Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2011, 08:21
  #1
Fabiano
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 12
Standard Calici ... (vorsicht sehr lang)

Hallo,

ich möchte meinen Frust über Calici mal loswerden:

Bis zum 13.April hatte ich zwei gesunde, 2 und 3 jährige Kater!
Beide waren leidenschaftliche Freigänger - nur nachts im Haus(wegen Frauchen )
An diesem 13. kam mein kleiner Kater am Vormittag schon ins Haus, legte sich auf seine Lieblingsplatz
und schlief.
Fressen wollte er nichts! Als er am Abend zum Abendessen noch nicht mal aufstand und auch gar keinen Appetit hatte,
machten wir uns doch sehr Gedanken! Fieber gemessen - nichts!
Am nächtsten morgen ein schlimmes humpeln - kein Hunger - viel zu ruhig!
Tierarzt - Untersucht - keine Verletzung - Blutwerte sprachen von einer Entzündung - Antibiotika!
Samstag früh kam mein 2. Kater gegen mittag rein - legte sich unter den Tisch, wollte nichts fressen- Fieber 39.9 !
Ab zum Tierarzt mit Beiden!
Auch bei Ihm Blutwerte - auch nicht entscheidenes - Antibiotika!

Montags ging es dem Kleineren richtig schlecht! Er hat nicht gefressen und nur gelegen.
Meine Tochter arbeitet in einer großen Tierarztpraxis - dorthin nahm Sie in mit hin.
Er wurde geröntgt - Blutwerte - untersucht. Auch auf Calici getestet : positiv 1:120
Er hat bis Mittwoch am Tropf gehangen, wurde mit einer Spritze und Löffel Zwangsernährt.
Natürlich sämtliche Medikamente bekommen - nicht wirkte richtig!
Er lag nur noch teilnahmslos in der Box und schnurrte unentwegt.
Als er am Mittwoch noch nicht mal aufstehen konnte wurde er erlöst

Mein zweiter hatte mittlerweile eine offene Kraterlandschaft im Maul.
Calici getestet - positiv! 1:400
Antibiotika, Feliserin, Zylexis, Schmerzmittel, Zwangsernährung
Er konnte nichts fressen! Die Zunge war offen ...
Er versteckte sich nur noch im Keller oder im Schrank

Ab Ostern begann er zu Fressen !!!! Was eine Freude !!! Ich habe alles gekauft - nur Fressen !!!
Bis Freitag dem 29.4. war alles prima. Er durfte wieder in die Sonne - drinnen halten ging gar nicht!

Am Freitag abend lag er auf einmal wieder im Keller und wollte nichts fressen!
Samstag früh machte er einen besseren Eindruck, fressen wollte er jedoch nicht, er wollte erst mal raus!
Da er oft morgens nicht gleich fraß, sonder erst mal raus ging, machte ich mir nicht gleich Sorgen.
Um 5 Uhr ist er Raus - um 7 war er immer noch nicht da, um 9 auch noch nicht . . .
Ich raus - gerufen - nichts - gerufen - gesucht - NICHTS !
Um 11 Uhr bei allen Nachbarn geklingelt - Nichts !
Bin in sämtlichen Gärten rumgekrochen - gleich im Nachbargarten lag er unter einem dichten Busch - puh...
Er ließ mich auch kommen, ich konnte ihn auf den Arm nehmen und nach Hause tragen.
Gleich zum Tierarzt - kein Fieber - Mäulchen prima - jedoch harter,schmerzhafter Bauch!
Geröntgt - viel Luft im Darm, etwas Flüssigkeit am Bauchfell ! Unklarer Befund !
Wieder Spritzen - Schmerzmittel, Buscopan ...
Zwei Stunden später nur noch apatisch gelegen. Plötzlich jämmerliches Miauen - dann fing er an zu brechen!
Es kam nur Wasser und Galle! Er hat sich fürchterlich geqält !
Es hörte gar nicht auf . . . :-((
Bin sofort zum Tierarzt - wir haben Ihn erlöst! Der Bauch war immer noch hart und prall...
Er hatte eine Bauchfellentzündung bekommen - evt.FIP

Die beiden Katzen sind von zwei verschiedenen Tierärzten behandelt worden, die sich immer wieder
miteinander beraten haben. Beide haben sich mit der Uni-Gießen ausgetauscht ...

Wir haben verloren !

Warum Beide diese furchtbare Krankheit bekamen, ist uns ein Rätsel. Auf FIP wurden Beide nicht getestet!
War ein Fehler - hätte aber auch nichts geändert!

Traurige Grüße
Susanne
Fabiano ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.05.2011, 08:35
  #2
Melcorrado
Forenprofi
 
Melcorrado
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rheine
Alter: 38
Beiträge: 7.616
Standard

Oh man, das tut mir so leid. Mir fehlen die Worte... In so kurzer Zeit seine geliebten Fellis zu verlieren ist sicher unsagbar schmerzhaft...
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft. Deine beiden Süssen sich sicher gut im RBB angekommen...

Stille Grüße
Melanie
Melcorrado ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 08:45
  #3
bea1982
Erfahrener Benutzer
 
bea1982
 
Registriert seit: 2010
Ort: 687**, BW
Alter: 37
Beiträge: 943
Standard

Hallo!

Das tut mir wirklich sehr leid für Dich - ich kann Dir gut nachempfinden; mir sind dieses Jahr auch 4 von 5 Katzen nach einer Calici-Infektion verstorben, ebenfalls an FIP...

