Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2019, 10:56
  #1
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 891
Standard Fip oder doch nicht?

Hallo zusammen!

Einige werden es schon gelesen haben, dass es unserem Stitch nicht so gut geht. Wir holten ihn, zusammen mit zwei weiteren Fellnasen, vor etwa einem Monat aus einem TH. Zur Vorgeschichte gibt es nicht viel zu sagen, er wurde aufgegriffen und abegeben. Er ist ca. 2 Jahre alt, sehr sozial und hat keinerlei Bösartigkeit an sich.

Vor etwa drei Tagen mussten wir mit ihm in die Tierklinik, weil er einen strammen Bauch hatte. Für uns hatte er entweder Flüssigkeit im Bauch oder Verstopfungen.
Ihm wurde Blut abgenommen mit dem Ergebnis, alle Werte im grünen Bereich, nur beim Herz stimmt was nicht.
Also, Herzultraschall gemacht. Ergebnis: Ein leichter Herzfehler, der jedoch laut Arzt, nicht für die Flüssigkeitsansammlung verantwortlich ist. Seine Gedanken gehen da eher zu FiP. Aber das müsse man eben erst einmal herausfinden.
Natürlich verschlug es uns gleich die Sprache. Nachdem sichergestellt wurde, dass sein Herz stark genug für eine leichte Sedierung ist, wurde ein Ultraschall am Bauch durchgeführt, sowie die Flüssigkeit agesaugt.
Das Ergebnis hier: ca. 900 ml klare Flüssigkeit und ein angeschwollener Lymphknoten.
Die Ärztin sagte, sie hat da geich mal 2 Proben entnommen und lässt das einschicken. Ergbnis wird wohl erst nach Neujahr kommen. Sie kann auch nicht sagen, was es ist. Natürlich könnte es FiP sein, genauso aber auch Krebs oder auch gar nichts.
Er ist sonst körperlich fit, etwas propper...eben ein Kater mit 6kg. Er hat auch kein Fieber oder sonstwas.

Jetzt bekommt er zwei mal am Tag eine halbe Pille zum entwässern. Er trinkt gut, frisst...naja...geht so, aber er frisst. Hier fressen derzeit alle recht dürftig. Und wir messen seinen Bauch jeden Tag zwei mal. Er hat seit den Entwässerung einen Umfang von 46cm. Mal einen halben cm mehr oder weniger.

Ich weiß nicht warum ich euch das alles schreibe, vielleicht suche ich Zuspruch oder Trost oder jemanden mit einer ähnlichen Geschichte wo es am Ende nichts war oder oder oder.

Was denkt ihr?

Grüße

Geändert von SanRom (30.12.2019 um 10:58 Uhr)
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.12.2019, 11:31
  #2
Gigaset85
Forenprofi
 
Gigaset85
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2.214
Standard

Lass dich bloß nicht verrückt machen,das ist gar nicht so leicht zu diagnostizieren. Ich hatte diesen Ansatz kürzlich bei einem meiner Kater auch und am Ende wars "nur" ne Bronchitis....vorallem immer eine 2. Meinung einholen. Warte die Ergebnisse mal ab,gute Besserung.
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2019, 11:58
  #3
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.418
Standard

Hallo SanRom.

FIP bekommen vor allem junge Tiere. FIP, noch dazu die feuchte Form ist bei einem zwei Jahre alten Tier selten. Rein rechnerisch gesehen stehen Eure Chancen sehr gut, dass es etwas anderes, therapierbares ist.
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2019, 12:04
  #4
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 891
Standard

Danke für eure Worte. Diese Ungewissheit macht uns halt fertig, dass wir nicht wissen, was man schonmal tun kann, was man vorbereiten kann.
Die Ärztin sagte auch, dass es noch zuviele ungewisse Variablen gibt um was sagen zu können...daher eben alles und nichts.
Was wir gut finden, dass die Ärzte in der Klinik, genauso wie unsere Haustierärztin nicht groß drumherum reden. Sie sagen was sie denken, auch wenn es nicht schön ist. Wichtig ist, was man daraus macht und was es dagegen gibt.
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2019, 17:02
  #5
Okami
Erfahrener Benutzer
 
