Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2020, 23:28
  #16
Koboldine
Erfahrener Benutzer
 
Koboldine
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 866
Standard

Danke für deine Überlegungen. Manchmal hilft es irgendwie schon, das einfach gemeinsam zu beleuchten.

Wegen der Impfung muss ich mich mal schlau machen. Andererseits sind Tierarztbesuche Höllenqualen für ihn. Er ist immer noch dabei, sich von Freitag zu erholen. Ach man.

Morgen steht erst mal Lillis Blasenentzündung im Vordergrund. Ich werde die Tierärztin aber mal um ihre Einschätzung zu der ganzen Thematik bitten.
Koboldine ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.01.2020, 00:20
  #17
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.418
Standard

Hallo Koboldine.

Mein Beileid wegen Helge.
Das tut mir sehr leid für Euch, dass ihr gerade diese besch****** Krankheit abbekommen habt. Es ist auch mein Albtraum.

Ich kann minimal was beisteuern:

Kennst Du diesen Thread schon: Denksportaufgabe für Felv-Kenner

Da stehen ein paar sehr interessante Sachen drin.

Corona kann ich in Kombination mit den Werten leider nicht einschätzen. Tendentiell würde ich trotzdem sagen, das ist jetzt eher die geringere Sorge.


Zu Findus, der nach aktuellem Kenntnisstand negativ ist:
Basierend auf dem, was ich weiß kommen bei ihm drei verschiedene Szenarien in Betracht:
- er wurde bisher nicht infiziert (Wie wahrscheinlich ist das bei mehreren positiven Tieren im Haushalt?)
- er hat den besten Fall geschafft und das Virus überwunden und kann somit nicht mehr daran erkranken
- er ist infiziert, aber das Virus hat sich ins Rückenmark zurück gezogen und schlummert.

Ich denke, ich würde die Gruppe so lassen wie sie ist. Ich als Laie denke, die Chance, dass Findus' Immunsystem schon mit FeLV zu tun hatte ist sehr groß. Aber ich würde das an Deiner Stelle unbedingt zuerst mit der TÄ besprechen.

Egal was raus kommt: Ich wünsche Euch, dass das Bestmögliche raus kommt.
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 00:20
  #18
Gypsy 2
Erfahrener Benutzer
 
Gypsy 2
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 137
Unglücklich

Liebe Koboldine,
es tut mir so leid das nun lesen zu müssen.
Leider kann ich medizinisch nichts beitragen...
Ich will euch aber ganz viel Kraft in dieser schwierigen Zeit schicken.

Zur Diskussion: Auch wenn Findus den TA furchtbar findet, würde ich, unter der Prämisse, dass es ihm nicht schadet, impfen.
Gypsy 2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 03:26
  #19
Celistine
Erfahrener Benutzer
 
Celistine
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 765
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Zu Findus, der nach aktuellem Kenntnisstand negativ ist:
Basierend auf dem, was ich weiß kommen bei ihm drei verschiedene Szenarien in Betracht:
- er wurde bisher nicht infiziert (Wie wahrscheinlich ist das bei mehreren positiven Tieren im Haushalt?)
- er hat den besten Fall geschafft und das Virus überwunden und kann somit nicht mehr daran erkranken
- er ist infiziert, aber das Virus hat sich ins Rückenmark zurück gezogen und schlummert.

Ich denke, ich würde die Gruppe so lassen wie sie ist. Ich als Laie denke, die Chance, dass Findus' Immunsystem schon mit FeLV zu tun hatte ist sehr groß. Aber ich würde das an Deiner Stelle unbedingt zuerst mit der TÄ besprechen.

Egal was raus kommt: Ich wünsche Euch, dass das Bestmögliche raus kommt.
Ich möchte mich dem gerne anschließen, denn ich bin mir ziemlich sicher, daß er bereits Kontakt zu den Viren hatte.
Celistine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 05:07
  #20
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.196
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Hallo Koboldine.

Zu Findus, der nach aktuellem Kenntnisstand negativ ist:
Basierend auf dem, was ich weiß kommen bei ihm drei verschiedene Szenarien in Betracht:
- er wurde bisher nicht infiziert (Wie wahrscheinlich ist das bei mehreren positiven Tieren im Haushalt?)
- er hat den besten Fall geschafft und das Virus überwunden und kann somit nicht mehr daran erkranken
- er ist infiziert, aber das Virus hat sich ins Rückenmark zurück gezogen und schlummert.
Was für ein Alptraum Koboldine, es tut mir sehr leid.

Wie Irmi sagte, die drei Möglichkeiten bestehen, deswegen wurde ich definitiv Nachtesten in ein paar Wochen und vorher jede erdenkliche Unterstützung geben, das Immunsystem zu unterstützen. Hochwertiges Futter usw. Die Möglichkeit besteht weiterhin, dass sie den Virus überwinden, dass sollte man definitiv nicht ausschliessen.
Klohygiene wurde ich definitiv verstärkt betreiben.

Alles erdenklich Gute in so eine b... Situation.
little-cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 13:06
  #21
keeza
Erfahrener Benutzer
 
keeza
 
Registriert seit: 2009
Ort: kassel
Beiträge: 174
Standard

Ich lese das gerade im Vorbeilaufen.....
Es tut mir unendlich leid, dass ihr jetzt mit dieser Diagnose leben müßt. was ein Schock
Ich kann inhaltlich leider nicht viel beitragen...
Immustim K ist allerdings ein immunstärkendes Mittel, dass gern und wahrscheinlich erfolgreich dauerhaft von Leukosehaushalten genutzt wird

https://www.google.de/search?source=...31.e8dgvLxe9bw
keeza ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 14:39
  #22
Koboldine
Erfahrener Benutzer
 
Koboldine
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 866
Standard

Danke für eure weiteren Ideen. Ihr seid toll.

