Katzenrassen 6 28.02.2013 03:02
Maine Coon wildchild Die Anfänger 35 30.01.2013 19:55
Maine Coon Pierre Katzenrassen 31 21.03.2012 11:12
Maine coon IreneF. Eine Katze zieht ein 6 13.05.2011 21:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:47 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.