Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2010, 14:45
  #1
David_M
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2
Standard Ehrlichiose oder Leukämie oder doch was anderes ?

Hallo zusammen,
ich wende mich an euch, um evtl. dem Kater meiner Freundin irgendwie helfen zu können.
Wie man aus dem Titel schon erkennen kann, weiss man nicht wirklich was unserem Kater fehlt.

Aber fangen wir erstmal von vorne an.

Es geht um unseren Kater Micky.
Er ist ca. 3 Jahre alt und Freigänger.
Wir haben ihn vom Bauernhof bekommen und er hat 2 Brüder im selben Alter.
Er hat von Anfang an alle Schutzimpfungen bekommen und Wurmkuren etc.
Er ist kastriert und frisst seit ca. 1 Jahr Trockenfutter von Hills, davor handelsübliches Feuchtfutter.

Seit ca. 03.08.10 ist er sehr angeschlage und verweigert das Futter. Er war auffällig zurückgezogen. Daraufhin haben wir ihn zum Tierarzt gebracht. Es wurde hohes Fieber festgestellt (über 40 Grad) und Blut abgenommen. Behandlung gegen das Fieber wurde anhand von Spritzen durch den Arzt und durch Tabletten von uns vorgenommen.

Das Fieber ging nach ca 5 Tagen deutlich zurück, aber trotzdem ist er immer noch extrem angeschlagen und apetitlos. Wir ernähren ihn im Moment mit Astronautennahrung, die wir ihm per Spritze verabreichen.

Wie ich bereits im Titel geschrieben habe, hat der Tierarzt zuerst was von Ehrlichiose und später von Leukämie geredet, da wohl der Anteil der roten Blutkörperchen sehr gering ist. Dennoch kann er keine genaue Diagnose geben, weshalb ich mich auch an euch wende.

Eventuell hat ja jemand schon ähnliches erlebt oder hat einfach irgendwelche Hinweise oder Tips. Wir wollen alles versuchen, um ihm zu helfen.

Hier nun noch die Blutwerte von der letzten Untersuchung:




Vielen Dank schon mal für eure Hilfe

David
David_M ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.08.2010, 15:07
  #2
Maya the cat
Mayatete
 
Maya the cat
 
Registriert seit: 2009
Ort: BaWü
Beiträge: 12.931
Standard

Hallo,
tut mir sehr leid, dass es eurem Kater schlecht geht.
Ich suche bei den Blutwerten gerade die Werte über Leukose und Corona, wurde das nicht mituntersucht?
Ans Herz legen kann ich dir diese Seite http://www.catgirly.de/home.htm
Seite aufrufen, auf Katzen gehen, dann auf Katzenkrankheiten. Bei FIP steht ganz am Anfang etwas von Hämobartonellen, event. auch mal darauf untersuchen lassen.
Bestimmt melden sich noch mehrere Foris.
Alles Gute für euch.
Maya the cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2010, 17:53
  #3
alisea
Forenprofi
 
alisea
 
Registriert seit: 2009
Ort: München
Beiträge: 3.586
Standard

Hmm, es gibt ja alles mögliche, aber FIP bei einem 3-jährigen Kater ist ja doch etwas ungewöhnlich. Ist er gegen Leukose geimpft?

Dass er nach tagelangem Fieber noch schlapp ist und schlecht frisst, ist eigentlich normal...

Was hat denn die Anämie mit Leukämie zu tun?

Schreib doch mal die Eva (Nick: streunerhof ) an, die ist in Pförring beheimatet und kennt sich in der Ecke bestimmt aus mit guten Tierärzten - vielleicht hat sie eine Empfehlung...

Geändert von alisea (12.08.2010 um 17:58 Uhr)
alisea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2010, 23:00
  #4
Farosi
Erfahrener Benutzer
 
Farosi
 
Registriert seit: 2009
Ort: nähe Stuttgart
Beiträge: 229
Standard

Hallo,

mein Kater Charly, er ist im Mai 2 Jahre alt geworden, hat ganz ähnliche Blutwerte.
Bei ihm ist es eine autoimune Anämie. Er muss täglich Cortisontabletten kriegen, damit geht es im sehr gut.
Einmal ist er ausgebüchst und erst 3 Tage später wieder aufgetaucht, frag nicht wie es ihm da gegangen ist.
Ohne Tabletten würde er nicht mehr lange leben.

Liebe Grüße
Farosi
Farosi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2010, 16:11
  #5
David_M
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2
Standard

so, vielen lieben Dank für eure Hinweise und Tips.
Leider ist es immer schlechter geworden mit unserem lieben Micky und so hat ihn der Tierarzt gestern leider einschläfern müssen, nachdem er sich inzwischen gar nicht mehr bewegt hat und zum krampfen angefangen hat. Er meinte, dass das ein Zeichen dafür ist, dass nun auch das Hirn befallen sei. Was er noch alles genau erzählte habe ich inzwischen wieder vergessen, ist ja nun auch egal, nun ist es ja eh zu spät...
David_M ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2010, 17:20
  #6
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.766
Standard

Das tut mir sehr leid.

Micky hat nun keine Schmerzen mehr, komm gut an bei den anderen Sternenkatzen kleiner Micky.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futtermittelunverträglichkeit? ....oder doch was anderes? Blackrose1987 Verdauung 25 15.05.2014 19:28
Flohallergie oder doch was anderes...? Moustache- Parasiten 4 12.12.2013 23:50
Spot on´s oder doch was anderes? Isel-Disel Parasiten 12 05.08.2012 22:21
Spontanheilung ? oder doch was anderes ? der_koch Ungewöhnliche Beobachtungen 6 10.03.2011 16:09
Infektion oder doch was anderes? Dori88 Sonstige Krankheiten 5 15.03.2010 18:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:11 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.