Okami
 
Registriert seit: 2014
Alter: 25
Beiträge: 916
Standard

Huhu, ich würde vor allem raten nochmal einen Termin bei einem zertifizierten (!)Kardiologen zu machen und das Herz genau anschauen zu lassen. Ein einfacher Ultraschall zeigt manchmal nicht das ganze Ausmaß einer Herzerkrankung, oft bleiben die da sogar unentdeckt. Also falls da nicht ein guter Kardiologe das volle Programm mit Farbdoppler gemacht hat wäre das auf jeden Fall noch mal ein wichtiger Ansatzpunkt. Klare Flüssigkeit ist jetzt auch nicht typisch für FIP. Wenn du die Blutergebnisse hast würde ich dir raten dich auf Facebook in der FIPfree Gruppe zu melden (wenn nicht Ergebnisse vom TA anfordern). Da sind echt versierte Leute unterwegs die das lesen können und eventuell noch einen Hinweis in andere Richtungen haben. Eben weils gar nicht so unglaublich selten was anderes als FIP ist.
Okami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 12:43
  #6
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 891
Standard

Ahoi!

Stitch gefällt uns seit gestern immer weniger. Heute haben wir beschlossen die Klinik anzurufen, weil es für uns wirkt, als hätte er Schmerzen und wir würden ihm gerne Metcam verabreichen.
Gegen 10:30 Uhr bekam er von uns für 5kg eine Dosierung. Eben kamen wir vom Einkauf zurück und er kam zu uns runter. Sehr viel agiler und verspielter. Schöne große Augen...jetzt liegt in der Mitte vom Wohnzimmer.
Das kann jetzt vieles bedeuten. Woher kommen die Schmerzen, welche Ursachen gibt es dafür.
Es ist alles etwas komisch. Seine Erkrankung, was immer es ist bzw. erste Anzeichen dafür, gingen einher als Mia rollig wurde. Vielleicht liegts am Stress? Hat er jetzt vielleicht eine Entzündung und deswegen einen geschwollenen Lymphknoten oder ist es Krebs oder oder oder.
Bei Pina war auch die erste Diagnose: Es wird ein Tumor in der Mundhöhle sein. Stellte sich raus als Entzündung auf Grund schlechter Zähne.

Die Ungewissheit und die unendlichen Möglichkeiten machen uns fertig.
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 12:57
  #7
Gigaset85
Forenprofi
 
Gigaset85
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2.214
Standard

>>Seine Erkrankung, was immer es ist bzw. erste Anzeichen dafür, gingen einher als Mia rollig wurde.<<

Wieso rollig????
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 13:08
  #8
SanRom
Erfahrener Benutzer
 
SanRom
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wustermark
Alter: 43
Beiträge: 891
Standard

Mia haben wir gemeinsam mit Stitch und Pheli aus dem Tierheim geholt, vor etwa einem Monat. Mia ist ca. 9 Jahre alt und im TH war sie seit Anfang April. Rolligkeitsympthome wurde nicht festgestellt und ob sie kastriert ist, konnte man nicht sagen. Jetzt wissen wir, sie ist nicht kastriert und der Termin steht für den 06.01.
SanRom ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nass- oder/und Trockenfutter ... oder doch nicht?! KamiKatze Ernährung Sonstiges 20 13.11.2013 08:20
Freigang oder nicht- oder doch eingeschränkt? Weser-Ems-Findus Die Anfänger 7 01.08.2011 09:00
Fip oder doch nicht? Klemptni FIP 11 09.06.2011 23:35
Entwurmen? Oder doch nicht? Oder..... *kräh* Parasiten 18 15.10.2010 13:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:53 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.