Den Thread von Taskali habe ich mir angeguckt.
Allerdings waren das dort ja etwas andere Voraussetzungen, als bei uns. Bei uns sind alle PCR-Provirus positiv getestet, bis auf Findus eben.

ImmuStim habe ich soeben bestellt.

Später werde ich nochmal in der Praxis anrufen und telefonisch um eine Einschätzung der Tierärztin bitten (sie war gestern etwas knapp angebunden und meinte, ich solle mir die Blutergebnisse angucken und dann könne ich mich nochmal melden), denn Lillis vermeintliche Blasenentzündung hat sich über Nacht in Luft aufgelöst, sodass ich heute erst mal nicht das neunte Mal in nicht mal zwei Wochen zur Tierärztin fahren werde.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich insgesamt nicht plane, Findus hier raus zu holen, sondern eher davon ausgehe und hoffe, dass er einfach so ein gutes Immunsystem hat, dass er das Virus zurückdrängen konnte. Ich halte es jedenfalls für unwahrscheinlich, dass er sich nach fast 10 Monaten intensiven Zusammenlebens mit Helge und nun drei weiteren positiven Tieren nicht infiziert hat. Das mag verantwortungslos klingen, aber wer Findus kennt, weiß auch, wie viel Stress ein Umzug für ihn wäre. Zumal er extrem an mir hängt. Es fühlt sich einfach nicht richtig an.

Und wegen Corona versuche ich mir jetzt einfach wirklich nicht so einen Kopf zu machen. Es geht ja allen gut.
Koboldine ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 15:01
  #23
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 11.093
Standard

Scheiße.....

Ihr tut mir Leid - allesamt...

Meine Gedanken dazu: sprech nochmal mit der TÄin, eventuell würde ich Findus separieren und nachtesten und dann ggfs. impfen lassen und nach bestehendem Impfschutz nach der 2. Impfung dann wieder dazu lassen. Einfach so impfen würde ich nicht und einfach so belassen wäre mir persönlich ein zu großes Risiko. Vielleicht war er bisher fit genug um dem Virus zu trotzen, aber beim nächsten Infekt ist er es dann nicht mehr, da kann die Impfung dann schon helfen.

Was Corona betrifft ist es in bezug auf das Felv schon ein Risiko, da es ne ungünstige Kombi ist, da ja gerade Immunschwache Katzen Fip-gefährdet sind. Wichtig bei Corona ist das Thema Katzenklo - das ist der Hauptübertragungsweg und führt zu Re-Infektionen die wiederum das Fip-Risiko aufgrund der Menge der vorhandenen Viren erhöhen. Deshalb würde ich da besonderes Augenmerk auf die Klos und die Klohygiene setzen. Heißt: möglichst viele Klos um das etwas zu entzerren und das Streu so oft wie möglich komplett austauschen. Dafür eignet es sich gut wenn man die Klos mit Müllbeutel auslegt, dann geht das recht fix mit dem Austausch ohne viel Arbeit. Ist halt nur Kostenintensiv und Müllproduzierend...

Alles Gute für euch...
Taskali ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 19:06
  #24
Koboldine
Erfahrener Benutzer
 
Koboldine
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 866
Standard

Tja, Kommando zurück.

Nachdem die Tierarztpraxis und ich nun 3 Tage dem Coronavirus/FIP-Ergebnis von Findus beim Labor hinterhergelaufen sind, das auf mysteriöse Weise verschollen war, stellte sich heraus, dass es irgendeinen Proben-/Systemfehler gab (wenn ich das richtig verstanden habe), wodurch es zu falschen und fehlenden Werten im Dokument kam und sie die Tests deshalb alle nochmal wiederholt haben, mit dem Blut, das sie wohl standardmäßig immer noch aufbewahren.

Dabei stellte sich nun heraus, dass Findus doch FeLV positiv ist. *seufz*

Ist das jetzt Glück im Unglück? Ich weiß es nicht. Aber ehrlich gesagt hatte es mich ja sowieso gewundert, dass Findus hier als einziger negativ sein soll.

Corona ist unter 34.

Taskali, danke für deine Tipps und Hinweise bezüglich Corona. Ich denke, an unserem Klomanagement können wir kaum mehr was optimieren, da sind wir seit unserem krassen Giardienbefall vor ein paar Jahren sehr pingelig.

Geändert von Koboldine (17.01.2020 um 19:10 Uhr)
Koboldine ist gerade online  
Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: Ertastbares Irgendwas am Hals - Hilfe?! | Nächstes Thema: Sehr in Sorge... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze - FeLV positiv, Kater - FeLV negativ. HILFE! Grabelley Infektionskrankheiten 10 18.06.2018 10:37
FeLV positiv Katze soll sofort eingeschläfert werden Indalo Infektionskrankheiten 27 28.05.2017 11:15
Jetzt hat's auch uns getroffen...FeLV positiv Akiri Infektionskrankheiten 86 01.03.2015 00:22
Kater Salomon (FeLV positiv) aus Unterfranken Lilienbecker Glückspilze 8 04.07.2012 16:57
Zylexis bei akuter Infektion geben? bea1982 Infektionskrankheiten 2 06.09.2011 21:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:25 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.