Weißt Du woher Deine Katzen das Calici-Virus hatten?
Was mich persönlich noch interessiert: Wurde die Calici-Infektion über das Blut bestimmt? Bei mir wurden nämlich immer nur Abstriche gemacht...
bea1982 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 08:52
  #4
Scan-Dal
du weißt schon wer!
 
Scan-Dal
 
Registriert seit: 2008
Ort: pffffffffffffffft...
Alter: 58
Beiträge: 6.216
Standard

es tut mir sehr leid.
ich habe meinen Sheena am 06.04. daran verloren.
allerdings bekam er durch calici kein FIP, bei ihm griff der virus leber und nieren an und zerstörten diese vollkommen.
Sheena kämpfte seit mitte dezember mit dem virus.
calici
Scan-Dal ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 09:07
  #5
Fabiano
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 12
Standard

@ bea1982

ich weis nicht woher meine Katzen diese Krankheit hatten. Bis zu diesem Tag waren Beide noch nie krank.
Ich habe Beide als ganz kleine Kätzchen bekommen (der Eine war ca.5 Wochen alt und der Andere ca.6 Wochen)
Mein Jonti(der Ältere) wurde im Feld gefunden. Seine Geschwister lagen tot daneben
Silas, der Jüngere, kommt von einem Werksgelände. Der Kammerjäger hatte einen Auftrag . . .
Beide waren geimpft, entwurmt, kastriert, mit gutem Futter(habe mich hier schlau gemacht )ernährt. Sie waren Freigänger!

Bei Beiden wurde der Calici-Titer über das Blut bestimmt. Ein Abstrich wurde nicht gemacht!

LG Susanne
Fabiano ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 09:36
  #6
Fabiano
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 12
Standard

@ Scan-Dal

Ich hatte Deinen Bericht gelesen und war geschockt!

Auch bei meinen Beiden war keine Schnupfenanzeichen zu bemerken. Keine nasse Nase, keine tränenden Augen. Lediglich mein Jonti hatte Atemnot beim Schnurren - aber nur beim Schnurren. Er schnurrte mit offenem Maul und zog dabei den Bauch nach oben. Er wurde hinten dann immer ganz dünn
Sonst war er ohne diese Beschwerden.
Bei Ihm war das schmerzhafte Mäulchen das Hauptproblem!
Bei dem kleinen Silas war das Bein das schlimmste! Es war doppelt so dick und hat anscheinend höllisch weh getan. Er konnte nicht auftreten.
Anschließend wurde das Bein richtig schwammig - war also Wasser drinn!
Sein Mäulchen war nie sooo schlimm wie bei seinem Kumpel.
Nur zum Fressen kam er gar nicht mehr. Er hat noch nicht mal mehr die Milch schlucken wollen - er konnte einfach nicht mehr und ich glaube er wollte auch nicht mehr!

Susanne
Fabiano ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 10:18
  #7
migi
Benutzer
 
migi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 47
Standard

Liebe Fabiano,

ich habe gerade mit Tränen in den Augen Deinen Bericht gelesen. Ich wünsche Dir viel Kraft. Mein Kater hat eine ZFE und bald müssen wir einen Test auf Caliciviren/Herpes machen, ich hab schon solche Angst...

Mögen Deine Katzen, dort wo sie jetzt sind, glücklich und schmerzfrei sein!

Liebe Grüße,
Migi
migi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 10:22
  #8
Mianmar
Forenprofi
 
Mianmar
 
Registriert seit: 2009
Ort: Herford
Alter: 33
Beiträge: 8.820
Standard

Zitat:
Zitat von migi Beitrag anzeigen
Liebe Fabiano,

ich habe gerade mit Tränen in den Augen Deinen Bericht gelesen. Ich wünsche Dir viel Kraft. Mein Kater hat eine ZFE und bald müssen wir einen Test auf Caliciviren/Herpes machen, ich hab schon solche Angst...

Mögen Deine Katzen, dort wo sie jetzt sind, glücklich und schmerzfrei sein!

Liebe Grüße,
Migi
der calici den hier alle beschreiben ist nicht der normale Calici sondern eine sehr aggressive Form davon... er tritt meist ziemlcih plötzlcih auf....
Nach den Berichten von Scan Dal und anderen vermute ich dsa ich im Februar auch eine Katze daran verloren habe...
einen Kater mit ZFE hab ich auch, aber das ist überhaupt kein Zusammenhang...
Mianmar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 15:02
  #9
migi
Benutzer
 
migi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 47
Standard

@Myanmar:
Ich kenne mich ehrlich gesagt noch gar nicht so gut mit den Katzenkrankheiten aus. Jedoch fühlt man sich einfach so hilflos, wenn man liest, wie schnell so ein Virus ausbrechen kann... :-(
migi ist offline  
Mit Zitat antworten

Antwort

calici

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hochsensible Katze ist unsauber - Vorsicht, sehr lang geworden ! Mrs_Inkognito Verhalten und Erziehung 26 28.07.2013 05:22
meine katze wird zu kuschelkatze, vorsicht sehr lang senna Verhalten und Erziehung 0 24.04.2012 14:59
HILFERUF (Vorsicht lang) die 2. Star Katzen Sonstiges 23 27.12.2010 09:10
Hilft mir Vorsicht lang pikolina Verhalten und Erziehung 13 27.10.2007 18:14
Tötungsstationen vs. überfüllte Tierheime (vorsicht sehr lang) Sanny Tierschutz - Allgemein 87 24.01.2007 13:31

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.